ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Oftmaliges Problem Zuheizer defekt und saugt Batterie leer

Oftmaliges Problem Zuheizer defekt und saugt Batterie leer

Mercedes
Themenstarteram 27. November 2017 um 10:40

Hallo Forum!

Mein Nachbar hatte mit seinem MOPF C270cdi nun folgendes Problem, welches glaube ich recht bekannt ist: Der Zuheizer hat w.o. gegeben, aber nicht in der Form, dass er einfach kaputt gegangen ist, sondern zusätzlich in der Form, dass er seither die Batterie leersaugt, wenn der Motor nicht läuft...

Mein Nachbar hat daraufhin für viel Geld einen neuen bei MB einbauen lassen. Die Variante mit dem Abklemmen und Isolieren des alten ZH hat ihm nicht gefallen.

Nun zu meiner Frage: Ich fahre einen C200cdi, ebenfalls MOPF: Bei mir funktioniert noch alles. Aber ich würde gerne meinen ZH in der Werkstatt komplett softwaretechnisch deaktivieren lassen (geht bei meinem über das Tacho-Menü nicht mehr), damit es zu diesem Problem garnicht mehr kommen kann => Liege ich in der Annahme richtig, dass mich ein vorzeitiges Deaktivieren (nur über Software) des ZH vor diesem Problem (defekt + Leersaugen der Batterie) schützen kann, oder kann der ZH selbst in deaktiviertem Zustand solche Probleme verursachen?

Ich danke euch!

Klefft

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. November 2017 um 17:05

Zitat:

@Maik270CDI schrieb am 27. November 2017 um 11:35:43 Uhr:

Eine andere Möglichkeit gibt es nicht um den Zuheizer 100% stillzulegen.

Aber wie kann ein Gerät ein Problem verursachen das garnicht eingeschaltet ist und dadurch auch nicht mehr läuft ?

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Mein C200CDI/2005 (0710/916) fährt aufgrund der schlechten Erfahrungen mit dauernd deaktiviertem Zuheizer. Die Gefahr des Entstehens einer Störung in der Elektronik des ZHs ist aber immer vorhanden.

Ein endgültiges und sicheres Stillegen des Zuheizers ist meines Erachtens nur möglich durch Trennen des +Poles - d.h. der Stromzufuhr zum Zuheizer. Zutritt zur Trennstelle sehr sehr schwierig (Werkstattsache).

Viel Erfolg! regnif

Themenstarteram 27. November 2017 um 11:12

Zitat:

@regnif schrieb am 27. November 2017 um 11:04:13 Uhr:

Mein C200CDI/2005 (0710/916) fährt aufgrund der schlechten Erfahrungen mit dauernd deaktiviertem Zuheizer. Die Gefahr des Entstehens einer Störung in der Elektronik des ZHs ist aber immer vorhanden.

Ein endgültiges und sicheres Stillegen des Zuheizers ist meines Erachtens nur möglich durch Trennen des +Poles - d.h. der Stromzufuhr zum Zuheizer. Zutritt zur Trennstelle sehr sehr schwierig (Werkstattsache).

Viel Erfolg! regnif

Danke für deine flotte Antwort.

Tja mag sein. Mir erschien es einfach logisch, dass ein Teil, welches nicht aktiviert ist, auch nicht kaputt geht :-)

Geht bei deinem der ZH noch irgendwie "selbst" auszuschalten ?

Das dicke Pluskabel (hinter dem Anlasser) am Zuheizer abschrauben und sehr gut Isolieren.

Eine andere Möglichkeit gibt es nicht um den Zuheizer 100% stillzulegen.

Themenstarteram 28. November 2017 um 17:05

Zitat:

@Maik270CDI schrieb am 27. November 2017 um 11:35:43 Uhr:

Eine andere Möglichkeit gibt es nicht um den Zuheizer 100% stillzulegen.

Aber wie kann ein Gerät ein Problem verursachen das garnicht eingeschaltet ist und dadurch auch nicht mehr läuft ?

Ganz einfach (war mein Fall): Ein - mit dem KI - daktivierter

Zuheizer kriegt zwar keine Steuerspannung, ist aber immer noch voll "unter Strom" durch die Stromzuleitung. Erst durch Unterbrechnung der Stromzuführung ist der empfindliche Steuerteil bzw. die Zuheizerelektronik spannungslos. Es reicht, wenn trotz deaktivierter Zuheizung ein Teil des unter Spannung stehemden Elektonikteiles defekt geht bzw. ist - , entsteht ein Kurzschluss oder andere schadhafte Störung welche eventuell nur eine der vorhandenen Heizwiderstände dauernd eingeschaltet läßt. Dieser Verbrauch besteht dauernd, auch bei gezogenem Zündschlüssel und saugt den Autoakku (Batterie) leer.

Grüße regnif

Zitat:

@regnif schrieb am 29. November 2017 um 08:47:14 Uhr:

Ganz einfach (war mein Fall): Ein - mit dem KI - daktivierter

Zuheizer kriegt zwar keine Steuerspannung, ist aber immer noch voll "unter Strom" durch die Stromzuleitung. Erst durch Unterbrechnung der Stromzuführung ist der empfindliche Steuerteil bzw. die Zuheizerelektronik spannungslos. Es reicht, wenn trotz deaktivierter Zuheizung ein Teil des unter Spannung stehemden Elektonikteiles defekt geht bzw. ist - , entsteht ein Kurzschluss oder andere schadhafte Störung welche eventuell nur eine der vorhandenen Heizwiderstände dauernd eingeschaltet läßt. Dieser Verbrauch besteht dauernd, auch bei gezogenem Zündschlüssel und saugt den Autoakku (Batterie) leer.

Grüße regnif

----------------------------------

Ganz genau so ist es.

Themenstarteram 30. November 2017 um 16:28

Zitat:

@regnif schrieb am 29. November 2017 um 08:47:14 Uhr:

Ganz einfach (war mein Fall): Ein - mit dem KI - daktivierter

Zuheizer kriegt zwar keine Steuerspannung, ist aber immer noch voll "unter Strom" durch die Stromzuleitung. Erst durch Unterbrechnung der Stromzuführung ist der empfindliche Steuerteil bzw. die Zuheizerelektronik spannungslos. Es reicht, wenn trotz deaktivierter Zuheizung ein Teil des unter Spannung stehemden Elektonikteiles defekt geht bzw. ist - , entsteht ein Kurzschluss oder andere schadhafte Störung welche eventuell nur eine der vorhandenen Heizwiderstände dauernd eingeschaltet läßt. Dieser Verbrauch besteht dauernd, auch bei gezogenem Zündschlüssel und saugt den Autoakku (Batterie) leer.

Grüße regnif

Wie kann man eun Auto bloß so bescheuert bauen...

Danke für die tolle Erklärung!

PS: Ich vermute allerdings dennoch, dass das empfindliche Bauteil wohl länger hält, wenn der ZH nicht betrieben wird.

....Wie kann man ein Auto bloß so bescheuert bauen .... Hierzu volle Zustimmung !!!!!!

....PS: Ich vermute allerdings dennoch, dass das empfindliche Teil...... Nochmals volle Zustimmung !!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Oftmaliges Problem Zuheizer defekt und saugt Batterie leer