ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Kriechstrom, bzw. Batterie leer nach über 30 Std.

Kriechstrom, bzw. Batterie leer nach über 30 Std.

Mercedes C-Klasse S203
Themenstarteram 12. April 2014 um 9:19

Hallo, erst ein paar Daten: C220 cdi, BJ 12/2002, 215000km, 6 Gang Schalter

Vor 2 Wochen wurden zunächst die Ansaugbrücke und 2 Tage später der Anlasser getauscht. Beim Tausch der Ansaugbrücke mussten Kabel, die zwischen den Ansaugkanälen verlaufen durchtrennt werden und wieder zusammengelötet werden. Nach dem Tausch der Ansaugbrücke war die Batterie fast leer und nach einem Tag Standzeit war die Batterie komplett leer. Danach wurde der Anlasser getauscht. Das Auto konnte nach entsprechender Ladezeit regulär gestartet werden.

Anlasser und Ansaugbrücke funktionieren. Leider Gottes gibt es seitdem einen Kriechstrom. Nach ca. 30 Stunden ist die Batterie entladen. D.h. bei Zündung ist nur ein „Klick“ zu hören, sonst nichts. Wenn länger als 30 Std ist die Batterie ganz leer, dann funzt garnichts, nicht die ZV und auch nicht die Tachoanzeige (Zeit muss dann neu gestellt werden).

Die gelöteten Kabel wurden an den Lötstellen isoliert.

Woran kann es liegen? Was kann man selber probieren um den Fehler einzugrenzen?

Bin um Hilfe sehr dankbar.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ruhestrom messen und Stromkreise auftrennen.

= Sicherungen ziehen.

Wenn man ein gutes Multimeter hat kann man direkt an den Sicherungen ( sind oben offen )

im Ruhezstand den Spannungsabfall im Millivoltbereich messen.

Dieses Vorgehen ist sehr effektiv.

Themenstarteram 12. April 2014 um 12:36

hi

danke für deine schnelle antwort.

Strom messen konnte ich bisher noch nicht.

kann es vielleicht auch daran liegen, dass von diesem Kabelstrang (3 Kabel) die Kabel falsch zusammengelötet wurden? Wo kommt dieser Kabelstrang her und wo führt er hin? Müsste eine Fehlermeldung aufpoppen wenn sie falsch zusammengelötet währen?

Das wäre krass wenn Kabel vertauscht sind unbedingt prüfen bevor die Karre abfackelt.

Da muß keine Fehlermeldung kommen > brennt einfach sooo ab. :D

Ich hab schon 10 Ansaugrohre aus-eingebaut und noch nie ein Kabel gelötet! Kann man da mal ein Bild sehen?

Themenstarteram 16. April 2014 um 4:45

Abgebrannt ist die Karre bisher nicht :-/

Fotos kommen noch, muss erst mal wieder unters Auto kommen.

Von meinem Vorbesitzer ist mal ein zusätzliches Kabel mit extra Knopf neben dem Abblendlichtschalter eingebaut worden. Mit dem Knopf kann man separat zum Zündschloss den Anlasser betätigen. Das Kabel führt vom Knopf durch den Sicherungskasten vorne links unter der Motorhaube durch den Motorraum zum Anlasser. Warum das Kabel verlegt wurde weiß ich nicht. Man kann den Anlasser zwar mit dem Knopf laufen lassen, jedoch startet der Motor nicht, da die Wegfahrsperre es verhindert.

Könnte das die Ursache für den Kriechstrom sein? Weitere Infos habe ich nicht.

Wie gesagt, vor dem Ansaugkrümmer-Tausch hatte ich nie Probleme mit der Elektrizität.

Schmeiß den sinn - und nutzlosen Kram raus.

Wird aber nicht die Ursache sein.

Themenstarteram 16. April 2014 um 14:05

Zitat:

Original geschrieben von db-fuchs

Ich hab schon 10 Ansaugrohre aus-eingebaut und noch nie ein Kabel gelötet! Kann man da mal ein Bild sehen?

Du hast also noch keine Kabel durchtrennen müssen? Gibt es überhaupt Kabel die bei dir in Betracht gekommen wären?

Themenstarteram 16. April 2014 um 14:50

Zitat:

geschriebendbfuchs

Ich hab schon 10 Ansaugrohre aus-eingebaut und noch nie ein Kabel gelötet! Kann man da mal ein Bild sehen?

Meinst du Ansaugrohr oder sprichst du von der Ansaugbrücke?

Das blöde ist ja, dass der Kriechstrom erst nach der Reparatur aufkam, vorher war alles i.o.

Es müssen ja viele Kabelstecker und Bauteile entfernt werden um die Ansaugbrücke zu demontieren. Dieselwärmer, AGR, Dieselfilter, Teile der Einspritzanlage, diverse Halterungen/Schläuche und das Thermostat musste auch noch ab. Da es zu eng war die Ansaugbrücke herauszunehmen musste ein Kabelstrang bestehend aus 3 Kabeln durchtrennt werden. Danach haben wir alles wieder zusammengesetzt (Teile, Stecker, Schläuche)

Danach hatte die Batterie nicht mehr genug Saft!

Wir mussten den Wagen anschleppen. Auto lief ohne Fehlermeldungen.

Nach laden der Batterie startete der Motor abermals nicht. Der Anlasser war vermutlich kaputt. Dann stand der Wagen zunächst zwei Tage, beim nächsten Versuch war die Batterie komplett platt.

Dann wurde der Anlasser getauscht.

Alles funzt, nur der Kriechstrom macht mir einen Strich durch die Rechnung.

Ich vermute stark dass es an den 3 Kabeln liegt, aber leider weiß ich nicht welche Funktion die haben. Gelesen habe ich auch dass der zuheitzer oft ein üblich verdächtiger ist.

Gibt's hierzu noch Wissen? Strom messen kann ich leider erst wieder Mitte Mai

Danke + Greeez

Haste denn die Kabelfarben am Start?

Themenstarteram 17. April 2014 um 4:09

Alle drei Kabel sind schwarz

Dann dürfte es eine Bastelbude sein.

Da kann Dir hier keiner helfen.

Wenn man so etwas begegnet muß man beim trennen kennzeichnen.

Trenn alle auf und teste.

Was fürn Mülleimer!Mach ein Bild!

Themenstarteram 18. April 2014 um 3:30

Hallo,

hier ein paar Fotos mit Beschriftung, ich hoffe man kanns erkennen.

die ersten beiden Foto zeigen den Strang von oben, Bild 3+4 zeigen die Kaben mit silberfarbenen Isolierband unter dem Ansaugkrümmer. Unter dem Ansaugkrümmer bündeln die drei einzelnen Kabel zu einem Strang, der dann wiederrum mit anderen Stängen bündelt und dann zweichen Ansaugstutzen 3 und 4 durchläuft und unter der Enspritzanlage (Bild 1+2) sich wieder verteilt.

220CDI hast Du.

Klemm mal den elektrischen Zuheizer ab dann funzt mit Sicherheit wieder alles. Ist nicht der erste der permanent Strom zieht.

Bei der Behauptung Bastelbude schliesse ich mich an, ausserdem muss bei keinem Auto dieser Welt ein Kabel abgeschnitten werden um irgendwelche Bauteile auszubauen, nur wenn man zu faul ist diverse Steckverbindungen zu lösen.

Bin seit 1979 im Showgeschäft und noch nie wurde irgendwo was abgeschnitten um ein Original zu ersetzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Kriechstrom, bzw. Batterie leer nach über 30 Std.