• Online: 2.044

Mercedes C-Klasse W203 220 CDI Test

09.10.2020 10:54    |   Bericht erstellt von metrostinger

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse W203 220 CDI
Leistung 143 PS / 105 Kw
Hubraum 2148
HSN 0710
TSN 472
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 126000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2001
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von metrostinger 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse W203 anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse W203 (2000 - 2007) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Auto hat uns von 2017 bis Oktober 2020 als Familien-Zweitwagen gut und zuverlässig gedient.

 

Leider nahmen die Rostprobleme an den Radläufen immer mehr zu.

Da ich nicht schweißen kann und eine Reparatur beim Karosseriebauer zu teuer geworden wäre, haben wir uns entschlossen, das Auto durch einen anderen Stern zu ersetzen.

 

Einmal Mercedes, immer Mercedes!

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Auf den vorderen Sitzplätzen gibt es genügend Platz auch für großgewachsene Leute. Auf der Rückbank geht es etwas enger zu, aber auch hier können 2 Erwachsene durchaus bequem sitzen.

 

Das Kofferraumvolumen ist naturgemäß etwas begrenzt, für den Wocheneinkauf aber völlig ausreichend.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gediegenes Fahrzeug. Innenraum größer als erwartet. Tolle Sitze
  • - Kofferraum dürfte größer sein, aber ist OK

Antrieb

4.5 von 5

Motorseitig gib es nichts zu mäkeln, der Diesel stellt früh sein hohes Drehmoment zur Verfügung, dreht aber auch gerne und leicht in höhere Regionen. Gute Geräuschdämmung.

 

Das Getriebe hakelt etwas und wehrt sich gegen schnelle Gangwechsel. Dieses Auto erzieht zu bewussten Schaltvorgängen ;-)

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Top Fahrleistungen bei moderatem Verbrauch
  • - Getriebe hakelt etwas, nichts für Schnellschalter...

Fahrdynamik

4.5 von 5

Sehr komfortables Fahrzeug mit genügend sportlichen Reserven. Der Grundcharakter ist eher im souveränen Gleiten zu finden. Aber wenn es eilig sein soll, dann macht das Auto gut mit

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr komfortabel und spursicher

Komfort

4.5 von 5

Der Fahrkomfort ist Mercedestypisch über jeden Zweifel erhaben.

Der Bedienkomfort ist grundsätzlich sehr gut, hängt aber natürlich mit der Ausstattungslinie zusammen.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Komfort und Bedienung sind Spitze
  • - Klimatisierung an heißen Tagen etwas schwach

Emotion

4.5 von 5

Gerade diese Baureihe wird ziemlich unterschätzt und als Rostlaube bezeichnet, aber schaut mal, wieviele A4 (B6) oder E46 noch herumfahren und wie die meistens aussehen...

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Das 4-Augen-Gesicht mag man - oder eben nicht
  • - Ist zu unrecht als Rostlaube verschrieen - andere Automarken werden gar nicht so alt!

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 300-400 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,5-7,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 86987
Haftpflicht 300-400 Euro ()

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Es ist ein Mercedes!

Entweder man mag das, oder man wird wohl nicht damit warm.

 

Im hohen Alter innen viel besser als vergleichbare Audis oder BMW - die sind alle schon mächtig vergammelt (Softlacke, Weichmacher, etc...)

 

Rost vA an Radläufen. Für ein fast 20jähriges Auto absolut im Rahmen.

Fahrwerk und tragende Teile sind Top. Ein echtes Langzeitauto.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Modelle nach der Modellpflege sind besser gegen Rost geschützt.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0