ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Automatik

Automatik

BMW 3er
Themenstarteram 28. September 2013 um 20:27

Meine Automatik verhält sich manchmal komisch:

- Wenn ich mit kaltem Motor sanft los fahre, dreht er die Gänge spürbar weiter aus als mit warmem Motor (Komfort- oder EcoPro-Modus). Ich würde teilweise früher schalten - beim sanften Beschleunigen in der Ebene mit Sauger-Golf schalte ich auch bei ca. 2000U/min hoch.

- Die Schaltzeiten sind gefühlt recht hoch - der Motor "jault" irgend wie.

- Wenn ich im Ort so auf N rolle, dann ruckt es um 50km/h etwas, so als ob die Automatik runtergeschalten hätte. Kann ich mir zwar nicht erklären, da die Drehzahl konstant bei ~800U/min bleibt, ist aber durchaus spürbar.

Beste Antwort im Thema

Hi,

das Automatikgetriebe hat ein spezielles Aufwärmprogramm und schaltet deswegen im kalten Zustand anders als im warmen.

Ist also völlig bedenkenlos.

Dass du in N durch die Gegend rollst .... ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Die Fahrzeuge ohne Segelfunktion sind konsequent auf Schubabschaltung ausgelegt, d.h. im. Idealfall wird nur im Schubbetrieb die Batterie geladen.

Lässt du den Schubbetrieb konsequent durch Rollen in N wegfallen, würde die Batterie also nur im Fahrmodus geladen. Und dadurch soll sich wohl ein Mehrverbrauch ergeben. Ob sich das dann mit dem zuvor eingesparten aufhebt, ist die Frage.

Zudem kommt noch, dass der Motor im Schubbetrieb nichts verbraucht, in der Segelfunktion sehr wohl, zumindest halt den Verbrauch im Leerlauf.

Ich weiß nicht .... zuerst wird alles auf Schubabschaltung ausgelegt ..... und jetzt soll das alles Humbug gewesen sein?

Ich fahre ganz normal, wie immer.

Gruß

Jürgen

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi campr,

soweit ich weiss darf man mit Automatik bei F30/31 nicht rollen auch nicht bergab, oder stimmt es nicht ??

Ich mache es nicht.:)

Zitat:

Original geschrieben von Samoudi

Hi campr,

soweit ich weiss darf man mit Automatik bei F30/31 nicht rollen auch nicht bergab, oder stimmt es nicht ??

Ich mache es nicht.:)

Doch, das kannst du machen. Die ZF-8-Achtgangautomatik erhält keinen Schaden und eignet sich für das sogenannte "Segeln". Es gibt jedoch Automatikgetriebe anderer Hersteller, die bei der Stellung "N" nicht geschmiert wird. Das ist dann nicht so gut.

Zitat:

Original geschrieben von F30328i

Doch, das kannst du machen. Die ZF-8-Achtgangautomatik erhält keinen Schaden und eignet sich für das sogenannte "Segeln". Es gibt jedoch Automatikgetriebe anderer Hersteller, die bei der Stellung "N" nicht geschmiert wird. Das ist dann nicht so gut.

Sicher? Ich hab das vor 3-4 Wochen recherchiert, weil ich wissen wollte, ob ich mit meinem 07/2013 F31 mit gerade noch nicht LCI 2013 auch "Segeln" kann und hab eine Reihe von Infos gefunden, die das Schalten in N nicht empfehlen, weil dann die (ich glaub es war) Schubabschaltung nicht aktiv ist.

am 28. September 2013 um 23:49

Zitat:

Original geschrieben von submar1ner

Ich hab das vor 3-4 Wochen recherchiert, weil ich wissen wollte, ob ich mit meinem 07/2013 F31 mit gerade noch nicht LCI 2013 auch "Segeln" kann und hab eine Reihe von Infos gefunden, die das Schalten in N nicht empfehlen, weil dann die (ich glaub es war) Schubabschaltung nicht aktiv ist.

Das heißt ja nur dass du Benzin verbrauchst (Standgas halt), schädlich ist das nicht.

Das er im kalten Zustand höher dreht ist normal, da der Motor erstmal auf Temperatur gebracht werden muß - ebenso das Getriebe. Du kannst aber, wenn du das nicht willst in den manuellen Modus gehen und die Gangwahl selbst vornehmen, wie beim Schalter.

Es kann sein,, daß er auch auf N im Hintergrund einen Gang sozusagen vorlegt oder runterschautet, falls die Drehzahl unter ein bestimmes Niveau fällt (Schaltpunkt). Das du das merken kannst, spricht für deine Sensibilität. Ich glaube nicht, daß da was nicht i.O. Ist.

Gruß Mario

Zitat:

Original geschrieben von submar1ner

Zitat:

Original geschrieben von F30328i

Doch, das kannst du machen. Die ZF-8-Achtgangautomatik erhält keinen Schaden und eignet sich für das sogenannte "Segeln". Es gibt jedoch Automatikgetriebe anderer Hersteller, die bei der Stellung "N" nicht geschmiert wird. Das ist dann nicht so gut.

Sicher? Ich hab das vor 3-4 Wochen recherchiert, weil ich wissen wollte, ob ich mit meinem 07/2013 F31 mit gerade noch nicht LCI 2013 auch "Segeln" kann und hab eine Reihe von Infos gefunden, die das Schalten in N nicht empfehlen, weil dann die (ich glaub es war) Schubabschaltung nicht aktiv ist.

Ja, ich bin mir sicher. Ich habe dafür von BMW eine Freigabe erhalten und den Hinweis, dass man das machen kann, so erheblich Sprit sparen kann und das Getriebe sowie andere Teile dabei keine Schäden nehmen.

Zitat:

Original geschrieben von Mario540i

Das er im kalten Zustand höher dreht ist normal, da der Motor erstmal auf Temperatur gebracht werden muß - ebenso das Getriebe. Du kannst aber, wenn du das nicht willst in den manuellen Modus gehen und die Gangwahl selbst vornehmen, wie beim Schalter.

Es kann sein,, daß er auch auf N im Hintergrund einen Gang sozusagen vorlegt oder runterschautet, falls die Drehzahl unter ein bestimmes Niveau fällt (Schaltpunkt). Das du das merken kannst, spricht für deine Sensibilität. Ich glaube nicht, daß da was nicht i.O. Ist.

Gruß Mario

Es geht nicht nur beim Benziner darum, den Kat (beim Diesel vor dem DPF) möglichst schnell auf Temperatur zu bringen, um die Schadstoffreduktion einzuleiten.

Hi,

das Automatikgetriebe hat ein spezielles Aufwärmprogramm und schaltet deswegen im kalten Zustand anders als im warmen.

Ist also völlig bedenkenlos.

Dass du in N durch die Gegend rollst .... ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Die Fahrzeuge ohne Segelfunktion sind konsequent auf Schubabschaltung ausgelegt, d.h. im. Idealfall wird nur im Schubbetrieb die Batterie geladen.

Lässt du den Schubbetrieb konsequent durch Rollen in N wegfallen, würde die Batterie also nur im Fahrmodus geladen. Und dadurch soll sich wohl ein Mehrverbrauch ergeben. Ob sich das dann mit dem zuvor eingesparten aufhebt, ist die Frage.

Zudem kommt noch, dass der Motor im Schubbetrieb nichts verbraucht, in der Segelfunktion sehr wohl, zumindest halt den Verbrauch im Leerlauf.

Ich weiß nicht .... zuerst wird alles auf Schubabschaltung ausgelegt ..... und jetzt soll das alles Humbug gewesen sein?

Ich fahre ganz normal, wie immer.

Gruß

Jürgen

Ich habe die Segelfunktion manuell getestet und hatte auch mal im 911er (991) gefahren. Ich bin davon nicht so begeistert. Wenn ich Gas wegnehme, dann meist wegen, in überschaubaren Entfernungen, sichtbaren Hindernissen. Das Segeln mag dann was bringen, wenn man leichte bergab Hügel fährt. Ehrlich gesagt, ist mir die Schubabschaltung lieber, denn das Segeln heisst für mich am Ende der Rollphase mehr bremsen.

Wahrscheinlich bringt es was im EU-Verbrauch 0,05l/100km und 2 g/km CO2 Verringerung.

Zitat:

Original geschrieben von UA2

Ehrlich gesagt, ist mir die Schubabschaltung lieber, denn das Segeln heisst für mich am Ende der Rollphase mehr bremsen.

Du kannst natürlich am Anfang der Rollphase die Bremse einmal kurz antippen, dann segelt er nicht, sondern die Motorbremse arbeitet wie früher auch (inkl. Schubabschaltung).

Zum TE: Das Aufwärmprogramm ist wie genannt dafür verantwortlich dass später geschaltet wird. Macht so ziemlich jede mir bekannte (Wandler-)Automatik. V.a. Getriebeöl auf Temperatur bringen, aber wie genannt eben auch Kat und Motoröl.

Eine Automatik hole ich mir um nicht zu schalten - wozu dann dann trotzdem manuell rumwühlen. Das Schleppmoment ist ohnehin so gering, dass es kaum etwas bringen dürfte.

Themenstarteram 29. September 2013 um 15:58

Zitat:

Original geschrieben von Jürgen325

das Automatikgetriebe hat ein spezielles Aufwärmprogramm und schaltet deswegen im kalten Zustand anders als im warmen.

Ist also völlig bedenkenlos.

Danke. Könnte BMW ja mal ins Handbuch schreiben. Für solche sensible Naturen wie mich. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Jürgen325

Dass du in N durch die Gegend rollst .... ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Die Fahrzeuge ohne Segelfunktion sind konsequent auf Schubabschaltung ausgelegt, d.h. im. Idealfall wird nur im Schubbetrieb die Batterie geladen.

Ich fahre nur dann im Leerlauf, wenn ich weiter rollen will. Schubbetrieb hab ich trotzdem noch genug.

Kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass man das Einlegen der Gänge, während man im Leerlauf rollt, durch einen leichten Ruck merken sollte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen