ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Automatik richtig bedienen beim Rangieren (D/R)

Automatik richtig bedienen beim Rangieren (D/R)

BMW 3er F30
Themenstarteram 1. Juni 2014 um 12:22

Ich würde gerne wissen, ob es Schäden an der 8-Gang-ZF-Automatik verursachen kann, wenn man beim Rangieren beim noch rollenden Fahrzeug zwischen D und R wechselt.

Muss das Auto richtig stehen, bis ich von D auf R oder umgekehrt schalte oder kann es noch leicht rollen?

Ich muss leider täglich auf engsten Raum parken und fahre daher beim Rangieren zweimal nach vorn und zweimal nach hinten.

Beste Antwort im Thema

Da du den Gang nicht mechanisch einlegst, sondern du über den Wählhebel nur einen elektronischen Impuls gibst und dem Getriebe bzw. dem Steuergerät damit mitteilst, in welchem Gang du nun fahren möchtest, glaube ich nicht, dass es schädlich ist. Das Steuergerät wird dann schon wissen wann es z.B. von D auf R schalten kann. Bei meinem 1er mit der alten 6-Gang-Automatik kann ich den Wählhebel während der Fahrt auch von D auf R stellen ohne dass der Rückwärtsgang eingelegt wird, denn das Steuergerät weiß, dass es nicht gut wäre, bei 100 km/h den Rückwärtsgang einzulegen ;)

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Da du den Gang nicht mechanisch einlegst, sondern du über den Wählhebel nur einen elektronischen Impuls gibst und dem Getriebe bzw. dem Steuergerät damit mitteilst, in welchem Gang du nun fahren möchtest, glaube ich nicht, dass es schädlich ist. Das Steuergerät wird dann schon wissen wann es z.B. von D auf R schalten kann. Bei meinem 1er mit der alten 6-Gang-Automatik kann ich den Wählhebel während der Fahrt auch von D auf R stellen ohne dass der Rückwärtsgang eingelegt wird, denn das Steuergerät weiß, dass es nicht gut wäre, bei 100 km/h den Rückwärtsgang einzulegen ;)

Es werden sowieso keine Gänge in dem Sinne wie bei einem manuellen Schaltgetriebe geschaltet.

Es gibt 3 Kupplungen und 2 Bremsen die je nachdem wie sie geöffnet oder geschlossen sind den entsprechenden Gang im Automatikgetriebe aktivieren.

Wenn du also von D in R schaltest wird lediglich Kupplung 1 (1.Gang) oder 3 (2.Gang) geöffnet und Kupplung 2 geschlossen und schon liegt der Rückwärtsgang an.

Und das funktioniert auch prima wenn man noch langsam rollt.

Der Wandler fängt dann den Drehunterschied ab.

Ähm -welche Kupplung im Wandlerautomaten? Kann es sein, dass du gerade das Doppelkupplungsgetriebe beschrieben hast?

EDIT: Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Den Aufbau und Arbeitsweise des ZF 8-Gang Automatikgetriebes wird sehr gut in diesem Youtube Video erklärt.

Themenstarteram 1. Juni 2014 um 21:44

@JangoF: Danke, jetzt habe ich es auch verstanden. Man muss also beim Rangieren nicht warten, bis das Auto steht und legt erst dann D oder R ein, sondern kann es beim Rangieren machen sobald es sich anbietet und die Automatik kann es ab.

Was für ein Wunderwerk an Technik da doch im BMW steckt.

am 1. Juni 2014 um 22:31

Eigentlich kann man erst einen neuen Gang einschalten, wenn man die Fußbremse betätigt hat. Oder??

Einfach ausprobieren... geht auch beim langsamens rollen.

Parke jeden Morgen rückwärts aus dem Hof aus und wechsle auf D beim ausrollen.

Das geht übrigens beim DSG auch so, daher stelle ich die Behauptung auf, dass es Wandlerautomaten genauso abkönnen wie Doppelkupplungsgetriebe, um das Ganze abzurunden.

Beim DSG müssen die Gänge immerhin noch echt geschaltet werden.

Das und er Blinker waren die stärksten Umstellungen von VW zu BMW... aber man gewöhnt sich an alles...

:D

am 2. Juni 2014 um 15:44

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Das und er Blinker waren die stärksten Umstellungen von VW zu BMW... aber man gewöhnt sich an alles...

:D

Was macht der Blinker bei BMW anders als bei VW. Das Geräusch ?

Zitat:

Original geschrieben von Fisherman1

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Das und er Blinker waren die stärksten Umstellungen von VW zu BMW... aber man gewöhnt sich an alles...

:D

Was macht der Blinker bei BMW anders als bei VW. Das Geräusch ?

Der Blinker funktioniert beim BMW grundlegend anders als bei VW oder auch Mercedes. Dort rastet er ein, bei BMW springt er in die Ausgangslage zurück, ohne einzurasten. Das ist sehr gewöhnungsbedürftig.

Du fragst dich ständig "hab ich den Blinker jetzt wirklich aktiviert? Blinkt er auch wirklich?", weil es aus der Schalterstellung eben nicht hervorgeht.

Zitat:

Original geschrieben von jloh24

Du fragst dich ständig "hab ich den Blinker jetzt wirklich aktiviert? Blinkt er auch wirklich?", weil es aus der Schalterstellung eben nicht hervorgeht.

Das kann man ja wohl hören und auch im Cockpit vorne sehen ob und wohin man Blinkt.

Zitat:

Original geschrieben von JangoF

Zitat:

Original geschrieben von jloh24

Du fragst dich ständig "hab ich den Blinker jetzt wirklich aktiviert? Blinkt er auch wirklich?", weil es aus der Schalterstellung eben nicht hervorgeht.

Das kann man ja wohl hören und auch im Cockpit vorne sehen ob und wohin man Blinkt.

Es ist anders. Man muss sich dran gewöhnen. Dein Einwurf ändert diese beiden Tatsachen nicht.

Im MB rastet der Hebel ein, ich weiß, dass der Blinker an ist, OHNE am Lenkrad vorbeizuschauen und OHNE nach dem "Klick" zu hören.

Beim BMW ist es anders.

Gewöhnungsbedürftig ist aber das manuelle deaktivieren des Blinkers ohne in die Gegenrichtung zu blinken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Automatik richtig bedienen beim Rangieren (D/R)