• Online: 3.486

BMW 3er G21 320d Test

28.07.2022 00:09    |   Bericht erstellt von miles no more

Testfahrzeug BMW 3er G21 320d
Leistung 190 PS / 140 Kw
Hubraum 1995
HSN 0005
TSN CWA
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 50000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2021
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von miles no more 3.5 von 5
weitere Tests zu BMW 3er G21 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er G21 (seit 2019) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Dienstwagen mit 80 % Autobahnanteil, 5% Stadt, Rest Landstraße; meistens in verkehrsarmer Zeit. Sehr, sehr zügig bewegt.

Karosserie

4.0 von 5

Die Modellreihe "Sportline" ist ganz nett anzuschauen.

Der Qualtitätseindruck bis auf die Lackierung ist gut. Lackierung: Schulnote 3-

Nach hinten mässig übersichtlich. Leider gab die Firmenleasingrate nur das kleine Navi ohne Rückfahrkamera her.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Nüchternes,zeitloses Design
  • + Ordentlich Platz im Kofferraum
  • + Unempfindliche Innenaustattung
  • - Aufpreise für andere Farben wie schwarz sehr hoch
  • - 3er typisch mässige Lackierqualität; nicht premium

Antrieb

3.5 von 5

Das ist ein sehr subjektives Kapitel. Privat haben wir noch einen 330D, da ist der 320D eben nicht die 1. Wahl.

Bei sehr schnellen Etappen lebt der Antrieb von ordentlicher Leistung nur bei hoher Drehzahl. Die stellt die perfekte 8 Gang Automatik bereit. Bei meinem seltenen Fahrprofil ist die Durchschnittsgeschwindigkeit 130 bis 150 km/h auf der AB mit dann hohem Verbrauch- über dem 330D bei gleichem Tempo.

Gemütlich auf der Landstraße ist der 320D sparsam. Die Spanne ist ungewöhnlich groß.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + kann sparsam, wenn man will
  • + Innen relativ leiser Motor, wenig rappelig
  • - könnte mehr Leistung vertragen
  • - könnte mehr Drehmoment vertragen
  • - recht durstig wenn getreten

Fahrdynamik

4.0 von 5

Ein flotter Reisewagen mit Serienfahrwerk und Serienbereifung und mit einem fetten Malus -die Lenkung.

Im Dienstwagen auch nach 1,5 Jahren:

Die übertrieben agile, gefühllose Lenkung nervt auf langen Strecken. Die Werkstatt war nicht bereit, die elektrische Servounterstützung um 50% zu reduzieren. Was für eine schwachsinnige Auslegung für ein Reisefahrzeug.

Es geht auch anders - im privaten älteren 330D mit M- Fahrwerk präzise, mit Gefühl, nicht zu leichtgängig. Stundenlang ohne Mühe, ganz entspannt.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + gute Bremsen
  • + mit der Serienbereifung kaum empfindlich gegen Spurrillen
  • - Lenkverhalten
  • - unterdämpft im Fahrwerk bei hohem Tempo
  • - ziemlich Seitenwindempfindlich

Komfort

4.0 von 5

Verglichen mit dem Standard- Passat im Fuhrpark ist schon der Serien- BMW eher "sportlich". Innen mit den Lärmgedämmten Seitenscheiben angenehm leise für diese Fahrzeugklasse.

Die manuellen Sportsitze der "Sportline" sind eigentlich OK, aber die Sitzneigung in die Waagrechte ist unzureichend. Ich fahre daher mit dünnem Kissen. Und das bei so einem teuren Wagen! Die elektrisch verstellbaren Sitze haben das Problem nicht.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + innen leise
  • + alles gut erreichbar
  • + gute Bedienbarkeit
  • + gute Sprachsteuerung
  • + Brauchbares Navi
  • + Sound ist in Version Hifi ganz OK
  • + Heckfenster separat zu öffnen
  • - Verstellmöglichkeiten beim manuellen Sportsitz

Emotion

3.0 von 5

Die Dienstwagenvorgaben erlauben nur schmucklose, unauffällige Fahrzeuge bei uns. Daher ist in dem Kapitel nicht viel zu schreiben.

Der Serien- 3 er ist kein Design- Aufreger. Aber ansehlicher wie ein Passat.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Ein Dienstwagen ohne Allüren
  • - etwas langweilig

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Guter Zugwagen

Eigentlich gutes Reisefahrzeug, leise

Durchdachte Ausstattung

Gute Bedienbarkeit

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

alle 20.000km zum Service

Preis / Leistung stimmen nicht mehr

Unzureichende Sitzverstellmöglichkeit (nur diese Ausstattungsline)

Die nervöse, gefühllose Lenkung nervt.

Wegen der letzten beiden Punkte würde ich den Wagen nicht privat kaufen.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests