ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Automatik Gang rein Motor würgt ab.

Automatik Gang rein Motor würgt ab.

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 27. Juli 2014 um 8:52

Hallo,

Wie oben beschrieben wenn wir bei unserer C Klasse 220 cdi Automatik einen Gang einlegen egal ob R oder D würgt der Motor ab und geht aus.Vor ein paar Monaten nur hin und wieder mal jetzt jeden Tag.

Nach zig Versuchen kann man dann endlich losfahren.Wenn er erstmal gelaufen ist ist beim nächsten Start alles ok,macht er nur wenn er kalt ist.Das hat zwar hohen Unterhaltungswert für Passanten ist aber ziemlich nerfig.

Der Getriebeölstans ist schon geprüft worden und optimal auch ist das Getriebeöl ist wie neu sagte mir hier eine Werkstatt die Getriebespülungen nach der Tim Eckart Methode macht.

Hat hier vielleicht irgendjemand eine Idee was da defekt sein könnte.

Gruß Christian

Beste Antwort im Thema

Also generell ist das Anheben am Diff von Mercedes nicht mehr gestattet. Aber abgesehen davon würde ich schon den Wagen wenn dann sich auf zwei Böcken hinten stellen. Könnte sonst kippeln und ärgerlich enden.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Könnte der Drehmomentwandler sein. Wenn die Wandlerüberbrückungskupplung defekt/permanent geschlossen ist, dann besteht beim Einlegen der Fahrstufe eine feste Verbindung zwischen Motor und Getriebe und Motor würgt ab.

Hallo Christian,

vorab erstmal mein Beileid zu diesem Zustand und willkommen im Abwürgclub...

Das Problem hat meiner auch. Aber nur im kalten Zustand, wenn er über Nacht bzw. länger als ca. 10 Std. steht.

1. Rep.versuch - KÜB-Ventil gewechselt - ohne Erfolg

2. Versuch - Wandler gewechselt - ohne Erfolg

3. EHS gewechselt - Teilerfolg - kein schlagartiges Abwürgen mehr, sonder ein sanftes runter Würgen. Mit etwas Gas und getretener Bremse kann man das Abwürgen verhindern.

Der Wagen hat auch bei eingelegter Fahrstufe einen gefühlt hohen Schub als ob die WÜK immer im Schlupf ist und nicht offen.

Nächster geplanter Akt ist eine Kaltadaption der Wandlerüberbrückungskupplung bei den nächsten Aussentemp. so um 0°C. Bis dahin muss es so gehen.

MB ist vermutlich am Ende weitere Rep. Freigaben (Junge Sterne Garantie) erfolgten nicht.

Grüße Stefan

Themenstarteram 27. Juli 2014 um 19:23

Hallo und Danke für die Antworten.

Aber jetzt hab ich noch mehr Fragen.

Was ist KÜB Ventil und EHS?

Keine Ahnung bitte um Aufklärung.

Gruß Christian

Hallo Christian,

KÜB-Ventil sitzt auf der EHS (Schaltplatte unterhalb des Getriebes auf welcher die Ventile sitzen, die die Gangwechsel steuern - ich hoffe die Beschreibung passt so).

Die Ventile werden vom Getriebesteuergerät angesteuert, entsprechend diverser Zustände wie Temperatur, Antriebs- und Abtriebsdrehzahl, Lastzustände, Fahrpedalstellung uvm.

Das KÜB-Ventil steuert im Gegensatz der anderen nur die Wandlerüberbrückungskupplung (die fest im Drehmomentwandler integriert).

Ich hoffe das passt so halbwegs.

Mal was anderes - wieviel km hat Dein Wagen runter?

Ist das Getriebeöl schonmal gewechselt worden - sollte so alle ca. 60000km gewechselt werden.

Es gab Probleme (bei 5G-Tronic) mit mit Undichtigkeiten am Stecker der EHS wodurch das Getriebeöl im Kabel zum Getriebesteuergerät wandert und dieses beschädigt.

Das könnte vielleicht auch zu diversen Fehlverhalten führen.

Evtl mal checken ob Stecker (unten am Getriebe) und Getriebesteuergerät (sollte im Beifahrerfußraum unter dem Teppich sein) trocken sind.

Grüße Stefan

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 7:27

Hallo nochmal,

Der Wagen hat erst 195000 km runter.

Ist lückenlos Scheckheft gepflegt bei Mercedes.

Getriebeöl ist neu gekommen bevor ich den Wagen gekauft habe vor 7 Monaten.

Die Ölleitung zum Ölkühler war undicht und im Zuge dieser Reparatur wurden die Leitung Dichtung Filter und das Getriebeöl erneuert.

Den Stecker werde ich mal Checken.

Danke.

Gruß Christian

Um die Adaption der Wandlerüberbrückungskupplung auszuschließen,würde ich die Adaptiondaten zurücksetzen.

Dann schaltet das Auto zwar nicht mehr ideal,aber aus gehen sollte er dann nicht mehr.

Das Venlil in der EHS könnte mit Spänen verstopft sein.

Hat sich jemand schon einmal die Gemischbildung des Motors angesehen?

Themenstarteram 29. Juli 2014 um 10:15

Hallo Oli 15537

wie setze ich denn die Adaptionsdaten zurück.

Und nein die Gemischbildung des Motors hat sich noch niemand angesehen.

Wo könnte ich das denn machen lassen.

Gruß Christian

Na auf jeden Fall bei MB,oder eben bei der Werkstatt deines Vertrauens

am 4. Januar 2015 um 19:37

hab das problem auch kam jetzt eine lösung?

Habe auch das Problem - Lösungen?

Da gibt es geänderte wandler für bestimmte Modelle. Mercedes hat Tipsdokumente dazu

Mal abgesehen der UVV-Vorschriften. Wie wäre es, wenn man die Hinterachse aushebt (Säulenbühne z. B.) , das ASR deaktiviert und dann bei laufenden Motor die Fahrstufe einlegt. Der Motor müsste ja dann weiterlaufen, dann auf die Bremse langsam drücken und wenn dann der Motor allmählich abstottert und letztlich ausgeht, hat das Getriebe über die Küb bereits Kraftschluss. Über die Diagnose kann man soweit ich weiß die Küb auch mal deaktivieren. Blöde Idee oder ein Versuch mal Wert? So kann man erstmal sehen, ob es was mit der Gemischanpassung zu tun hat, oder ob man mit der Bremse die Motordrehzahl direkt variieren kann.

Moin,

Idee ist nicht schlecht - wenn ich einen Reifenwechsel mache, nehme ich meinen Limo zentral hinten unter dem Differential hoch - Gummiteller. Schön größere Holzklötze hinter die Vorderräder gegen Wegrollen.

Gruß Sven...

PS : übrigens vorn gibt es eine Querstrebe unter dem Motor mit Auflage in der Mitte....

Also generell ist das Anheben am Diff von Mercedes nicht mehr gestattet. Aber abgesehen davon würde ich schon den Wagen wenn dann sich auf zwei Böcken hinten stellen. Könnte sonst kippeln und ärgerlich enden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Automatik Gang rein Motor würgt ab.