Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Autokauf bis 13.000€±2000€

Autokauf bis 13.000€±2000€

VW Passat B6/3C

Hallo zusammen,

als erstes möchte ich hinweisen dass ich mir schon einiges hier im Forum durchgelesen habe. LEider habe ich den Eindruck dass ich umso mehr verunsichert bin je mehr ich lese.

Es wird sehr viel über Probleme der diversen Autos gesprochen so dass der Eindruck entsteht dass es eigentlich keine "zuverlässigen" Fzg. mehr gibt.

Wie auch immer, ich habe mir folgendes gewünscht:

- Größe: ab Mittelklasse (z.B. A4 usw.) , muss auch kein Kombi sein

- Motor: Diesel (fahre >13tkm p.a.) ab 130PS

- Getriebe: egal, aber bevorzugt Handschaltung

- Fahrwerk: kein Superhartes Sportfahrwerk, ich will entspannt aussteigen nach einer längeren Fahrt.

- Xenonscheinwerfer

- max. 120tkm Laufleistung

- ab Bj. 2005

- Preis: ca 13t€ ± 2t€

Am liebsten wäre mir ein deutsches Fahrzeug. Traumauto wäre ein 530d aber den gibt es leider nicht zu dem Preis, ich finde aber den Passat 3C sehr schön bin mir aber unsicher was die Zuverlässigkeit angeht.

Zu mir: Ich bin 30 Jahre alt, keine Kinder aber Freundin, fahre Ski (Fahrrad würde ich 1x im Jahr transportieren wollen egal ob auf dem Dach, im Fzg, oder auf der Anhängerkupplung).

Zu Fahrstil: Ich fahre normal, selten über 180kmh aber ich möchte nicht mit 4000U/min bei 140kmh auf der AB fahren (hoffe dass ihr versteht was ich meine).

Welche Fahrzeuge sollte ich mir näher anschauen und woraf muss ich achten?

Vielen Dank für die Rückmeldungen!!!

Ach ja, ich hatte bisher den Passat 35i (Bj 89), der fährt immer noch mit 280tkm bei einem Bekannten. Danach eine C-Klasse C280 W202, leider abgemeldet da ich viele km fahre was damals nicht der Fall war. Nun habe ich eine A-Klasse A170CDI, nettes Auto aber leider nichts für lange Fahrten..

Ähnliche Themen
31 Antworten

Peugeot 407 Platinum ? ( ich bin mit meinem Coupé sehr zufrieden)

hm, kein deutsches Auto, trifft aber deine Kriterien und lässt sich mit Vollausstattung, Diesel und weit weniger als 120 TKM für deinen angepeilten Preis kaufen.

Edit: z.B. den hier : http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

oder ein Honda Civic ? (ist halt Kompaktklasse, aber mit sehr viel Platz , und pfiffigem Stauraum. guckst Du hier : http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Toyota Avensis 2,2 d-cat

Skoda Octavia 2,0 tdi

Skoda Superb 2,5 tdi

...zuverlässig, unter 100,000km zu haben, kraftvolle diesel, meist gute ausstattung ideale langläufer

zugegeben sind keine aufregenden autos aber Skoda ist VW Quali zum Polenpreis und Toyota ist eh zuverlässig, hat aber teure Ersatzteile...

Tja, die Sache mit den gebrauchten Autos.

Also ich kann aus meiner Familie nur die Erfahrung wiedergeben, dass ein Wagen mit 200.000 Kilometern absolut zuverlässig sein kann und einer mit weniger als 20.000 Kilometern nach wenigen Monaten den Geist aufgeben kann.

Wirkliche "Garantie", dass die Autos einigermaßen lange laufen hatten wir bisher nur bei Neuwagen.

Ich weiß von Leuten die sich für weniger als 10.000 als Erstwagen einen ziemlich Leistungsstarken und eigentlich teuren Audi oder Mercedes gekauft haben, der dann ewig lange fuhr und 'ne gute Freundin hat jetzt nach einem Jahr schon mit ihrem gebrauchten Corsa für 10.000 Euro die ersten größeren Probleme.

Aber solange man nicht gerade versucht Schnäppchen wie Ferrari oder Porsche für Lau zu kaufen sollte/muss man es einfach wagen oder sein lassen... Garantie, dass der Kauf sich lohnt gibts dann einfach nie.

Ich habe mir mal ein paar VW Passats ausgesucht, was haltet ihr von so was?

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich find die optisch ansprechend und es fahren jede Menge herum was doch heißen sollte dass die OK sind, oder?

z.B der letzte ist ganz gut in meinen Augen..

Leider bin ich total unerfahren und habe Angst dass mich die Verkäufer übers Ohr hauen denn ich würde wahrscheinlich nichts an Defekten finden...

Auch einen Volvo S60 habe ich mir angeschaut aber ein Bekannter meinte dass die Ersatzteile sehr teuer wären...

 

Ohje, damals habe ich mir die bisherigen Autos ohne großes Überlegen gekauft und habe auf mein Bauchgefühl gehört, aber nun ist es aus irgend einen Grund anders...

Wie komme ich da raus?

Nur weil jeder Idiot nen Passat fährt heist das noch lang nich dass die auch gut sind. Meiner Meinung nach ist VW einfach viel zu teuer für das was die Gurken bieten. Die ganzen Passats haben alle ziemlich probleme... vor allem die Kraftstoffeinspritzung beim Diesel und die Motorelektronik sowieso...

Wie währe es mit einem C5,

Mein Vater fährt einen C5 II das ist ein sehr konvertibles Reiseauto, und bietet im Kofferraum auf der Rückbank so wie auf den Vordersitzen wirklich viel Platz. Die Sitze sind sehr weich und komfortabel, bieten allerdings wenig Seitenhalt.

http://www.autoscout24.de/ListGN.aspx?...

Den C5 III wird leider nicht mehr in dein Budget passen.

Hi,

mal ne grundsätzliche Frage.

Warum Diesel? Bei 13tkm im Jahr dürfte sich das fast net lohnen. Vor allem wenn du viele Kurzstrecken fährst kann es dir bei einem modernen Diesel mit Rußfilter durchaus passieren das du probleme mit dem Freibrennen bekommst.

Bei vielen Herstellern haben die Dieselmotoren auch mehr teure macken als die Benziner.

Klar bei den Dieseln hast du mehr Auswahl an Fahrzeugen aber das waren relativ oft Firmenfahrzeuge die nicht immer gut behandelt wurden. Bei einem Benziner hast du viel größere Chancen ein wenig gefahrenes und gut gepflegtes Modell von einem Privaten Vorbesitzer zu finden.

Gruß Tobias

Hi Tobias,

mein Fahrprofil: Täglich 12km zur Arbeit, 12km zurück => ~25km pro Tag. Dazu kommen 3-4x im Monat ca 200km Autobahn. Das entspricht ~10.000km. Dazu kommen noch ein paar Ausflüge in die Alpen zum Skifahren (~2000km gesamt) sowie 2-3x Reise nach Kroatien im Jahr (~6.000km)...

Ich weis, das sind über 15.000km pro Jahr aber das variiert auch jedes Jahr etwas.

Wie auch immer, ich bin überzeugt dass ein Diesel etwas günstiger ist und vielleicht etwas mehr Fahrspaß bietet.

Ach ja, von Franzosen halte ich nicht viel (Vorurteil, ich weiss).

Zitat:

Ach ja, von Franzosen halte ich nicht viel (Vorurteil, ich weiss).

Es ist ein Vorurteil und wenn Du es weißt , warum hälst Du dann trotzdem nix von französischen Autos ? :)

Ich hab auch "nur" ca. 21 TKM im Jahr und mich trotzdem für nen Diesel entschieden. Die ziehen einfach sehr schön und man hat ein gutes Gefühl beim tanken :D ( Wenn die Steuern kommen heul ich aber regelmäßig) :P

Aus deinem Text mein ich aber erkennen zu können das Du dich doch bereits innerlich für den Passat entschieden hast. (nein ich bin nicht Sigmund Freud).

Die Entscheidung ist zwar nicht gefallen aber es kommt mir so vor dass ich für den Preis kaum ein Auto eines deutschen Herstellers bekommen kann.

Bin echt verwundert dass der Passat immer noch so teuer ist (zB Bj. 06/2005, TDI mit 140PS highline und 90tkm für knapp 14.000€ in Süddeutschland).

Von Audi oder BMW ganz zu schweigen..

Ja, die Vorurteile, ist echt schlimm und es ist auch recht schwer davon los zu kommen. Mein Vater hatte bisher immer Passat gehabt und irgendwie hat sich das so eingeprägt.

Bei Audi A4, BMW 3er, und die C-Klasse find ich dass die zu wenig Auto(Menge) für den hohen Preis bieten.. Ich muss mich mal bei den Franzosen / Japanern umschauen, alles andere bringt nichts..

Ich wollte mir auch erst einen A4, 2 Liter TDI ( B6) oder BMW 320D kaufen. Für das selbe Geld was ich jetzt bezahlt hab konnt ich schon froh sein wenn ich überhaupt mal einen gefunden hab. Jeder jedoch hatte weit weniger Ausstattung (kein Xenon, kein PDC, kein Navi und und und) als der 407. Premium ist halt auch meist Premium Preis.

und,würd ich nach meinem Vater gehn ,würd ich nur Ford fahren ;)

Für ne anständige gebrauchte C Klasse,5er BMW,A4 oder A6 musst Du 18-20 Tausend schon hinlegen (gehobene Ausstattung)

Hi,

informire dich vielleicht nochmal speziell im Passat Forum. Die 2,0TDI hatten lange Zeit Probleme mit gerissenen Zylinderköpfen.

Kostet auserhalb der Garantie schnell mal ein paar tausender für einen neuen. Außerdem mach dich schlau wegen des Zahnriemen Wechselintervalls. Kostet auch schnell mal an die tausend Euro,wäre unschön wenn das kurz nach dem kauf kommt.

2x 13km am Tag sind eindeutig zu wenig für den Rußfilter,die Autobahnkilometer könnten dir da aber den "hals" retten;)

Net das du ständig zu Wartungsfahrten aufbrechen mußt wie viele andere Kurzstecken Dieselfahrer:rolleyes:

Und wenn du lieber einen Diesel fährst ist die Diskussion eigentlich eh vorbei weil das ist schließlich auch Geschmackssache.

Wobei wenn ich sowas sehe:

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?id=138638308&pageNumber=1

würde ich persönlich schon in grübeln kommen :D

Gruß Tobias

Also du willst n richtig bequemes großes Auto mit nem kraftvollen Diesel moderne Technik und das für 13 000€ hmmmm

da kommen wohl nur C4, peugeot 407 oder n alfa in frage eventuell auch n Saab....

@ Kopierpapier

Ich glaube der C4 ist ihm etwas zu kein, du meinst wohl den C5

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Autokauf bis 13.000€±2000€