ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi A3 8V - Audi Sound System - Sehr schlecht?

Audi A3 8V - Audi Sound System - Sehr schlecht?

Audi A3 8V
Themenstarteram 8. April 2019 um 0:11

Hey Leute,

ich schreibe jetzt hier mal im Forum weil ich mir nicht mehr anders zu helfen weiß.

Ich habe seit 3 Wochen jetzt einen neuen A3 8V und habe mir das Audi Sound System reinbestellt.

Ich kannte das Audi Sound System schon von einigen früheren Audis und da klang es immer recht ausgewogen. Daher dachte ich mir dass mir das B&O den Aufpreis nicht Wert ist.

Bin die ganze Zeit einen Golf 6 gefahren und hatte mir da ein Android-Navi + einen Pionier Sub nachgerüstet und war immer echt happy mit dem Sound.

 

Nach 3 Wochen Musik hören werde ich jetzt Tag für Tag immer enttäuschter (habe normalerweise immer mein iPhone über das CarPlay connected und höre mit Spotify).

Der Bass drückt zwar ziemlich gut bis zu einer gewissen Lautstärke (habe ich im Spotify EQ auf dem iPhone auch etwas geboostet bei ca. 60 Hz), er geht recht tief und insgesamt ist der maximale Lautstärkepegel auch recht ordentlich, aber das Soundsystem klingt in den Höhen so unheimlich schrill teilweise dass mir die Ohren regelrecht schmerzen.

Ich habe auf meinen iPhone mit einer App mal die Frequenzen durchgesweept und vor allem bei ca 5 kHz und bei ca 8 kHz ist irgendwie eine totale Überhöhung da, die sich nichtmal oder nur teilweise mit dem Höhen-Equalizer im MMI korrigieren lässt.

Vor allem hört man das bei so Liedern wie z.B. Easy Lover von Phil Colins wo am Anfang richtig auf die Becken gehauen wird - das schmerzt dann einfach nur noch sobald es mal etwas lauter ist. Oder grad so bei den Stimmen Zisch- oder S- Laute kommen total überpräsent.

Da ich ziemlich viel Auto fahre und es vorher immer geliebt habe lange und laut Musik zu hören im Auto bin ich natürlich jetzt entsprechend frustriert und frage mich was ich machen kann oder woran es liegt vor allem.

Ich habe mir mal testweise die Boom-App für iOS runtergeladen wo man einen 16-Band EQ hat und habe versucht die Frequenzen zu dämpfen aber das hilft nicht so viel. Ich habe den Eindruck die Frequenzen hören sich ein bisschen so an als ob da die Distortion entweder recht hoch ist oder irgendwie der Ton moduliert wird.

Inzwischen habe ich heraus gefunden, dass der komplette Amp für das Soundsystem wohl im MMI-Steuergerät mit drinnen und das System über keinen eigenen Amp verfügt.

Jetzt stelle ich mir natürlich ein paar Fragen woher dieser schrille Klang kommt.

- Sind es schlechte Lautsprecher bei den Hochtönern?

- Wird mithilfe von DSP der Sound absichtlich so schlecht gemacht um den Aufpreis zum B&O zu rechtfertigen?

- Oder sind die Amps einfach nur schwächlich und die Distortion steigt enorm an sobald es lauter ist? Immerhin sind in den Vordertüren ja 2 Ohm Lautsprecher drinnen - das ist für einen Amp dann schon schwieriger das Signal zu regeln und der Tweeter hängt ja am gleichen Ampkanal wie der 2 Ohm Türlautsprecher (aber eben per KOndensator entkoppelt).

 

Fragen über Frage... :-(

Danke,

Markus

 

Beste Antwort im Thema

Die Anlage an sich ist Top, meist liegt das Problem beim Zuspieler, der App, der Verbindung zwischen Zuspieler und Fahrzeug oder auch des Musik Materials / Format von dem gespielt wird.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

jemand ne lösung gefunden wie man diese lästigen und kratzenden höhen bei ASS wegbekommt... bei mir ises wie maggusxy schreibt... das schlechteste system das ich je in nem auto hatte. irgendwas muss audi da doch verkackt hat. evtl mmi update? ich glaube es liegt nichtmal an den boxen sondern am mmi selbst bzw an der anbindung der quellen.

Ein paar Sachen von mir die ich so mal gelesen habe, vielleicht hilft was davon:

1. Dieses kratzen/knartzen kommt bei mir (B&O) auch, aber nur durch die Bluetooth Verbindung. Hängt wohl mit den Codecs (SBC, aptX, aptX HD, ACC) + Lizenzgebühren zusammen. Hast du denn einen AUX Eingang mit Klinke? Darüber würde ich es mal testen, eventuell auch mal mit einer anderen Quelle.

2. Bei Spotify kannst du ja die Straming und Offline Download Qualität einstellen (normal, hoch, sehr hoch). Eventuell lädst du auf "normal"?

3. Der Spotify EQ verstärkt nicht die Frequenzen die du anhebst, sondern tut die anderen Frequenzen alle absenken (soweit man glaub mit der Lautstärke bereits am Limit ist) So das du am Radio lauter machen kannst und sich für dich die "verstärkten" Frequenzen "lauter" anhören.

4. Bei meinem alten Auto/Handy habe ich gemerkt das bei der Lautstärke mit 100% das Signal nicht mehr sauber rauskommt, sondern anfängt zu klirren/knartzen. Wahrscheinlich werden hier die oberen Frequenz Peaks bereits abgeschnitten.

Was mich interessieren würde ist welche App hast du zum Frequenzen "messen" benutzt? Das Mirko am IPhone soll wohl so gut sein das die Ergebnisse einigermaßen Aussagekräftig sein sollen.

Gruß

Ich komme vom 8PA mit Bose und habe (leider) im 8VA FL nur das normale 8-Passiv-Lautsprecher-System drinnen. Aber das ist definitiv nicht schlechter als das Bose im 8PA, wobei ich das dort schon nicht besonders fand.

Hatte mal kürzlich zwei Tage einen noch recht jungen A4 mit B&O, die Unterschiede zum 8VA mit Standard-Anlage waren weniger gravierend, als ich es erwartet hätte. Also man kann selbst mit der Standardanlage leben.

Zitat:

@Corx schrieb am 13. August 2021 um 10:48:53 Uhr:

Ich komme vom 8PA mit Bose und habe (leider) im 8VA FL nur das normale 8-Passiv-Lautsprecher-System drinnen. Aber das ist definitiv nicht schlechter als das Bose im 8PA, wobei ich das dort schon nicht besonders fand.

Hatte mal kürzlich zwei Tage einen noch recht jungen A4 mit B&O, die Unterschiede zum 8VA mit Standard-Anlage waren weniger gravierend, als ich es erwartet hätte. Also man kann selbst mit der Standardanlage leben.

Kenne die Standard Anlage mit den passiven zwar nicht, aber das ASS ist Welten hinter dem B&O.

hatte im A3 das ASS und im S3 nun das B&O und bin jetzt mehr als zufrieden.

Das ASS war nur mit Zusatzverstärker von Audiotec Fischer zu ertragen.

Jm2c

Habe auch noch gehört dass man beim ASS zwischen dem 8V Facelift und dem VOR-Facelift unterscheiden muss. Also ich habe im 8VA das VOR-Facelift Modell mit ASS und muss sagen dass ich mehr als zufrieden bin. Das ist auch jeweiligen (neutralen) Mitfahrern aufgefallen dass das ASS eine tolle Klangqualität mit einstellbarem Bass und Subwoofer liefert. Letzteres konnte man wohl ab den Facelift Modellen nicht mehr separat einstellen. Denke ganz einfach dass Audi ab dem Facelift mehr von den B&O Systemen verkaufen wollte. Das Preis-/ Leistungsverhältnis vom ASS im Vor-FL war auf jeden Fall gut.

CD oder SD Funktioniert immer wunderbar, über Handy und der ganze Müll kann nie so gut sein wie eine CD. Ich hab auch den Vor Facelift zum Einstellen vom Sub usw bin Zufrieden damit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi A3 8V - Audi Sound System - Sehr schlecht?