ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi A3 8V - Audi Sound System - Sehr schlecht?

Audi A3 8V - Audi Sound System - Sehr schlecht?

Audi A3 8V
Themenstarteram 8. April 2019 um 0:11

Hey Leute,

ich schreibe jetzt hier mal im Forum weil ich mir nicht mehr anders zu helfen weiß.

Ich habe seit 3 Wochen jetzt einen neuen A3 8V und habe mir das Audi Sound System reinbestellt.

Ich kannte das Audi Sound System schon von einigen früheren Audis und da klang es immer recht ausgewogen. Daher dachte ich mir dass mir das B&O den Aufpreis nicht Wert ist.

Bin die ganze Zeit einen Golf 6 gefahren und hatte mir da ein Android-Navi + einen Pionier Sub nachgerüstet und war immer echt happy mit dem Sound.

 

Nach 3 Wochen Musik hören werde ich jetzt Tag für Tag immer enttäuschter (habe normalerweise immer mein iPhone über das CarPlay connected und höre mit Spotify).

Der Bass drückt zwar ziemlich gut bis zu einer gewissen Lautstärke (habe ich im Spotify EQ auf dem iPhone auch etwas geboostet bei ca. 60 Hz), er geht recht tief und insgesamt ist der maximale Lautstärkepegel auch recht ordentlich, aber das Soundsystem klingt in den Höhen so unheimlich schrill teilweise dass mir die Ohren regelrecht schmerzen.

Ich habe auf meinen iPhone mit einer App mal die Frequenzen durchgesweept und vor allem bei ca 5 kHz und bei ca 8 kHz ist irgendwie eine totale Überhöhung da, die sich nichtmal oder nur teilweise mit dem Höhen-Equalizer im MMI korrigieren lässt.

Vor allem hört man das bei so Liedern wie z.B. Easy Lover von Phil Colins wo am Anfang richtig auf die Becken gehauen wird - das schmerzt dann einfach nur noch sobald es mal etwas lauter ist. Oder grad so bei den Stimmen Zisch- oder S- Laute kommen total überpräsent.

Da ich ziemlich viel Auto fahre und es vorher immer geliebt habe lange und laut Musik zu hören im Auto bin ich natürlich jetzt entsprechend frustriert und frage mich was ich machen kann oder woran es liegt vor allem.

Ich habe mir mal testweise die Boom-App für iOS runtergeladen wo man einen 16-Band EQ hat und habe versucht die Frequenzen zu dämpfen aber das hilft nicht so viel. Ich habe den Eindruck die Frequenzen hören sich ein bisschen so an als ob da die Distortion entweder recht hoch ist oder irgendwie der Ton moduliert wird.

Inzwischen habe ich heraus gefunden, dass der komplette Amp für das Soundsystem wohl im MMI-Steuergerät mit drinnen und das System über keinen eigenen Amp verfügt.

Jetzt stelle ich mir natürlich ein paar Fragen woher dieser schrille Klang kommt.

- Sind es schlechte Lautsprecher bei den Hochtönern?

- Wird mithilfe von DSP der Sound absichtlich so schlecht gemacht um den Aufpreis zum B&O zu rechtfertigen?

- Oder sind die Amps einfach nur schwächlich und die Distortion steigt enorm an sobald es lauter ist? Immerhin sind in den Vordertüren ja 2 Ohm Lautsprecher drinnen - das ist für einen Amp dann schon schwieriger das Signal zu regeln und der Tweeter hängt ja am gleichen Ampkanal wie der 2 Ohm Türlautsprecher (aber eben per KOndensator entkoppelt).

 

Fragen über Frage... :-(

Danke,

Markus

 

Beste Antwort im Thema

Die Anlage an sich ist Top, meist liegt das Problem beim Zuspieler, der App, der Verbindung zwischen Zuspieler und Fahrzeug oder auch des Musik Materials / Format von dem gespielt wird.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Also das neue Ass wurde glaube ich bisher von niemandem zerlegt und analysiert und ausgebessert, falls doch immer her mit den news.

 

Bin auch total enttäuscht von dem System.

Mit Musik der Klasse FLAC hört sich die Anlage doch gut an.

Ich hatte testweise mal die App tidal installiert und dort holt die Qualität der Musik schon einiges aus dem Ass heraus. Mit Spotify hört sich manches übersteuert an oder so als ob der Bass abgeschaltet wird, zumindest ab einer bestimmten Lautstärke.

Die Anlage an sich ist Top, meist liegt das Problem beim Zuspieler, der App, der Verbindung zwischen Zuspieler und Fahrzeug oder auch des Musik Materials / Format von dem gespielt wird.

Für den "normalen" Musikhörer ist das ASS völlig ausreichend, man hat einen Subwoofer, mit relativ guten Lautsprechern, aber...

B&O hat natürlich wesentlich mehr Reserven! Mit mit Tief/Mittel/Hochtönern und einen seperaten Verstärker wird einfach mehr Klang erzeugt.

Alternativ kannst du nur Lieder auf die SD Karte abspielen und hoffen das der Klang besser ist...

Ist mMn ok. Mehr leider nicht.

Ich hatte im A6 eine 1KW Endstufe mit vernünftigem Sub über nen high/low Adapter drin. Da kam mehr, war aber natürlich auch nicht so sauber. Dennoch fehlt mir n bisschen Druck. Vor allem, wenn ich es leise gestellt habe, fehlt mir etwas Tiefe. Vielleicht kann man ja den ASS Sub rausnehmen, einen ordentlichen reinsetzen und den Adapter am Versorgungskabel für den Sub abgreifen lassen. Mal testen... Platz ist ausreichend vorhanden. Ich Google noch mal ein wenig und schaue es mir bei Gelegenheit mal näher an. Der Rest vom System genügt mir aber.

Also ich bin mit dem ASS extrem zufrieden, finde ich richtig schön ausgewogen.

ich kenne das ASS nicht, aber ich kann bestätigen, dass das B&O erste Sahne ist... egal wieviel es Aufpreis kosten würde, würde es immer nehmen :D

Wäre statt B&O B&W zur Wahl gestanden, hätte ich wohl den Briten den Vorzug gegeben.

Themenstarteram 8. April 2019 um 20:55

Hallo Leute,

danke schonmal für eure Antworten. Ich hatte heute früh schonmal versucht zu antworten, aber irgendwie kam die Nachricht hier nicht durch - warum auch immer... Dann muss ich es eben nochmal neu schreiben.

@souly87: Das mit dem Bass ist mir auch schon aufgefallen. Der Bass geht aber nicht wirklich aus, er wird dann einfach nicht mehr lauter. Ich vermute dass der Subwoofer bei basslastigen Songs relativ früh schon am leistungstechnischen Ende ist (während die Türlautsprecher vom Pegel her noch Luft haben). Wenn man dann lauter macht wird der Subwoofer dann einfach bei seiner Leistungsgrenze limitiert und wird nicht synchron lauter zu den Türlautsprechern -> was dazu führt dass der Bass im Gegensatz zur Gesamtlautstärke dann entsprechend leiser ist. Habe ich aber wie gesagt auch das Problem.

@Fenris: Wie ich geschrieben habe, nutze ich Spotify. Und der EQ von Spotify greift auch auf den Sound von CarPlay mit ein. Fakt ist aber dass ich die oben beschriebenen Soundeffekte nur bei mir im Auto höre, nicht aber zum Beispiel wenn ich mein Handy an meine Hifi kopple oder über meine Kopfhörer mit höre (bei gleichen Spotify EQ settings). Daher muss das irgendwie logischerweise nach meinem Handy kommen und würde mal behaupten, das Signal was Spotify liefert ist in Ordnung. Weil wie gesagt auf meiner Hifi klingt es sehr sauber.

Aber kurz klugscheißen will ich dann doch noch :P Die Automotive-Division von B&O gehört mittlerweile zum Harman Konzern, genauso wie B&W zum Harman Konzern gehört. Die Amps / DSPs bauen da sehr wahrscheinlich auf der gleichen konzerninternen Ampplattform dann auf. Speaker kommen selbst bei den B&O bzw. B&W Systemen von Firmen wie PSS oder ASK.

also ich höre nur per SD Card oder Digitalem Radio... die Leute jammern immer, aber das gestreame komme nie an die Qualität von einem 320 kBit/s Mp3 ran :D

Also das ASS in meinem damaligen 3 Türer aus 2015 was echt super! Ordentlich Bass usw. Habe mir also wenig Gedanken gemacht beim Fahrzeugwechsel und bin jetzt bei einer FL Limo aus ende 16 mit ASS und Sogar großem MMI ( hatte im alten A3 nur das kleine). Der Sound ist lange nicht mehr so gut leider, nicht mehr so viel druck dahinter, kann aber auch an der Limo liegen weil dort der Sub in der Hutablage ist und kleiner ist aber die Watt sind angeblich die selben(?). Es reicht für meine zwecke eigentlich da ich nicht so extrem Laut höre, was mich viel mehr stört ist das die Hutablage anfängt zu scheppern bei Bass, da weiß ich auch noch nicht was ich machen soll.

 

Höre übrigens 90% Spotify Premium in der besten Einstellung für Qualität bei Downloads und Streaming via Bluetooth und höre keinen Unterschied zu einer SD Karte oder CD was die Quali angeht.

Das ASS im FL ist nicht mehr so gut, man kann den Subwoofer nicht mehr regeln. Manchmal wünsche ich mir meinen VFL zurück.

also im Sportback kann man den Sub im B&O seperat regeln...bis einem das Trommelfell platzt :p

Geht hier aber nicht um das B&O...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi A3 8V - Audi Sound System - Sehr schlecht?