• Online: 4.202

Griev´s Blog

24.06.2014 13:08    |    Griev    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: 8V, A3, Audi, Innenspiegel, Spiegel

War der Artikel hilfreich?

Hallo MotorTalker,

 

nachdem der Umbau der Außenspiegel sehr gut geklappt hat folgt nun der Innenspiegel, denn ohne den blenden ja die Äußeren nicht ab;)

Zu dem Thema "automatischen Innenspiegel nachrüsten" gibts zwei ziemlich ausführliche threads im Forum die einem einige Fragen beantworten. Der Rest steht dann hoffentlich hier drin.

 

An die, die auch die automatischen Außenspiegel nachrüsten wollen: Ich versuche die beiden Anleitungen zu trennen, was nicht immer 100%ig geht.

 

Wie gehabt erstmal die Einkaufsliste:

 

- automatischer Innenspiegel (TN 8U0857511A+Farbcode) ca. 100€ bei ebay

- Kabelsatz von Kufatec. Ca. 32€

oder

- Pins und Leitungen einzeln. Ca. 10-15€ (näheres siehe unten)

 

Zum Thema Kabelsatz:

 

Welche Lösung ihr nehmt bleibt euch überlassen. Ich wollte die richtigen Leitungsfarben haben und musste eh für die Außenspiegel zusätzliche Leitungen einpinnen, deshalb habe ich mir den Kabelsatz selbst gewickelt. Das ist günstiger, braucht aber mehr Zeit und Geduld.

Einen Verdrahtungsplan findet ihr in der Bildergalerie.

 

Für die, die den Kabelsatz selbst machen wollen die Einkaufsliste Teil 2:

 

- Coroplast Gewebeband mit Vlies: ca. 5€

- Leitung rot/blau 0,5mm²: ca. 2,50m

- Leitung braun 0,5mm²: ca. 2,50m

- Leitung schwarz/blau 0,5mm²: ca. 2,50m

 

- Flachkontaktgehäuse 8K0 971 833 (für den Innenspiegel)

- Anschlagkontakt N 105 975 03: 4 Stk. + Reserve

- Anschlagkontakt N 907 647 01: 2 Stk. + Reserve

(- Anschlagkontakt N 105 114 03): 1 Stk + Reserve

ACHTUNG! Ab BJ 2015 könnte der Kontakt für eine standard KFZ Sicherung benötigt werden.
TN: N 907 326 03

 

Zusätzlich für abblendbare Außenspiegel:

- Leitung grün 0,5mm²: JE SEITE ca. 2,30m

- Leitung blau 0,5mm²: JE SEITE ca. 2,30m

- Anschlagkontakt N 105 975 03: 2 Stk. + Reserve

- Reperaturleitung 000 979 035 E: eine je Seite

(oder 4x Kontakt 1418760-1 von TYCO. TN von Audi konnte ich nicht finden)

 

 

Werkzeug:

 

20er Torx

10er Steckschlüssel

Schlitzschraubendreher

Demontagekeil 3409 (Lohnt sich wirklich, ca. 10€ bei ebay)

Ggf. Crimpzange für unisolierte Flachsteckverbinder (ab 0,5mm²)

Ggf. Uhrmacherwerkzeug oder was Anderes zum Pins ausdrücken

 

 

Zeitbedarf:

 

Bei mir einen Tag inkl. Außenspiegel. Mit Aneitung ??

 

 

Der Umbau:

 

Erstmal sollten alle Verkleidungen und Teile ab die im Weg sind, aber vorher:

 

Funktioniert der Spiegel?

Ich habe meinen bei ebay gekauft und vorher am Labornetzteil getestet (wer keins hat nimmt halt irgendwas wo 12V "raus kommt" :)) Ich hab mich an die F35 im Sicherungskasten gehängt. (Bild 1)

Wenn die grüne LED leuchtet einfach mal den vorderen Sensor zu halten und hinten mit ner Taschenlampe anleuchten.

Die, die die abblendenden Außenspiegel nachrüsten müssen dasselbe machen und sich zusätzlich mit der grünen und blauen Leitung ans Türsteuergerät hängen. Eine genauere Beschreibung kommt im dazugehörigen Blogartikel. Soll sich ja nicht alles überschneiden hier;)

 

 

Fußraum:

 

Die Abdeckung zwischen Amaturenbrenn und Fahrertür kann mit einem Schlitzschraubendreher rausgehebelt werden. Zum Ansetzen sind kleine Kerben vorgesehen.

 

Die kleine Verkleidung zwischen Armaturenbrett und A-Säule lässt sich einfach nach hinten abziehen.

 

Danach muss der Lichtschalter raus. Den kann man ganz leicht von hinten rausdrücken.

Zum Entfernen der Verkleidung des Fahrerfußraumes müssen drei Schauben raus. Eine 20er Torx links richtung Tür und zwei Sechskantschrauben von unten. Zusätzlich ist die Verkleidung mit einer Metallklammer im Bereich des Lichtschalters befestigt, die sich leicht durch die linke Öffnung erreichen lässt.

 

Wenn abblendbare Außenspiegel verbaut werden:

 

Die A-Säulenverkleidung im Fußraum muss weg damit man an die Trennstelle ran kommt.

Dazu muss erst der Hebel für die Motorhaube ab. Der ist mit einem Splint von der Fußstütze aus gesichert, der sich leicht mit einem Schlitzschraubendreher aushebeln lässt. Der Hebel kann dann einfach abgezogen werden.

 

Die Schwellerverkleidung muss gelöst werden (Bild 2). Das geht am besten im vorderen Bereich von der Außenseite. Einfach abhebeln.

 

Nachdem die eine Schraube (beim Haubenhebel (geiles Wort^^)) weg ist kann jetzt auch die A-Säulenverkleidung im Fußraum nach hinten abgezogen werden.

 

Den Zugang für die Trennstelle hab ich lange gesucht:) Hinter der Bowdenzugaufnahme für die Haube. Darin befindet sich eine Schraube, danach muss eine Nase entriegelt und das Teil nach hinten abgezogen werden. (Bild 3)

 

Türtrennstelle:

 

Um den Stecker der Tür abzunehmen muss man nur den Riegel nach oben drücken (Bild 4). Leichter gehts, wenn man die Rastnasen dieses Riegels von der Unterseite des Steckers hoch drückt. Ich habe nämlich bei der Hebelei den Quersteg vom Riegel abgerissen:D

 

Das Gegenstück in der A-Säule geht leichter raus. Einfach von außen die Nase runter drücken und den Stecker nach innen durch ziehen.

Wichtig bei der Montage: den Stecker erst mit der Unterseite am Blech ansetzen und dann einklicken. Ich hab mir tierisch einen abgebrochen weil ich das nicht gesehen habe^^

 

Innenleuchte vorn:

 

Die Innenleuchte bekommt man leicht mit dem Demontagekeil ab. Einfach am Rand ansetzen und abhebeln. Befestigt ist sie Leuchte nur mit einer Metallklammer in der Mitte und je zwei Blechhaken links und rechts, die hinter den Himmel greifen.

 

A-Säule:

 

Zuerst das Airbag-Schildchen abhebeln, das ist nicht weiter wild. Der Rest erfordert rohe Gewalt.

Hinter dem Airbag-Schild und in der Mitte der Verkleidung sitzen hartnäckige Metallklammern. (Bild 5)

Ansetzen kann man in Höhe des Schildchens von der Türdichtung aus. Danach die Verkleidung nach Innen zu lösen. "Sehr gut" geht das, wenn man sich bei geöffneter Tür neben das Auto stellt, sich die gelöste Verkleidung greift und nach innen drückt. Das ist ein ganz schöner Kraftakt, aber es geht :)

 

Der alte Spiegel:

 

Die hintere, längliche Abdeckung zum Himmel an der vorderen Kante etwas zusammen drücken.

(Bild 6) Dann kann man mit dem Demontagekeil dahinter greifen und die vordere Abdeckung nach außen hebeln. Hat man das auf beiden Seiten gemacht, kann man die vordere und danach die hintere Abdeckung nach unten ab ziehen.

Jetzt ist die Sicht auf die Spiegelaufnahme frei und man kann den Spiegel wie mit einem Bajonettverschluss abdrehen.

 

Kabelsatz verlegen:

 

Bis auf die Leitungen für den rechten Außenspiegel und das Innenlicht werden alle an der linken A-Säule verlegt.

Die Leitungen die zu den A-Säulen gehen so weit man ran kommt von der Scheibe aus unter den Himmel prummeln. Jezt müsste mittig der Spiegelstecker und an der A-Säule ein Bündel Kabel hängen.

Um die Kabel hinter den Himmel zu bekommen muss man jetzt einfach beide Enden greifen und wie mit einem Sägedraht hin und her bewegen. Die Leitungen ziehen sich so von alleine rein. Ganz ohne Himmel abnehmen;)

 

Bei den A-Säulen muss man darauf achten, dass der Airbag nicht verdeckt wird. Am Besten legt man die Leitung direkt neben die schon vorhandene und fixiert sie daran. Mit Coroplast geht´s super, Kabelbinder gehen sicherlich auch.

 

Nachdem die Kabel am Armaturenbrett vorbei in den Fußraum gefädelt wurden geht´s ans Anschließen. Wie ihr dabei vorgeht bleibt euch überlassen. Ich wollte es ordentlich haben und habe den Sicherungskasten raus gezogen, damit ich an die dafür vorgesehene Sicherung gehen kann.

Dazu musste die Leitung aus dem Sicherungsträger abgeschnitten und mit der neuen Leitung des Spiegels wieder vercrimpt werden. Mit Stromdieben geht´s auch, is aber nicht so schön.

Masse kann irgendwo an eine Schraube gehängt werden (Bild 7). Einen Sternpunkt habe ich nicht gesehen (oder übersehen), deshalb nahm ich diese Schraube:

Das Signal für den Rückwärtsgang hab ich verges...... ääh. Mit Absicht nicht gelegt weil is so :D

Naja der Kabelsatz war schon fertig verlegt als ichs gemerkt habe, also wurst. Im Nachhinein hätte ich dafür auch vom Steuergerät eine Leitung abschneiden und mit der vom Spiegel neu ancrimpen müssen.

Das Signal vom Innenlicht muss noch eingepinnt werden, nix Wildes.

 

Die Spiegelleitungen müssen noch in die Türtrennstelle eingepinnt werden. Der Stecker ist etwas hackelig zu zerlegen. Ich bin mit einem Uhrmacher-Schlitz gut zurecht gekommen. (Bild 8)

 

Wenn alles funktioniert wird der Hobel wieder zusammen gebaut und ihr seid fertig ;)

 

Da der Innenspiegel ein eigenständiges System ist muss hier nichts codiert werden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

26.06.2014 16:55    |    Kracksn

Toll erklärt super Anleitung, ein Kumpel von mir hat exakt das gleiche vor.

Ich werde ihm mal den Link hierher schicken.

 

Grüße

-Marco


27.06.2014 09:59    |    Trackback

Kommentiert auf: Griev´s Blog:

 

[A3 8V] Nachrüsten elektrisch abblendender Außenspiegel

 

[...] Umbau:

 

Vorbereitung und Kabelkram:

 

Die Demontage der Verkleidungen ist in den Blogartikeln zum anklappbaren Außenspiegel und zum automatischen Innenspiegel erklärt. Dort steht auch wie der Kabelsatz vom Innenspiegel bis zur A-Säule [...]

 

Artikel lesen ...


06.08.2015 20:24    |    ks220cdi

Der Kabelbaum von Kufatec ist vom Preis her Wucher. Alle Kabelfarben gleich und die Enden sind nicht bestückt so dass ein Einpinen in den Sicherungskasten nicht möglich ist. Fazit: Kufatec nie wieder


06.08.2015 20:44    |    Griev

Ja, sieht man ja sehr schön auf den Produktbildern. Schick den doch zurück und machs selbst. Ich weiß nicht ob ich noch genug Material hab, dann hätt ich dir was fertig gemacht.


27.11.2015 11:04    |    Thaindal

@ks220cdi:

Wer darüber nachdenkt auch die abblendbare Außenspiegel nachzurüsten, sollte nicht auf dem KUFATEC Kabelbaum zurückgreifen... die Kabel für die Außenspiegel wurden nicht verbaut :(

 

VG


27.11.2015 11:16    |    Griev

Davon steht in deren Beschreibung ja auch nichts.

Ich wollte damals aus Faulheit auch erst bei denen einen Kabelbaum bestellen. Aber auch auf Nachfrage hätten sie mir die Leitungen für die Außenspiegel nicht mitgeliefert. Null Interesse.

Daher bleibt nur der Eigenbau.


27.02.2016 13:25    |    Olli230

Wie sieht es eigentlich beim MJ 2015 8V aus, ich hole meinen (Gebrauchten) am 11.März ab und hatte leider nach einiger Diskussion mit dem Händler gemerkt das der selbstabblendende Innenspiegel (ich nenne ihn mal SAI) NICHT zwingend bei Bestellung des Assistenzpaketes (ACC & Lane assist) dabei ist, denn ich war der Meinung der SIS gehört mit dazu....mein Fehler. Nun die Frage, ich habe noch vom Audi A1 einen SAI im Keller liegen, passt dieser vom Spiegelfuss auch an den A3 8V oder bedarf es dazu wegen der Assistenzsysteme eines anderen Spiegels?

 

Vielen Dank schonmal an euch und schönes WE

 

Olli


27.02.2016 13:46    |    Griev

Hi Olli,

ich weiß leider nicht ob mit dem neuen Spiegel etwas an der Aufnahme geändert wurde.

Ich meine, dass beim Vorfacelift die Aufnahme an der Windschutzscheibe in allen Ausstattungen gleich ist und sich nur die Kunststoffteile unterscheiden. Da sitzt dann halt die Kamera drunter oder auch nicht.

Stelle die Frage am Besten nochmal im Thread zum Spiegelumbau. Vielleicht weiß noch jemand näheres zum Facelift-Spiegel.

 

Gruß

Frank


28.02.2016 07:45    |    Olli230

Hallo und guten Morgen Frank,

 

dann sage ich erstmal danke für deine Antwort und stelle die Frage nochmal im Thread (statt deinen Blog dazu zu missbrauchen ;o).

 

Schönes WE noch...

 

Olli


03.03.2016 12:27    |    Mosrob

Hallo Frank,

 

ich möchte bei mir auch die Nachrüstung machen bzw. habe den Innenspiegel installiert und muss noch die Leitungen für die Außenspiegel verlegen.

Gibt es zu der Einkaufsliste irgendwelche Alternativen?

 

Mein :) hat mir mitgeteilt, dass die N 105 975 03 pro Stück €14,51 kostet. Gleiches gilt für die Reparaturleitung 000 979 035 E, die du bei der Anleitung für die automatisch abblendenden Außenspiegel angegeben hast.

 

Was ist an diesen Anschlagkontakten und Reparaturleitungen besonders?

Mein :) erzählte etwas von "Silberbeschichtung für höhere Ströme".

 

Ich habe die Kontakte N 907 650 01 (Stift für 0,5-0,75mm²) und N 907 649 01 (Buchse für 0,5-0,75mm²), sowie N 907 647 01 (Buchse für 0,2-0,5mm²) und 3 Reparaturleitungen 000 979 009 E.

Komme ich damit auch zum Ziel, passen die nicht oder gibt es evtl. Sicherheitsbedenken bzgl. der Stromübertragung?

 

Danke für deine Rückmeldung im Voraus.

 

Gruß,

Robert


03.03.2016 13:17    |    Griev

Hi Robert,

 

mit anderen Pins kommst du zu keinem vernünftigen Ergebnis. "Das Runde muss ins Eckige" klappt hier nicht :D

Die Einzelpins N 105 975 03 (bei Pins 2 Leerzeichen nach dem "N"!!!) kosten nur ein paar cent.

Schau dich mal bei www.krieger-components.com um. Die haben bis auf die teuren Reparaturleitungen alles was du brauchst. Aber auch bei Audi kosten die höchstens nen Euro/Stk.

Zu den Reparaturleitungen habe ich irgendwann mal die TYCO Bestellnummer gefunden und auch IRGENDWO noch Pins liegen. Ich gucke da mal. Die Leitungen kosten wirklich 14€/Stk.

 

Gruß

Frank


07.05.2016 14:06    |    Olli230

So...ich hab nach Grievs Anleitung alles soweit mit dem KUFATEC Kabelsatz verlegt...zwei Anmerkungen die mir beim Kabelsatz aufgestossen sind...warum alle Farben der Leitungen Grau wenn doch angeblich Fzg.spezifisch, ja ja da steht alles auf den Kabeln...aber bei fast 30 öcken erwarte ich n bissel mitdenken des Herstellers. Ausserdem warum kann man die Leitung Zündungsplus nicht mit einem vorgecrimpten Flachstecker ausliefern...zack in den Sicherungsträger Klemme 15 und fertig....neeee wenn man es richtig sauber will muss man sich die Kontakte besorgen und selber aufcrimpen...für das RF Signal hätte ich mir bei dem Preis ehrlich gesagt auch ne "elegantere " Lösung erwartet. Würde ich den Kabelsatz nochmal bestellen? Neee ich würde den Kabelsatz selber herstellen aber mit den entsprechenden Detaillösungen um es wirklich Fzg. spezifisch zu gestalten. Dies nur als kleine Info an alle Umrüstwilligen.

 

Habt ein schönes sonniges WE...ich hau jetzt ab zum Hamburger Hafengeburtstag.

 

Der Olli


07.05.2016 18:25    |    Griev

Hi Olli,

gratulation zum Umbau.

Dass alle Leitungen grau sind passt mir auch nicht. Und Zündungsplus uns RF sind nicht vorgecrimpt weil es dafür keine Stellen gibt an denen man sie einfach einsetzen könnte.

Plus war bei mir im Sicherungskasten schon belegt, so musste ich die alte und die neue Leitung neu zusammen crimpen.

Genauso läufts mit RF. Ich habe letztes Jahr einen Kabelbaum für nen User gewickelt und für RF einen Pin an die Leitung gelötet. So kann man die neue Leitung im Stg einpinnen und die alte auf den gelöteten Pin stecken und isolieren.

Nicht schick aber ohne Schneiden.

 

Gruß

Frank


04.03.2017 10:12    |    A38V1984

Hallo Frank,

 

ich wollte mich ebenfalls anschließen den automatisch abblendbaren Spiegel mit FLA bei meinem A3 8V nachzurüsten.

 

Habe einen Kabelsatz von K-Electronik vorliegen.

 

Der ist folgendermaßen bestückt:

 

- Flachkontaktgehäuse 8K0 971 833 (für den Innenspiegel)

- Leitung weiß mit vorgecrimpten Anschlagkontacktstecker weiblich

 

Am anderen Ende des Kabelsatzes 4 Leitungen ohne Anschlagkontakt

 

- Leitung Rot/Weiss soll an OBD II Diagnosestecker PIN 1 Zündungsplus (für die Spannungsversorgung)

- Leitung Braun soll an Bordnetzsteuergerät Stecker C PIN 63 (Masse / 0V)

 

CAN BUS verdrillt

 

Da ich Xenon Scheinwerfer verbaut habe erfolgt der Anschluss am aLwr Steuergerät (Fahrerfußraum)

 

- Leitung Orange/Schwarz = CAN HIGH = PIN 2

- Leitung Orange/Braun = CAN LOW = PIN 3

 

Habe mir nun wie von Griev angegeben die Anschlagkontakte N 907 647 01: 6 Stk. inkl. Reserve bestellt.

 

Beim Anschlagkontakt N 105 975 03 sagte mir mein Freundlicher, das es die nicht mehr gibt und nur noch als Fertiges Kabel erhältlich sei.

 

Gäbe es da eine alternative für? Falls ja wäre ein Link zum Artikel nicht schlecht.

 

Dann müsste ich nur noch wissen an welcher Leitung ich welchen Anschlagkontakt crimpen soll, damit ich alles bis zum Einbau vorbereiten kann.

 

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

 

Freundliche Grüße aus dem Norden

 

Schönes Wochenende

 

Gruß

Danny


04.03.2017 20:14    |    Griev

Nabend Danny,

 

den betreffenden Pin bekommst du bei Krieger:

N 105 975 03

 

Ich weiß allerdings nicht so recht warum du diese Pins brauchst wenn du einen fertigen Laitungssatz hast?

Die anderen Leitungen die an bestehende Leitungen gehen sollen werden am besten gelötet und mit Schrumpfschlauch geschützt. Danach nochmal am bestehenden Kabelbaum befestigt damit keine mechanische Belastung auf die Lötstelle wirkt.

 

Gruß

Frank


05.03.2017 14:01    |    A38V1984

Hey Frank,

Danke für den Link,

 

ich wollte das ganze Sauber velegen und wie nach Anleitung alles Sauber einpinnen statt zu löten.

 

Nun muss ich noch rausbekommen welchen Anschlusskontaktstecker ich an welchem Kabel crimpen muss.

 

Habe dann ja N 105 975 03 von Krieger

Und die. N 907 647 01 vom Freundlichen

wie von Griev beschrieben.

 

Gruß

Danny


06.03.2017 07:02    |    Griev

Ich verstehe ja, dass du das Ganze sauber verlegen willst. Aber der Kabelsatz sollte schon alle nötigen Pins dran haben. Das Flachkontaktgehäuse ist ja schließlich auch dabei...

Und wie du wo was anschließen musst steht doch auch in der Anleitung vom Kabelsatz.

Bei +12V und dem RF Signal bist du leider gezwungen zu löten, ebenso beim CAN. Da bringen dir andere Pins garnichts.

 

Gruß

Frank=Griev=Ich


06.03.2017 09:48    |    A38V1984

Alles klar dann werde ich es so machen.

Vielen Dank für deine Schnelle Hilfe.

 

Gruß

Danny


16.03.2017 22:16    |    Quattromichi89

Hallo,

 

ich bin auch gerade dabei meinen automatisch abblendenden Spiegel mit Fernlichtassistent zu verkabeln und habe mir dazu einen Kabelsatz von K-Electronic bestellt. Daran ist allerdings kein Kabel für den Rückwärtsgang vorgesehen. Ist das Signal nur für die Außenspiegel nötig?

Kann mir außerdem jemand eine geeignete und am besten noch bezahlbare Crimpzange, vor allem für N 907 647 01 empfehlen?


17.03.2017 11:38    |    Griev

Hi Michi,

 

das RF Signal dient dazu, dass beim Rückwärtsfahren die Abblendfunktion abgeschaltet wird.

So bleiben die Spiegel hell wenn du z.B. rückwärts aus einer dunklen Garage ins Helle fährst. Bei mir blendet´s dann ab weil ich das Signal nicht gelegt habe.

Warum die Leitung bei dir fehlt kann dir K-Elektronik bestimmt beantworten ;)

Zum Krimpen nehme ich immer die Knipex 97 52 34, die ist super. Alternativ geht auch jede andere Krimpzange für unisolierte Stecker. Hauptsache die kann 0,1-0,25mm² krimpen. Das sind dann nicht mehr ganz so viele.

 

Gruß

Frank


19.03.2017 06:21    |    A38V1984

Hallo Frank,

 

das mit den anlöten habe ich soweit verstanden, da die PiNS für die Stecker für CAN BUS uns 12+ wie besagt schon belegt sind.

 

Kannst du mir vielleicht noch verraten, wo genau Du die Kabel für den CAN genau ran gelötet hast?

 

Das Steuergerät für den Datenbus sitzt ja noch hinter der Lenksäule und an den Stecker/Leitung, sowie den Stecker/Leitung der Leuchtweitenregulierung sind unerreichbar.

 

Hast Du da evtl. auch diese Kabel im Sicherungskasten mit angeklemmt?

Falls ja, müsste ich halt wissen, wo du genau dran gegangen bist um nichts falsches zu erwischen.

 

Danke schon mal für deine Bemühungen.

 

Die Elektrik macht man ja auch nicht jeden Tag (-;


20.03.2017 16:17    |    Griev

Hi Danny,

ich habe keinen FLA verbaut und somit musste ich auch am CAN nichts machen.

CAN flitzt überall durchs Auto, da gibts sicher noch andere Stellen. Aber ich weiß nicht sicher ob man an jeder beliebigen Stelle abgreifen kann.

 

Am Sicherungskasten habe ich nur für die 12V gearbeitet.

 

Gruß

Frank


22.03.2017 08:21    |    A38V1984

Okay, danke Frank, ich werde erstmal in der Werkstatt fragen ob die mir vielleicht eine Info geben können wo man da genau ansetzt.

 

Ich werde hier mal berichten was draus geworden ist.

 

Danny


22.03.2017 13:37    |    Quattromichi89

Meine bisher ganz naive Idee, da ich ungern Kabel durchschneiden und rumlöten möchte ist, mir den passenden Stecker, der ins Steuergerät geht und die passende Buchse zu organisieren, alle Kabel einfach durchzuverdrahten und nur für den CAN-Bus an dieser Stelle den Abzweig für den FLA einzubauen. Also quasi ein Zwischenstecker, bei dem der CAN-Bus des FLA rein kommt. Ob das so funktioniert weiß ich noch nicht, da ich mich noch nicht auf die Suche nach dem Steuergerät gemacht habe. Jedenfalls würde ich das für eine saubere Lösung halten, die man auch jederzeit wieder zurückbauen kann.

 

@A38V1984: Beim CAN-Bus musst du übrigens den Drall einhalten. Wenn ich mich nicht täusche, muss eine Umdrehung über 2 cm gehen.


04.04.2017 19:15    |    Quattromichi89

Hallo,

 

ich habe mich heute mal auf die Suche nach dem Leuchtweiten-Steuergerät gemacht und bin fündig geworden.

Der Stecker hat die Kennzeichnung AMP 965144-3. Scheint es zwar zu geben, ist aber nicht verfügbar und wenn dann nur in Stückzahlen von mehreren tausend zu bekommen. Mir würde ja schon einer reichen...

Der Stecker vom Einparkhilfe-Steuergerät hat die Bezeichnung VW 4E0 972 726. Unter den beengten Verhältnissen, die im Fußraum herrschen, schauen die beiden Stecker bis auf die Farbe erst mal gleich aus. Weiß zufällig jemand, ob der Stecker passen würde? Irgendwie muss der Stecker ja erhältlich sein, da er auch in den Kabelsätzen von Kufatec, k-electronics, etc. verbaut ist.

Sollte der Stecker erhältlich sein, würde mich noch viel mehr interessieren, ob es ein Gegenstück, also eine Buchse, die man dann vercrimpen kann, dazu gibt.

Auf was ich raus will ist folgendes: Zum anschließen des Kabelbaums des Spiegels möchte ich nur sehr ungern irgendwelche Kabel auftrennen. Meine Idee wäre deswegen einfach einen Zwischenstecker aus Stecker und Buchse für das LWR-Steuergerät zu bauen, in dem ich dann meinen CAN-Bus mit einbauen kann.


04.04.2017 20:37    |    Griev

Meines Erachtens machst du dir da zu viel Arbeit. Ich bin auch ein Freund davon (wenn möglich) nur zu stecken, nicht zu löten.

Mein Vorschlag:

Besorg dir die Kontakte N 907 647 01 (die passen in den Stecker vom Stg.

Dann brauchst du noch ne 0815 Stiftleiste (auf die z.B. Jumper gesteckt werden)

Daraus machst du dir zwei Leitungen ca. 5cm lang, ein Ende N 907 647 01, ein Ende Stift.

An diesen Leitungen legst du ein Stück frei und lötest noch einen Stift an.

Ergebnis sind zwei Adapterleitungen die du anstelle der jetzigen CAN-Leitungen im Stecker einpinnst. An einen Stift kommt dann die originale Leitung, an den anderen die vom Spiegel.

Mit Coroplast oder Isoband dann die Stift-Steckverbindungen sichern.

 

Gruß

Frank


06.04.2017 15:14    |    Quattromichi89

Das klingt schon besser, aber noch gebe ich mich nicht geschlagen :) Vielleicht fällt mir ja noch etwas noch schöneres ein :)

Im Absatz "Funktioniert der Spiegel?" beschreibst du den Funktionstest am Spiegel ohne FLA. Weiß jemand, ob es beim Spiegel mit FLA genauso funktionieren sollte, oder muss da der CAN-Bus auch angeklemmt sein? Bei meinem Spiegel leuchten zwar das rote und grüne Lämpchen munter vor sich hin, wenn ich vorne zuhalte und auf der Spiegelseite leuchte, tut sich aber gar nichts. Das Kabel zum Innenlicht ist auch noch nicht angeschlossen, aber das sollte ja vermutlich nichts ausmachen, da vermutlich 12 V anliegen, wenn die Innenbeleuchtung an ist und nichts, wenn sie aus ist. Oder liegt dort Masse an, wenn das Licht aus ist? Den Kontakt für den Stecker bekomme ich leider erst demnächst :(


07.04.2017 07:43    |    Griev

Das muss auch ohne CAN-Bus gehen. Das sind zwei separate Systeme.

Nur um sicher zu gehen: Du hast aber auf den Sensor neben dem Ein-Aus-Knopf geleuchtet und nicht auf den Spiegel, oder? ;)

 

Edit: Schau mal in Michi´s Blog vorbei, der hat den FLA in seinem A1 nachgerüstet. Vielleicht hilft dir das in deiner Umbauphase ;)

http://www.motor-talk.de/.../...chtassistent-nachruesten-t4779701.html


07.04.2017 22:15    |    Quattromichi89

Nachdem er das Rückfahrsignal ja über CAN bekommt, hätte ich gedacht, dass es eventuell sein könnte, dass er nur dann richtig funktioniert. Ja, ich habe auf den Sensor geleuchtet :)

Wenn ich bevor ich die Zündung einschalte, den vorderen Sensor zuhalte und dann die Zündung einschalte, dunkelt der Spiegel sofort ab, wird aber trotz weiterem Zuhalten nach ein paar Sekunden wieder "hell". Anleuchten hilft überhaupt nichts. Weder vorne, noch hinten. Kennt jemand das Phänomen?

Für Zündungsplus habe ich übrigens anstatt des Original vorhandenen Sicherungskontakts eine Reparaturleitung eingepinnt und dann (wer hätt's gedacht) Reparaturleitung und Leitung zum Spiegel per Quetschverbindung an einen Stecker, den ich in den ursprünglichen Sicherungskontakt gesteckt habe. Also wieder auf Originalzustand zurückbaubar :)

Für Masse have ich die gleiche Stelle wie du genommen.


07.04.2017 22:18    |    A38V1984

Hey Quattromichi89, kannst du bitte Bilder einstellen und beschriften, danke.


10.04.2017 21:38    |    Quattromichi89

Mache ich die nächsten Tage, wenn ich die Operation abgeschlossen habe. Ich werde mir morgen noch einen Schwung Kabel holen und mir dann einen "Adapter" wie von Griev beschrieben bauen.

Ich habe heute nochmal versucht den Spiegel ohne den k-Electronic Kabelbaum direkt an 12 V zu betreiben. Leider immer noch das gleiche Ergebnis. Trotzdem habe ich Hoffnungen, dass es eventuell doch irgendwie mit dem CAN-Bus zusammenhängt. Ich habe mal reingeschaut und es scheinen erst alle Leitungen vom Stecker in den Spiegel selbst zu gehen, bevor wieder etwas zur Kamera für den FLA geht. Das mit dem Rückfahrsignal spricht für mich auch eher dafür, dass da doch noch irgendwas mitmischt. Ansonsten werde ich versuchen müssen den Spiegel umzutauschen.

Wer übrigens das CAN-Gateway sucht: Es wohnt über dem Knieairbag, der wohl ausgebaut werden muss, um dran zu kommen.


13.04.2017 18:35    |    Quattromichi89

So, ich habe es geschafft den automatisch abblendenden Innenspiegel mit Fernlichtassistent nachzurüsten. In dieser Kombination ist der Spiegel selbst tatsächlich kein autarkes System mehr sondern benötigt den CAN Bus um zu funktionieren. Das Steuergerät vom Fernlichtassistenten kennt dann nämlich noch die Messwerte "Innenlicht", "Taster für abblendbaren Innenspiegel", "Rückwärtsgang" und "Automatische Abblendung".

 

Im Endeffekt habe ich mir, wie auf dem Bild zu sehen ist, ein Reparaturkabel (000 979 012 E) geholt. Die beiden Kontakte werden in die ausgepinnten Kontakte des Steckers des jeweiligen Steuergerätes gesteckt. In den Stecker kommen dann die beiden schwarzen Kabel. Ich habe allerdings dann doch noch Stücke von der Reparaturleitung genommen und dort die Kontakte (N 907 647 01) aufgecrimpt, da die Isolierung der schwarzen Kabel zu dick war und sie nicht in den Stecker gepasst haben. So richtig verdrillen ist durch die mehrfachen Verbindungen nicht mehr, aber ein paar Wicklungen habe ich geschafft. Am Ende werden dann die beiden Kabelpaare mit dem Kabelpaar des Fernlichtassistenten per Quetschverbinder verbunden. Ein Bild davon habe ich leider nicht mehr gemacht. Vermutlich war ich zu froh darüber, dass ich endlich alles zusammen hatte. Über die Verbindung der beiden Kontakte habe ich dann noch einen Schrumpfschlauch gezogen und verschrumpft.

Erst war ich fest entschlossen, doch direkt an das CAN Gateway zu gehen, allerdings war es mir unmöglich dort hin zu kommen. Auch wenn ich jetzt keine wirklich großen Hände habe. Einfacher war dann doch an den Stecker des ALWR-Steuergeräts zu kommen, das rechts neben der Lenksäule sitzt.

Sehr hilfreich war es für mich, den Knieairbag auszubauen. Dadurch hat man gleich wesentlich mehr Platz, wenn auch immer noch viel zu wenig. Das sind drei Schrauben, Kabel bleibt dran, da scheinbar verplombt oder ähnliches und dann einfach den Airbag an die Mittelkonsole lehnen. So ist er auch nicht im Weg. Die Schrauben müssen danach allerdings theoretisch ersetzt werden. Praktisch sind sie aber nur ein Bisschen mehr als Handfest angezogen und sollten deswegen nicht wirklich gefährdet sein. Das muss aber jeder selbst wissen. Und bevor jetzt wieder mimimimimi kommt: Dies ist keine Empfehlung den Airbag auszubauen. Ich gebe hier nur meine persönliche Erfahrung wieder.

Sehr empfehlen kann ich übrigens Erwin. Kostet 7 € für eine Stunde, aber das ist es allemal Wert. Dort kann sich jeder registrieren und dann auf die offiziellen Anleitungen zur Instandsetzung zugreifen.

 

Bei Gelegenheit werde ich wahrscheinlich noch eine komplette Anleitung dazu zusammenschreiben. Die Anleitung von Griev deckt ja schon das Meiste ab und den Rest kann man sich ja aus diesem Text hier zusammenreimen.

 

Ansonsten benötigt man noch ein Bisschen akrobatisches Geschick. Man hat nämlich nirgends platz und irgendwas ist garantiert immer im Weg. Meistens das doofe Lenkrad.

 

Als Crimpzange für unisolierte Kontakte kann ich wie Griev auch die Knipex 97 52 34 PreciForce und für Quetschverbinder die Knipex 97 21 215 empfehlen. Außerdem schadet es nicht, ein paar Plastikkeile zu haben um die Verkleidungsteile wegzubekommen.



13.04.2017 19:22    |    Griev

Nabend Michi,

danke für deine Rückmeldung und Glückwunsch zum Umbau :)

Über eine detailierte Anleitung freuen sich bestimmt einige.

Vielleicht läuft mir ja irgendwann ein billiger Spiegel über den Weg, dann könnte ich auch schwach werden :D

 

Gruß

Frank


31.05.2017 08:56    |    toniw8

Hy , lässt sich den der Spiegel 81A857511A vom A3 8V Facelift problemlos nachrüsten ?

Das ist der mit Fernlichtautomatik und selvbstabblendend.

 

Passt hier auch der Kabelsatz von k-electronic ?

https://www.k-electronic-shop.de/.../...spiegel---FLA---Kabelsatz.html

 

DANKE !!!


28.06.2017 20:23    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Rahmenloser Innenspiegel

 

[...] https://www.motor-talk.de/.../...blendbaren-innenspiegel-t4975928.html

[...]

 

Artikel lesen ...


22.12.2017 11:41    |    Avalon_75

Hallo,

 

wenn ein Licht-/Regensensor vorhanden ist, könnte man doch bestimmt auch das 12V Zündungsplus und Masse dort abgreifen, oder? Dann bräuchte mann nicht das Kabel unterm Himmel durch die A-Säule zu ziehen. Das RF-Signal ist mir nicht so wichtig, ich kann drauf verzichten.


18.01.2018 06:13    |    homer12311

Hallo zusammen,

 

wollte nur mal berichten.

 

Habe gestern den Umbau auch erfolgreich hiinter mich gebracht.

Der Spiegel lag bei 49Euro auf ebay plus kabelsat von k-electronic für 29Euro.

 

Erstmal danke für die tolle Anleitung. echt gut zu gebrauchen!

 

Das einpinnen an der Innenleuchte war ganz schön nervig, da der vorgefertigte Kabelsatz so einen blöden billigen pin hatte, welche beim versich es einzustecken direkt abgebrochen ist. Habe es aber repariert.

 

Die Verkleidung A-Säule ging echt schwer ab.. Aber machbar.

 

Beim Anschliessen habe ich PIN 1 der OBDII Schnittstele genommen und MAsse so wie im Beitrag an die Schraube. Rückwärtsgangsignal habe ich weggelassen, da ich nicht wusste wie man das Baordnetzsteuergerät ausbaut. Irgendwer einen Typ? Die Kabel sind doch alle dahinter verdammt kurz. Naja funktioniert auch ohne dieses Signal wunderbar.

 

Vielen Dank für die Anleitung...


05.10.2018 08:07    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Sammelthread Fahrzeugvorstellung: Mein neuer A3

 

[...] mit deinem tollen Gefährt!

 

Wenn du auf den Spiegel nicht verzichten willst, man kann ihn nachrüsten.

 

https://www.motor-talk.de/.../...blendbaren-innenspiegel-t4975928.html

[...]

 

Artikel lesen ...


07.10.2018 10:56    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Sammelthread Fahrzeugvorstellung: Mein neuer A3

 

[...] Spaß mit deinem tollen Gefährt!

 

Wenn du auf den Spiegel nicht verzichten willst, man kann ihn nachrüsten, auch mit dem FL möglich.

 

https://www.motor-talk.de/.../...blendbaren-innenspiegel-t4975928.html

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "[A3 8V] Nachrüsten vom automatisch abblendbaren Innenspiegel"