ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F TC und Fehler 63

Astra F TC und Fehler 63

Opel Astra F
Themenstarteram 19. Juli 2017 um 12:15

Hallo

bei meinem C20XE im Astra F geht nach überschreiten der 10km/h Marke das TC Warnlicht an und nicht mehr aus bis der Wagen neu gestartet wird.

Das Steuergerät habe ich schon getauscht, das ist es nicht.

ABS ist unauffällig, daher schließe ich mal dies als Fehlerquelle aus.

Eigentlich bleibt nur der Stellmotor TC Klappe, die Mechanik oder der Kabelweg zum Steuergerät als potenzielle Fehlerquelle übrig. So meine Theorie.... :-)

Mein Problem ist ich weiß nicht wie der Stellmotor an die Ansaugbrücke befestigt ist und wie man da ohne großen Aufwand dran kommt. Ich weiß nur das er unterhalb der Brücke sitzen muss, das erkennt man an den Stellhebel der Klappe....

Die Klappe arbeitet gut, die Aufhängung habe ich mal geölt, die geht jetzt recht geschmeidig.

Hat jemand eine Info wie man an den Stellmotor kommt?

Kann man den prüfen? Spannung an dem selben um zu sehen ob der Arbeitet?

Genauso müsste sich ja auch der Widerstand des Stellwinkels im Motor prüfen lassen?

Hat jemand schon mal solch einen Motor repariert? Kohlentausch?

Besten Gruß

Klaus

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 19. Juli 2017 um 13:26

so ich habe die Sache mal durchgemessen....

der Motor hat (Klemme 35 und 18 am Stg TC) 1-2 Ohm, was erstmal in Ordnung ist.

Die Klappe hat 1,1K Gesamtwiderstand (KL 3-20) geöffnet

Geschlossene Klappe

20-27 110 Ohm

3-27 1K

offene Klappe

20-27 1K

3-27 110 Ohm

Klingt auch plausibel, allerdings weiß ich jetzt nicht ob die Werte korrekt sind, gefühlt ja

 

Kann man den Motor auf weitere Funktion prüfen?

Wenn ja, welche Spannung anlegen an den Motorklemmen?

Nach diesen Ergebnisse fühlt es sich erstmal nach einem mechanischen Problem an.

Ist es richtig das die TC Klappe während des Betriebs der Motorklappe nachgeführt wird?

Oder schließt die nur wenn es zur Schlupfsituation kommt?

Nachführen müsst ja bedeuten das der Drosselklappenpoti die Info an das TC Steuergerät sendet.

Das dieses Poti defekt ist kann auch nicht sein sonst würde es ja eine Störungsmeldung aus dem MSTG geben.

Ferner stellt sich die Frage ob die Klappe immer im Vollastbereich stehen bleibt.

Also permanent auf ist.

Laut einer Fehlerbeschreibung sollte im Stand die TC Klappe auch im Standstellung sein, dann ist aber die Feder der Klappe gespannt, sprich der Motor muss dagegen arbeiten.

Vielleicht ist aber der Teil der Anleitung falsch....?!?

Hab ein ähnliches Problem und zwar leuchtet bei mir auch ETC und ABS. Hab abs ausgeblinkt, etc kann man ja soweit ich weiß nicht seperat ausblinken. Hatte Fehlercode 37 raus, das Netz sagt mir das würde heißen "Bremslichtschalter Stromkreis fehlerhaft". Beide Bremslichter funktionieren, Vorgänger hatte allerdings noch ne dritte Bremsleuchte installiert die ohne Funktion ist, warum auch immer. Hatte mal den Masseanschluss an der Rückleuchte gesäubert und das Kabel neu gemacht. Kann die ETC Warnleuchte jetzt auch damit zu tun haben da die beiden Systeme oder ist das nochmal ein separater Fehler und wenn ja wie kann ich den auslesen?

Gibt zwar im Diagnosestecker nen Pin fürs ETC, habe allerdings gelesen dass der nur bei Allrad sone Funktion hat, das gab's ja im astra nicht.

Hey,

wenn es sich um einen Caravan handelt könnte es auch der Kabelbaum am Übergang zur Heckklappe sein.

Wenn die Dritte Bremsleuchte ohne Funktion ist würde ich da zu erst nachschauen.

Nene istn CC GSi

Themenstarteram 2. August 2017 um 18:13

Hallo

so wie ich denn Schaltplan lese geht es vom Schalter zum Bremslicht und zum ABS.

Ggf. ist im Kabelbaum zum ABS eine Unterbrechung. Kann man relativ einfach mit einer Prüflampe ausprobieren.

Das TC und ABS stehen in Kommunikation zueinander.

Das TC kannst Du nur auslesen wenn die Zündung an ist und der Fehler da ist. Bei mir verschwindet der Fehler nach ausschalten der Zündung und ist mit dem Tech1 bzw. Bosch Prüfgerät nicht lesbar.

Ältere Versionen von Astra sollen noch eine Blinkleitung am TC haben.

Meiner (94er) hat die nicht mehr.

Im 92er ´Plan gibt es die J Buchse noch und die Reizleitung.

Müsste man mal probieren ob die auch mit neuern Steuergräten funktioniert.....

 

Gruß

Klaus

Hallo,

 

vielen Dank erstmal für deine Hilfe und für die Mühe mit dem Schaltplan! :)

 

Okay das ist schon mal gut zu wissen. Der Fehler im ETC System taucht soweit ich weiß erst nach einer kurzen Fahrzeit auf und nicht direkt beim starten. Aus und einschalten lässt es sich dann auch nicht. Also habe ich nur mit einem Tester die Möglichkeit das ETC auszulesen während der Fahrt?

Ausprobieren kann ich es ja trotzdem mal mit Pin J, meiner ist Baujahr 93. Habe die "Hoffnung" dass die Fehler zusammenhängend sind.

 

Zum Bremslicht: Wo sind denn die Leitungen vom Bremslichtschalter zum ABS-Steuergerät genau und kommt man da gut ran mit Mutlimeter und Prüflampe? Siehst du im Schaltplan auch die Kabelfarbe?

 

Die Kabel zu den Bremslichtern scheinen ja einwandfrei zu funktionieren sonst würden ja die beiden Originalen nicht leuchten. Kann der Fehler auch daher kommen dass die dritte Bremsleuchte eventuell defekt ist und dadurch ein erhöhter Widerstand im Bremskreis festgestellt wird? Aber an einen defekt glaube ich eigentlich nicht, zumindest fallen die leds ja nicht alle auf einmal aus...

 

Komisch..

Aloha Mufasa... Reimt sich sogar :)

Da war mal was: https://www.motor-talk.de/.../abs-leuchte-geht-nicht-aus-t3969091.html Also wirklich erstmal Ordnung an den Leuchten schaffen. Gute Masse ist auch wichtig....

Hallo mozart, ja ich bin hier seit dem Neukauf des Gsi in beinahe jedem Thread Dauergast :D

 

Ich habe es mir fast gedacht, dass das mit der dritten Leuchte zusammenhängt! Plus hat mein Vorgänger sich wohl über das rechte Bremslicht geholt mit sonem Schnellverbinder/Abzweigverbinder. Die Masse über eine der 2 Schrauben an der Karosserie bei der Rückleuchte. Hab auch nochn Bild dazu wie es vorher aussah, hab dann alles schön blank geschliffen und wieder neu angeschraubt aber sie geht immer noch nicht.

 

 

 

20170730_193034.jpg

Was nicht geht wirft man dann halt raus....

Irgendwann schon, aber ich will noch nicht aufgeben ;)

Zumal die schon nicht schlecht aussieht.

Klemm die doch einfach erstmal elektrisch komplett raus....

Themenstarteram 2. August 2017 um 21:35

Hi,

zuerst würde ich mal mit einer Prüflampe checken ob das Bremslichtsignal an der dritten Leuchte ankommt.

Das Massekabel sieht irgendwie gebastelt aus, da kann dann natürlich alles möglich sein.

0,75qmm mit ner auf gequetschte Öse sollte es schon sein um ne vernünftige Masseverbindung hinzubekommen.

Wenn die Lampe vom TC erst nach der Fahrt an geht so muss man wissen wann genau.

Immer beim Losfahren? Irgendwann bei km xxx und morgen wieder anders?

Na während der Fahrt ist schlecht den Code auszulesen, Du musst bis zum auslesen halt die Zündung nicht ausschalten. So ist es bei mir, Zündung aus, Fehlercode weg....

In der 10poligen Prüfbuchse muss oben links zwei Federkontakte sein.

Ist nur einer oben hast Du die Reizleitung nicht für das TC dann geht es erstmal nur per Tech1.

Außer die Reizleitung liegt tatsächlich auf PIN10 vom Steuergerät TC und es geht dann so.

Das Probiere ich am WE aus....

Gruß

Klaus

Ja das mit der Masseverbindung hat mir auch nicht so wirklich gefallen, hatte aber leider gerade keine Öse zur Hand, werd ich aber definitiv noch machen. Okay dann werd ich mal auf die Federkontakte achten und es einfach mal ausprobieren, zusätzlich natürlich auch schauen ob Strom am Pluskabel ankommt.

Die ETC-Leuchte geht soweit ich mich erinnere kurz nach dem losfahren an und leuchtet dann dauerhaft. Nach dem Starten direkt im Stand leuchtet erstmal nur das ABS.

ABS geht aber? Ich dacht das Bild ist die alte Masse... Die Leitung musst du abschneiden bis wieder blankes rotes Kupfer zu sehen ist. Sonst kann es wieder eine schlechte Verbindung geben. Presskabelschuh wird überschätzt gerade wenn Feuchte mit reinspielt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen