ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F C14NZ springt nicht an

Astra F C14NZ springt nicht an

Opel Astra F
Themenstarteram 9. Mai 2013 um 21:59

Hallo zusammen,

ich brauche einen Tipp, und zwar springt mein Astra mit C14NZ Motor sporadisch nicht an.

Anlasser dreht und dreht aber er will nicht anspringen. Passiert meißtens wenn es draußen wärmer ist, warte ich dann bis es abends etwas abgekühlt hat, springt er sofort an ! Dann ist wieder wochenlang nichts und plötzlich wieder 2 mal wöchentlich !

Hatte jemand das schon einmal ?

Viele Grüße

Ähnliche Themen
33 Antworten

Pack dir mal eine zusätzliche Zündkerze ein, um den Funken testen zu können. Weiterhin einfach mal hören, ob die Benzinpumpe ihren dienst tut, bzw. das benzinpumpenrelais.

am 9. Mai 2013 um 22:53

Ich denke auch mal das es die Zündkerzen sind. Zündverteiler kann man ja eigentlich ausschließen. Benzinpumpe denke ich ja fast nicht. Thermische Probleme sind da ja eher sehr sehr selten.

Zündkerzen passen nicht ins schema. Die Zicken immer oder gar nicht.

am 10. Mai 2013 um 0:40

Schwarzer Verteiler ???

Wenn ja, habe ich auch hier wieder Zündmodul in Verdacht.

am 10. Mai 2013 um 7:24

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

Zündkerzen passen nicht ins schema. Die Zicken immer oder gar nicht.

Gut da hast du recht, kann auch vielleicht der Verteilerfinger sein, bzw doch der Verteiler allgemein, da gab es bei mir auch mal das Problem das der manchmal so ausgegangen ist, das der Finger kein Kontakt mehr zu den Kohlen mehr hatte. Mal ging es mal nicht. Habe mir ein neuen Finger draufgehauen und es ging wieder.

Hallgeber (falls vorhanden) oder Zündmodul, hab ich beim c16nz auch durch.

Themenstarteram 11. Mai 2013 um 12:00

Vielen Dank für eure Tipps !

Verteiler + Läufer sind erst 12000km alt und sehen noch gut aus.

Ich habe jetzt mal prophylaktisch die Zündspule getauscht und die Kontakte mit WD40 eingesprüht,

mal schauen bis es das nächste mal auftaucht !

Gruß,

Chris.

Leider hat das Aussehen des Verteilers sehr wenig einfluss auf seine Funktion...

Drücke dir natürlich die Daumen, das es das mit der Zündstpule gewesen ist.

am 11. Mai 2013 um 13:13

WD40 ist eher eine schlechte idee... Kauf dir lieber Kontaktspray bringt das sicherlich mehr. Schau mal wenn der nicht anspringt ob er noch einspritzt, bzw ob noch benzin kommt.

am 12. Mai 2013 um 12:41

Hallo,bin neu hier und habe dasselbe Problem.

Es ist ein Astra F Baujahr 93,100.000 km.Motorkennung C16 NZ.Er springt nach längerem Stehen sofort an. Möglich, daß die Drehzahl dann kurz(8s) etwas hoch ist.Geht dann aber sofort runter und läuft normal und ruhig im Leerlauf. Auch beim Beschleunigen und Fahren zieht er richtig gut und problemlos. Keine Aussetzer oder Ausgehen. Stellt man ihn dann ab, springt er nach kurzer Standzeit ca. jedes 5. mal nicht an. Der Anlasser dreht,die Kraftstoffpumpe läuftan, das Benzinpumpenrelais klackt. Er dreht und dreht

neuer Versuch, wieder nur drehen, irgendwann, manchmal beim nächsten Versuch, manchmal auch beim 6., springt er an als wäre nie etwas gewesen. Die Kerzen sind trocken, er bekommt keinen Sprit.

Vor drei Monaten wurde Zyl.Kopf und Zahnriemen gewechselt(freie Werkstatt).Vorher gab es diese Probleme nicht. Beim Suchen fand ich drei Unterdruckschläuche, die defekt waren, die hab ich gewechselt, brachte aber nichts.Die Benzinpumpe hab ich auch gewechselt. Es kommt nur bei warmen Motor vor, aber halt nicht immer. Vor zwei Tagen bin ich 2 Stunden rumgefahren, immer wieder an und aus, Motor fast heiß,10 Minuten stehen lassen, sofort gestartet, immer angesprungen. Gestern nach 5km Fahrt, 20min stehen lassen,

gleiches Problem. Da war noch jemand dabei, der meinte, das könne an falsch montiertem Zahnriemen liegen.Aber nur Startprobleme?(warm). Werde jetzt Kühlmittelfühler tauschen. Werkstatt hat auch keine

Erklärung, meint Zahnriemen sei korrekt.Will aber noch mal die Steuerzeiten kontrollieren.Glaube, daß dieses Problem mehrere hier haben, es nur sehr ungenau beschreiben.Vielleicht fällt ja jemand was ein,

werde weiter suchen, ein paar tips hab ich ja gefunden. Danke und liebe Grüße Andi.

Bei meinem C16NZ war es der Zündverteiler... Ich habe einen gebrauchten eingebaut, und seitdem springt er wieder zuverlässig an.

Ich weiß leider nicht, ob es nicht gereicht hätte, das Zündmodul im inneren zu erneuern.

Zahnriemen ist es definitiv nicht.

Wenn er nicht anspringt, einfach ein Zündkabel abziehen, eine Kerze ranstecken und auf die Masseverbindung (Motorhebe-Oese) am Block halten (natürlich abisoliert, damit du keinen gewischt kriegst), und starten - ich wette du hast keinen Zündfunken.

am 12. Mai 2013 um 14:17

Danke für die Antwort,

ich werde es probieren, denke aber, daß es an der Einspritzung liegt, die Kerzen waren ja völlig trocken.

oder an etwas, was ein Signal aussendet, daß jetzt gestartet werden soll und Benzin rein muß.

Tschüß, Andi

am 12. Mai 2013 um 15:32

Hallo, habs kapiert, das Modul regelt ja beides. Dann schau ich mal, daß ich eins auftreibe.

Nochmals danke.

am 15. Mai 2013 um 0:03

Hallo Daemonarch, habe jetzt ein Zündsteuergerät neu bestellt. Kommt morgen.

Wollte heute das alte ausbauen. Die Plastikstecker sind nur noch Pulver. Die Verbindungen sind aber sehr fest, die halten auch ohne das Plastik.Nur ist das Modul nicht mit Kreuzschlitz, sondern mit zwei Sechskantschrauben fest gemacht, für die ich keine passende Nuß gefunden habe. Liegen zwischen 5+6

mm. Meinst Du, man muß die Steckverbindungen isolieren?- oder geht das auch ohne.Und wenn, wie.

Jetzt schau ich mal, daß ich die Schrauben rauskriege und hoffe, daß es das Ding ist.

Ein neuer Verteilerist zwar teuer, aber stressfreier. Beim Schrott habe ich einen geholt, der sah genauso aus. Entweder Brösel oder neu. Hab ihn wieder zurückgebracht. Aber egal, jetzt mach ich weiter, interessiert mich doch, ob`s klappt. Die Kontakte von Läufer und Kappe sehen gut aus.

Tschüß, Andi.

Deine Antwort
Ähnliche Themen