ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Anleitung: ASD (serienmäßigen künstlichen Motorsound im Innenraum) dauerhaft deaktivieren

Anleitung: ASD (serienmäßigen künstlichen Motorsound im Innenraum) dauerhaft deaktivieren

BMW 3er F31
Themenstarteram 5. November 2017 um 2:10

Hier ist eine Anleitung, wie man den künstlichen Motorsound im Innenraum dauerhaft abstellt, der offenbar bei allen (oder jedenfalls vielen) 3er-BMWs der F30/F31-Reihe serienmäßig und nicht abstellbar vorhanden ist. Es geht hier um eine DAUERHAFTE Lösung, bei der die Signalleitung des "künstlichen Sounds" fachgerecht und nebenwirkungsfrei gekappt wird.

Diese Anleitung bezieht sich auf meinen F31 340i Touring mit Harman Kardon Anlage, nach der Juli 2017 Modellpflege. Sie sollte aber für alle F30/F31 Tourings/Limousinen/Coupé gelten, und für alle Soundanlagen.

Ein paar Infos vorab zum diesbezüglichen Stand der Dinge beim 3er-BMW:

  • Der künstliche Motorsound ist serienmäßig immer scharf geschaltet, auch wenn das Radio aus ist, und in jedem Fahrmodus (nicht nur in "Sport"). Es lässt sich beim Neuwagenkauf auch per Aufpreis weder abwählen noch deaktivieren. BMW zwingt seinen Käufern also einen künstlichen Motor-Zusatzsound aus den Lautsprechern auf.
  • Es geht hier nur um den Innenraum-Sound, nicht um den Sound nach draußen.
  • Der künstliche Motorsound lässt sich zwar auch elektronisch wegkodieren, ist aber beim SW-Update oder bei Steuergerät-Resets (die bei mir auch mal "von selbst" stattfanden) wieder da.
  • Das Soundmodul heißt ASD-Modul ("Active Sound Design") und befindet sich in der Nähe des Radio-Moduls, hinten links im Kofferraum unter der Kunsstoff-Schale unter dem Verbandskasten (oder eher "Verbandstasche") - man kommt mit relativ wenig Aufwand und nur einem einzigen Hand-Werkzeug dort ran.

Vorteil dieser Lösung gegenüber der Variante mittels "Kodierung":

  • Garantiert dauerhaft, unabhängig von SW updates oder Steuergeräte-Resets
  • Einmal basteln, dann für immer Ruhe.
  • Per Diagnose kann eine Werkstatt keine Veränderung sehen, da das ASD-Modul weiterhin am CAN-Bus hängt und lediglich das Motor-Sound-Signal vom Radio-Modul abgeklemmt wird.
  • Potentielle Verbesserung der HiFi Sound-Qualität, weil kein Fremdsignal beigemischt wird (hardwäremäßig abgeklemmt).

Nachteile:

  • Ihr müsst basteln (aber nur einmal, und nur kurz)
  • Wenn das ASD deaktiviert ist, fallen euch die lauten Abrollgeräusche des F31 3er-BMWs möglicherweise mehr auf als vorher (so war's zumindest bei mir der Fall)
  • Einmalige Investition von ca. 77-92 EUR ($55 + $35 Versand, und ggf. +19% MWSt. auf alles, wenn ihr es beim Zoll abholen müsst wie ich) - mir ist es das Wert, weil ich es als Zusatz-Ausstattung meines Neuwagens betrachte, die sich lohnt wie kaum eine andere. (Bem.: Bei HK-Soudsystem u.U. nicht notwendig - siehe unten die erste Antwort zu diesem Thema)

Herausfinden, ob das für Euch in Frage kommt:

Fahrt einfach mal TESTWEISE ohne ASD. Das geht ganz einach: Im Sicherungskasten im Kofferraum (leicht zugänglich unter der Boden-Verkleidung) die Sicherung #159 ziehen (so zumindest bei mir im neuen 340i - laut diverser Internet-Foren ist das aber wohl überall so). Danach ist das ASD-Modul deaktiv, aber auch das Radio und einige Funktionen des iDrive/Bordcomputer hängen an dieser Sicherung. Macht aber nichts, denn es geht ja erstmal nur ums AUSTESTEN! Fahrt also in diesem Zustand mal herum und hört den Unterschied. Mein 340i hört sich jetzt wunderbar an, ich vernehme den natürlich seidigen Reihen-6-Zylinder-Sound ohne die grausame künstlich-kernige Motor-Sound-Simulation, von der ich einfach nicht weiß, welche Gehör-geschädigten BMW-Akkustiker sich das bloß nur ausgedacht haben.

Wenn euch das gefällt, dann steckt die Sicherung wieder rein und lest weiter.

Vorbereitungen und Arbeitsmaterial:

  • Das ASD Bypass Harness kaufen, hier (hat bei mir ca. 10 Tage gedauert): https://technicpnp.com/product/asd-bypass-harness/ (Bem.: Bei HK-Soudsystem u.U. gar nicht notwendig - siehe unten die erste Antwort zu diesem Thema)
  • Werkzeug : Eine Sechskant-Ratsche Größe 10, alternativ geht vermutlich auch ein 10er-Maulschlüssel.
  • Werkzeug (empfohlen): Eine helle Akku LED Arbeitslampe (Handy mit vollem Akku geht auch)
  • Material (empfohlen): Ein Stück Pappe ca. 5x10 cm + Schere/Messer, oder ein Baumwoll-Fetzen von einem alten T-Shirts, oder ähnliches ("Anti-Klapper"-Material)
  • Material (empfohlen): Braunes breites Paketklebeband, insgesamt ca. 15-20 cm

Referenzen/Querverweise:

So, und hier nun die Anleitung:

Bilderstrecke mit 29 deutlichen Bildern, sehr detailliert beschrieben:

https://imgur.com/a/QaF1F

Ähnliche Themen
131 Antworten
Themenstarteram 5. November 2017 um 3:29

Bemerkung: Laut Quellen im Internet (ich hab's nicht ausprobiert) gilt:

Wenn man das Harman Kardon (HK) Soundsystem hat, dann funktioniert es auch ohne das ASD-Bypass-Harness, indem man einfach nur den Stecker (S1) aus den ASD-Modul zieht, und fertig! (ggf. noch gegen Klappern sichern! Also nicht den Stecker einfach frei rumhängen lassen).

Bei anderen Soundanlagen würde diese Vorgehensweise dazu führen, dass das HiFi-System/Radio als Ganzes nicht mehr funktioniert.

Diese Info ohne Gewähr - aber glaubhaft an anderer Stelle gelesen.

 

Verbleibender NACHTEIL dieser Vorgehensweise (und darum hab ich's nicht gemacht, obwohl mein BMW das HK Soundsystem besitzt): Das ASD-Modul hängt dann gar nicht mehr am CAN-Bus (Fahrzeug-Kommunikations-Schnittstelle), und dies würde bei einer Diagnose in der Werkstatt auffallen. Vermutlich würden auch Fehlerspeicher-Einträge entstehen. Das wäre im Prinzip kein Problem, man braucht dann nur der Werkstatt jedes Mal sagen, dass das so gehört, und dass ein "fehlendes ASD-Modul" (laut Fahrzeug-Diagnose) völlig ok ist, damit die Werkstatt nicht womöglich auf die Idee kommt, das scheinbar defekte ASD-Modul austauschen zu wollen. Wenn man sich diese Umstände sparen möchte, dann einfach die "volle" Lösung mit ASD Bypass Harness realisieren.

Das ganze dauert im F20 genau 5 Minuten, inclusive "Verpacken/Fixieren" des dann lose herumhängenden Steckers. Grund: sofort nach Öffnen der Abdeckung hat man freien Zugang zu Stecker/Buchse.

Stolzer Preis für das Teil. Zum Glück hat mir ein freundlicher Mensch eines gebastelt und nur die Materialkosten berechnet.

Ob es überhaupt benötigt wird oder nicht, daran scheiden sich die Geister, Es wurde vor drei Jahren behauptet beim 3er sei es nicht nötig, da hier der Verstärker über MOST statt über CAN gespeist wird. Ausprobieren hilft. Wenn nach dem Abziehen des Steckers noch Musik kommt geht's auch ohne.

Themenstarteram 5. November 2017 um 20:36

Weiteres vorher/nacher Video (vom M3 oder M4) - Soundvergleich in der 2. Hälfte des Videos: https://www.youtube.com/watch?v=FqYPwNG0E9Q

Bei meinem F31 328i Bj. 2013 mit HiFi Soundsystem:

Ohne 159er Sicherung=> keine Soundsystemfunktion.

Bei abgezogenem Stecker vom ASD=> keine Soundsystemfunktion.

Hab ich heut mittag getestet.

Bin dann mal ne Runde mit deaktiviertem ASD gefahren.

Ich find‘s fantastisch erholsam ohne und hab mir den Adapter gleich bestellt.

Hi,

ich lese jetzt immer wieder das auch bei den Benziner'n das ASD verbaut ist.

Ab welchem Baujahr oder Motorrisierung ist das der Fall?

Mein N55 ist aus 07/14, hab ich auch dieses Modul im Heck, bzw. wie kann

ich das ohne große Bauarbeiten in Erfahrung bringen?

Warum nicht einfach per Codierung auf aus stellen?

https://www.motor-talk.de/.../...-steuergeraet-heran-t6161333.html?...

 

Ist absolut kein Act.

In 5 Minuten durchgeführt.

Zitat:

@cypher2006 schrieb am 6. November 2017 um 08:22:05 Uhr:

Warum nicht einfach per Codierung auf aus stellen?

Weil es nach jedem Update weg ist. Weil professionelle Codierer richtig Geld dafuer nehmen. Weil man es bei jedem neuen Auto neu machen muss.

Klar, fuer Leute wie Dich, die selbst Codieren, kein Thema.

Verwende doch einfach Bimmercode mit einem OBD Adapter... immer noch günstiger als das Harness-Teil... dann kannste es immer wieder selber machen.

Zitat:

@dubdidu schrieb am 6. November 2017 um 11:11:37 Uhr:

Verwende doch einfach Bimmercode mit einem OBD Adapter... immer noch günstiger als das Harness-Teil... dann kannste es immer wieder selber machen.

Und noch ein paar Annehmlichkeiten codieren ;)

Zitat:

@MurphysR schrieb am 6. November 2017 um 10:11:49 Uhr:

Zitat:

@cypher2006 schrieb am 6. November 2017 um 08:22:05 Uhr:

Warum nicht einfach per Codierung auf aus stellen?

Weil es nach jedem Update weg ist. Weil professionelle Codierer richtig Geld dafuer nehmen. Weil man es bei jedem neuen Auto neu machen muss.

Klar, fuer Leute wie Dich, die selbst Codieren, kein Thema.

Warum Updates? Mein 235i hat in drei Jahre keines gebraucht und der Codierer nimmt einen 10er oder so für 2 Min. Arbeit.

Zitat:

@Asheway schrieb am 6. November 2017 um 11:17:47 Uhr:

Zitat:

@dubdidu schrieb am 6. November 2017 um 11:11:37 Uhr:

Verwende doch einfach Bimmercode mit einem OBD Adapter... immer noch günstiger als das Harness-Teil... dann kannste es immer wieder selber machen.

Und noch ein paar Annehmlichkeiten codieren ;)

Im Prinzip richtig, aber nicht jeder möchte zuviel selber durch codieren verändern...

Mir ist das suspekt - und ich denke das geht vielen so (auch wenn die Sorgen wohl unbegruendet sind)

Zitat:

@dubdidu schrieb am 6. November 2017 um 15:08:27 Uhr:

Zitat:

@Asheway schrieb am 6. November 2017 um 11:17:47 Uhr:

 

Und noch ein paar Annehmlichkeiten codieren ;)

Im Prinzip richtig, aber nicht jeder möchte zuviel selber durch codieren verändern...

Ja, das versteh ich. Muss auch jeder für sich entscheiden. Aber andererseits bastelt man ja auch am Fahrzeug rum und muss (wahrscheinlich) einen Bypass verlegen mit nicht das komplette Audiosystem stumm ist.

Das der künstliche motorsound nicht stimmig ist scheint ja oft so empfunden zu werden. Interessant, was für Aufwand auf verschiedenen Ebenen betrieben wird und fraglich warum bmw die Leute nicht entscheiden lässt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Anleitung: ASD (serienmäßigen künstlichen Motorsound im Innenraum) dauerhaft deaktivieren