ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Anlasser hinüber oder zu wenig Saft?

Anlasser hinüber oder zu wenig Saft?

BMW 3er E36
Themenstarteram 6. März 2011 um 16:54

Hay ho,

wollt heut morgen weg. Tja ging erstmal nicht. Der Wagen startete nicht, er war auch kalt. Ich versuch gar nicht erst es zu beschreiben was da vor sich ging. Ich hab ein Video davon gemacht. Als ich nach 55 km wieder zu Hause war und der Wagen schön eingefahren und Warm war startete er ganz normal. Also hatte ich einfach zu wenig Saft? (EFH, Licht, Zv. Radio, Lüftung etc. funktionierten alle normal bei Zündung) Oder ist der Anlasser am schwächeln das er den kalten nicht mehr anbekommt den warmen Motor aber schon?

Ahja auserdem hab ich gelben Schleim im Öldeckel und das nicht zu knapp. Das kommt wegen der kälte und viel Kurzstrecke oder?

zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=AfT8nO2lsH0

Ähnliche Themen
38 Antworten
am 6. März 2011 um 17:02

Hört sich nach zu wenig Saft an.

Wie hasse den anbekommen?

Das mit Schleim am Öldeckel verheist meiner meinung nach aber nix Gutes!

Themenstarteram 6. März 2011 um 17:06

Ich wurd angeschoben. 2. Gang rein. Zündung an. Schieben. Einkuppeln. An.

Laut diversen Foreneinträgen aus diversen Foren hat es mit kälte und Kurzstrecke zu tun.

Weissen Rauch und Kühlflüssigkeitsverlust hab ich nicht deswegen schliese ich die ZKD aus.

Das Öl ist frisch. Höchstens 800 km schon drin.

am 6. März 2011 um 17:25

habe mir youtube angehört..................eindeutig.................

zu wenig saft auf der Batterie,zuwenig für den Anlasser.Hat die Batterie nur 2V weniger wie sie haben sollte,klickert der Anlasser nur aber springt nicht an.Dann hilft nur noch schieben oder überbrücken.Hat auch mit der Kälte zu tun.War bei mir genauso.Blieb im Winter das Auto mal draussen stehn "klickerte" er nur.Stand es über Nacht in der Garage war alles normal.Hier hängt bei Kälte der Magnetschalter des Anlassers.Macht er das über einen längeren Zeitraum(mehrere Tage) ist es ratsam den Anlasser zu wechseln.Habe ich auch zum Schluss gemacht,weil mir die Überbrückerei in der Kälte tierisch auf den Sack ging.Seither ist ruhe und er startet Butterweich wie immer.

am 6. März 2011 um 22:17

Das dürfte wirklich zu wenig Saft sein. Nur warum:confused: wieviel bzw. wenig fährst du so im Schnitt? Vielleicht Batterie defekt?

Der gelbe Schleim sollte jetzt nach 55km aber wieder so ziemlich rweg sein.

Themenstarteram 6. März 2011 um 22:41

Vielleicht hab ich doch eine zu kleine Batterie drin. 65er wenn ich mich nicht irre. Vorher war ne 88er drin.

Hi,

Wie alt ist deine Batterie?

Das mit dem Schleim ist soweit in Ordnung wenn du wirklich viel Kurzstrecke fährst!

Themenstarteram 6. März 2011 um 22:48

Die Batterie ist etwa 1 1/2 Monate alt und ja, ich tu meinem Autochen leider wirklich viel Kurzstrecke an. Versuch aber so gut es geht am Wochenende immer schön Langstrecke zur erholung zu geben.

Auch neue Batterien können kaputt gehen.

Hi,

so, wie ich Dein Video interpretiere (KI wird praktisch dunkel und nur noch Relais-Geklacker zu hoeren), ist bei Dir die Batt. "platt" oder einfach eine zu "kleine" drin.

Interessant waere noch, ob es um ein R4- oder R6-Triebwerk geht?

Ich hatte vor Jahrzehnten den folgenden Effekt:

2ltr R4: Anlasser spurt ein und bleibt stecken.

Selbige dann im E21 323i (zwischendurch nicht geladen!):

2,3ltr R6: Zieht den Motor durch wie nix.

(In dem hat sie dann auch noch zwei Jahre treue Dienste geleistet, bis sie eben wirklich "tot" war ...).

Themenstarteram 6. März 2011 um 23:13

Ist ein R6. Steht auch in der Signatur.

Platt kann ich mir recht schwer vorstellen da sie ja erst neu gekauft wurde.

Zu klein schon eher. Vorher war definitiv ne größere drin. Aber vorher hatte ich auch keine Probleme damit. Nagut ein mal weil ich das Licht vergessen hab auszuschalten über 2 tage. Wurde aber geladen und bin auch ne weile gefahren um diese zu laden.

Also schonmal ne Tiefenentladung!

Wieviel Ah hat sie denn eigentlich?

Zitat:

Original geschrieben von christoph_e36

Also schonmal ne Tiefenentladung!

Wieviel Ah hat sie denn eigentlich?

Hi,

ad 1) richtig, sofern ich den TE korrekt verstanden habe ...

ad 2) 65Ah, wenn ich ich nicht irre. (Vorher 85Ah oder mehr ??? - k.A.? ("88Ah" sind mir da nicht gelaeufig?))

Aber, die aktuellen, "neuen" Blei-Akkus scheinen mittlerweile eh eine einzige Katastrophe zu sein :mad:

Beispiel: E30 320iA: (Akku getauscht im Nov./Dez. 2009) Ist absolut "tot", wenn der Wagen drei/vier Wochen nur steht! ("Leckstrom" im Stand: < 20mA (selbst die analoge Borduhr ist inzwischen abgeklemmt)).

Ich behaupte jetzt mal dreist, dass das "Problem" beim Hersteller der Akkus und nicht beim jeweiligen Nutzer liegt, was aber - leider - schwer zu beweisen ist oder sein wird!

Ich habe in der Beziehung zwar eine gehoerige Portion "Vitamin-B", was die Kosten senken hilft, aber das eigentliche Problem wird dadurch natuerlich nicht wirklich geloest!

65Ah müssten beim R6 reichen, ich habe auch nur 72 und 0 Probleme :)

Aber woher weist du was fürne Batterie der TE hat?

Zitat:

Original geschrieben von christoph_e36

65Ah müssten beim R6 reichen, ich habe auch nur 72 und 0 Probleme :)

Aber woher weist du was fürne Batterie der TE hat?

Hi,

hat er hier explizit dazu geschrieben ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Anlasser hinüber oder zu wenig Saft?