ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Anlassen geht nicht ! - Start-Hilfe: Zuerst klack, klack ... - inzwischen nicht mal mehr das ...

Anlassen geht nicht ! - Start-Hilfe: Zuerst klack, klack ... - inzwischen nicht mal mehr das ...

BMW 3er E46
Themenstarteram 20. April 2015 um 19:18

E46, 2003, 316i, Batterie ca. 2.5 Jahre alt (keine 2. Batterie da), Auto stand ca. 2 Wochen draußen ohne Fahren.

Will heute anlassen:

- Kontroll-Leuchte MOTOR + EML gelb, andere Leuchten an (wie üblich beim Anlassen)

- aber nichts zu hören, kein klack, klack..., auch kein Anlasser-Drehen

- Batterie ziemlich am *****, denn zwar das Licht im Auto an, Radio an, aber Zentralverriegelung schließt/öffnet die Türen nur ganz träge

Fremd-Starthilfe, Versuch 1: beim Anlassen nur klack, klack, klack... zu hören, Motor wird aber nicht gedreht

Starthilfe, Versuch 2 mit anderem Auto: alle Kontrollleuchten genau wie oben an, auch nur klack, klack....wie oben

Anschleppen mit Auto: klappt nicht, denn alle Kontrollleuchten bei eingeschalteter Zündung sind nach ein paar Metern gleich ganz ausgegangen (Batterie wohl ganz leer)

Starthilfe, Versuch 3 mit drittem Auto: alle Kontrollleuchten genau wie oben an, aber kein klack, klack....mehr

Ladegerät angeschlossen: nach 3 Stunden laden kein Anlassen möglich mit angeschlossenem Ladegerät: Leuchten wie oben an, aber kein klack, klack...

Was könnte das sein?

Ähnliche Themen
30 Antworten

Wenn die Batterie richtig Schrott ist, kann es genau so ablaufen, wie bei dir. Besorg dir mal eine neue Batterie, dann sollte dein Wagen wieder anspringen.

Ja richtig, ich war auch mal einkaufen und nach dem einkauf gab es dieses Klack Klack das kommt vom Anlasser Relai der ausrückt und da nicht genug spannung kommt wieder zurück geht und wieder und wieder. Ich habe dann Batterie komplett neue Gekauft mit mehr AH als Herstellervorgabe und es geht einwandfrei. Dann war deine Batterie wohl mal tiefen entladen oder so. Somit sind dann wohl Zellen abgedampft

Vielleicht hast du durch die Startversuche mit Unterspannung etwas beschädigt.

Vielleicht den Magnetschalter.

So schnell geht eigentlich kein Magnetschalter kaputt. Es sei denn man Gurgelt ohne richtig saft stundenlang ^^

Ich weiß nur, dass meine K 1100 LT beim Start, extrem empfindlich auf Unterspannung reagiert und ganz schnell das Anlassrelais zerstört und auch weitergehende Schäden die Folge sein können.

Wie auch immer, ich würde eine intakte, geladene und ausreichend starke Batterie einbauen und wenn es dann immer noch nicht funktioniert, dann wird schon was am Anlasser usw. kaputt sein.

PS: sind denn die Batteriepolverbindungen fest und leitfähig

Habt ihr alle nur Spielzeug-Überbrückungskabel ?

Gescheites Kabel (mit viel Kupfer = schwer) mit gescheiten Klemmen (mit Strom auf beiden Seiten der Klemme), rot auf Plus-Pol(Kontakt), schwarz auf ein Motorteil aus Metall (am besten großflächig Alu) und dann klappt das auch !

Dann brauchst noch nicht mal 'ne Batterie im zu startenden Auto (empfehlenswert isses aber schon).

. . . es sei denn, das Plus_Kabel zum Anlasser hat 'ne Macke, was aber eher unwahrscheinlich wäre.

Das Auto mit dem gebrückt wird ist aber auch von Bedeutung! Nur das Kabel macht es nicht!

Themenstarteram 21. April 2015 um 7:12

Danke für schnelle Antworten!

Das Überbrückungskabel ist natürlich ein Billig-Tand. Am e46 gibt es eine Masse-Schraube am Motor, die aber mit dem Minus-Pol per Kabel verbunden ist.

Aha, fremde Batterie und Überbrücken reicht also evtl. nicht aus, wenn die Empfänger-Batterie leer bzw. ganz am Arsch. Ich dachte, der Saft kommt dann 100% von der Starthilfe-Batterie. Verständnisfrage: Wofür ist dann die Empfänger-Batterie beim Überbrücken nötig?

Neue Batterie?

Bisher hatte ich eine 55mAh No-Name. Sollte da evtl ne größere rein oder bringt das eh nichts wg. zu schwacher Lichtmaschine? Mit welchen Marken habt ihr gute Erfahrungen?

Überbrückungskabel: Gibt's evtl. auch dafür eine Empfehlung, welches konkrete Kabel robust genug wäre?

Hey also eigentlich sind alle Überbrückungskabel gut. Nur man sollte drauf achten das die Kabel einen großen Querschnitt haben um den Energiedurchfluss zu gewährleisten. kurz gesagt Je dicker desto Besser.

wie du den Überbrückst ist eigentlich egal man sollte möglichst nicht + und - an die Batterie machen da knallgase entstehen könnten.

In der KFZ Mechatronikerschule sagten sie mir ein sicherer weg zum Überbrücken ist wenn man + an die Batterie und - an die Motoraufhängung klemmt. Da der Motor auch auf Masse gelegt ist.

Bei der Batterie ist entscheidend die "A" Da sind auch no name produkte gut es muss keine Marken sein. Für deinen BMW würde ich eine mit mindestens 65AH und minimum 450 A empfehlen. Somit ist genug Startleistung vorhanden und Batterie entlädt sich nicht so schnell... bei vielen Verbrauchern.

Hersteller sagen wenn die eine Lichtmaschine haben die pro Stunde 65AH Auflädt und man dann eine 65 AH Batterie hat ist es Optimal. Find ich und viele andere blödsinn. Dann sollte man wenigstens eine 77AH oder 88AH verbauen Die lichtmaschine braucht zwar auch dann länger fürs Laden aber dennoch hast du mehr Saft beim Starten.

Klar daß das mit 'nem alten Polo (z.B.) mit 36er Batterie (z.B.), dünnem Kabel und leerer Batterie bei Deinem nicht geht.

Kann funktionieren, wenn Deiner Batterie nur der letzte Kick fehlt.

Könnte aber wetten, daß ich mit meinem Equipment (80er Batterie + g'scheit's Kabel) Dein (sogar leeres) Auto zum Laufen bekomme. Starte manchmal (mit 2.Batterie) manchmal sogar LKW damit.

Batterie : 55er hat ja bis jetzt auch funktioniert, nur länger stehen geht beim E46 anscheinend nicht (Bekannter war vor kurzem auch 2 Wochen krank = gleiches Problem). Falls eine neue notwendig sein sollte sag ich immer : Ah + Kaltstart-Ampere soviel wie geht/reinpaßt.

LiMa kann auch größere Batterie laden, dauert dann halt bissl länger.

Empfänger-Batterie dämpft auch Spannungsspitzen, gibt aber auch Kabel mit Elektronik-Teil dafür.

Wenn man "spratzelfreien guten Kontakt" hat, geht's aber auch ohne Elektronik.

Kabel :

http://www.autobild.de/bilder/starthilfekabel-im-test-8567.html#bild1

Beispiel für Sch....rott-Klemmen : 5 6 7 9 10, Zwar prima isoliert, aber das war's dann auch schon, denn werden nur durch das Plastikscharnier gehalten und brechen früher oder später auseinander. Oft nur Kabelanschluß an einer Seite, der dann alleine den vollen Strom übertragen muß, heiß wird . . . und dann rate mal, was mit einer Plastikklemme dann passiert . . .

gute Klemmen : richtige Metallklemmen mit Strom auf beiden Seiten Klemme

Themenstarteram 21. April 2015 um 10:10

Danke für weitere Tipps!

Zitat:

...richtige Metallklemmen mit Strom auf beiden Seiten...

Was meinst du hier mit Strom auf beiden Seiten?

Inzwischen, heute morgen, hing die Batterie die ganze Nach am Ladegerät: trotzdem kein Erfolg, gleiche Symptome, also kein Murks beim Anlassen.

Ich werd dann sehen, wo ich eine neue Batterie kriege und danach hier berichten.

Hi,

hatte ich auch schon. Ladungsanalyse hatte dann ergeben, dass die Batterie nur noch 85% Leistung hat. Da kannst Du die Batterie so lange laden wie du willst, auch wenn sie tiefentladen ist. Es fehlt dann das entscheidene Volt und da reagiert die Elektrik vom E46 empfindlich. Das bringt nichts. Kauf Dir eine neue Batterie, dann bist du die Sorgen los.

Themenstarteram 21. April 2015 um 12:15

Noch etwas zur Klärung:

An der Batterie gibt so'ne runde Anzeige, die grün ist, Info daneben: Startklar

Sonst steht ne Info daneben:

- weiß: nachfüllen

- schwarz: überprüfen

Bedeutet die nix und kann die Batterie trotz grün tot sein?

Eigentlich steht auf der Batterie: 36 Monate Garantie.

Ich find natürlich die Rechnung nicht mehr. Sie ist aber nur ca. 2 - 2.5 Jahre alt. Kann man da noch was ohne Rechnung nachvollziehen?

@ nickey :

sowas meine ich mit "beidseitig Strom. Da sind die Klemmenhälften mit 'nem dicken Kabel verbunden = links und rechts Kontakt bzw. Stromübertragung.

http://www.bidoo.de/is.php?i=175463&img=IMG_3830.JPG

und das hier ist Sch....rott (zumindest die ersten beiden Bilder) :

http://dh1nfj.darktech.org/blog/?paged=120

Bei vielen Billigkabeln ist die 2. Klemmenseite nur zum klemmen und nicht zur Stromübertragung, da nicht mit dem Kabel verbunden.

Einmal was G'scheites nehmen, die hast dann ein Leben lang.

. . . sofern Du sie nicht ausleihst . . . ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Anlassen geht nicht ! - Start-Hilfe: Zuerst klack, klack ... - inzwischen nicht mal mehr das ...