ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Allgemeine Kaufberatung A6/S6/RS6

Allgemeine Kaufberatung A6/S6/RS6

Audi A6 C8/4K
Themenstarteram 8. November 2018 um 20:52

Hallo Leute,

kurz zur Einordnung: ich arbeite im Außendienst und fahre ca. 40.000km im Jahr. Das meiste (70%) davon Autobahn, ansonsten Stadt und Landstraße. Alle drei Jahre darf ich mir einen Dienstwagen neu bestellen. Dazu habe ich Zugang in den Konfigurator über unseren Leasing-Anbieter. Die Auswahl ist groß, 56 verschiedene Modelle, über 800 verschiedene Fahrzeuge. Es geht los beim VW Polo und endet beim Q5. Zur Auswahl stehen Audi, BMW, Ford, Seat, Skoda und Volkswagen. Klingt alles im Grunde nicht schlecht, allerdings sind die Konditionen völlig desolat. Die Firma legt eine Netto-Rate von 630 Euro zu Grunde. Wer mehr Extras möchte, kann bis zu einem Wert von 300 Euro brutto hinzubuchen und muss diese monatlich vom Gehalt zahlen. Auf dem Lohnzettel steht also zum einem die 1% GWV als auch die maximal 300 Euro private Zuzahlung. Das wäre alles nicht so schlimm, wenn die 630 Euro bei unserem Leasinganbieter vernünftige Konditionen auslösen würden. Das ist aber nicht der Fall. Ein Beispiel: ein Skoda Superb mit L&K Ausstattung für rund 42.000 Euro bedeutet bei uns: 420 Euro GWV plus 288 Euro Zuzahlung. Der Leasingfaktor ist ein schlechter Witz. Der liegt irgendwie zwischen 1,5 und 2. Je nach Hersteller und Modell. Am günstigsten kommt man mit einem Focus weg. 30.000 Euro für 10 Euro Zuzahlung.

Der Witz ist dann der Ablauf: alle eingegangenen Bestellung des Novembers werden im Januar per Auktion bundesweit an Händler vergeben. Mit anderen Worten, meine Firma handelt für sich den bestmöglichen Preis aus und zieht mir als Mitarbeiter aber einen viel höheren Preis ein... Rechtlich bestimmt interessant. Aber darum geht es gar nicht.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe mich hoch- und runterkonfiguriert und geschaut, bei welchem Modell ich das meiste fürs Geld bekomme und für mich ansprechend ist. Die Konditionen für den A6 sind vergleichbar okay. BLP von 60.545 Euro und Zuzahlung von 297 Euro. Ich bin also ziemlich nah an die Grenze von 300 Euro gekommen.

Allerdings sind dafür auch ein paar Kompromisse notwendig. Ich kann an der Optik leider nicht viel hinzufügen, da ich alles in die Technik stecke. Das ist jetzt für mich auf den ersten Blick auch gar nicht so schlimm. Allerdings findet man bei den Händlern auch nie die optische Grundausstattung.

Ich füge hier mal meine bisherige Konfiguration ein mit der Bitte, dass ihr mal drüber schaut und beurteilt, ob das so ein schöner Wagen wird, ob etwas gravierendes fehlt oder etwas völlig überflüssiges dabei ist. Klar, das ist teilweise auch subjektiv, aber manchmal wird man nach Stunden im Konfigurator blind.

Audi A6 40 TDI S tronic Limousine Automatik-Getriebe

Doppelspeichen-Lederlenkrad mit Multifunktion, Schaltwippen und Lenkradheizung

Standheizung/-lüftung

Audi sound system

Digitaler Radioempfang

Kraftstoffbehälter (73 Liter)

AdBlue Tank (24 Liter)

Innenspiegel automatisch abblendend, rahmenlos

Frontscheibe in Klimakomfort-/Akustikverglasung drahtlos beheizbar

Adaptive Scheibenwischer mit integrierten Waschdüsen

Entfall Leistungs-/Technologie-Schriftzug

Gepäckraumklappe elektrisch öffnend und schließend

Leder/momo.pur 550-Kombination

Sitzheizung vorn

Gletscherweiß Metallic

Leder/mono.pur 550 Schwarz

Außenspiegel elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbar, beidseitig automatisch

abblendend, inkl. Bordsteinautomatik für Beifahreraußenspiegel

Assistenzpaket Tour contains:

Kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung

Spurverlassenswarnung inkl. Notfallassistent

Assistenzpaket Stadt contains:

Spurwechselwarnung inkl. Audi pre sense rear, Ausstiegswarnung und Querverkehrassistent hinten

Umgebungskameras

Fernlichtassistent

Ganz sicher bin ich mir nicht, ob ich mit den Assistenzpaketen richtig liege. Wichtig ist mir dabei, dass ich den Toten-Winkel-Assistenten habe

Feuer frei und auch Mitleid für die Ausgangslage ist gern gesehen :-) Danke!

Beste Antwort im Thema
am 26. Oktober 2020 um 1:52

Mir wäre an deiner Stelle völlig egal, was andere fahren und meinen. Guck was dir gefällt und was du brauchst. Überleg was in den Kofferraum passen muss. Rennrad, Kinderwagen, Mountainbike, Koffer für mehrwöchigen Urlaub, Rollator, Snowboards....

2212 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2212 Antworten

Der RS wäre das einzige Auto bei uns, da nur ich nen Führerschein hab.

Also ich noch gependelt bin (70km eine Strecke) war der TDI natürlich perfekt geeignet (im Gegensatz zum der C43), jetzt fahre ich mit Fahrrad auf Arbeit und wir nutzen das Auto hauptsächlich zum einkaufen in der Stadt. Ansonsten fahre ich gerne mit Freunden weg, mit der Familie am Wochenende oder eben 1x im Jahr in Urlaub.

Sind dann ca 15.000km im Jahr.

Dann passt sicher der RS4.

Sollte perfekt passen, der A6 macht mit seinem Extra an Komfort wenig Sinn, wenn man Lust auf die Performance hat. Der RS4 schafft den Spagat außerdem ausgesprochen gut.

Ich bin den RS4 auch mal ein paar Tage gefahren, der macht echt Spaß.

Der RS4 ist zwar spürbar kleiner, zu dritt reicht der Platz aber allemal aus! Vom Fahren her wirklich klasse & voll alltagstauglich. Fahre meinen knapp 5 Jahre und bin sehr zufrieden!

Liebe Leute, Grüße.

Ich habe mich für den Kauf eines gebrauchten Audi A6 c8 Avant s-line entschieden. Bj. 09/2019 204 PS Quattro

Das Auto hat 95.000 km, der Preis beträgt 36.000 Euro.

Ich möchte, dass Sie mir noch etwas über dieses Auto schreiben und worauf ich beim Kauf achten sollte.

Ich würde Sie bitten, mir zu sagen, ob dieses Quattro-System Probleme verursacht und ob das Automatikgetriebe bei diesem Auto in Ordnung ist?

Verursacht Adblue und PDF filter Probleme?

Vielen Dank im Voraus für Ihre geschätzte Hilfe.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kauf eine Audi A6 avant' überführt.]

Die Preise sind anscheinend momentan sehr angespannt, mein A6 Baujahr 5/2019 hat mich 5/2021 mit 20380 Km auf der Uhr 39200 € gekostet . Habe zwar keinen Quattro , aber der Preis ist vergleichsweise recht hoch.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kauf eine Audi A6 avant' überführt.]

A6

Preis ist viel zu hoch!

Mein C8 Avant hatte 51 000km auf dem Tacho.

Quattro,

Bj 5.2019 204 PS

Leider nur einfache Ausstattung.

Ölverbrauch bei 10 000km - 0,200 L

30 000 € - gekauft am Datum 3.23

Fahrzeug läuft gut.

Ich würde max 30 000 € bezahlen bei der KM-Leistung

Empfehlung - lese den Fehlerspeicher aus - Rep sind nicht billig.

Kaufe beim Händler, der haftet min 1 Jahr bei Mängeln, sonst geht es aus deiner Tasche-

Gruß

4one

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kauf eine Audi A6 avant' überführt.]

Der Preis ist exorbitant zu hoch. Mehr als 30k ist für die Laufleistung nicht angemessen, sorry, aber das ist selbst mit sehr guter und fast Vollausstattung inzwischen zu viel.

Wichtig ist, dass alle Wartungen lückenlos bei Audi gemacht wurden. Ölwechsel Intervalle auf ein Jahr oder alle 10-15tkm gemacht wurden, der Wagen mindestens noch ein Jahr Garantie hat und natürlich frischen TÜV hat (auch wenn das leider nicht mehr viel heißt).

Die S-Tronic hat noch nie große Probleme gemacht, wenn das ATF Öl frühzeitig gewechselt wird. Hier gern auch alle 40tkm wechseln und nicht erst bei 60tkm, wie von Audi vorgeschrieben.

An sich ist der C8 mit den Automaten, egal ob Wandler oder Doppelkupplung durchaus solide und schafft auch viele km, bei richtiger Pflege und Wartung.

Der DPF ist an sich ohne Probleme, wenn das Fzg. nicht überwiegend Kurzstrecke <10km eine Fahrt gefahren wurde. Davon ist bei der Laufleistung aber nicht auszugehen.

AbBlue hat noch nie Probleme verursacht, Verbrauch ca. 1l auf 1tkm.

Zustand der Bremsen geprüft und noch sehr gut? Komplette Bremsen hinten und vorne sind sackteuer, wenn die gemacht werden müssen und das ist bei der Laufleistung durchaus möglich.

Wichtig wäre auch, dass das MMI die neueste Version drauf hat, das auf jeden Fall prüfen lassen. Wurden alle Rückrufe gemacht, dies bitte auch beim Händler prüfen lassen.

Keinesfalls würde ich das Fzg. von privat kaufen, da stecken zu hohe Kosten nachher drin, die du selber tragen müsstest.

Abschließend nochmal der Rat: kauf ausschließlich bei einem Händler und nicht von privat!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kauf eine Audi A6 avant' überführt.]

Zitat:

@Iceman75 schrieb am 9. Juni 2024 um 08:13:32 Uhr:

Der Preis ist exorbitant zu hoch. Mehr als 30k ist für die Laufleistung nicht angemessen, sorry, aber das ist selbst mit sehr guter und fast Vollausstattung inzwischen zu viel.

Wichtig ist, dass alle Wartungen lückenlos bei Audi gemacht wurden. Ölwechsel Intervalle auf ein Jahr oder alle 10-15tkm gemacht wurden, der Wagen mindestens noch ein Jahr Garantie hat und natürlich frischen TÜV hat (auch wenn das leider nicht mehr viel heißt).

Die S-Tronic hat noch nie große Probleme gemacht, wenn das ATF Öl frühzeitig gewechselt wird. Hier gern auch alle 40tkm wechseln und nicht erst bei 60tkm, wie von Audi vorgeschrieben.

An sich ist der C8 mit den Automaten, egal ob Wandler oder Doppelkupplung durchaus solide und schafft auch viele km, bei richtiger Pflege und Wartung.

Der DPF ist an sich ohne Probleme, wenn das Fzg. nicht überwiegend Kurzstrecke <10km eine Fahrt gefahren wurde. Davon ist bei der Laufleistung aber nicht auszugehen.

AbBlue hat noch nie Probleme verursacht, Verbrauch ca. 1l auf 1tkm.

Zustand der Bremsen geprüft und noch sehr gut? Komplette Bremsen hinten und vorne sind sackteuer, wenn die gemacht werden müssen und das ist bei der Laufleistung durchaus möglich.

Wichtig wäre auch, dass das MMI die neueste Version drauf hat, das auf jeden Fall prüfen lassen. Wurden alle Rückrufe gemacht, dies bitte auch beim Händler prüfen lassen.

Keinesfalls würde ich das Fzg. von privat kaufen, da stecken zu hohe Kosten nachher drin, die du selber tragen müsstest.

Abschließend nochmal der Rat: kauf ausschließlich bei einem Händler und nicht von privat!

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kauf eine Audi A6 avant' überführt.]

Vielen Dank für die schnelle Antwort und die hilfreichen Ratschläge.

Privatverkauf. Der Mann sagt, dass er alles regelmäßig gewartet hat, außerdem empfahl er eine ausführliche Inspektion des Fahrzeugs bei einer autorisierten Servicestelle.

Nach diesen wenigen Kommentaren habe ich den Grad der Vorsicht auf ein etwas höheres Niveau angehoben.

Ich mag diese deutsche Automarke wirklich, dieser A6 ist optisch sowohl innen als auch außen ein Meisterwerk.

Grüße

am 9. Juni 2024 um 9:10

Der Zweiliter ist vollkommen problemlos, habe ich in 23 zehn Monate lang gefahren und gar keine Probleme auf 40.000 km. In meinem Unternehmen ist das der am häufigsten vertretenen Motor in 24 Fahrzeugen.

Dein Vergleichsmodell ist viel zu teuer, der von mir genutzte A6 war aus 09.21, hatte 54.000 km und musste mit sehr guter Ausstattung für 27 Riesen verkauft werden, war allerdings ein FWD.

Sehr schön, dass dir meine Antwort geholfen hat. Dafür ist das Forum auch da :)

Klingt für mich so, als wenn der Verkäufer selber nicht so ganz sicher ist, ob der Wagen noch 100% in dem Zustand ist, wie er sein sollte, wenn er eine große Inspektion empfiehlt. Da würde ich Abstand nehmen und mir bei einem Audi Partner das Angebot ansehen, denn für den Preis bekommst du sicher deutlich bessere A6, mit weniger Kilometer auf der Uhr.

wollte mir heute einen a6 35 tdi limousine kaufen jemand erfahrungen ?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen mit a6 35 tdi' überführt.]

https://www.motor-talk.de/.../35-tdi-s-tronic-t6576465.html?...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen mit a6 35 tdi' überführt.]

Guten Abend liebe Gemeinde,

ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken einen A6 45 TDI 231 oder 245 PS zu kaufen.

Mein Fahrerprofil: 40-45 Tkm /Jahr ,85% Autobahn,10%Landstrasse,5% Stadt.

Mein Budget 30-35K Euro.

Ich fahre morgen nach Remscheid,wo ich einen Termin für einen Probefahrt mit einem 45 245 PS gemacht habe:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Da ich vorwiegend Autobahn fahre,hätte ich schon gerne ACC.AHK ist ein muß.....

Ich habe mich einwenig eingelesen über die Unterschiede zwischen 231 und 245 PS (Allrad/Getriebe) aber wirklich entschieden für einen von den beiden habe ich mich noch nicht.

Was würdet Ihr mir empfehlen?Ich habe vor den Wagen, nach Möglichkeit ,einpaar Jahre zu fahren,deswegen habe ich mich wegen Kosten gegen Biturbo entschieden (Uterhalt/mögliche Reperaturen)

Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kaufberatung A6 45 TDI' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Allgemeine Kaufberatung A6/S6/RS6