ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. ACC ohne Heizung?

ACC ohne Heizung?

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 28. Januar 2020 um 20:31

Heute war es mal soweit, der Winter kam. Auf der AB schön mit den 100km/h gecruist, da dieses von den Spargeln an den Schildern angezeigt wurde.

Aber nach ca. 5min "PIEPS" - ACC wird deaktiviert - keine Sicht...echt?

Bei meinem Oldtimer 4F ist vor dem ACC eine Blende mit Heizung verbaut, ich habe bei keinem Wetter - ob Schnee oder auch Gischt (Salzablagerungen) diese Meldung bekommen. Mein ACC ist nicht mal auf dieses Auto kalibriert worden, nein ich habe es von einem Testwagen damals 2009 gekauft und ziehmlich genau eingebaut - damit war einen Kalibrierung bis heute überflüssig.

Ist im Superb keine Heizung an der Abdeckung des ACC verbaut?

Beste Antwort im Thema

Selbstverständlich verbaut Skoda bei seinem Spitzenmodell "Superb" keine Heizung. Das würde ja die Rendite schmälern.

Von den ganzen Sparmaßnahmen im Vergleich zum vorherigen Mittelklassemodell von Opel ist das aber das Geringste, schneit ja kaum noch hier in Rhein-Main.

Da nervt mich mehr, dass im Vergleich überall Verkleidungen und Dichtungen fehlen (z.B. sollte man beim Superb seine Dieselhandschuhe nicht hinterm Tankdeckel verstecken), die Türausschnitte unten immer aussehen wie Sau und es unter der auch nicht vorhandenen Schwellerverkleidung noch nicht einmal Wagenheberaufnahmen gibt, die ihren Namen verdienen (dickliche Blechfalze mit riesigen Lacknasen, dass sich Skoda dafür nicht schämt!) . Dafür darf man - gerade bei hellen Lackierungen fällt das auf - Wasserstreifen von den Türen bestaunen. Wenn man sich dann mal auf den Boden legt und von unten hoch zur Lenksäule schaut, kriegt man echt das Grauen. Ich dachte erst ernsthaft, da fehlen Teile. Dort kann man gleich noch die miese Teppichware bewundern.

Dafür war mein Superb im Endpreis aber 20.000 EUR teurer (!) als der Vectra GTS aus Modelljahr 2005.

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Nein. Der Sensor selber ist wohl beheizt, die Abdeckung davor aber nicht. Ein Heizelement würde vermutlich die Funktion stören, da es bereits untersagt ist die Abdeckung zu bekleben (etwas übertriebenerweise).

Selbstverständlich verbaut Skoda bei seinem Spitzenmodell "Superb" keine Heizung. Das würde ja die Rendite schmälern.

Von den ganzen Sparmaßnahmen im Vergleich zum vorherigen Mittelklassemodell von Opel ist das aber das Geringste, schneit ja kaum noch hier in Rhein-Main.

Da nervt mich mehr, dass im Vergleich überall Verkleidungen und Dichtungen fehlen (z.B. sollte man beim Superb seine Dieselhandschuhe nicht hinterm Tankdeckel verstecken), die Türausschnitte unten immer aussehen wie Sau und es unter der auch nicht vorhandenen Schwellerverkleidung noch nicht einmal Wagenheberaufnahmen gibt, die ihren Namen verdienen (dickliche Blechfalze mit riesigen Lacknasen, dass sich Skoda dafür nicht schämt!) . Dafür darf man - gerade bei hellen Lackierungen fällt das auf - Wasserstreifen von den Türen bestaunen. Wenn man sich dann mal auf den Boden legt und von unten hoch zur Lenksäule schaut, kriegt man echt das Grauen. Ich dachte erst ernsthaft, da fehlen Teile. Dort kann man gleich noch die miese Teppichware bewundern.

Dafür war mein Superb im Endpreis aber 20.000 EUR teurer (!) als der Vectra GTS aus Modelljahr 2005.

Die Wagenheberaufnahmen sind aber bei fast ausschließlich allen VAG Modellen so, selbst bei Audi. Und auch andere Herstellern machen keine solche Aussparung hin, wie Opel. Wozu auch?

Die Tankdeckel sind auch nicht undichter als bei anderen Herstellern (ich habe da täglich zig Hersteller vor der Nase) und Wasserstreifen hab ich persönlich auch keine.

Da du immer nur alles mit deinem alten Vectra vergleichst (hier und in anderen Foren), scheint es mir so als hättest du nie ein anderes Fahrzeug besessen. Die Kiste stammt zwar aus einer Zeit als Opel gepeilt hat das sie was tun müssen, weil sie sonst den Bach runter gehen und haben sich vielleicht etwas mehr Mühe gegeben, aber auch sonst kochten sie nur mit Wasser und es gab selbst am Signum Dinge die bestimmt nicht dem Preis entsprachen.

Meine ehemaligen Fahrzeuge sind in meinem Userprofil abgelegt.

Vor dem Skoda Superb und dem erwähnten Opel Vectra GTS waren das mehrere Fahrzeuge von Audi. Ich pfleg(t)e auch die Fahrzeuge meiner Frau (FIAT Panda, VW Polo, Opel Astra G, Opel Zafira A und zuletzt zweimal Opel Zafira B). Außerdem steht hier ein Resisemobil auf Renault Master.

Über die Jahrzehnte waren die Erfahrungen mit den einzelnen Fahrzeuge sehr unterschiedlich. Nur beim Superb habe ich den Eindruck gewonnen, dass der gezahlte Preis nicht zum Gegenwert passt. Wo man es im Showroom oder bei der Probefahrt nicht sieht, wurde überall gespart oder sehr einfach gebaut. Mich hat das rasch ernüchtert.

Selbstverständlich ist der Tankdeckel des Superb "undichter" als der des Vectra, denn der hatte darin eine integrierte Dichtung. Das war halt clever.

Beim Superb dagegen kann die Standheizung noch nicht einmal automatisch zwischen Heizen und Lüften umschalten. Ständig nerven Fehler in Elektrik/Elektronik/Software (Naviansagen AUS wird nach Zieleingabe verstellt, Option "letzter Abstand merken" beim ACC wird vergessen, Licht verstellt sich sporadisch auf Linksverkehr, alle im Columbus gespeicherten Sender sind gelegentlich weg).

Der Oberwitz am Superb 3V ist aber die nicht einstellbare Waschdüse an der Heckscheibe (Combi). Der Strahl benetzt maximal die Fläche eines Bierdeckels auf den oberen 5 cm und das wenige Wasser wird sofort vom Wischblatt nach oben geschleudert. Damit bleiben >95% des Wischbereichs trocken. Aus welcher Krabbelkiste verworfener Ingenieursbemühungen wurde dieses Teil ausgegraben?

Der Superb ist leider kein "ehrliches" Auto. Ich mag es einfach nicht, wenn die Kühlwassertemperatur gefakt wird. Dann soll man sie halt weglassen (*zum Zafira B geblickt*) und hat dann an sinnvoller Stelle Kosten eingespart.

Auch nur beim Superb: bei laufender Russfilterregeneration wird der Momentanverbrauch frech mit "0,0" angezeigt. Danke VW/Skoda, aber vera**** kann ich mich selber noch immer am besten.

Vor allem: im Bordcomputer wird der wichtigste Wert von allen, nämlich die bereits verfahrene Menge an Kraftstoff dem Kunden einfach mal NICHT angezeigt und nach 100 Stunden wird sowieso alles resettet (das sind "Mafia"methoden).

So bildet sich jeder seine Meinung zu einem Produkt und da zählen nun mal persönliche Erwartungen und Erfahrungen mit anderen Produkten. Der Superb 3V schneidet da bei mir nicht so toll ab, obwohl ich gerne mit ihm fahre.

Z-C Tankdeckeldichtung
Z-C Wagenheberaufnahme
3V Wagenheberaufnahme
+1

Deine Erfahrungen. Ich bin eher begeistert vom Preis-Leistungs-Verhältnis des Superb.

Das sich die Sensoren des ACC bei Schnee bald abmelden, hat mein F31 3er Touring auch gehabt.

Wozu brauche ich die bereits verfahrene Menge an Kraftstoff? Wie viel ich gebraucht habe sehe ich letztendlich beim tanken, wichtiger ist mir da eher der verbleibende Rest. Die verfahrene Menge zeigen auch genug andere Hersteller nicht.

Ich glaube da ist viel persönliche Kritelei dahinter. Mir reicht die Temperaturanzeige auch so, ob die nun "vorgeht" ist mir persönlich Wurst. Mich interessiert wenn die Heizleistung fehlt (was man eh merkt) oder wenn er zu heiß wird.

Wenn man spezielle Ansprüche hat, muss man sich halt auch ein spezielles Fahrzeug suchen. Manchmal bekommt man den Eindruck du hättest deinen alten Vectra lieber wieder zurück. Um so verwunderlicher ist es, das du den Superb noch nicht abgestoßen hast.

 

Ich bin mit meinem Superb auch vollends zufrieden. Ich habe seit 3 Jahren kein einziges Problem in jeder Hinsicht, bis auf die Geräusche der Bremse hinten, die nun bald mit 60.000km raus fliegt. Ein Opel oder Ford könnte meine Ansprüche mit Sicherheit nicht besser erfüllen.

Zitat:

@4F-Devil schrieb am 28. Januar 2020 um 20:31:32 Uhr:

Heute war es mal soweit, der Winter kam. Auf der AB schön mit den 100km/h gecruist, da dieses von den Spargeln an den Schildern angezeigt wurde.

Aber nach ca. 5min "PIEPS" - ACC wird deaktiviert - keine Sicht...echt?

Bei meinem Oldtimer 4F ist vor dem ACC eine Blende mit Heizung verbaut, ich habe bei keinem Wetter - ob Schnee oder auch Gischt (Salzablagerungen) diese Meldung bekommen. Mein ACC ist nicht mal auf dieses Auto kalibriert worden, nein ich habe es von einem Testwagen damals 2009 gekauft und ziehmlich genau eingebaut - damit war einen Kalibrierung bis heute überflüssig.

Ist im Superb keine Heizung an der Abdeckung des ACC verbaut?

Nein.

Und bei BMW etc auch nicht.

Ich habe mich auch zig Mal darüber aufgeregt, da Starkregen, hochspritzender Schneematsch etc. den ACC Sensor außer Gefecht setzt und dann gar keine Tempomatfunktion mehr zur Verfügung steht.

Als Skifahrer quasi ein absolutes No-Go.

Aber unsere Firmenfahrzeuge (u.a. BMW, Audi und Audi) haben die gleichen Effekte. Das betrifft also auch sogen. Premium Marken.

Übrigens funktioniert der Fernlichtassistent auch nur bedingt und erkennt schlecht beleuchtete (ältere) Fahrzeuge von hinten oft gar nicht. Entgegenkommende dagegen bereits, wenn sie am Horizont auftauchen.

Unter 60km/h kann der Fernlichtassi gar nicht benutzt werden - auch Mist im kurvenreichen Sauerland.

Der Laneassist erkennt auch nur unter Laborbedingungen die Fahrbahnmarkierungen richtig. Bei schlechtem Wetter und schlechten (realen) Markierungen patzt er oft.

Im Firmen A3 erkennt die Sensorik z.B. im Stau nicht, wenn ein Auto von schräg vor einem einschert.

Egal wie: man bezahlt für Assistenzsysteme, die man danach überwachen muss, da sie unter realen Bedingungen nicht einwandfrei funktionieren.

Grüße,

Thilo

Genau aus dem Grund hab ich die meisten Assistentzsysteme bei mir eingespart.

Ist halt ein Manko was sich eben durch alle Hersteller zieht und kein Superb-Problem. Und da ich schon vorher um diese Macken wusste, habe ich mir das Geld dafür dann einfach gespart.

@stbufraba

Zitat:

@stbufraba schrieb am 28. Januar 2020 um 21:48:18 Uhr:

[..] Da nervt mich mehr, dass im Vergleich überall Verkleidungen und Dichtungen fehlen (z.B. sollte man beim Superb seine Dieselhandschuhe nicht hinterm Tankdeckel verstecken)[...]

Ja - es gibt Fahrzeuge, welche eine Dichtung am Tankdeckel haben. Es gibt allerdings noch viel mehr Fahrzeuge, die da keine Dichtung haben. Die fehlende Dichtung ist also kein "Manko" des Supeb sondern schlicht ein Alleinstellungsmerkmal des (alten) Vectra.

Davon ab bin ich noch nie auf die Idee gekommen "Dieselhandschuhe" mitzuführen, geschweige denn sie hinter dem Tankdeckel zu "lagern". Aber gut - soll jeder machen wie er will. Du hättest dann aber mit einer Vielzahl an Fahrzeugen ein massives Problem

Zitat:

@stbufraba schrieb am 28. Januar 2020 um 21:48:18 Uhr:

[...] die Türausschnitte unten immer aussehen wie Sau [...]

Die Reinigung ist in der Tat nervig aber ohne Dichtung ist es besser als wenn die Einsteige zerkratzen, weil Dreck an den Dichtungen sitzt. So beim Audi A4 B7 oder Seat Exeo der Fall.

Vielleicht hatte Opel das besser gelöst... Möglich...

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 28. Januar 2020 um 21:48:18 Uhr:

[...] und es unter der auch nicht vorhandenen Schwellerverkleidung noch nicht einmal Wagenheberaufnahmen gibt, die ihren Namen verdienen (dickliche Blechfalze mit riesigen Lacknasen, dass sich Skoda dafür nicht schämt!) [...]

Was spricht gegen den VAG-üblichen Pfalz? Ist doch praktisch: Jeder "Wagenheber" passt und wenn es Holklötzer sind.

Mein vorheriger A6 hatte so eine spezielle Aufnahme wofür Adapter nötig waren, weil der komplette Unterboden verkleidet war - was ein sch***, wenn du bei -10°C mit nem Platten da stehst und keinen fahrzeugspezifischen Wagenheber dabei hast ;)

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 28. Januar 2020 um 21:48:18 Uhr:

[...] Dafür darf man - gerade bei hellen Lackierungen fällt das auf - Wasserstreifen von den Türen bestaunen.[...]

Was genau meinst Du? Angesammelten Dreck vom Ablaufenden Wasser? Kenne kein Fahrzeug wo das nicht der Fall wäre. Du schreibst "gerade bei hellen Lackierungen..." - dein GTS war dunkel?

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 28. Januar 2020 um 21:48:18 Uhr:

Wenn man sich dann mal auf den Boden legt und von unten hoch zur Lenksäule schaut, kriegt man echt das Grauen. Ich dachte erst ernsthaft, da fehlen Teile. Dort kann man gleich noch die miese Teppichware bewundern.

Ist mir im Vergleich zum A6 auch aufgefallen. Allerdings liege ich selten kopfüber im Fußraum um Verkleidungen außerhalb des Sichtbereichs zu "bewundern". Oder anders formuliert: Wenn sowas mein Fahrzeug günstiger macht, weil dafür kein Ingenieur ein halbes Jahr lang Teile am Reißbrett zeichnen muss, dann nehme ich das dankend an.

Ja - der Teppich im vorherigen Exeo und A6 war besser - der im Superb lässt sich etwas schlechter reinigen, da sich Dreck so verhängt und schlecht absaugen lässt

Zitat:

@stbufraba schrieb am 28. Januar 2020 um 21:48:18 Uhr:

Dafür war mein Superb im Endpreis aber 20.000 EUR teurer (!) als der Vectra GTS aus Modelljahr 2005.

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

Nur beim Superb habe ich den Eindruck gewonnen, dass der gezahlte Preis nicht zum Gegenwert passt.

Ist nicht dein ernst oder? Ein Fahrzeug von 2005 mit einem > 2015 zu vergleichen?

Hast Du den Superb bei identischer Ausstattung & Motorisierung mal mit dem aktuellen Insignia verglichen? Ich tippe, dass sich die Preise beim Insignia recht ähnlich "entwickelt" haben ;)

Und weiter: Vergleich doch mal den Superb mit anderen Derivaten. Bist Du dir sicher, dass der Superb im vergleich zur Konkurrenz teurer oder gar "überteuert" ist?

Wenn ja, bitte Beispiele

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

Ständig nerven Fehler in Elektrik/Elektronik/Software (Naviansagen AUS wird nach Zieleingabe verstellt,

[...]

Noch nie erlebt - Navi-Ansagen sind bei mir immer aus. Einmal nach Auslieferung eingestellt -> fertig

Welchen Softwarestand hat dein Navi?

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

[...] Option "letzter Abstand merken" beim ACC wird vergessen, [...]

Ebenfalls noch nie passiert. Welchen Softwarestand hat dein Navi?

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

[...] Licht verstellt sich sporadisch auf Linksverkehr, [...]

Gibt eine TPI -> Update für SW einspielen lassen (gilt ebenso für "hängen bleiben" beim Selbsttest

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

[...] alle im Columbus gespeicherten Sender sind gelegentlich weg). [...]

Dein Columbus ist nicht aktuell - Update von Skoda einspielen lassen -> danach ist Ruhe und Fehler 2 und 3 vermutlich auch behoben

 

Oder Zusammengefasst:

Wenn Du Dir vom Händler nicht aktuelle Updates geben lässt, brauchst Du Dich nicht wundern. Dein Smartphone, Dein PC und alles wo irgendwelche Software drauf ist musst Du auch "updaten".

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

Der Oberwitz am Superb 3V ist aber die nicht einstellbare Waschdüse an der Heckscheibe (Combi). [...]

Das ist in der Tat nicht "simply clever"... benutze die Waschdüse aber nie - keine Ahnung ob sie überhaupt noch funktioniert ;) Stört mich persönlich daher nicht

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

Der Superb ist leider kein "ehrliches" Auto. Ich mag es einfach nicht, wenn die Kühlwassertemperatur gefakt wird. [...]

Welches Auto zeigt keine begradigte Kühlmitteltemperatur im Kombi-Instrument an? (Ich rede vom regulären KI/FIS/BC und nicht "Hidden-Menu" oder so OBD Geschichten.

und mal davon abgesehen hat diese "Begradigung" einen einfachen Sinn: Wenn dem (Ottonormal-)Fahrer alle "Ausschläge" angezeigt werden würden, würde er mehr Zeit in der Werkstatt als auf der Straße verbringen, denn glatte 90°C liegen praktisch nie an.

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

Auch nur beim Superb: bei laufender Russfilterregeneration wird der Momentanverbrauch frech mit "0,0" angezeigt. Danke VW/Skoda, aber vera**** kann ich mich selber noch immer am besten. [...]

Mir ist kein Fahrzeug bekannt, dass bei aktiver Schubabschaltung den zusätzlichen Verbrauch einer DPF-Regeneration angibt (ich rede wieder von KI/FIS/BC und nicht "Hidden-Menu" oder OBD)

Ist auch logisch, denn wie bei der Kühlmitteltemperaturanzeige, würden die Leute beim Händler schlange stehen, weil angeblich die Schubabschaltung nicht funktioniert

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

Vor allem: im Bordcomputer wird der wichtigste Wert von allen, nämlich die bereits verfahrene Menge an Kraftstoff dem Kunden einfach mal NICHT angezeigt und nach 100 Stunden wird sowieso alles resettet (das sind "Mafia"methoden).

"Mafia"-Methoden? Dein ernst? :D:D:D:D

Also ja - über Sinn und Unsinn des 100h-Reset kann man streiten - finde ich auch sinnlos aber wieso ist die verbrauchte Menge an Kraftsoff "der wichtigste Wert von allen"? :confused: :confused: :confused: Wozu braucht man den?

Und wie kommst Du auf die Idee, dass eine vermeintlich fehlende Anzeige und ein auto. Reset des BC (sinngemäß) betrügerische Züge hätte? :confused: :confused: :confused:

Es ist vollkommen abstrus was Du da schreibst.

 

Zitat:

@stbufraba schrieb am 29. Januar 2020 um 08:25:38 Uhr:

So bildet sich jeder seine Meinung zu einem Produkt und da zählen nun mal persönliche Erwartungen und Erfahrungen mit anderen Produkten. Der Superb 3V schneidet da bei mir nicht so toll ab, obwohl ich gerne mit ihm fahre.

Ich bin langsam der Meinung, dass der Superb für Dich einfach das falsche Auto ist. Du gehörst zu denjenigen, die sehr genau sind. Du neigst IMHO dazu die Nadel im Heuhaufen zu suchen. Auch bin ich der Meinung, dass deine "persönlichen Erwartungen und Erfahrungen" neuen Dingen generell wenig Chancen geben und du dabei gerne dazu neigst Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Beispiel?

Zitat:

@stbufraba schrieb am 28. Januar 2020 um 21:48:18 Uhr:

Dafür war mein Superb im Endpreis aber 20.000 EUR teurer (!) als der Vectra GTS aus Modelljahr 2005.

Da kann ich auch sagen ein voll ausgestatteter SuperB kostet 120.000DM und damit mehr als früher ein A8 mit voller Hütte. Funktioniert nur leider nicht und darüber hinaus bietet heute der entsprechende SuperB für 60.000 EUR mehr Features, Luxus und Komfort sowie mit einem S8/A8 W12 vergleichbare Fahrleistungen und verbraucht dabei weniger als die Hälfte ;)

Auch ein Vergleich mit Äpfeln und Birnen oder?

 

 

Und jetzt von meiner Seite BTT:

Aus welchen Gründen auch immer ist der Sensor beim Superb im Gegensatz zu denen beim A6 (bspw. 4G) hinter einer Abdeckung. Dementsprechend hilft es wenig, dass der Sensor selbst beheizt ist,, nicht aber die Abdeckung darüber. Das "Problem" haben aber andere Hersteller bei gleicher Bauweise auch.

Damit muss man leben. Da ACC (zumindest bei mir) bei wohl weit > 95% aller Fahrten einwandfrei funktioniert, ist es für mich persönlich aber auch kein Grund zu ernsthafter Kritik

Respekt für diesen Aufsatz! :D

 

Was das ACC betrifft, ich hab immer das Gefühl die Leute können ohne nicht mehr fahren, wenn es schneit. Je nach Straßenverhältnissen wüsste ich nicht mal ob ich den dann überhaupt nutzen würde...

naja... bin mal Nachts bei sehr ergiebigem Schneetreiben aber mutterseelen allein mit ~60-80km/h rund 300km durch MeckPom und Brandenburg... da habe ich ACC schon vermisst. ;)

Es stört mich aber nicht so. Es ist halt ein Assistenzsystem und es hat Grenzen. Und ja - vielleicht ist das woanders "besser" gelöst.

Schön und gut, aber bei genau diesem anderen Fahrzeug wo die paar mal im Jahr das ACC nicht aussteigt ist dann irgendwas anderes....

Die einfachste Lösung wäre, BMW afaik macht das z.B. so, man kann recht einfach zwischen ACC und GRA hin&her schalten. Wenn Radar/Kamera ausfallen, kann man trotzdem mit Tempomat fahren.

Oben kam schon das Argument, dass der Normalnutzer bereits mit Kühlmitteltemperatur ungleich 90 °C total überfordert ist.

Reagiert der stets richtig und rechtzeitig, wenn sein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden Lkw auffährt und das um das A reduzierte ACC dann "einfach" mal nicht bremst?

Die vorgeschlagene alternative Betriebsart des ACC als GRA birgt mehr Risiken durch mögliche Fehleinschätzung über den gerade aktiven Modus als es Nutzen bringt. Wie sichert BMW das ab?

Etwas ähnliches gibt es dennoch bei Skoda. Im laufenden Modelljahr 2017 wurde am ACC-Bedienhebel der LIM(iter)-Knopf eingeführt. Den gepusht und Fuss sachte aufs rechte Pedal gibt auch so etwas wie GRA (minus den Komfort der Fussentlastung :D).

Muss mal testen, ob das funkioniert, wenn ACC "keine Sensorsicht" meldet. Leider habe ich diesen Winter noch keinen Schnee/Schneematsch gehabt. ;)

@DavidK76

Ja - das wäre die "einfachste Lösung". Bringt aber wie @stbufraba geschrieben hat nicht unerhebliche Risiken mit.

Stell dir folgende Bildüberschrift vor:

"[beliebiger Hersteller] [Modell] rammt Kleinwagen mit Mutter und Kind von der Autobahn" oder "[beliebiger Hersteller]-Fahrer rast Familie fast tot"

Und der Fahrer sagt aus:

"[...] System hat nicht reagiert"

Egal ob der Fahrer zu blöd war das (Assistenz-)System zu bedienen. Der Imageverlust für den betreffenden Hersteller wäre enorm. Ich persönlich würde als Entscheidungsträger daher eine Lösung wie von BMW nicht zulassen.

Und ganz ehrlich - habe es selbst ab und an erlebt beim Umstieg in Fahrzeuge mit normaler GRA - Da erwische ich mich auch: "Huch - hat ja kein ACC"

Und wenn ich dann wieder ein Fahrzeug mit ACC habe deaktiviere ich es wie eine GRA beim Auflaufen auf ein anderes Fahrzeug ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen