ForumA5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. ABT Leistungssteigerung für TFSI 252PS

ABT Leistungssteigerung für TFSI 252PS

Audi A5 F5 Coupe
Themenstarteram 27. Mai 2017 um 15:29

Ich interessiere mich für die ABT Leistungssteigerung für meinen 2.0 TFSI 252PS auf 330PS/440Nm.

Auch wenn die wahrscheinlich keiner hier schon eingebaut hat, was haltet ihr davon?

Hat hier wer Erfahrungen mit anderen ABT Leistungssteigerungen?

Wie gut funktioniert das mit der Garantie bzw. Garantieverlängerung?

Ich würde mir, wie bei meiner original Audi-Garantie, die Garantieverlängerung auf 5 Jahre/100000km dazu nehmen.

Klar die ABT Leistungssteigerung hat seinen Preis aber ich halte nichts von diesen Billigvarianten. Und entsprechende Garantie ist für mich Pflicht.

Beste Antwort im Thema

Selten so ein überzeugendes Plädoyer pro ABT gelesen. Finde ich gut wenn jemand von etwas überzeugt ist und das kundtut.

Leider ist die Argumentation an mehreren Stellen fehlerhaft.....

Alles nach dem 2ten Absatz bis auf die ABT-Powertage könnte ich direkt widerlegen, wenn es hier um Vergleiche oder Por und Cons gehen würde.

Wer zu ABT gehen möchte soll das machen.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Schau mal im A6 4g Forum.

Da hat es glaub ich einer. Weiß nur nicht ob von Abt oder einem anderen

Themenstarteram 27. Mai 2017 um 20:28

Zitat:

@Quattro290 schrieb am 27. Mai 2017 um 16:13:25 Uhr:

Schau mal im A6 4g Forum.

Da hat es glaub ich einer. Weiß nur nicht ob von Abt oder einem anderen

Danke, habe dort aber leider nichts gefunden was mir weiterhilft.

am 28. Mai 2017 um 0:58

Zitat:

@MikeGTD schrieb am 27. Mai 2017 um 15:29:06 Uhr:

Ich interessiere mich für die ABT Leistungssteigerung für meinen 2.0 TFSI 252PS auf 330PS/440Nm.

Waere dann wohl einfacher sich einfach einen S5 zu kaufen. Dann hast weniger ärger und kostet auch nur wenige tausend euro mehr die sich noch mehr relativieren wenn du noch die kosten der leistungssteigerung und garantie mit einrechnest.

Dh von leistungssteigerung halte ich generell nichts da der motor nicht dafuer ausgelegt ist und auch der rest nicht, der sich dann schneller abnützt weil alles ständig am limit betrieben wird.

Wer leistung haben will soll sich halt eine motorisierung kaufen die von grund auf leistung hat. :-)

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 5:12

Zitat:

@A5Cabriolet schrieb am 28. Mai 2017 um 00:58:54 Uhr:

Zitat:

@MikeGTD schrieb am 27. Mai 2017 um 15:29:06 Uhr:

Ich interessiere mich für die ABT Leistungssteigerung für meinen 2.0 TFSI 252PS auf 330PS/440Nm.

Waere dann wohl einfacher sich einfach einen S5 zu kaufen. Dann hast weniger ärger und kostet auch nur wenige tausend euro mehr die sich noch mehr relativieren wenn du noch die kosten der leistungssteigerung und garantie mit einrechnest.

Dh von leistungssteigerung halte ich generell nichts da der motor nicht dafuer ausgelegt ist und auch der rest nicht, der sich dann schneller abnützt weil alles ständig am limit betrieben wird.

Wer leistung haben will soll sich halt eine motorisierung kaufen die von grund auf leistung hat. :-)

Hätte mir denken können das so etwas kommt und habe daher schon überlegt gleich bei Themenstart eine Erklärung anzuhängen.

Na gut dann halt jetzt:

Wenn ich in Deutschland leben würde hätte ich mir einen S5 gekauft!

Aber ich bin aus Österreich. Und da gibt es eine tolle Steuer namens NOVA.

Mit dieser hat bereits mein 2.0 TFSI satte 32% Steuer. Damit hat mein A5 mit recht guter Ausstattung aber noch nicht all in bereits einen Listenpreis von 81000€.

Ein S5 hat in Summe bereits 38% Steuer und damit wäre ich auf einen Listenpreis nahe 100000€ gekommen. Dafür gibt es bei euch schon einen RS5!

So ist es leider und genau aus diesem Grund habe ich auch einen 252er bestellt (Auslieferung KW 26 ) , nebenbei

sei auch noch die KFZ Steuer hier in Öster"REICH" erwähnt, für meinen 911er mit 385 PS bezahlt man bei uns 220 € pro Monat

am 28. Mai 2017 um 9:00

Alles klar. Wie kommst du auf 38% Nova? Muesste ca. 12% sein beim A5 (149g - 90g)/5 = 11,8% - 300EUR und ca. 15% beim S5. Durch die 20% Mwst kommt nochmal 1% differenz zu deutschland hinzu.

Aber: ich habe mal aus spass im konfigurator geschaut. Durch die nova und 1% höhere mw steuer alleine kann den preisunterschied nicht erklären. Dh es ist in österreich noch ein weiterer export aufschlag drinnen den man umgehen kann wenn man das fahrzeug in d kauft und selber importiert. Das hatte ich als ich bis 2001 noch in Salzburg wohnte gemacht.

 

Btw: steuer zahle ich aktuell 152eur pro jahr und 700eur fuer die vollkasko.

Boah bin ich froh dass ich seit 2001 in deutschland wohne. :-)

 

Btw: in oesterreich ist ALLES (ausgenommen vöslauer mineralwasser) teuerer, man verdient aber nicht mehr geld als in deutschland. Lediglich bei kleinen einkommen (zb 2500eur brutto pm) hat man 100eur mehr netto weil die steuern leicht höher, aber die sozial abgaben niedriger sind). Aber mit 2500eur kann man sich auch in deutschland keinen neuen audi leisten. ;-)

 

Hoffen wir mal dass in deutschland die links-grünen nicht auf solche ideen kommen. In berlin wo die leider an der macht sind, kann man ja leider schon beobachten wie eine fahrbahn von 2spurig zu 1-spurig geändert wird und aus der anderen spur ein fahrradweg wird.

Hallo,

der Hinweis darauf, dann doch gleich einen Wagen mit stärkerem Motor zu kaufen, kommt hier eigentlich gebetsmühlenartig immer, wenn hier jemand die Frage nach Motortuning stellt. Obwohl es mit der konkreten Fragestellung nichts zu tun hat.

Zur Thematik des TE:

ich hatte bisher 3 Audi mit Abt-Leistungssteigerung, 2x 1.8T und 1x 2.0 TFSI.

Besonders gut gingen die beiden 1.8T, der 2.0 TFSI in einem A3 war so "lala".

Bei Abt war die Betreuung (Beratung, Ablauf des Aufenthaltes in Kempten, Fragen danach) immer sehr gut.

Auch die Abwicklung kleinerer Probleme im Rahmen der Garantie -der Bordcomputer zeigte einmal nach dem Tuning viel zu niedrige Verbrauchswerte an und beim zweiten 1.8T ging immer die Motorwarnleuchte an- erfolgte völlig problemlos. Man bot mir z.B. ohne Umschweife einen kostenlosen Leihwagen an, wenn das Motorsteuergerät eingeschickt worden wäre.

Und bei Abt schließt Du keine Zusatzversicherung mit einer Tuning-Versicherung ab, sondern im Schadensfall ist direkt Abt Dein Ansprechpartner.

Beim aktuellen Angebot zum A4 mit 252 PS scheint mir die Leistungsangabe von 330 PS etwas optimistisch, die Verbesserungen der Fahrleistungen lt. der Abt-Homepage sind nicht gerade "toll" angesichts fast 80 PS Mehrleistung.

Viele Grüße

Hans

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 13:24

Zitat:

@A5Cabriolet schrieb am 28. Mai 2017 um 09:00:09 Uhr:

Alles klar. Wie kommst du auf 38% Nova? Muesste ca. 12% sein beim A5 (149g - 90g)/5 = 11,8% - 300EUR und ca. 15% beim S5. Durch die 20% Mwst kommt nochmal 1% differenz zu deutschland hinzu.

Aber: ich habe mal aus spass im konfigurator geschaut. Durch die nova und 1% höhere mw steuer alleine kann den preisunterschied nicht erklären. Dh es ist in österreich noch ein weiterer export aufschlag drinnen den man umgehen kann wenn man das fahrzeug in d kauft und selber importiert. Das hatte ich als ich bis 2001 noch in Salzburg wohnte gemacht.

Da hast du etwas missverstanden:

NOVA ist eine Steuer die du quasi beim Kauf bzw. Anmeldung des Autos zahlst. Auf den Nova-Betrg fällt dann zusätzlich auch noch die Mwst an.

Und ich habe bei meinen Angaben zur Steuer beim Kauf eines Autos die gesamte Steuer für den Kauf gemeint.

Beim 2.0TFSI: 20% Mwst und zusätzlich 10% Nova + 20% Mwst auf Nova = 20% + 12% = 32%

Beim S5: 20% Mwst und zusätzlich 15% Nova + 20% Mwst auf Nova = 20% + 18% = 38%

Daher fällt beim Kauf/Anmeldung eines S5 19% mehr Steuer an als bei euch in Deutschland. Das macht bei einen S5 mit einem Basis-Nettopreis von ca. 55000€ über 10000€ höhere Steuer aus.

Und für jede weitere Option die mit bestellst, selbst wenn diese z.B. der Sicherheit dient, fällt auch die Nova an!

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 13:31

Zitat:

@Hans56 schrieb am 28. Mai 2017 um 09:14:28 Uhr:

ich hatte bisher 3 Audi mit Abt-Leistungssteigerung, 2x 1.8T und 1x 2.0 TFSI.

Besonders gut gingen die beiden 1.8T, der 2.0 TFSI in einem A3 war so "lala".

Bei Abt war die Betreuung (Beratung, Ablauf des Aufenthaltes in Kempten, Fragen danach) immer sehr gut.

Auch die Abwicklung kleinerer Probleme im Rahmen der Garantie -der Bordcomputer zeigte einmal nach dem Tuning viel zu niedrige Verbrauchswerte an und beim zweiten 1.8T ging immer die Motorwarnleuchte an- erfolgte völlig problemlos. Man bot mir z.B. ohne Umschweife einen kostenlosen Leihwagen an, wenn das Motorsteuergerät eingeschickt worden wäre.

Das hört sich in Summe ja nicht schlecht an.

Zitat:

Beim aktuellen Angebot zum A4 mit 252 PS scheint mir die Leistungsangabe von 330 PS etwas optimistisch, die Verbesserungen der Fahrleistungen lt. der Abt-Homepage sind nicht gerade "toll" angesichts fast 80 PS Mehrleistung.

Habe ich mir auch gedacht. Aber ehrlich gesagt würden mir sagen wir mal 310PS auch reichen.

Ich werde allerdings, falls ich mich zu dem Tuning entscheiden sollte, nachher schon zu einem Leistungsprüfstand fahren. Die 100€ sind dann auch noch drinnen.

am 28. Mai 2017 um 13:38

Wenn ich in oesterreich wohnen wuerde wuerde ich vermutlich den 190PS TFSI nehmen. Mit 130kmh limit und duzenden IGL tempo 100 zonen sollten die reichen und bereichern nicht zu sehr den staat.

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 15:47

Zitat:

@A5Cabriolet schrieb am 28. Mai 2017 um 13:38:18 Uhr:

Wenn ich in oesterreich wohnen wuerde wuerde ich vermutlich den 190PS TFSI nehmen. Mit 130kmh limit und duzenden IGL tempo 100 zonen sollten die reichen und bereichern nicht zu sehr den staat.

Autobahn ist für mich zum Glück kein Thema, benutze ich vielleicht 5-mal im Jahr (abgesehen von Stadtautobahn mit Tempolimit 80km/h). Meide ich sogar weitgehend auf der Fahrt in den Urlaub weil es mir bei 140km/h echt schnell zu fad wird.

Es geht mir um Überlandstraße mit Kurven, Steigungen und kurz Überholstrecken also im Geschwindigkeitsbereich 80-120km/h.

Da schätze ich jedes Pferdchen das mir auf meiner täglichen Arbeitsstrecke dabei hilft dort mit Leichtigkeit überholen zu können wo andere schön brav den LKW's etc. nachfahren müssen. Das bedeutet für mich tägliche Freude am Auto wo ein 120PS Normalauto nur Frust an der langen Strecke in die Arbeit (gut 40km größtenteils eben Bundesstraße) bringen würde!

am 28. Mai 2017 um 16:24

Zitat:

@MikeGTD schrieb am 28. Mai 2017 um 15:47:07 Uhr:

Es geht mir um Überlandstraße mit Kurven, Steigungen und kurz Überholstrecken also im Geschwindigkeitsbereich 80-120km/h.

Da schätze ich jedes Pferdchen das mir auf meiner täglichen Arbeitsstrecke dabei hilft dort mit Leichtigkeit überholen zu können wo andere schön brav den LKW's etc. nachfahren müssen. Das bedeutet für mich tägliche Freude am Auto wo ein 120PS Normalauto nur Frust an der langen Strecke in die Arbeit (gut 40km größtenteils eben Bundesstraße) bringen würde!

Kann ich auch verstehen. Da duerften aber die 252 quattro schon recht gut ziehen. Mit meinem 211 front b8 cabrio kann ich auch gut ueberholen.

Wie es wirklich mit dem 252 quattro ist sehe ich fr wenn ich mein b9 cabrio abhole beim haendler

 

 

Ich habe mir gerade mal die technischen Daten von ABT angeschaut:

http://www.abt-configurator.com/.../GetDocument?...

0,3 Sekunden mehr von 0-100... Das lohnt sich nicht wirklich... Der 2.0 TFSI mit 252 PS ist doch ein hervorragender Motor... Wenn du damit in Österreich(!) Probleme beim überholen hast... Dann weiß ich auch nicht weiter!

Aber für 0,3 Sekunden mehr von 0-100 würde ich mir nicht den Motor kaputt chippen lassen.

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 4:41

Zitat:

@Chris-A4 schrieb am 29. Mai 2017 um 01:40:17 Uhr:

Ich habe mir gerade mal die technischen Daten von ABT angeschaut:

http://www.abt-configurator.com/.../GetDocument?...

0,3 Sekunden mehr von 0-100... Das lohnt sich nicht wirklich... Der 2.0 TFSI mit 252 PS ist doch ein hervorragender Motor... Wenn du damit in Österreich(!) Probleme beim überholen hast... Dann weiß ich auch nicht weiter!

Aber für 0,3 Sekunden mehr von 0-100 würde ich mir nicht den Motor kaputt chippen lassen.

Warum betonst du überholen in Österreich so?

Sind in Deutschland die Bundesstraßen anders?

Wenn die Garden zum Überholen zwischen den Kurven kurz sind wird das wohl überall gleich sein. Eher umgekehrt, in weiten Teilen Deutschlands (viele Ortschaften, flach Regionen, eher gerade Strecken) dürfte das was ich meine eher kein Thema sein.

Aber ich gebe dir recht die 0,3 Sekunden sind mager.

Hoffe allerdings das der Unterschied im für mich wichtigsten Bereich 70-120 km/habe größer ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. ABT Leistungssteigerung für TFSI 252PS