ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. AAN nach heftigen ruckeln Motor aus!

AAN nach heftigen ruckeln Motor aus!

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 5. Juli 2010 um 23:04

Hi.

Hab ein Problem!

Es fing so an..

Das erste ruckeln(kurzes heftiges schlagen)fühlte sich so an als wär ich durch ein tiefes Schlagloch gefahren(ca. 1 woche her)

ungefähr nach 20 km kam dann noch mal so in ruckeln(schlagen).

und dann immer öfter bis es heute so schnell hintereinander war das er ausging.

jetzt ist er tot.

bekomm ihn nicht mehr an.

tippe mal auf ein Geber

hatte jemand schon mal sowas?

ps. Automatik.

Ähnliche Themen
55 Antworten
am 9. Juli 2010 um 8:58

Hi.

Ist das Schlagen mit Gasverlust zu beschreiben ?

Ich hab glaub das gleiche Problem , allerdings schon seit Wochen und sehr unregelmäßig !! kommt aus dem nichts, trau mich schon gar nicht mer Vollgas geben oder lass Ihn nicht mehr über 4000 Umin drehen.

Bei mir fühlts sich so an :Du fährst mit Vollgas , runter vom Gas und sofort wieder Vollgas.

Ich hoffe Du bekommst viele nützliche Antworten die auch mir weiter helfen.

Ich werd mal anfangen den Bezinfilter zu tauschen , wenns nichts bringt die Benzinpumpe und dann Stück für Stück über die Zündanlage gehen.

Ich hoffe das man uns hier schneller einen Tipp geben kann.

Viele Grüße

Habt Ihr beide mal den Fehlerspeicher auslesen lassen ?? 

Macht er vollen Ladedruck ?? 

Sportluftfilter verbaut oder anderes Tuning vom Motor ?? 

Moin,

ich würde mal den Luftmassenmesser prüfen lassen. Da lag bei mir mal das Problem. Dieses Ruckeln hatte ich auch, bis der Motor ausging. Musste dann immer ca. ne Minute warten, dann lief er wieder.

Hatte diesbezüglich allerdings eine gewisse "Vorbildung" da ich mal nen Golf IV TDI hatte, bei dem der Luftmassenmesser regelmäßig alle 6 Wochen kaputt ging. Und die Symptome waren die gleichen.

Deshalb habe ich ja auch das mit dem Luftfilter geschrieben. Sollte er  so ein drin haben, liegt die Warscheinlichkeit sehr hoch.

Muss aber nicht sein, denn unsere LMM´s sind sehr robust gebaut. Bei mir war auch so ein Pilzfilter drin als ich Ihn gekauft habe, der schon trocken ( heisst ohne Öl ) war und der LMM war noch TOP in Ordnung.

Beim Golf IV ( ich hatte nen New Beetle " Golf IV Platform und gleiche Motoren ) hatte ich auch 3 defekte HFM´s  ( nicht LMM ). Die ersten damals sind auch selber an Altersschwäche gestoren. 

Unsere Modelle haben noch ein sehr robusten LMM verbaut.

am 9. Juli 2010 um 13:51

Zitat:

Original geschrieben von nogaroc4

Habt Ihr beide mal den Fehlerspeicher auslesen lassen ?? 

Macht er vollen Ladedruck ?? 

Sportluftfilter verbaut oder anderes Tuning vom Motor ?? 

Hi.

Laut VAG lässt sich mein Auto nicht mehr auslesen !?

Der Händler meinte : Er ( Audi ) spricht nicht mit mir!!

Ich sagte Ihm zuvor das ein Chip verbaut sei.

Lügt der Händler oder stimmts !!??

Ladedruck bei Last 1,8 Bar !!

aber das Ruckeln ist hauptsächlich im unteren Drehzahlbereich, liegt aber auch daran das ich nicht mehr Vollgas gebe aus Angst das der Zahnriemen bei diesem plötzlich starken ruckeln überspringt.

Sportluftfilter : ja, einen den man auswaschen kann

sonnst keine Tunigteile.

Mfg. Robby

am 9. Juli 2010 um 13:54

Zitat:

Original geschrieben von nogaroc4

Deshalb habe ich ja auch das mit dem Luftfilter geschrieben. Sollte er  so ein drin haben, liegt die Warscheinlichkeit sehr hoch.

Muss aber nicht sein, denn unsere LMM´s sind sehr robust gebaut. Bei mir war auch so ein Pilzfilter drin als ich Ihn gekauft habe, der schon trocken ( heisst ohne Öl ) war und der LMM war noch TOP in Ordnung.

Beim Golf IV ( ich hatte nen New Beetle " Golf IV Platform und gleiche Motoren ) hatte ich auch 3 defekte HFM´s  ( nicht LMM ). Die ersten damals sind auch selber an Altersschwäche gestoren. 

Unsere Modelle haben noch ein sehr robusten LMM verbaut.

Hi.

Ok. werd mir den Luftfilter mal ansehen.

Mfg. Robby

Ich würde den Filter wieder gegen einen Originalen austauschen. Die Dinger bringen GAR NICHTS und sind eher schlecht als Gut für den LMM.

 

community.dieselschrauber.de/contenttopic.php

 

Kommt auf den Chip an, der verbaut ist. Meiner ist auch sehr unwillig mit mir zu kommunizieren. Es könnte natürlich auch sein, das Du in der Diagnose Leitung zum Steuergerät eine Unterbrechung hast und deshalb nicht ausgelesen werden kann. Ich habe bisher noch kein C4 mit Chip überhaupt nicht auslesen können. Etwas ging immer. Bei mir ist es das Kompfortsteuergerät ( Schalttafeleinsatz 17 ) was meine Software nicht auslesen kann. Audi aber sollte das auf jeden Fall können. Die C4 Steuergeräte sind da allegemein etwas zickig. Da musste mein Audi Betreib auch etwas tricksen bis es geklappt hat. Eigentlich sollte dein Audi Betrieb zu so was fähig sein. Es kann aber eeingentlich nicht sein...auch mit Chip müsste was gehen. 

 

Ich bezweifle allerdings das es an dem Filter liegt. Möglich das der LMM oder evtl. auch die Lamdasonde ein Schaden hat. Die beiden Teile hängen ja miteinander zusammen.

 

www.maf-shop.com/.../

 

Ich würde allerdings...wenn die Möglichkeit besteht ein LMM von einem anderen S6 nehmen und testen.

Wichtig ist, das die Luftansaugwege bei dem AAN sauber sind. Reinigen kann nicht schaden... Ich würde dann gleich auch den LLR und Drosselklappe mitmachen..

 

1,8 Bar im LD Fenster meinst Du ??

Bei voller Beschleunigung sollte der 2.1 - 2,3 bar machen. ( macht meiner jedenfalls maximal )

Sollte er das nicht machen, baut er kein vollen Ladedruck auf und Du hast evtl. eine undichtie Stelle..Riss im Schlauch z.B. Dann zieht er Falschluft.

 

 

am 9. Juli 2010 um 23:02

Hi.

Den Sportluftfilter hab ich aus dem einen Grund gewählt weil er nach verschmutzung wieder zu verwenden ist , den Stofffilter müßte ich jedes mal wechseln.

Das der keine Mehrleistung bringt hab ich mir schon beim Kauf gedacht, aber warum sollte Er den LMM schaden ?

Wenn der LMM oder die Lamda einen Schaden haben, müßte wie beim Themenstarter der Motor ausgehen und nicht mehr starten.

Bei mir läuft der Audi und das Ruckeln kommt oder auch nicht.

Es ist auch nur ein mal ,dafür heftig und dann Km. lang wieder nichts.

Auch schon mal alle paar Hundert Meter.

Das gibt irgentwie keinen Sinn und kann es nicht mal eingrenzen. Es pasiert wenn ich beschleunige, es pasiert auch wenn ich gleichbleibend Gas gebe.

Vom Gefühl her bekommen gelegentlich 1 oder 2 Zylinder keinen Sprit oder Funken den wie gesagt : Er fährt , dann der Aussetzer und fährt dann weiter als ob nichts gewesen ist.

Die 1,8 Bar zeigt ein Zusatzbarometer an, im Bordcomputer 2,1.

hat aber mit den Aussetzer ja nichts zu tun.

laut Tacho läuft Er 270 km/h.

Ganz einfach... 

 

Diese Filter sind aus Gewebe und durchlässiger als Papierfilter. Um annährend die gleiche Filterleistung zu bekommen werden die Filter mit einem speziellen ÖL versehen, das eben die feinen Partikel aus der Luft holen sollen...das heisst die bleiben darin hängen. Dieses Öl wird aber auch in den Ansaugtrackt gezogen und der erste Kandidat an dem es hängen bleibt ist eben der LMM. Das Öl bleibt an dem darin befindlichen Fühler hängen und damit verhindert das Öl, das der Fühler eine richtige Messung abgeben kann.

Die Lamdasonde sitzt ja auf der Abgasseite und erkennt nun, das die Werte niicht stimmen. Das Steuergerät versucht nun immer die Werte einzuahlten und kommt dann eben durcheinander.

Fazit : Unrunder Lauf...ruckelln, schlechte Gasannahme ect...

Der Fühler ist so programmiert das er sich in unregelmässigen Abständen wieder freibrennt.

Wie gesagt... ist nur eine Möglichkeit...könnte auch noch was ganz anderes sein natürlich. Ich bin ja auch kein Fachmann....

Könnte auch mit dem Zündsystem oder Benzinfördersystem zusammen hängen.

 

am 11. Juli 2010 um 12:48

Hallo.

Der Luftfilter ist draußen und den LMM hab ich nicht gereinigt weil er auf den ersten Blick mehr als sauber war. Nun machte ich ne Probefahrt, nach ca. 500 Meter kam schon der erste Aussetzer, also fuhr ich mal langsam weiter. 5 Km 10 Km 20 Km keine Aussetzer mehr. Voller guter Hoffnung ließ ich Ihn dann mit Turbo Einsatz laufen, kein ruckeln mehr !? wars denn wirklich nur der Luftfilter ?! nach weiter 5Km kam dann die Ernüchterung: 3000 Umin , vollgas , Turbo schaltet ein dann plötzlich ein Aussetzer, der war so laut das ich dachte , jetzt ist Er hin, aber Er lief wieder weiter. Mit Sparflamme fuhr ich nach hause , kein weiteres ruckeln mehr.

3 Stunden blieb Er stehen, dann mußte meine Frau wegfahren ( 8.00 Abends ), da ruckelte Er innerhalb 10Km ca. 20 mal. Er blieb ne 1/2 Std. stehen dan fuhr Sie wieder zurück, wo Er nur etwa 5 mal ruckelte.

Nächster Morgen ca 8.45 Uhr fahr ich ca 10Km wo Er gleich am Anfang 10mal ruckelte und je weiter desto weniger ruckelte Er, blieb ca. 3Std stehen dann fuhr ich wieder zurück, diesmal ohne zu ruckeln.

Ich muß auch dazusagen diese fahrten bin ich ohne Luftfilter gefahren, ob das einen Einfluss auf den LMM macht weiß ich nicht.

Werd mich am Montag einen neuen Stofffilter besorgen und eine Wrekstatt suchen die den Fehlerspeicher auslesen kann.

Oder Ihr wisst doch noch an was es liegen könnte.

viele Grüße

Das sollte man natürlich auf keinen Fall tun...OHNE Luftfilter fahren. Nue ein winziges Staubkorn kann Dir dein Turbolader beschädigen ( war bei mir so ).

 

Also ruckeln kann natürlich auch an deinen Zündspulen liegen oder Zündendstufen. Hast Du mal die Kerzen raus gemacht und das Kerzenbild angesehen.

Wann hast die Kerzen gewechselt ??

 

Wie hast Du gesehen, das der LMM nicht so dreckig ist... der Fühler sitzt weit drinen !!

am 11. Juli 2010 um 17:26

Hi Peter.

Der Fühler lässt sich von außen durch das Sieb sehr gut begutachten, vom Sieb zum Fühler sinds ca 3-4 cm, Er glänzt wie neues Chrom. Der Fühler besteht doch aus sehr dünnen Drähten, oder.

Ich kann keine Rückstände darauf erkennen.

Ich denke das das Sieb vor und nach dem Fühler Restpartikel aufnimmt.

Ich fahre den Audi ca. 40 000Km , wann die Kerzen eingebaut wurden lässt sich nicht mehr bestimmen.

Morgen werd ich die Kerzen mal ausbauen, wie soll denn das Kerzenbild aussehen ?

Ob die Zündspulen bzw. die -endstufen einen Schaden haben ,wird sich hoffentlich durchs auslesen herausfinden, sobald man etwas durchmessen muß, liegts auserhalb meines könnens.

Ich bin von Beruf Maler und kann mit solchen elektrischen Sachen nichts anfangen. Aus- einbauen ist kein Problem, aber was Elektrik angeht , null Ahnung.

Gruß Robby

Servus Robby

 

Ich bezweifle, das man so die Ablagerungen erkennen kann. Wenn das so wäre, würde warscheinlich schon der Fühler defekt sein.

Ich tippe aber auch nicht unbedingt auf den LMM da die sehr robust gebaut sind bei unseren Modellen.

Da dein Motor aber noch läuft sind die Ablagerungen wohl nur sehr gering..abgesehen reicht das Öl auch schon um die Werte zu verfälschen. 

 

Wie dein Wechselintervall der Kerzen jetzt genau ist weiß ich nicht, aber in der Regel liegt der zwischen 15 und 30,000 km. Das heisst, das deine Kerzen schon fällig wären.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%BCndkerze#Das_Z.C3.BCndkerzenbild

 

Möglich auch, das eine Zündkerze defekt ist. Mach die erstmal uns schau Sie diran. Ich persönlich würde die gleich auswechseln mit samt den Kerzensteckern.

 

am 11. Juli 2010 um 21:07

Hallo Peter.

Erst mal vielen Dank für Deine Bemühungen.

Da hast Du schon recht, einen Ölfilm lässt sich so nicht erkennen.

Mit welcher Flüssigkeit würdest Du den Fühler des LMM reinigen ?

Morgen werd ich Luftfilter, Zündkerzen und evt. die Stecker wechseln. Vieleicht hab ich ja Glück und kann mir die Auslesung ersparen.

Gruß Robby

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. AAN nach heftigen ruckeln Motor aus!