ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. A45 AMG Tuning/Leistungssteigerung

A45 AMG Tuning/Leistungssteigerung

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 2. Januar 2014 um 12:14

Hallo A45 Com,

ich wollte mal hierfür ein extra Thema aufmachen, damit für den Bereich Tuning/Leistungssteigerung ein Überblick gewährt wird.

Im Moment gibt es ja noch nicht besonders viele (seriöse) Tuner die ein Tuning für den A45 AMG anbieten.

Die mir bekannten Tuner sind:

- MTB-Fahrzeugtechnik (http://www.mtb-fahrzeugtechnik.de/)

bis zu 430PS - 570 NM (Stufe 2 - ohne TÜV)

- mcchip-dkr (http://www.mcchip-dkr.com/)

bis zu 400 PS - 435 NM (Stude 1, 2 und 3 sind noch in Entwicklung)

Wie es mit Brabus und den anderen namenhaften Tunern von Mercedes aussieht, scheint noch nicht bekannt zu sein oder?

Wie sieht es mit euch aus? Kennt jemand noch ein Tuner oder vllt neue Infos?

Grüße

Beste Antwort im Thema

Nach inzwischen 2901 km kann ich @Phrank nur zustimmen.

Leute, das Auto ist doch für den normalen Straßenverkehr schon völlig übermotorisiert. Fahrt doch erst mal die 360 Pferde aus und überlegt dann mal, wie oft "noch mehr als zu viel" überhaupt sinnvoll ist ... Haltet mal die Drehzahl immer im Bereich über 3000/min und gebt mal richtig Gas, da geht euch schneller die Straße aus, als ihr denkt! Das Limit ist bei engangierter Landstraßenfahrt in kurvigem Gelände die Haftkraft der Reifen, nicht der Motor und auf der Autobahn sind doch ständig Leute um einen herum, die bei weitem nicht so schnell beschleunigen können wie ein serienmäßiger A45. Im sechsten Gang geht's von 200 auf 230 in keinen zehn Sekunden, warum soll ich für sündteures Geld da noch eine Sekunde "abschaben" und dabei die oben beschriebenen Parameter durcheinander bringen und mir potentielle Probleme im sonstigen Fahrbetrieb einhandeln?

Wem's drum geht, sich mit Porsche turbos oder anderen Hypersportwagen "duellieren" zu können, hat im öffentlichen Straßenverkehr noch viel zu lernen.

Gleiches gilt für Fahrwerksänderungen - mit hohem Aufwand wird etwas gefummelt, das letzten Endes nur "auf letzter Rille gefahren" möglicherweise (hoffentlich) noch schneller ist als die Serienausführung. Schon die ist auf eine sehr besondere Weise gelungen; ich bin nun wirklich kein Kind von Traurigkeit, aber der Kleine geht ums Eck, daß einem schwindelig wird. Die Abstimmung erlaubt auch auf schlechten Straßen bei forciertem Fahren so hohe Geschwindigkeiten (ohne Versetzen, Unter- oder Übersteuern), daß sich weder Mehrleistung noch Fahrwerskmodifikationen verbessernd auswirkten. Und irgendwie ist man ja nie alleine - selbst eigene fehlerfreie Fahrt verhindert ja nicht, daß um mich herum andere Fehler machen, die ich ausgleichen muß!

In diesen Gesichtspunkten möchte ich erst einmal mit einem Serienauto sehen, wie so etwas professionell gefahren funktioniert, bevor ich mir als Nichtrennfahrer ein Pseudo-Rennauto zusammenbastle.

Ich habe noch immer ein bezeichnendes Bild vor Augen, als ich auf Einladung eines Freundes an einem Porsche-Trackday auf dem Hockenheimring zusah. Zwei unauffällige serienmäßige Carreras mit 19"-Bereifung legten die schnellsten Rundenzeiten hin, wo Tunerfummler an ihren GT2s/3s und Turbos wie die Weltmeister herumschraubten und sich über Sturzwerte, Luftdruck und Semislicks unterhielten. Porsche hat die beiden Werkstestfahrer in ihren Serienautos dann nach kurzer Zeit unauffällig entfernt, um die Kunden mit den teuren "Rennautos" nicht zu verärgern ... ;)

Markus

812 weitere Antworten
Ähnliche Themen
812 Antworten
Themenstarteram 2. Januar 2014 um 12:14

Hallo A45 Com,

ich wollte mal hierfür ein extra Thema aufmachen, damit für den Bereich Tuning/Leistungssteigerung ein Überblick gewährt wird.

Im Moment gibt es ja noch nicht besonders viele (seriöse) Tuner die ein Tuning für den A45 AMG anbieten.

Die mir bekannten Tuner sind:

- MTB-Fahrzeugtechnik (http://www.mtb-fahrzeugtechnik.de/)

bis zu 430PS - 570 NM (Stufe 2 - ohne TÜV)

- mcchip-dkr (http://www.mcchip-dkr.com/)

bis zu 400 PS - 435 NM (Stude 1, 2 und 3 sind noch in Entwicklung)

Wie es mit Brabus und den anderen namenhaften Tunern von Mercedes aussieht, scheint noch nicht bekannt zu sein oder?

Wie sieht es mit euch aus? Kennt jemand noch ein Tuner oder vllt neue Infos?

Grüße

Bist du mit der Leistung des 'normalen' A45 AMG etwa unzufrieden?

Wieso willst du dieses Risiko eingehen?

Ist doch auch so ein schöner, teurer und potenter Wagen !!!

Bin am überlegen wegen Leistungssteigerung oder nicht?!

Da bietet sich die Option auch an, dass ich das mit guten Hadware-Komponenten mache.

Also verbesserte Leistung durch 'ne Downpipe mit 200 Zeller Metallkat von HJS und

einen Besseren Kühler für den Wassergehkühlten LLK und ne optimierte ansaugung.

 

am 2. Januar 2014 um 14:04

Zitat:

Original geschrieben von Siyah

Bin am überlegen wegen Leistungssteigerung oder nicht?!

Da bietet sich die Option auch an, dass ich das mit guten Hadware-Komponenten mache.

Also verbesserte Leistung durch 'ne Downpipe mit 200 Zeller Metallkat von HJS und

einen Besseren Kühler für den Wassergehkühlten LLK und ne optimierte ansaugung.

das hört sich doch gut an..... somit entlastest Du die Komponenten und verbesserst das Drehzahlband..

der Turbo wird geschont, weniger Abgastemps.. für den Sommer noch bessere / geringere Ansauglufttemperaturen und etwas mehr Luft....

Da bald der Allradprüfstand bald da ist, können wir die Tests auch vernünftig durchführen.. und dann gibts auch lecker Hardware für den A45 AMG.

Ich habe zum Thema Tuning im englischen Forum ein paar Fragen gestellt, da ich mich seit längerer Zeit mit Tuning beschäftige (nicht professionell, aber genug um zu verstehen welche Fraghen man stellen sollte/muss): A45 AMG Tuning .

Die gestellten Fragen gelten für alle Tuner gleichermassen, selbst wenns nur um einen Tuner in dem Thread geht.

An den Antworten sieht man, das nicht auf die Fragen an sich eingegangen wird und auch kein echtes Konzept dahintersteht - wenn man wie ich auf dem Standpunkt steht, das eine Tuning-Lösung für normale Strassenfahrzeuge (wie es der A 45 AMG nunmal ist, es ist kein Sportwagen - wird er auch nie) standhaft sein muss. Wenn Tuning für echten Sporteinsatz gedacht ist, dann braucht ein Motor eben nur 5000 km halten, evtl. noch weniger. Kaum einer von den normalen Usern hier hat einen Ersatz-Motor den er anflanschen kann, wenn der aktuelle Motor hochgegangen ist.

Insofern fischen alle Tuner gleichermassen im Trüben, denn sie zerstören z.B. das Gleichgewicht zwischen Luftzufuhr/Gemischaufbereitung/Turboein- & -ausgang (Scavenging). Dazu wird ein speziell abgestimmter Luftansaugtrakt benötigt, der mal schnell allein um die 2000-3000 Euro kosten kann, da er aus keiner Serie genommen werden kann. Lediglich einen neuen Turbo ranzuklatschen bringt gar nix und ist Kundenverdummung, denn das Gleichgewicht ist und bleibt gestört - ausserdem ist der vorhandene TS-Turbo eh schon recht groß und völlig ausreichend dimensioniert. Zusätzlich holt man sich enorme Hitzeprobleme/Spritprobleme für die Kühlung ins Haus (die übrigens auch ein Grund sind warum AMG nicht noch mehr aus dem Motor holen). Stehjt aber alles im Text erklärt...

Die momentan einzige Tuning-Massnahme (die diesen Namen eigetnlich nicht verdient weils lediglich Map-Anpassungen sind) die u.U. standhaft ist, ist eine per Fahrzeug angepasste Abstimmung auf dem Prüfstand - und zwar unter Beibehaltung sämtlicher Serienbauteile. So können zwar lediglich Toleranzen ausgeschöpft werden, aber das Gesamtsystem bleibt zumindest dauerhaft intakt und bewältigt auch die Mehrleistung.

Das wäre für mich aktuell die einzige Alternative - vorausgesetzt ich finde einen Tuner dem ich mein Vertrauen schenken kann. Und nach den Aussagen der Tuner-Gemeinschaft insgesamt sieht DAS momentan sehr mau aus...

Nach inzwischen 2901 km kann ich @Phrank nur zustimmen.

Leute, das Auto ist doch für den normalen Straßenverkehr schon völlig übermotorisiert. Fahrt doch erst mal die 360 Pferde aus und überlegt dann mal, wie oft "noch mehr als zu viel" überhaupt sinnvoll ist ... Haltet mal die Drehzahl immer im Bereich über 3000/min und gebt mal richtig Gas, da geht euch schneller die Straße aus, als ihr denkt! Das Limit ist bei engangierter Landstraßenfahrt in kurvigem Gelände die Haftkraft der Reifen, nicht der Motor und auf der Autobahn sind doch ständig Leute um einen herum, die bei weitem nicht so schnell beschleunigen können wie ein serienmäßiger A45. Im sechsten Gang geht's von 200 auf 230 in keinen zehn Sekunden, warum soll ich für sündteures Geld da noch eine Sekunde "abschaben" und dabei die oben beschriebenen Parameter durcheinander bringen und mir potentielle Probleme im sonstigen Fahrbetrieb einhandeln?

Wem's drum geht, sich mit Porsche turbos oder anderen Hypersportwagen "duellieren" zu können, hat im öffentlichen Straßenverkehr noch viel zu lernen.

Gleiches gilt für Fahrwerksänderungen - mit hohem Aufwand wird etwas gefummelt, das letzten Endes nur "auf letzter Rille gefahren" möglicherweise (hoffentlich) noch schneller ist als die Serienausführung. Schon die ist auf eine sehr besondere Weise gelungen; ich bin nun wirklich kein Kind von Traurigkeit, aber der Kleine geht ums Eck, daß einem schwindelig wird. Die Abstimmung erlaubt auch auf schlechten Straßen bei forciertem Fahren so hohe Geschwindigkeiten (ohne Versetzen, Unter- oder Übersteuern), daß sich weder Mehrleistung noch Fahrwerskmodifikationen verbessernd auswirkten. Und irgendwie ist man ja nie alleine - selbst eigene fehlerfreie Fahrt verhindert ja nicht, daß um mich herum andere Fehler machen, die ich ausgleichen muß!

In diesen Gesichtspunkten möchte ich erst einmal mit einem Serienauto sehen, wie so etwas professionell gefahren funktioniert, bevor ich mir als Nichtrennfahrer ein Pseudo-Rennauto zusammenbastle.

Ich habe noch immer ein bezeichnendes Bild vor Augen, als ich auf Einladung eines Freundes an einem Porsche-Trackday auf dem Hockenheimring zusah. Zwei unauffällige serienmäßige Carreras mit 19"-Bereifung legten die schnellsten Rundenzeiten hin, wo Tunerfummler an ihren GT2s/3s und Turbos wie die Weltmeister herumschraubten und sich über Sturzwerte, Luftdruck und Semislicks unterhielten. Porsche hat die beiden Werkstestfahrer in ihren Serienautos dann nach kurzer Zeit unauffällig entfernt, um die Kunden mit den teuren "Rennautos" nicht zu verärgern ... ;)

Markus

@Markus, danke genau so ist es. Tuner werden sich

Über deinen Beitrag nicht freuen, aber die Wahrheit ist manchmal unangenehm.

Die Versuchung ist immer groß, aber spätestens beim Wiederverkauf kommt das große Erwachen.

Jeder der erzählt, unsichtbare Rückrüstung ist möglich, der lügt und fördert den Betrug.

Nach dem 15. Jan sind wir schlauer oder auch nicht .

am 2. Januar 2014 um 16:32

Was ist am 15. Januar?

Bin im Übrigen einen durch Softwareoptimierung leistungsgesteigerten A45 gefahren (407 PS und 531 NM) und kann nur sagen, dass dies ein Unterschied wie Tag und Nacht zum serienmäßigen A45 ist.

Denke ich mir, wie gesagt Versuchung ist groß.

Frage mich dann nur, auf wen Brabus und Co warten??

15. Jan Supertest SA Edt 1

am 2. Januar 2014 um 16:44

Oh okay. Interessant... Dann Freue ich mich ab sofort auch auf den 15.01 bzw. bin auf den Test gespannt. Danke für den Tipp!

Die von mir gefahrene A-Klasse ist von einem Kollegen (McChip-DKR Leistungsstufe 1) und wie gesagt im Vergleich zu meinem Serienfahrzeug brutalst in allen Belangen!

Irgendeiner hier im Forum hat mal was vom 6.12.2013 geschrieben bzgl. einer Version von Brabus. Ob das stimmt weiß ich nicht. Wenn es gestimmt haben sollte könnte ich mir vorstellen, dass die jetzt zögern wegen der Turborückrufaktion, da die ja dann bzgl. der Garantie dastehen.

Nun hat ja AMG schon das DSG überarbeitet, damit es überhaupt dauerhaft 450 Nm verkraftet und auch der Motor ist schon recht hochgezüchtet. Gebraucht würde ich mir jedenfalls so einen Wagen nicht kaufen wollen, wenn da (nur) mittels Chiptuning nochmal über die AMG-Spezifikationen gegangen wurde - die Dauerhaltbarkeit ist doch zumindest fragwürdig.

Aber wer so einen Wagen besitzt (also nicht die Bank), kann natürlich den Fahrspass steigern, wie er mag :).

Themenstarteram 2. Januar 2014 um 17:06

Zitat:

Original geschrieben von Koelnbuerger

Bist du mit der Leistung des 'normalen' A45 AMG etwa unzufrieden?

Wieso willst du dieses Risiko eingehen?

Ist doch auch so ein schöner, teurer und potenter Wagen !!!

Ich hab meinen noch nichtmal ;) Ich denke auch nicht drüber nach, meinen zu "tunen", mich interessiert nur das Thema und siehe da, es sind doch schonmal sehr interessante Beiträge entstanden!

Zitat:

Original geschrieben von Nexus6

Denke ich mir, wie gesagt Versuchung ist groß.

Frage mich dann nur, auf wen Brabus und Co warten??

15. Jan Supertest SA Edt 1

Hey in welcher Zeitschrift wird der Test erscheinen? Auto Bild?

SportAuto.

Markus

Themenstarteram 5. Januar 2014 um 13:13

Hey,

da der A45 AMG mein erster Neuwagen mit Werksabholung ist, würde ich gerne wissen, was ich bei der Abholung beachten muss!?

Gibt es dafür vllt sogar Checklisten im Internet oder habt ihr für mich paar Tipps?

Was ist das Wichtigste auf was ich achten muss etc?!

Ich hol meinen zwar erst Ende März (gewollt), würde mich aber jetzt schon interessieren.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. A45 AMG Tuning/Leistungssteigerung