Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 2,5 tdi 163 PS Ruckelt leicht im Stand

A4 2,5 tdi 163 PS Ruckelt leicht im Stand

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 25. Januar 2020 um 14:06

Guten Tag, ich habe mir vor knapp einer Woche ein A4 2,5 tdi mit 163 ps Baujahr ende 2004 ca. 216.000Km gelaufen gekauft und habe das Problem, dass es im Stand sehr leicht Ruckelt als ob die Glühkerzen oder Zündspule defekt wäre (MKL leuchtet). Ich hatte das gleiche Problem in meinem Corsa D bj. 2012 Benziner und da war die Zündspule defekt ( auch hier ging MKL an). In einer Werkstatt habe ich den auslesen lassen aber da war wohl nichts. Kennt jemand das Problem?

Ähnliche Themen
47 Antworten

Nö , weil er keine hat . Eher an der Abstellklappe , Unterdruckschlauch defekt bzw undicht , Unterdruckdose Hängt oder defekt .

Themenstarteram 3. Februar 2020 um 20:55

@joshy198 @darkalp okay ich guck mir das mal die nächsten Tage an.Kann das ruckeln davon kommen?

Da er nen BDG hat, müsste die nicht mehr per Unterdruck angesteuert werden, sondern elektrisch. Steckerbelegung weiß ich allerdings nicht.

 

Ps: gerade nochmal geschaut. Die Klappe kommuniziert per Datenbus mit dem Msg. Man kann sie wohl per VCDS ansteuern. Wenn du sie also prüfen willst-> ausbauen und ansteuern, schauen ob sie macht was sie soll.

Themenstarteram 4. Februar 2020 um 3:13

@Intrac6.60 okay

Themenstarteram 13. April 2020 um 21:20

Hallo Leute, habe mittlerweile eine Neue Drosselklappe drin und die MKL leuchtet nicht mehr das vibrieren ist jedoch noch da.

Kannst du das vielleicht mal aufnehmen? Video/Audio damit wir wissen was du genau mit rucken meinst

Themenstarteram 13. April 2020 um 22:22

Das hört man nicht das fühlt man nur

Wie sehen die Werte der Einspritzdüsen aus? Vielleicht ist eine der Düsen defekt.

Themenstarteram 13. April 2020 um 22:46

Ja davon gehe ich auch stark aus habe aber auch gelesen, dass es die Hydrolager sein können.

 

Die Werte habe ich noch nicht, da mein Kollege das Programm nicht mehr hatte und jetzt leider Corona dazwischen geraten ist.

Wann vibriert er denn genau? Mein 2.5er vibriert im Leerlauf insofern dass man es von einer Sonnenblende her hört, die angeregt wird. Sonst merkt man gar nichts.

Ich muss Joshy übrigens in einem Punkt widersprechen: Ultimate Diesel von Aral bringt zumindest bei meinem BDG insofern etwas, als dass er sich kalt im Leerlauf deutlich weniger traktorartig anhört.

Zusätzlich läuft er glaube ich minimal weicher.

Meiner hat übrigens seit über 16 Jahren keine Fehler an VP44 oder Nockenwellen und startet ordentlich (mit kurzer Phase mäßigen Startens durch eine defekte bzw. falsch eingedrehte Glühkerze).

Das mit den Nockenwellen ist Glück. Bei mir haben sie bis letztes Jahr gehalten.

 

Vep ist bei mir auch noch die erste drin und macht keine Probleme. Starten tut er auch ohne zu orgeln.

 

Möglich, dass der bdg anders auf besseren Sprit reagiert, er hat u.a. auch andere Düsen. Beim BAU konnte ich keinen Unterschied feststellen. Der hat aber noch die alten Düsen vom AKE drin.

Themenstarteram 18. April 2020 um 9:16

Zitat:

@Florian320 schrieb am 17. April 2020 um 09:20:37 Uhr:

Wann vibriert er denn genau? Mein 2.5er vibriert im Leerlauf insofern dass man es von einer Sonnenblende her hört, die angeregt wird. Sonst merkt man gar nichts.

Ich muss Joshy übrigens in einem Punkt widersprechen: Ultimate Diesel von Aral bringt zumindest bei meinem BDG insofern etwas, als dass er sich kalt im Leerlauf deutlich weniger traktorartig anhört.

Zusätzlich läuft er glaube ich minimal weicher.

Meiner hat übrigens seit über 16 Jahren keine Fehler an VP44 oder Nockenwellen und startet ordentlich (mit kurzer Phase mäßigen Startens durch eine defekte bzw. falsch eingedrehte Glühkerze).

Also sobald der Motor warm ist, spürt man im Stand ( z.B an der Ampel usw.) so leichte Vibrationen aber es ist nicht kontinuierlich also es hat kein festen Rhythmus ( egal ob im eingelegten Gang oder Leerlauf).Ich würde das gerne aufnehmen aber das kriegt man auf einem Video nicht zu sehen.Sofern es stimmt sind laut Vorbesitzer noch die ersten Nockenwellen drin und Probleme mit VP44 habe ich zum Glück auch nicht.Ich hatte auch versucht ein Bild zu machen vom Ventildeckel auf der Fahrerseite, dass es sehr feucht dort ist und die Flüssigkeit richt nach Diesel.

Hm, vielleicht macht es Sinn, mal per VCDS die Leerlaufregelung zu prüfen? Da könntest Du sehen, ob einzelne Zylinder auffällig sind.

Themenstarteram 18. April 2020 um 21:24

Zitat:

@Florian320 schrieb am 18. April 2020 um 10:46:41 Uhr:

Hm, vielleicht macht es Sinn, mal per VCDS die Leerlaufregelung zu prüfen? Da könntest Du sehen, ob einzelne Zylinder auffällig sind.

Ja ein Kollege hat VCDS wenn der Zeit hat meldet er sich bei mir aber Drehzahl bleibt immer gleich also Drehzahl Schwankungen hat der nicht wollte ich noch hinzufügen.

 

Drehzahlschwankungen hast du aber wegen einer defekten Düse keine.

 

Aber eine Defekte Düse kann zu so einem Verhalten führen.

 

Hier die Mengenkorrektur im Leerlauf beobachten. Über 1,5mg ist die Düse defekt. Ich persönlich würde mir aber schon über 0,8 sorgen machen. Vielleicht wandert oder spribgt ein Wert auch stark.

 

Dein Kollege sollte aber bei der Gelegenheit auch die anderen Parameter prüfen. Vielleicht erkennt man ja was oder der Fehlerspeicher spuckt was aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 2,5 tdi 163 PS Ruckelt leicht im Stand