ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. A208 Verdeck und Kopfstützen bewegen sich nicht

A208 Verdeck und Kopfstützen bewegen sich nicht

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 6. Mai 2020 um 16:17

Hallo zusammen

Und zwar haben wir das Problem an einem CLK A208 BJ00, dass sich das Verdeck nicht öffnen lässt.

Alles begann damit, dass der Kofferraum nicht mehr auf ging.

Folgendes kann ich bisher sagen:

- neues Relais verbaut

- beim entriegeln des Dachs mittels Griff über dem Innenlicht fahren alle Scheiben herunter

- der Verdeckschalter leuchtet rot

- Kopfstützen sind (soweit erkennbar) ganz unten lassen sich jedoch nicht bewegen

- sowohl beim betätigen des Verdeck-, sowie Kopfstützenschalter klackt das Relais

- die Pumpe ist bei keinem Vorgang zu hören

- Ventilblock scheint in Ordnung zu sein, keine Auffälligkeit von Verdrehung etc. zu sehen

Wir haben im Wagen alles freigelegt und wissen nun gerade nicht so recht was wir wie prüfen können.

Ich vermute ja fast,dass es an dem Pumpenmotor liegt.

Kannst uns eventuell jemand helfen, bzw. Tipps geben?

Ist der Motor ausbaubar ohne das Flüssigkeit austritt?

Wie überprüft man die Mikroschalter?

Grüße

Timo

Beste Antwort im Thema

Der Endschalter der oft die Ursache dafür ist, dass der Vorgang nicht initiert wird, ist der Rolloschalter den auch Happy Franz erwähnt.

In der Rolloschiene rechts hinten ist ein, oft abgebrochener Plastikhebel der bei ausgefahrenen Rollo einen Schalter bedient.....der Masse an N 52, also das VDO Steuergerät sendet.

Kontrolle 1:

Ist der Hebelarm abgebrochen...dann einen neuen Schalter kaufen.

Kontrolle 2:

Stecker vom Rolloschalter abziehen und Durchgang messen....kein Durchgang, neuen Schalter.Bei Durchgang....

Kontrolle 3:

Sammelstecker zum N52 aufschrauben und die Kabel vom Rolloschalter suchen, finden und auf Durchgang prüfen.

 

Mir haben zwei DB Werkstätten nach Auslesung mit Star diagnose nicht sagen können welcher Endschalter defekt ist....also Einen nach den Anderen durchmessen.

Auf YTube findest du video die dir zeigen wie du du Stahlplatte mit den vielen Schrauben, die Rückwand und die Seitenverkleidung hinter dem Fahrersitz ausbauen kannst ohne lange zu fummeln.

Viel Spass auf dem Weg zum Expertenstatus.

Heinz

Kontrolle 3

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Hallo Benzer.

Im Kofferraum sind zwei Relais gleicher Bauart.

Zur Funktionskontrolle Verdeck tauscht man die einfach kurz mal aus.

Sicherungen hab ich schon als erstes geprüft, der Fehler liegt wohl tiefer.

Da das Verdeck mal kurz ging und dann nicht mehr, lässt auf einen Wackelkontakt schliessen.....

 

Hi Timo,

das andere ist das Benzinpumpen Relais, das kann gegenseitig ausgetauscht werden.

Mach vom Pumpenmotor vorsichtig die Kappe drunter und mess beim Motor + die Spannung ca, 11-14 Volt.

Wenn das vorhanden ist betätige das Relais von Hand "zusammen pressen der Kontakte"

der Motor muss sofort anlaufen.

Wenn das nicht geht miss der Sicherung 40Amp, wenn da nichts geht mach eine Kabelverbindung Plus zur Batterie. Wenn da nichts geht zieh das ganze Öl mit einer Spritze raus.

Jetzt die Befestigung von dem Hydr. Träger lösen und vorsichtig umlegen.

Motor ausbauen und durch messen ob ok. Bevor der Motor nicht geht und die Kopfstützen fahren

brauchst die keine Microschalter testen.

Motor ausbau ist nur nötig wenn Spannung da ist

Alles ohne Gewähr vorsicht mit dem ÖL und dem Überbrückungskabel zum Relais.

Bis zur Ölmarke am Behälter sollte Öl drin sein.

Gruss

Peter

Weiss jemand wo das Teil sitzen soll?

 

Asset.JPG

davon gibt es mehrere , aber wahrscheinlich ist es der Hinter der Rückbank Links neben dem Subwoofer.

der Steckt einfach in der Blechöffnung.

Grüße

Vielen Dank worktron.

Heinz

Hallo , Ichhabe ein CLK A 208 BJ 2002 final edition und auch bei mir klemmen die Kopfstützen hinten. Alles andere geht bestens. Wen ich den Kopfstützenschalter betätige, klackt es und etwas summt und die Kopfstützen wollen herunterfahren können offensichtlich nicht, wenn ich nachhelfe gehen sie etwas herunter, aber wenn ich loslasse, gehen sie wieder in die höchste Position mit mehrfachem Klacken. Es sieht für mich so aus, als ob die Hydraulik den drück nicht loswird.

Sagt das jemandem etwas?

Hört sich so an , als hätte der Überschlagsensor ausgelöst.

Dann musst du glaube ich erst mal die Kopfstützentaste ein Paar Sekunden nach oben drücken um das wieder zu verriegeln, aber schau einfach mal ins Betriebsbuch, da steht drin wie das zurückzusetzen geht!

Geht das nicht mehr, ist der Sensor wahrscheinlich defekt oder liegt Kopfüber im Verdeckhydraulikkasten.

Grüße

Danke. Wo ist den der Hydraulikkasten?

Gruß

Hast du den Kopfstützentaster mit Zündung An mal über 10 Sekunden gedrückt , und wenn ja , was ist Passiert?

Wenn die Kopfstützen beim Draufdrücken Federn , sind diese nicht mehr Vorgespannt und Verriegelt , d.h. dein Überschlagschutz funktioniert nicht richtig!

Der Hydraulikkasten ist unter dem Verdeckkasten , der ist mit sehr vielen Schrauben verschraubt , mann kommt am besten drann wenn mann das Verdeck soweit auffährt , das der Verdeckbügel senkrechtsteht.

Das mit dem Losen Sensor war Ironisch gemeint , der befindet sich im Verdecksteuergerät , daher sollte mann sehr Vorsichtig arbeiten , wenn mann die Zündung Einschaltet und am Verdecksteuergerät arbeitet (Umdrehen /Kippen reicht und der Überschlagschutz löst aus).

Hier noch ein früherer Post mit dem Thema:

https://www.motor-talk.de/.../...-runter-999ster-beitrag-t6274002.html

Grüße

Wenn ich draufdrücke gibt es eine harten Widerstand. Wenn ich aber den Schalter betätige, kann ich die Stützen langsam herunterdrücken, aber sie gehen unter Klackern wieder hoch, wenn ich sie loslasse.

Hmm Ok. Dann hat wohl eine Überschlagauslösung stattgefunden und nun lassen sich die Kopfstützen nicht mehr "Vorspannen" b.z.w. die verriegelung des Federmechanismuss funktioniert nicht mehr.

OK , dann wird es Schwierig , da mann nur mit der "richtigen" Mercedes-Software ins Verdecksteuergerät kommt um Auszulesen was das Problem ist !

Hab oben Quatsch geschrieben, der Überschlagsensor ist im Verdeckhydraulikkasten, nicht im Verdecksteuergerät , Siehe im Bild Unten (eingekreist)!!!

Und hier noch was zum Durchlesen, so ab Ende der ersten Seite, vieleicht hilfts:

https://www.motor-talk.de/.../...eme-mit-ueberrollbuegel-t3236185.html

Grüße

Verdeckhydraulikkasten

hai,

einfach mal 10sec die kopfstuetzen ausfaren

dann solllte das einfaren wider klappen

cu oti

Tut es eben nicht. Man hört ein Klacken, die Hydraulik versucht die Stützen herunterzufahren, aber es geht nur wenige Millimeter. Gibt es eine Aufstellung der zeitlichen Abfolge von Aktionen, die stattfinden müssen, damit die Stützen herunterfahren? Dann könnte ich den Fehler lokalisieren und beheben.

Danke fürs Mitdenken/Helfen.

Hallo, habe das oben angesprochene Problem ebenfalls. Was war jetzt in diesem Fall die Ursache?

..."Was war jetzt in diesem Fall die Ursache" ?

Hallo,

leider die falsche Zeitform,

wir sind noch im Präteritum, sobald wir im Perfekt (SD/HHT) sind,

wird uns ein Kollege (vermtl. worktron ) die Lösung präsentieren... :D

In der Zwischenzeit ist garantiert niemand böse wenn du dich kurz mal vorstellst. :cool:

 

 

mike. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. A208 Verdeck und Kopfstützen bewegen sich nicht