• Online: 4.203

Sterncoupé

CLK 320 (C208)

12.08.2016 22:53    |    Blackone7    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: CLK, Mercedes

Erste Erlebnisse und Maßnahmen nach dem Kauf 1.0

 

Kommen wir zum ersten Teil. Wie ich den CLK gefunden hatte und ich ihn schlussendlich kaufte, habe ich ja im letzten Artikel schon erzählt.

Hier die versprochenen Fotos vom Auto kurz nach dem Kauf.

 

Kaufzustand IKaufzustand I Kaufzustand IIKaufzustand II

 

Am Anfang hatte ich eigentlich keine großen Pläne für das Auto. Etwas tiefer legen, schicke Felgen drauf und Rückleuchten. Doch als erstes machte ich mich daran, das Wurzelholz mit schwarz matter Carbonfolie zu folieren. Also Anleitungen zum Ausbau der kompletten Zierleisten im CLK-Forum besorgt und eines schönen Samstags alle Zierleisten ausgebaut und foliert. Mittlerweile nach knapp fünf Jahren sieht man sich jedoch daran satt. Mir gefällt das originale "Avantgarde-Vogelaugenahorn" jetzt sehr gut und dies werde ich, wenn ich alle Zierleisten beisammen habe auch gegen die folierten bzw. die Elegance-Leisten tauschen. Leider ist es fast unmöglich die Blende für die elektrische Sitzverstellung mit Memory für Fahrer- und Beifahrerseite zu finden. Zumindest zu einem einigermaßen humanen Preis.

 

Was mir nach kurzer Zeit und ein wenig Gewöhnung an das Auto auffiel war, dass der Kickdown sich zwar treten ließ, jedoch ein enormer Leistungsabfall die Folge war und der Wagen kein Gas mehr annahm. Nachdem ich den Motor aus machte und ihn erneut startete war das Problem weg und er fuhr wieder ganz normal. Eines kalten morgens sprang der Motor nur wiederwillig an und es kam dunkelgrauer Rauch aus dem Auspuff. Auch nach einigen erneuten Startversuchen wollte der Motor nicht vernünftig laufen. Was macht man in so einer Situation? Richtig! Den Computer anschmeißen und das Forum befragen. Durch die oftmals schwierige Ferndiagnose kam jedoch ziemlich schnell der Tipp auf den Luftmassenmesser (LMM). Also den Stecker abgezogen, den Motor gestartet und er lief seidenweich und es rauchte nicht mehr grau aus dem Auspuff. Ich bestellte einen originalen LMM von Bosch, baute diesen in 5 Minuten ein und die erste Reparatur war somit erfolgreich abgeschlossen. :cool:

 

Das Erste Mal am HakenDas Erste Mal am Haken Was ich mir schon bei Kauf des Fahrzeugs vorgenommen hatte, waren die Rückleuchten in rot/schwarz einzubauen. Die gab es nur in LED, was ich zu dem Zeitpunkt total cool fand. Jetzt hätte ich gerne welche in rot/schwarz mit normalen Birnen. Leider gibt es sowas für den 208er nicht. Jedoch verjüngen diese Rückleuchten das Heck des CLK's ungemein und deshalb bleiben sie auch drin.

 

Der nächste Schreckmoment kam, als ich morgens einen Kumpel nach Hause fahren wollte. Eingestiegen, Bremse getreten, Motor gestartet und die Bremse war "fest" bzw. bremste der Wagen kaum und das Pedal ließ sich kaum drücken. Was folgte, war dass der Wagen abgeschleppt werden musste und die Bremsen komplett gemacht werden mussten. Die Bremsleitungen waren porös und die Scheiben bzw. Beläge, wie im vorigen Artikel ja schon geschrieben, sowieso hin. Das war der erste richtig teure Spaß inkl. dem Abschleppen. Aber was gemacht werden muss, muss ja bekanntlich gemacht werden.

 

Viel Spaß beim Lesen! ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

13.08.2016 21:19    |    Gany22

Der Wagen hat schon einfach eine sehr schöne Seitenlinie, schön geschwungen und elegant, so wie es sich für einen Mercedes gehört. Zeitlos elegant und trotzdem mit einer Note Sportlichkeit dabei. Schöner Wagen! Viel Spaß und in Zukunft Pannen- und Unfallfreie Fahrt!


14.08.2016 15:14    |    _RGTech

Ich weiß nicht, der 208er krankt an ein paar Auffälligkeiten, die ihn etwas unhübsch machen. So hat man irgendwie verpasst, die B-Säule zu entfernen, wie es zuvor beim C124 und danach beim 209er CLK wieder war. Auch der Stern auf der Haube, der beim 124er Coupé noch so passend war, wirkt irgendwie daneben. Ich verstehe jeden, der den umbastelt, und einen Grillstern einsetzt. Das wurde beim 209er dann korrigiert. Und die Scheinwerfer, die so schläfrig schauen, bekamen auch erst bei W211/209 ihr Update.

 

So ist der Wagen irgendwie eine eigenwillige Mixtur. Nichtsdestotrotz, in gutem originalnahem Zustand, kann man sich schon dran gewöhnen.

Gegenüber mir ist auch gerade jemand mit einem CLK in gleicher Farbe eingezogen... ein Sechszylinder meinen Ohren nach, und bis auf Dotz-Felgen auch gut dastehend. Hat Potential :)


14.08.2016 16:37    |    Gany22

Ich würde es nicht so negativ sehen, die B-Säule trägt auch erheblich zur Stabilität bei Überschlägen bei. Das man die nicht machen will ist klar, aber hey, wenn du ihn machst du überlebst es deswegen, bist du bestimmt dankbar ;) .

 

Ich finde den Haubenstern durchaus sehr schön, ist halt empfindlich gegenüber abbrechen und vom Fußgängerschutz her nicht optimal, aber hat auch etwas schönes Young/Oldtimer klassisches.

 

Einzig bei der Motorisierung würde ich lieber zum CLK 430 greifen, wenn schon denn schon :D

Dann auf LPG umrüsten und genießen ;)


14.08.2016 20:52    |    _RGTech

Dass es auch ohne B-Säule klappt, wurde ja hinlänglich bewiesen ;) Hier hat man halt einen (faden) Kompromiss geschlossen. Weiß der Geier, ob die hochfesten Stähle da noch nicht so weit waren oder man den Fensterlinienbogen (der ja immerhin stabiler sein müsste als das C124-Trapez!) nicht als ausreichend fest erachtete...

 

Und der Haubenstern ist normal über jeden Zweifel erhaben - an allen Limousinen sowieso, und ich fände ihn auch auf dem ungelifteten GLK sehr passend. Hier aber... frag mich nicht, sieht das deplatziert aus; dynamische Seitenlinie und hochaufragende Front.

 

Ich spickel jetzt aber absichtlich nicht, wie es weitergeht :) Ist ja schon mindestens 5 Jahre her, wenn ich richtig gelesen habe.


15.08.2016 13:50    |    Blackone7

@Gany22 & @_RGTech ...lieben Dank erstmal. :) Ja ich finde die Seitenlinie auch sehr elegant. Leider hat mir einer mal in die Tür getreten, aber dazu kommt auch noch ein Artikel. Das wird demnächst dann erstmal beseitigt, dann ist sie wieder zeitlos schön.

Das mit der B-Säule sehe ich genauso. Einfach schade, dass es bei dem CLK nicht gemacht wurde/werden konnte. Klar, beim Überschlag ist man wahrscheinlich dankbar, aber wie schon erwähnt wurde es ging ja vorher mit dem C124 auch. In Punkto 124er wird auch noch was kommen demnächst, als könntet Ihr Gedanken lesen :p

Meiner Meinung nach ist der Stern auf der Haube genau am richtigen Platz, das liegt aber eher daran, dass mir alle anderen Zubehörgrills nicht gefallen. Somit hat sich daran bis heute nichts geändert, er ist auf der Haube ;)

 

Dazu muss man aber auch sagen, ich wurde mit dem Stern bis heute (toi, toi, toi, toi, toi,...) verschont. Musste noch keinen nachkaufen. Man hat es wohl mal probiert, da lag er dann schief aber war wieder zu begradigen.


Deine Antwort auf "Aufarbeitung I"

In Planung/Erledigt CE

Planung/wartend auf Einbau

  • Kotflügel vorne erneuern (links&rechts)
  • Orig. Motorhaube (Mopf 2)
  • Orig. Feuerlöscher
  • Diverses
  • Instandsetzungen (Luftdusche Mitte, Heckscheibenheizung, Schiebedach einstellen, neues Teleskop für elektr. Antenne etc.)

 

Erledigt

  • Unterbodencheck
  • FIFFT Rückleuchten (rot)
  • Innenspiegel ersetzt
  • Elektr. Fensterheber (hinten)
  • Volllederausstattung inkl. Sitzheizung (schwarz)

In Planung/Erledigt CLK

Planung/wartend auf Einbau

  • Avantgarde Zierleisten (innen)
  • elektr. und beheizb. Außenspiegel
  • Regensensor (vertagt ;))
  • Lenkrad & Tacho (Facelift)
  • Diverses

 

Erledigt

  • LED Rückleuchten rot/schwarz
  • Kennzeichen mit KFZ-Klett befest.
  • Zierleisten in Carbon Optik matt
  • Chromtachoringe
  • Innenraumlicht (weiße LED's)
  • Automatisch abbl. Innenspiegel
  • ASA AR1 18" Felgen
  • 40/40mm H&R Tieferlegung
  • Schwarze Seitenblinker
  • Umbau auf opt. AMG-Paket inkl. SML
  • Komfort-Türsteuergeräte
  • Orig. Feuerlöscher

Blogleser (15)

Besucher

  • anonym
  • rjsh
  • FT-HBM
  • Chris92448
  • comcicomca
  • stdio.h