Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 9-3 2,2 TID - Haltbarkeit Motor, Getriebe etc. - Eure Erfahrung?

9-3 2,2 TID - Haltbarkeit Motor, Getriebe etc. - Eure Erfahrung?

Saab
Themenstarteram 4. Juli 2006 um 16:00

Hallo Zusammen,

 

ich fahre einen 9-3 2,2 TID, EZ 05/1999 (noch mit 15.000km Wartungsintervallen). Der Wagen wird regelmäßig bei Saab gewartet und hat inzwischen 174.000km runter. Jeden Tag kommen 100km Autobahn dazu. Ich fahre den Wagen schon über 110.000km - außer der normalen Wartung wurde bis jetzt ein AGR-Ventil, das Heizgerät (auf Garantie) und ein Luftmassenmesser gewechselt.

 

Ich habe etwas angst vor anstehenden Reparaturen. Wie sind Eure Erfahrungen mit der Haltbarkeit des 9-3 2,2 TID?

 

Ich stehe nämlich vor der Entscheidung verkaufen oder fahren bis er auseinander fällt. Eigentlich bin ich mit dem Wagen sehr zufrieden ;-) .........

 

Über Feedback würde ich mich freuen.

 

 

Grüße

icetiger1000

 

Ähnliche Themen
43 Antworten

Der Heuschmid hält auf den Treckermotor große Stücke. Der macht noch die gleiche Laufleistung nochmal. Es werden ja auch Autos mit 300000km auf der Uhr angeboten. Never change a running system.

Guten Tag icetiger 1000

Dieser Motor ist alles in allem ein richtig gelungenes Teil.

Die etwas stärkere Geräuschentwicklung hat mich nicht davon abgehalten,das Auto längerfristig zu nutzen.

Wenn ich Drehmoment, Verbrauch und Wagengewicht abwäge, habe ich das Gefühl, auch aus wirtschaftlicher Sichtweise gut gewählt zu haben.

Ich hab den meinen mit ca. 100TKM erstanden und inzwischen nochmal die gleiche Laufleistung gefahren, Lader, Kupplung und andere richtig teure Sachen sind BISHER nicht fällig geworden.

Bei nicht passendem Motoröl oder Gleichgültigkeit beim regelmäßigen Ölwechsel neigt der 2.2-er zum Verdrecken der Atemwege d.h. Saugrohr , Wirbelklappen und Sensoren die der Motorsteuerung zuarbeiten, müssen gereinigt werden, lt. Werkstatt eine ziemliche Sauerei für den Mech.

Ich werde das gute Stück auch jenseits der 200TKM weiterfahren.

Gruß aus dem Sauerland

Themenstarteram 4. Juli 2006 um 18:45

Vielen Dank für die bisherigen Antworten - sie bestätigen mich in meiner Absicht, den Wagen weiter zu fahren!

 

Grüße aus dem Rheinland!

icetiger1000

 

Hallo,

bin bisher auch sehr zufrieden (2002er 9.3 TID Anni mit 125PS). Derzeitiger KM-Stand ca. 135 TKM.

Bisherige Defekte: 1 x SID (hat die Protection gezahlt).

Verschleißteile: 2 Sätze Reifen (1 x Winter 1 x Sommer), Bremsbeläge vorn, Bremsscheibe und Beläge hinten (Scheibe wegen Rost), diverse Scheibenwischer.

Prophylaktisch gewechselt: Keilrippenriemen und Spanner (hielt die Werkstatt beim 110 TSD Kundendienst noch für ok ich hab dann beides selbst getauscht). Batterie (gab gerade günstig eine Bosch Silver im Angebot, meine alte Saab-Batterie läuft jetzt bei einem Bekannten). Getriebeölwechsel bei 70 TKM (bei Saab, sauteuer lt. Meister braucht das Getriebeöl gar nicht gewechselt werden, das hat mir aber nicht gefallen).

Ansonsten keine Defekte/Ausfälle/Probleme. Leckölleitungen sind dicht, Wirbeklappe geht, LMM ist noch der erste und die Standheizung funktioniert auch. Das Fahrwerk fühlt sich noch recht "stabil" an, nicht "ausgeleiert". Allerdings sind die Stoßdämpfer hinten leicht feucht und werden wohl denmächst fällig. Unschön: die Federbeinteller vorn sind massiv angerostet, zwar technisch noch lange nicht bedenklich, aber es sieht nicht schön aus.

Fahrleistungen sind angemessen, Verbrauch auch (~6-6,5 L im Mischbetrieb). Öl verbraucht er fast nicht, jedenfalls fülle ich zwischen den 20 - Tsd - Intervallen nichts nach (habe allerdings bereits nach den ersten ~1000 KM auf Castrol RS 0W40 umgeölt). Versicherungseinstufung ist auch günstig.

Was stört, sind lediglich die lauten Motor/Fahrgeräusche, die "billig" wirkenden Materialien im Innenraum und das etwas antiquierte Fahrverhalten.

Alles in allem ein gutes zuverlässiges Auto. Ich hab damals im "Ausverkauf" für den Neuwagen mit 3 Jahren Garantie 20.000 Euro bezahlt. Für das Geld bekomme ich heute garantiert nichts Vergleichbares mehr.

Grüße

Marcus

Zitat:

Original geschrieben von Fiatfahrer_66

Alles in allem ein gutes zuverlässiges Auto. Ich hab damals im "Ausverkauf" für den Neuwagen mit 3 Jahren Garantie 20.000 Euro bezahlt. Für das Geld bekomme ich heute garantiert nichts Vergleichbares mehr.

Watt?! 20 Mille für einen nagelneuen Anni TiD? Na wenn das mal kein Schnäppchen war... :) Daß Saab die alten 9-3 zum Ende so verschleudert hat, hätte ich nicht gedacht.

Stefan

Themenstarteram 5. Juli 2006 um 9:29

Ach ja,

Zitat:

Prophylaktisch gewechselt: Keilrippenriemen und Spanner (hielt die Werkstatt beim 110 TSD Kundendienst noch für ok ich hab dann beides selbst getauscht).

der Keilrippenriemen wurde bei meinem 9-3 auch bei KM-Stand 130.000 gewechselt.

Eine neue Battarie (war dann 5 Jahre alt) hat er vor 2 Jahren auch bekommen - finde ich aber nicht ungewöhnlich. Sie hätte sich aller spätestens im letzten Skiurlaub eh verabschiedet bei -24 Grad Celsius im Defereggental in Österreich. Da hatte mein 9-3 ganz schön zu kämpfen bis er mal rund lief. ;-)

Grüße

Marcus

Achja, meiner hat einen neuen LMM, einen neuen Turbo - der wohl schon beim Kauf einen Flitsch weghatte. Nun ist der mit Chiptuning ein recht schneller Diesel geworden. 220 km/h lagen an - mit neuem Turbo.

Hallo,

ich habe am Wochenende soeben mit meinem 2002er TiD Anniversary Coupé die 100.000 km-Marke geknackt: Einziger Mangel bis jetzt war das SID, welches im Rahmen der Garantie getauscht wurde, zudem brauchte ich einmal Starthilfe durch den ADAC. Ansonsten bin ich äußerst zufrieden mit dem Auto. Und solange Saab keine Coupés baut, werde ich ihn weiterfahren - never change a winning team!

Gruß,

Ben

Haltbarkeit 2.2. TiD

 

1999er, derzeit 174000 km, ein neuer LMM, eine neue Standheizung, am Anfang recht hoher Ölverbrauch hat sich jetzt auf niedrigem Niveau eingependelt; Getriebe leckt (Riss im Gehäuse?), muss also ab und an nachgefüllt werden, dadurch Unterfahrschutz ziemlich versifft und wie es mit der Lärmdämpfung unten aussieht, weiß ich auch nicht.

Bei ungefähr 165000 km ein relativ spontaner Leistungsabfall, dessen Ursache auch nach mehreren (drei) Werkstattbessuchen nicht klar ist, aber es bleibt eigentlich nur noch die Einspritzpumpe übrig.

Der Motor ist rauh im Lauf und unter 1800 rpm zu nichts zu gebrauchen; starke Vibrationen im Leerlauf, der ja leider nicht regelbar ist.

Verbrauch zwischen 7.8 und 8.5 Liter.

Weiß hier eigentlich jemand, ob man den Motor mit der Fahrleistung von 174000 noch tunen kann, oder besser nicht? (Auch im Hinblick auf mögliche Leistungsverluste beim Einbau eines Rußpartikelfilters). Danke!

Ich hab meinen mit 140000 noch eine Digitec-Kur gegönnt.

Hi.

Außer einem geplatzten Turbochschlauch habe ich meine 40 tkm von dem Teil problemlos erlebt.

:)

Wastl

Meiner hat erst knapp 100.000 km.

EGR getauscht

Turboladerschlauch abgesprungen und einer ersetzt.

Erster LMM, erster Satz Dieselleckleitungen.

Oliver

@ icetiger

Ich werde meinen Wagen fahren bis er nicht mehr mag. Nach meiner bisherigen Erfahrung, ein Jahr, 40 tkm, sollten das schon noch mind. fünf Jahre sein => dann wird er so gut 300 tkm drauf haben :)

Billiger so viel Autofahren, mit einem Auto, das ich mag und das mir so gut passt wie der Saab, kann ich mir nicht vorstellen.

Tipp: So lang er keine großen Zicken macht, Du ihm auf Deinem täglichen Weg vertraust, BEHALTE DAS AUTO!

:)

wastl

@saabstl

 

Ein interessanter Standpunkt, den ich auch derzeit einnehme. Fahren bis zum Ende. Da frage ich mich doch, ob es daran liegt, dass der erste 9-3 ein derart praktisches Konzept war, das es im Premium-Segment zur Zeit nicht mehr gibt?

Siehst Du auch keine Alternative zum 9-3? Insbesondere nicht im neuen 9-3 SS?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 9-3 2,2 TID - Haltbarkeit Motor, Getriebe etc. - Eure Erfahrung?