Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Saab 900 2.0....Motor???

Saab 900 2.0....Motor???

Themenstarteram 19. Oktober 2003 um 0:55

Hi

Ich habe mal eine Frage.

Mein Nachbar fährt einen Saab 900 Baujahr 1998. Soweit ich weis ist das das letzte Modell mit dem Namen 900 gewesen, bevor der Modellwechsel bzw. die Umbenennung in 9-3 kam.

Dieser Saab ist mit einem 2 Liter 16V Benziner mit 96kw(130PS) ausgerüstet.

Mein Nachbar behauptet nun, das es sich dabei um eine Opel Konstruktion handelt. Weil ja auch der 2.5 Liter V6 (C25XE) aus dem Opel Regal kommt, denkt er kommt dieser 2 Liter 4 Zylinder auch von Opel.

Das glaube ich aber nicht, da die Spezifikationen wie Hubraum, Bohrung/Hub, etc. deutlich unterschiedlich sind.

Ich versuche ihn schon seit geraumer Zeit avon zu überzeugen, aber behauptet felsenfest das dieser Motor vom X20XEV (Opel 2 Liter 16V mit 136PS) abstammt.

Ich sage, das dieser Motor eine Saab-eigene Konstruktion ist.

Ich weiss ja, das Opel und Saab unter einem grossen GM Dach firmieren, und auch andere Motoren (vornehmlich Diesel) identisch oder nur leicht verändert sind.

Nur eben nicht dieser Motor, oder??

Kann mir jemand sagen wer nun recht hat?

Gruß Hoffi

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo!

In dem 900II/9-3I wurden nur die V6 Benziner und der Diesel

von GM beigesteuert. Die 2 Liter und 2.3 Liter Triebwerke waren noch SAAB-Eigene Entwicklungen aus den 80er Jahren und wurden in Södertälje Nähe Stockholm in Nachbarschaft des SCANIA Werkes hergestellt.

Im 9-3II (aktuelles Modell) werden auch GM Triebwerke verbaut.

 

Gruß vom Niederrhein

Hans

 

SAAB 9-3 TiD Mod.2000

Hi

Vielen Dank für die sehr detaillierte und kompetente Antwort.:)

So in etwa hab ich mir das auch gedacht, allerdings freilich ohne die Details zu kennen.;)

Das hilft mir doch schon mal weiter.

Welche GM Triebwerke werden im aktuellen 9-3 verbaut?? Doch nur das 2 Liter Turbo Aggregat mit 175PS (bei Opel Z20ET/NET genannt und im Vectra C/Signum/GTS verbaut), welches auf dem Opel 2.0 16V basiert, und für's MJ2004, der bei Opel Z18XE genannte, 1.8 Liter 16V mit 122PS. Mehr doch nicht oder, ausser Diesel Motoren.

Gruß Hoffi

...... nein.

Laut meiner Info ist nur der ab MJ.´04 verbaute Motor mit 122 PS (1796ccm) ein Opel Motor.

Die anderen müssten des Hubraumes wegen SAAB Motoren sein. Der 150-175-210 PS Motor hat 1998ccm.

Ausserdem soll ab MJ´05 der1.9 JTD Diesel von Fiat eingebaut werden.

Ich werde mich aber noch schlau machen.Ich habe da einen sehr guten SAAB-Händler in Neuss,mit dem man Klartext reden kann.

Ich melde mich wieder.

Gruß

Hans

Es gibt 2 verschiedene Opel-Turbomotoren:

Vectra C 2 Liter mit STEUERKETTE und Ausgleichwellen (=neuer Saab-Motor im 9-3), Alumotor dürfte auf dem GM 2,2 Liter basieren und die Opel 2 Liter Turbo aus Astra und Zafira mit ZAHNRIEMENANTRIEB, dh. wenn ichs richtig gecheckt habe, ist bei Opel 2 Liter Turbo nicht gleich 2 Liter Turbo !

Hi

@Baggerhans

Also der 2 Liter Turbo mt 175PS ist definitiv von Opel, obwohl zuerst im Saab angeboten wurde. Saab hat meiner Information nach eine eigene Turboladereinheit, einen eigenen Zylinderkopf und eine eigene Software verbaut.

Dieses wurde dann 1:1 von Opel übernommen, und ab 2003 in Opel Fahrzeuge verbaut. Also im Prinzip hat Opel die Basis geliefert, Saab dann verfeinert, und Opel dann die Früchte geerntet.

Er basiert auf der L850 Motoren Baureihe, die im Z22SE von Opel (2.2 Liter 16V mit 147PS aus Astra G/Coupe/Cabrio, Vectra B/C, Zafira, Speedster) gründet.

@Griffin

Richtig, es gibt einmal den Z20LET mit zuerst 190PS, dann 192PS und aktuell 200PS und 250Nm.

Dieser ist mit Zahnriemen ausgestattet und wird im Astra Coupe/Cabrio, Astra OPC, und Zafira OPC angeboten.

Dieser Motor geht auf den X20XEV von Opel mit 2 Litern und 136PS zurück.

Und halt oben genannten Z20ET oder NET (da scheiden sich noch die Geister) mit 175PS, mit Steuerkette. Im Prinzip ein verkleinerter 2.2 Liter mit nachträglicher Turboaufladung

Gruß Hoffi

Hallo!

Ich habe mich heute schlau gemacht.

Der Meister sagte mir,das der 2 Liter Motor im SAAB von diesen auch produziert wird,aber meines Wissens nach eher deine Aussage zutrifft.Übrigens sind alle drei 2 Liter Motoren identisch bis auf andere Lader und Motormanagment.(150 und 175PS=Garrett,210PS=Mitsubishi).

Früher war alles einfacher:Es gab nur den 2 Liter (1974ccm) in unterschiedlichen Bauformen und fertig.(ein Vergaser,zwei Vergaser,Turbo)

Heute ist alles kompliziert.

Na ja,ohne dem würde es SAAB warscheinlich längst nicht mehr geben.

Bis dann

Gruß

Hans

Hi

Das hab ich mir schon gedacht, das zwischen dem 150PS Turbo und dem 175PS Turbo der Unterschied nur in verschiedenen Ladern, also vermutlich verschiedenen Ladedrücken und Software liegt.

Was mich nur wundert ist, das der kleine mit 150PS als 1.8t angeboten wird, bei 2 Litern Hubraum.

Wie du schon sagst hätte Saab ohne Hilfe wohl nicht überlebt.

Viele meckern ja über die verlorengegangene Eigenständigkeit und Individualität von Saab.

Aber für meine Begriffe ist Saab immer noch eine der letzten Marken, die wenigstens noch ein wenig Individualität versprühen.

Gewisse Zugeständnisse muss man machen, sonst kann man glaube ich in der heutigen nicht überleben.

Der Saab 900 I war früher als Kind und Jugendlicher mein absolutes Traumauto. Ich wollte meinen Vater immer dazu bewegen sich solche ein Auto zu kaufen......um es später zu übernehmen:D

Aber leider...........

Gruß Hoffi

Hallo!

Den 150PS Motor hat man nur zur Unterscheidung als 1.8t bezeichnet.Mir ging es genau wie dir.Mein Vater hatte eine Tankstelle und ich fand das öffnen der Motorhaube so faszinierend.Dann,irgendwann habe ich mir meinen Traum erfüllt: Einen 900 Turbo Sedan Bj.´81. Ich habe den Wagen 4Jahre gefahren. 307 000 km mit erstem Motor,Turbolader,Getriebe usw. bis zu einem unverschuldetem Unfall bei 140km/h auf der Autobahn.

Ich habe vor kurzem bei E-bay für das gleiche Auto geboten,aber leider nicht den Zuschlag erhalten.

Ich trauer dem Wagen heute noch nach. So was robustes und einfach von der Technik her.Ich konnte noch vieles selber machen.Heutzutage ist man den Werkstätten vollkommen ausgeliefert.

Bis dann

 

Gruß

Hans

Themenstarteram 23. Oktober 2003 um 2:38

Hi

Ich war ehrlich gesagt damals, so mit 14/15, richtig stinkig auf meinen Vater, weil er sich keinen Saab 900 geholt hat.;)

Aber er stand nun gar nicht auf dieses Auto.

So bin ich halt vor 10 Jahren (mit dem Führerschein) zu Opel gekommen. Was ich aber nicht eine Minute bereut habe.

Sicher ist ein Opel nicht so individuell wie ein Saab, aber ich könnte mir im Moment gar nicht vorstellen was anderes zu fahren. Dafür ist meine Begeisterung für Opel zu gross.

Ich bin einige Male den angesprochenen Saab 900 meines Nachbarn gefahren. Ein sehr schönes Auto, wenn auch etwas schwach. Aber ein 2 Liter Vectra mit 136PS ist auch nicht soooo viel schneller.

Also wenn ich aus irgendeinem Grunde mal die Marke wechseln sollte, dann käme Saab sicher in die engere Auswahl.

Danke nochmals für die Auklärung.:)

Gruß Hoffi

Deine Antwort
Ähnliche Themen