• Online: 1.158

Saab 9-7x 4.2 Test

14.07.2020 10:56    |   Bericht erstellt von AndreaSchwarz

Testfahrzeug Saab 9-7x 4.2
Leistung 279 PS / 205 Kw
Hubraum 4199
Aufbauart SUV/Geländewagen/Pickup
Kilometerstand 150000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 7/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von AndreaSchwarz 3.5 von 5
weitere Tests zu Saab 9-7x anzeigen Gesamtwertung Saab 9-7x (2005 - 2008) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre seit 6 Jahren 2 Saab 9-7x mit 4,2 l Motor und Automatikgetriebe. Vorteile: Niedriger Kaufpreis und hohes Wertsteigerungspotential, Vollausstattung, moderater Verbrauch von ca. 12 l/100 km, kein Rost, wenig Schäden oder Mängel, i.d.R keine teuren Reparaturen und zuverlässig.

Vieles was im Netz steht stimmt nicht; es ist ein wirklich gutes Auto mit robustem Allradantrieb, geringem Wartungsbedarf und guter Selbstdiagnose bis hin zur kontinuierlichen Motorölüberwachungsfunktion.

Fahrverhalten ist ok, wird aber besser, wenn man die Luftfederung des Saab wieder auf die Federn des Trailblazers zurück rüstet (insbesonders bei Anhängerfahrt..); ein dickes Schiff wird aber nie leichtfüssig um die Kurven tänzeln.

Mängel: Schiebedachmechanik anfällig. Zündschloss und Wegfahrsperre möglichst frühzeitig umrüsten bevor es zu spät ist (nicht mehr lieferbar). Luftfederung umrüsten. On Star hat manchmal Kriechstrom - Sicherung ziehen,

Tatsächlich gammelt der Heckklappenverschluß wegen des eingesetzten Kunststoffnummernschildhalters - kann man aber abdichten oder einfach gammeln lassen- braucht wahrscheinlich 15 Jahre bis es weggegammelt wäre..

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Das Fahrzeug besteht aus Karrosserie auf Leiterrahmen. Teile der Karrosserie sind verzinkt oder aus Kunststoff, so daß Rost in der Regel nicht vorkommt.

Innen Über-Vollausstattung mit Leder, Elt. Sitze, FH, Spiegel usw., Klima, Multimedia, Lenkradsatellit, Glasschiebedach, Sitz- und Lehnenheizung (amerikanisch warm), Kompass, OnStar, separate Heckklappenscheibe und abnehmbare Anhängerkupplung als Serienausstattung usw.

Materialanmutung ok aber nicht berauschend, Verarbeitung durchschnittlich.

Hat überall ausreichend bis viel Platz- auch Menschen über 2 m passen noch rein

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Vollausstattung

Antrieb

3.5 von 5

Fährt sich wie ein amerikanisches SUV; allerdings war der Trailblazer als Mid- oder Small- Size- SUV schon als Auto für Europäer konzeptioniert. Insofern ist auch der Saab etwas straffer und direkter als viele andere amerikanische Konkurrenten.

Motor ist kraftvoll, Automatik vermittelt immer etwas das Gefühl von Schlupf beim Schalten. Dafür ist das 4L60e Getriebe wesentlich robuste r und zuverlässige als die europäischen ZF- Getriebe (die ich schon oft im Arm hatte...) die in den meisten deutschen SUV verbaut sind.

Hinterachsdifferential scheint beim Schalten manchmal ein Eigenleben zu führen, was durch die Elektronik der Luftfederung bedingt ist; nach Umrüstung auf Federn und Rückbau der Niveauregulierung sind diese Lastschläge i.d.R. weg.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Gut

Fahrdynamik

3.0 von 5

OK

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Gut

Komfort

3.5 von 5

Alles drin und gut ausgestattet.

Einziger Mangel ist die Luftfederung der Hinterachse.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Vollaustattung als Serie

Emotion

4.5 von 5

Saab hatte damals kein Geld mehr und hat auf Wunder gehofft- also konnte man nur ein angepasstes Armaturenbrett, 2 Vorderkotflügel, 2 Scheinwerfer, 1 Motorhaube und einen vorderen Stoßfänger bezahlen um aus einem Trailblazer einen Saab 9-7x zu machen. Ich finde es trotzdem gelungen und freue mich jedesmal in diesem extrem seltenen Wagen zu fahren von dem es nur etwa 40 St. in Deutschland gibt.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Klasse!

Unterhaltskosten

Außerplanmäßige Reparaturkosten Sonstiges - Bremsen und Schläuche (800 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Viele Fahrzeuge beweisen erst im Laufe von Jahren Ihre Klasse und werden dann oft auf einmal teurer statt billiger, wie z.B. der Toyota LandCruiser100 oder der Nissan Patrol. Der Saab 9-7x gehört hier eindeutig dazu.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Kein Fahrzeug für Porsche- oder BMW- Fahrer sondern für Non- Konformisten, die Ihr Fahrzeug auch für Ampelvollgas, Bootstransfer durch Europa, Strandvollgas durch die Priele auf Röm oder eine Wüstendurchquerung benutzen wollen.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests