ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 6. Gang beim Golf VI 2.0 TDI BMT

6. Gang beim Golf VI 2.0 TDI BMT

Themenstarteram 16. Juni 2010 um 11:17

Hallo.

Wir überlegen uns, den Golf VI 2.0 TDI BMT (103kW, 320 Nm, 6G Handschalt-getriebe) als Nachfolger für unseren Golf V 1.9 TDI BM (77kW, 250 Nm, 5G Handschalter) zuzulegen. Beim 5er Bluemotion schätzen wir die Ruhe auf der Autobahn selbst bei mittleren Geschwindigkeiten. Beispielsweise dreht der Motor bei Tacho 120 im letzten (5.) Gang nur 2000 U/min. Auch mögen wir das bissige Ansprechverhalten des PD TDI - vermutlich hängt der 2.0 TDI CR (subjektiv) nicht ganz so gut am Gas?

Beim aktuellen 2.0 TDI BMT ist das 6G Handschaltgetriebe bekanntlich ja auch in den letzten 3 Gängen länger übersetzt (als dies beim serienmäßigen 6G Getriebe der Fall ist), so dass die Höchstgeschwindigkeit von angegebenen (echten) 210 km/h anzunehmenderweise nur im 5. Gang zu machen ist.

Meine Frage zu diesem Modell in dieser Version: weiß zufällig jemand, wie der letzte (6.) Gang übersetzt ist und welche Drehzahl im letzten Gang bei Tacho 100 oder 120 anliegt oder - umgekehrt - was das Tacho angibt, wenn der Motor 2000 dreht?

Dank vorab & Gruß.

Beste Antwort im Thema

Mal sehen wer am Schluss lacht :D

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Die Getriebeübersetzung ist meines Wissens nach nicht anders als ohne BMT!

Themenstarteram 16. Juni 2010 um 14:31

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Die Getriebeübersetzung ist meines Wissens nach nicht anders als ohne BMT!

Ein wesentliches BMT-Merkmal ist gerade die (im Vergleich zum Standardgetriebe, also Non-BMT) längere Übersetzung der oberen Gänge.

Hier zur Info mal die grundsätzlichen Maßnahmen bei "Blue Motion Technology":

Zitat VW:

=======

BlueMotion Technology

BlueMotion Technology steht für Fahrzeugkonzepte, die Dynamik und Komfort mit Wirtschaftlichkeit verbinden.

Die gebündelten BlueMotion Technology-Maßnahmen ermöglichen ein sparsameres Fahren und geringere Emissionen Im Einzelnen wird die Verbrauchseinsparung erzielt durch ein/eine:

- angepasstes Motormanagement mit modifizierter Software

- abgesenkte Leerlaufdrehzahl

- längere Übersetzung der oberen Getriebestufen

- Schaltempfehlung für die Wahl des effizientesten Ganges

- optimierte Aerodynamik für einen geringeren Luftwiderstand

(Teileverkleidung im Unterbodenbereich, Kühlergrill teilweise oder komplett geschlossen (fahrzeugabhängig))

- rollwiderstandsoptimierte Reifen

- Tieferlegung der Karosserie

- Start-Stopp-System (Fahrzeugabhängig)

- Bremsenergierückgewinnung (Fahrzeugabhängig)

Quelle: http://www.volkswagen.de/.../BMT.index.html

Nein, siehe hier speziell für den Golf:

http://www.volkswagen.de/.../g1.html

auf der anderen Seite ist der gleiche Elastizitätswert ein hinweis für gleiche Übersetzung

denn eine längere Übersetzung macht ca. 1s dabei aus(Beispiel 2.0TDI mit 110PS als normale und im Vergleich Spritsparende Variante mit längerer Übersetzung)

Themenstarteram 16. Juni 2010 um 14:54

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Nein, siehe hier speziell für den Golf:

http://www.volkswagen.de/.../g1.html

Das hatte mich zunächst auch irritiert. Ist zugegebenermaßen etwas irreführend von VW dargestellt. Zu verstehen ist diese Info allerdings NICHT isoliert (alleinstehend gültig), sondern vielmehr in ERGÄNZUNG zu den unter meinem o.a. Link aufgelisteten, generellen BMT Maßnahmenpaket. Dort sind nämlich einige Merkmale als "fahrzeugabhängig" bezeichnet. Und genau diese "Golf-abhängigen" Merkmale findest Du (weiterführend, d.h. zusätzlich aufgelistet) unter Deinem Link. Beides muss also immer im Zusamenhang gesehen werden.

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

auf der anderen Seite ist der gleiche Elastizitätswert ein hinweis für gleiche Übersetzung

denn eine längere Übersetzung macht ca. 1s dabei aus(Beispiel 2.0TDI mit 110PS als normale und im Vergleich Spritsparende Variante mit längerer Übersetzung)

Auch hier ist VW leider irreführend. Die Durchzugswerte zwischen 80 und 120km/h gelten laut VW (bei Schaltgetriebe-Versionen) immer nur in Verbindung mit dem Gang, mit welchem die Höchstgeschwindigkeit erzielt wird (nachlesbar bei den technischen Daten in der "Golf"-Printbroschüre). Topspeed wird beim 6G Handschaltgetriebe hinter dem TDI BMT Motor vermutllich im 5.Gang erreicht.

MfG

Da die Vmax bei beiden (mit und ohne BMT) im 5. Gang erreicht wird und die Durchzugswerte gleich sind, ist auch die Übersetzung gleich. Beim 1,6l TDI mit und ohne BMT wurde das Thema auch schon öfter durchgekaut, nur der BM hat eine längere Übersetzung(1,5s langsamer im Durchzug als der nicht BMT), BMT nicht, die Gänge sind ja eh schon sehr lang, noch länger wäre quasi unzumutbar bei nem Handschalter.

am 16. Juni 2010 um 15:15

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Da die Vmax bei beiden (mit und ohne BMT) im 5. Gang erreicht wird und die Durchzugswerte gleich sind, ist auch die Übersetzung gleich. Beim 1,6l TDI mit und ohne BMT wurde das Thema auch schon öfter durchgekaut, nur der BM hat eine längere Übersetzung(1,5s langsamer im Durchzug als der nicht BMT), BMT nicht, die Gänge sind ja eh schon sehr lang, noch länger wäre quasi unzumutbar bei nem Handschalter.

Das würde mich natürlich ganz aktuell auch beim Touran interessieren...

Früher gab es den länger übersetzten Touran Blue Motion; nun den BMT! Ist das also das ganz normal übersetzte 6SG???

Hab grad wg. Touran geschaut, kann ich grad schlecht sagen, weil es dort ja keinen direkten Vergleich gibt.

Allerdings schreibt VW nichts von einem längeren 6. Gang bei BMT für den Touran. Beim Tiguan ist es aber beispielsweise aufgeführt.

Meine Vermutung ist, früher waren die Gänge eher kürzer und die Spritsparmodelle bekamen extra lange Gänge, heute sind alle Modelle eh schon mit längeren Gängen ausgerüstet, da braucht man für die BMT-Modelle nicht noch extra was ändern, deswegen haben die aktuellen neuen Fahrzeuge mit BMT keine längeren Gänge und die "älteren" Modelle kriegen noch eine längere Übersetzung verpasst.

Themenstarteram 16. Juni 2010 um 16:42

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Da die Vmax bei beiden (mit und ohne BMT) im 5. Gang erreicht wird und die Durchzugswerte gleich sind, ist auch die Übersetzung gleich. Beim 1,6l TDI mit und ohne BMT wurde das Thema auch schon öfter durchgekaut, nur der BM hat eine längere Übersetzung(1,5s langsamer im Durchzug als der nicht BMT), BMT nicht, die Gänge sind ja eh schon sehr lang, noch länger wäre quasi unzumutbar bei nem Handschalter.

Diese (pardon) undifferenzierte Darstellung stimmt nicht. Richtig ist dagegen, dass

1) es die BMT Version nur mit 6G (Schalt)Getriebe gibt, das eine Spreizung hat, bei welcher der 6.Gang als "Overdrive" ausgelegt, d.h. Topspeed über die Nennleistung bzw. Nenndrehzahl in der "5G"-Übersetzung dieses 6G-Getriebes; das erklärt auch den relativ gut aussehenden Durchzug vom BMT, der von VW im fünften (und eben nicht im sechsten) gemessen bzw. angegeben wird

2) der BM mit einem 5G Schaltgetriebe ausgestattet ist (wobei die Gänge 3-5 lang ausgelegt sind, d.h. relativ starke Spreizung vom 2. in den 3.G), während der BMT über ein 6G Schaltgetriebe verfügt, bei dem "die oberen Gänge länger" (O-Ton VW) spezifiziert sind. D.h. die beiden Schaltgetriebe von BM und BMT sind NICHT (!) vergleichbar, weil sie unterschiedliche Gänge haben mit völlig unterschiedlichen Spreizungen

Und: Gott sei Dank sind technische Details keine Frage von Meinungen, sondern Fakten, an die man sich bitte auch halten sollte, wenn man bei der Sache bleiben will. Dabei ist selbstverständlich ein Mindestmaß an Sachkenntnis Voraussetzung.

Anderen sei die Schillersche Weisheit (siehe Signatur) zugerufen ;)

MfG

zu 1. ist das beim 2.0TDI ohne BMT nicht anders

zu 2. der 1,6 TDI BMT hat auch kein 6 Gang Schaltgetriebe

jetzt die Frage, wie hast du meine Darstellung missverstanden, denn ich weiß grad nicht wo dein Problem ist

aber vielleicht ist hier jmd. anders der sich besser Ausdrücken kann, der mir Recht gibt, aber so, dass du es auch verstehst ;) oder ich mich irre :confused::D

am 16. Juni 2010 um 17:02

Zitat:

Original geschrieben von EffDee

Diese (pardon) undifferenzierte Darstellung stimmt nicht. Richtig ist dagegen, dass

...die Golf BMT-Modelle keine längere Übersetzung haben als die Standardmodelle.

Siehe hier!

Die "längere" Getriebeübersetzung hat nur der BM, wobei sich "länger" auf die 5-Gangschaltung bezieht. Der 6. Gang beim 6-Gang-Getriebe ist bereits ein "langer" Gang, den noch länger zu machen, ist sinnlos.

Aber es zählen ja nur Fakten und Sachkenntnis...

Themenstarteram 16. Juni 2010 um 17:16

Zitat:

Original geschrieben von oely001

Die "längere" Getriebeübersetzung hat nur der BM, wobei sich "länger" auf die 5-Gangschaltung bezieht. Der 6. Gang beim 6-Gang-Getriebe ist bereits ein "langer" Gang, den noch länger zu machen, ist sinnlos.

Aber es zählen ja nur Fakten und Sachkenntnis...

Schon wieder einer dieser Nichteinseher, der offenbar mangels Sachverstand meint, (unwahren) Unfug verbreiten zu müssen.

Beweis:

Zitat Angfang VW:

============

BlueMotion Technology

Die gebündelten BlueMotion Technology-Maßnahmen ermöglichen ein sparsameres Fahren und geringere Emissionen Im Einzelnen wird die Verbrauchseinsparung erzielt durch ein/eine:

- angepasstes Motormanagement mit modifizierter Software

- ...

- längere Übersetzung der oberen Getriebestufen

- ...

Zitat Ende VW (Quelle: siehe oben)

==========

Fazit: nicht nur der 6.G. ist länger übersetzt, sondern die "oberen Getriebestufen" haben eine "längere Übersetzung" (als das Standard 6G Schaltgetriebe). - q.e.d.

Dagegen ist die Behauptung ("Der 6. Gang beim 6-Gang-Getriebe ist bereits ein "langer" Gang, den noch länger zu machen, ist sinnlos") sinnlos, weil unwahres und zudem untechnisches Gerede.

Wer lesen und (!) verstehen kann, ist klar im Vorteil. Den anderen (pardon) Unfugverbreitern sei (einmal mehr) auf Schiller verwiesen :D:p

MfG

 

Mal sehen wer am Schluss lacht :D

am 16. Juni 2010 um 18:16

Die BMT-Pakete beinhalten - im Unterschied zum "echten" Bluemotion - lediglich einige der aufgezählten Maßnahmen; welche ist abhängig vom Fahrzeug. Beim Scirocco sind es zum Beispiel nur die reibungsarmen Gelenkwellen. Beim Golf BMT ist die längere Getriebeübersetzung nicht dabei. Wenn Du es nicht glauben willst, dann probier' es aus und mach' eine Probefahrt.

Der 6. Gang dient üblicherweise hauptsächlich dem Komfort, um den Geräuschpegel bei hohen Autobahngeschwindigkeiten zu reduzieren. Durch die niedrigere Drehzahl reduziert sich dafür die abrufbare Leistung und damit die realisierbare Höchstgeschwindigkeit (die Kurve der geschwindigkeitsabhängig erforderlichen Leistung schneidet die Kurve der drehzahlabhängig verfügbaren Leistung früher). Eine noch längere Übersetzung im 6. Gang würde dazu führen, daß der Fahrer bergauf oder bei Gegenwind irgendwann runterschalten müßte, was sowohl den Komfort- als auch den Verbrauchsgewinn wieder kaputtmachen würde.

Wenn Du Dich zu einer fachlich fundierten Diskussion in der Lage siehst, dann nur zu!

am 16. Juni 2010 um 20:31

Der 2.0TDI BMT hat zumindest beim Golf ein 6 Gang Schaltgetriebe...:)... und der 6.Gang wird sowas wie früher der "Overdrive" (kenne ich noch vom Volvo) sein...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 6. Gang beim Golf VI 2.0 TDI BMT