ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 350 CDI mit 370.000km kaufen bedenklich?

350 CDI mit 370.000km kaufen bedenklich?

Themenstarteram 16. August 2018 um 19:57

Mahlzeit, ich stehe kurz davor mir ein 350er CDI zu kaufen, Fahrzeug ist genau 5 Jahre alt und hat 370.000km (OM642) und ist sehr günstig. Der muss ja nur Langstrecken gefahren sein, meint ihr der Motor hält noch bis 600.000km bei artgerechter Haltung und Wartung?

 

Ich habe gelesen über Probleme dass die Kurbelwellen Lager zum Motorschaden führen. Kann ich den Wagen guten Gewissens kaufen oder lieber Finger weg?

 

Wenn ich den kaufe, was sollte ich gleich zuerst prüfen/tauschen ausser die bekannte Turbo Dichtung?

 

Danke im Voraus.

Beste Antwort im Thema

Solche Autos gehen normal nach Afrika oder in den nahen Osten....

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Interessant wie das Thema ohne jegliche Infos diskutiert wird. Da wird ernsthaft von überschaubaren Kosten (was ist beispielweise bei einem Getriebedefekt?) und viel Potential (für das Guinnesbuch der Rekorde?) geschrieben. Der TE hat übrigens seit seiner Fragestellung keine einzige Rückfrage beantwortet...

Die Frage war, 350 CDI mit 370.000 Km kaufen bedenklich? Klares JA, insbesondere ohne irgendwelche Infos und eine Besichtigung/Probefahrt für den Befragten.

Annahme des TE, der muss ja nur Langstrecke gefahren worden sein. Also er weiß scheinbar selbst nichts genaueres zu dem Auto.

Nächste Frage, meinen wir der Motor hält noch bis 600.000km bei artgerechter Haltung und Wartung? Auch hier kann niemand eine Aussage treffen, somit klares KEINE AHNUNG.

Und weiter wird gefragt, kann er den Wagen guten Gewissens kaufen oder lieber Finger weg? Auch hier kann die Antwort nur sein FINGER WEG. Denn scheinbar sollen wir bestätigen dass dieses Auto keinerlei Defekte haben wird und einfach immer weiter fährt.

Es wird sich abschließend im voraus bedankt, gerne geschehen.

 

Vielleicht kostet das Schätzchen nur eine Kiste Bier, dann würde ich zuschlagen:D;)

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 27. August 2018 um 15:22:41 Uhr:

Vielleicht kostet das Schätzchen nur eine Kiste Bier, dann würde ich zuschlagen:D;)

Ob hier alle davon ausgegangen sind? :D :rolleyes:

Ich schätze mal, er soll 12.000 € kosten. Dann würde ich das Risiko nicht eingehen und lieber einen 3 Jahre älteren mit unter 200.000 km kaufen.

Leider gibt zwar der TE auch keine Antwort mehr, aber vielleicht hat er ja schon seine eigenen Schlüsse gezogen.

Denke da gibts nur zwei Möglichkeiten;

a) Kaufen und zu 80% glücklich sein

b) nicht kaufen, Karre geht entweder an wen anders der selbst schraubt oder in den Ostblock und die sind glücklich.

Wenn der Preis stimmt, warum nicht.

In anderen Ländern fahren Dacias mit >700.000km auf Gas ohne große Probleme rum, aber bei einem 6-Zylinder Benz mit 370.000km soll dann das Problem sein. Ok...

Zitat:

 

Wenn der Preis stimmt, warum nicht.

In anderen Ländern fahren Dacias mit >700.000km auf Gas ohne große Probleme rum, aber bei einem 6-Zylinder Benz mit 370.000km soll dann das Problem sein. Ok...

Das liegt aber auch an der Repaturfreundlichkeit eines Dacias bzw. den Werkstattkosten in einigen diversen Ländern;)

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 30. August 2018 um 17:38:48 Uhr:

Zitat:

 

Wenn der Preis stimmt, warum nicht.

In anderen Ländern fahren Dacias mit >700.000km auf Gas ohne große Probleme rum, aber bei einem 6-Zylinder Benz mit 370.000km soll dann das Problem sein. Ok...

Das liegt aber auch an der Repaturfreundlichkeit eines Dacias bzw. den Werkstattkosten in einigen diversen Ländern;)

Reparaturfreundlichkeit bleibt, Werkstattkosten relativieren sich wenn man die Durchschnittseinkommen so ansieht.

Trotzdem fahren die Nachbarn gerne schwere Benzen (soll heißen, >A-Klasse, Diesel Pflicht) mit wenig Kilometer zu günstigen Einkaufspreisen.

Warum nur?

Wer kein oder wenig Geld hat kauft sich einen Dacia, wer etwas mehr Geld hat etwas aus dem VAG-Konzern (dagegen protestiere ich meist, Einsicht kommt langsam) oder dann eben einen Mercedes oder Toyota.

Denke die wissen schon warum.

Für mich würde nichts großes gegen den 350er des TE sprechen wenn der Preis stimmt.

Reparaturmöglichkeiten usw. wird er ja selbst wissen.

(und damit sei die Frage dann meinerseits beantwortet)

Themenstarteram 14. September 2018 um 22:27

Da der Händler sehr unseriös wirkte, keine oder nur schlechte Auskünfte gab, musste ich leider auf das Fahrzeug verzichten. Ärgert mich einbisschen, da großzügig ausgestattete E350er MoPf's auf dem Markt "Mangelware" sind und die Preise.......

 

Trotzdem vielen Dank an euch für die hilfreichen Kommentare, ich hoffe bis zum Frühjahr finde ich was vernünftiges.

Hast Recht. Wenn das Bauchgefühl nicht passt, Finger weg. Nimm dir Zeit dafür, DEN richtigen zu finden. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 350 CDI mit 370.000km kaufen bedenklich?