ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. 330e - 330i - 440i

330e - 330i - 440i

BMW 3er G20
Themenstarteram 8. Dezember 2019 um 19:08

Es gibt hier schon nen ähnlichen Thread aber der ist schon ziemlich lang (und etwas zu nem Leasing-Thread verkommen ;-)) deswegen start ich mal nen neuen - vielleicht stehen ja andere vor ner ähnlichen Entscheidung...

Ich bin eigentlich schon immer Cabrio/Coupé Fan (echtes Coupé mit 2 Türen) - fahr momentan nen 428i und wollte mir jetzt eigentlich nen 440i Facelift zulegen weil mich mal wieder ein 6 Zylinder reizen würde.

Je länger ich mir aber den G20 anschau desto besser gefällt er mir in der M Sport Version und ein 330i (leider kein 6 Zylinder aber der M340ix wird mir wahrscheinlich zu teuer) z.B. als Vorführwagen kommt auch nicht arg viel teurer als ein guter 440i Facelift.

Wenn ich mir die Bilder vom neuen 4er anschaue werd ich auf den nicht warten und muss mir eh nach ner Alternative umschauen!

Jetzt bin ich aber auf den 330e gekommen und je mehr Tests ich anschaue und mich einlese desto interessanter wird der Hybrid!

Der ist Ausstattungsbereinigt nur unwesentlich teurer als der 330i und da in kürze hoffentlich der neue Umweltbonus in Kraft tritt müsste man die ja auch auf Vorführwagen bekommen (der Umweltbonus wird auf die sogenannte Zweitveräußerung ausgedehnt. Das heißt, auch junge gebrauchte Elektrofahrzeuge, die weder als Firmenwagen noch als Dienstwagen des Ersterwerbers eine staatliche Förderung erhalten haben, sollen die Umweltprämie erhalten.) und damit wäre der 330e sogar günstiger als der 330i.

Ob mir die 0,5% Dienstwagensteuer was nutzt muss ich noch ausrechnen lassen - momentan führe ich Fahrtenbuch und komm auf nen Privatanteil von 10-20%. Wenn ich aber das nervige Fahrtenbuch abschaffe könnte, weil ich mit den 0,5% nicht wesentlich weniger Steuer spare, wär das ein echtes Zusatzargument für den e!

Ich fahr nur max. 10.000 km im Jahr und 90% davon Kurzstrecken bis 50 km (weshalb ein Diesel für mich nie in Frage kam).

Wenn ich keine Termine hab, fahr ich nur von daheim zur Arbeit und zurück, das sind gesamt 6-7 km. Zu Terminen untertags fahr ich meist nicht weiter als gesamt 20-30 km und 1-2 x in der Woche zu meiner Freundin, das sind gesamt ca. 50 km Stadt & Bundesstraße oder 90 km Autobahn.

Ich hab daheim in der Tiefgarage ne Steckdose, kann also fast jeden Nacht problemlos aufladen.

Deshalb denke ich, dass der Hybrid eigentlich gut passen müsste, da ich die meisten Strecken elektrisch fahren kann.

Die eingesparten Spritkosten gegenüber nem reinen Benziner schätz ich grob auf 500 € / Jahr, wobei ich den Strom daheim wahrscheinlich nicht von der Steuer absetzen kann, was die monetäre Einsparung etwas schmälert.

Dafür spart man beim 330e 118 Euro Kfz-Steuer gegenüber dem 330i, das hebt sich dann ungefähr wieder auf.

Der Wiederverkaufswert vom 330e wird nach 4-5 Jahren eher höher sein als vom 330i, das ist aber meiner Meinung nach weder politisch (Spritkosten) noch technisch absehbar - oder was meint ihr?

Ist schon jemand nen 4er oder nen 330i und nen 330e länger gefahren und kann nen Vergleich ziehen?

Meinungen?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Macht es denn überhaupt noch einen Unterschied, ob man für Kurzstrecke einen Benziner oder Diesel kauft?

Beides Direkteinsprizer, Turbolader, Partikelfilter.

Zur entscheidung:

Ich hätte mir gerne den 330e näher angesehen.

Der war dann aber zu teuer im Leasing, trotz Umweltprämie deutlich schlechterer Leasingfaktor als der 330i.

Auf der anderen Seite: Man spart hier ein bisschen Spritkosten, dafür ist der Kofferraum kleiner und die Stromrechnung Zuhause steigt stark an.

Fährt man ihn rein als Hybrid, ohne aufladen, wird der Verbrauchsvorteil vermutlich gegen 0 sein.

Du scheinst ja auf den 30e zu spitzen, zu dem kann ich dir leider nichts sagen. Aber du sagst, 6 Zylinder würden dich reizen. Ich kann dir nur sagen, mich kommt der 40i im Leasing (48 Monate, 20000km p.a.) günstiger (!) als der 30i, weil der Restwert wesentlich höher angesetzt ist. Vielleicht ist das bei dir auch so. Lass dir doch drei Angebote legen zu jeder Motorisierung und vergleiche dann. Und bei 10000km p.a. würde ich mir wegen höherer laufender Kosten echt keine Gedanken machen. Ich wollte erst auch den 330i, denn die Leistung hätte mir absolut gereicht, aber der Motor hat mich nicht glücklich gemacht. Hubraum ist leider immer noch durch nichts zu ersetzen. Und da er auch noch günstiger war, war die Entscheidung einfacher.

Und solltest du nicht leasen, sondern kaufen, wäre ich an deiner Stelle am vorsichtigsten mit dem Wiederverkaufswert des 330e, denn in dem Bereich ist die technische Entwicklung so groß, dass der 330e in ein paar Jahren technisch total veraltet ist und dann entsprechend schwerer verkäuflich. Und auch, was die Steuervorteile angeht, sehe ich hier künftig das größte Risiko bei E-Mobilität. Die Steuervorteile könnten nämlich aufgehoben werden, und dann macht der 30e absolut keinen Sinn mehr.

Auch hier wäre ein Vergleich von Leasingangeboten zwischen 30e, 30i und 40i interessant, um sich mal die Restwerte anzusehen, von denen der Leasingeber ausgeht.

Kann aber auch sein, dass diese Generation vom 330e steuerlich am günstigsten da steht, weil Autos in Zukunft ihren tatsächlichen Verbrauch gemessen an die EU melden müssen, und dieser bei den Plug In Hybriden deutlich höher liegen dürfte als der, von dem momentan als Grundlage für die Steuerberechnung ausgegangen wird.

Themenstarteram 9. Dezember 2019 um 9:04

Ich lease nie sondern kaufe immer, von daher spielen Leasingfaktor usw. keine Rolle für mich.

Der 440i ist inzwischen schon fast aus meinen Überlegungen raus, weil es halt doch von der Entwicklung her ein 6 Jahre altes Auto ist und es seither große Fortschritte in Bezug auf Assistenzsyteme und Navi gegeben hat, auf die ich eigentlich nicht verzichten will.

Bzgl. der Dienstwagensteuer hab ich das so verstanden, dass der Steuervorteil für den Wagen bleibt solange ich ihn fahre - egal was der Gesetzgeber da ändert!?

 

Diesel werd ich im übrigen nie kaufen, da ist mir die Lage in Stuttgart zu unsicher nachdem die schon überlegen die Stadt für Euro 6 zu sperren...

Na dann wäre ein E im Kennzeichen doch gut für dich.

Korrekt... ich kann mit meinem 330e auf allen öffentlichen Parkplätzen in Stuttgart kostenlos parken - dank E-Kennzeichen. Bei den Parkpreisen ein super goodie..

Zitat:

@tobiasmuench schrieb am 12. Dezember 2019 um 17:32:24 Uhr:

Korrekt... ich kann mit meinem 330e auf allen öffentlichen Parkplätzen in Stuttgart kostenlos parken - dank E-Kennzeichen. Bei den Parkpreisen ein super goodie..

Das hab ich inzwischen auch mitbekommen - das ist in Stuttgart echt ein Vorteil!

Welche Parkplätze betrifft das - nur die an Parkuhren bzw. mit Parkschein oder auch welche in Parkhäusern usw? Darf man dann z.B. an Parkplätzen mit Parkscheibe länger parken?

Auf der Stuttgarter Infoseite hab ich dazu nix gefunden...

Themenstarteram 1. Febuar 2020 um 10:08

Übernächste Woche krieg ich endlich nen 330e Testwagen zur Probefahrt, die Kaufentscheidung rückt also immer näher...

 

Weiß jemand den aktuellen Stand vom Umweltbonus? Ende letztes Jahr hab ich mehrfach gelesen, dass es nur noch an der Prüfung bei der EU hängt, vor kurzem hab ich aber nen Artikel gelesen in dem behauptet wird, das wär noch nichtmal bei der EU zur Prüfung eingereicht und könnte noch paar Monate dauern bis er in Kraft tritt...

 

Der Entwurf liegt der EU-Kommission vor und wird derzeit geprüft (Quelle ZO). Was das nun aber im Detail heißt, kann wohl niemand sagen.

Zur Entscheidung: dein Fahrprofil wäre perfekt, wenn du bei deinen Kunden oder deiner Frau ebenfalls laden könntest. Aber auch so, Gesetz den Fall du fährst diese Strecken nicht mit einem Betonfuß, sollte der Hybrid sparsamer sein, zumindest, was den Verbrauch angeht.

Was den Wiederverkaufswert angeht, solltest du auf jeden Fall mit einbeziehen, dass ab einem bestimmten Punkt der Hybrid wesentlich stärker an Wert verliert, als ein vergleichbarer, reiner Benziner/Diesel. Knackpunkt hier dürfte der Akku sein. Denn der verliert im Laufe seines Lebens an Kapazität, das wiederum dürfte ab einem bestimmten KM-Stand den Verkaufspreis im Vergleich definitiv drücken.

Zitat:

@Hanuse schrieb am 8. Dezember 2019 um 19:08:42 Uhr:

...

Ist schon jemand nen 4er oder nen 330i und nen 330e länger gefahren und kann nen Vergleich ziehen?

Meinungen?

Jou, ich ;) Zwar nicht das "richtige" 4er Coupe, sondern Gran Coupe und gewechselt habe ich auf den G21, aber sooo viele Unterschiede wird es da nicht geben. Zu meinen Erfahrungen siehe hier...

Wobei sich meine Erfahrungen nicht auf den "e" erstrecken, sondern nur auf die alten guten Rein-Verbrenner.

Deine Antwort
Ähnliche Themen