ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 330 Ölverbrauch

330 Ölverbrauch

BMW 3er E46
Themenstarteram 24. Januar 2013 um 19:22

Guten Abend Servus

Habe eine Frage ich fahr mit meinem 330er ca 6-7 km zum arbeiten ( Im Sommer wird der Roller genommen oder sonstige mitfahrgelegenheit ausgeschöpft doch es klappt nicht immer) ist 7.2003 mit 122000km.

Jetzt habe ich festgestellt das mir doch sehr schnell die gelbe Öl lampe nach abstellen des Motors entgegen flammt. Füll dann immer so ca 300-500 ml nach das hält dann für 600km. KGE habe ich schon getauscht und mit schaumstoff getunt. ^^

Über längere Strecken wird er weniger bewegt mal zu Freundin 15km. Dann vielleicht 2 mal im Monat 50km am Stück.

Dazu kommt noch das er im stand ( konnte das während der fahrt noch nicht beobachten/lassen ) sehr raucht würde aber sagen das es kein Öl rauch ist.

Was meint ihr ?

Habe noch ein Paar bilder angehängt

20130123-154857
20130122-183659
20130122-183703
+5
Ähnliche Themen
20 Antworten

Wenn die gelbe ölleuchte beim ausmachen des motors kommt kannste gleich nen ganzen liter reinkippen.

Wie lang fährst du das auto schon?

Rauch ist bei der witterung normal.

So wie es aussieht, hast du Öl im Brennraum bzw. verbrennt er das Öl. Könnten auch motorinterne Teile sein, wie Kolbenringe, Ventilschaftdichtungen, ..

Grüße!

BMW_verrückter

Themenstarteram 25. Januar 2013 um 7:13

morgen x.X

wie kann ich die motorinternen teile ausschließen?

fahre das Auto seit Juni 2012 und mit ca 116200km gekauft dann bei 119900km den ersten olwechsel gemacht mit liqui moly 5w30. hab also ab da insgesamt mit olwechsel ca 7 Liter aufgefüllt ( muss nochmal Zuhause schauen ob ich 1 oder 2 ein Kanister schon gekauft habe...) dann wären es 8l statt 7l.

seit dem olwechsel dann 3000km.

fahre am Sonntag nach München 160km mal sehen was er auf der Strecke nimmt

 

lg

Zur Abgasfahne oder auch Rauch! können schon 3 Unterscheidungsmerkmale gemacht werden.

1. weisliches Abgas = H20 Kondensat ensteht durch noch nicht betriebswarmen Motor und auch der Abgasanlage. Je Kälter die Außentemperaturen um so mehr/ länger. Voraussetzung Kühlwassersystem ist dicht!

2. blauliche Abgas Fahne auch bei betriebswarmen Motor, es gelangt Öl zur Verbrennung, merkbar am Ölverbrauch!

3. grau bis schwarzliche Fahne, unvollkommenen Verbrennung des Kraftstoffes. Ursache: zu fettes Gemisch, Zündungs- Zündkerzen Probleme. Möglich auch zugesetzter Luftfilter = Sauerstoffmangel.

Zu 2. + 3. spiegelt sich hier das an den Fotos der Kerzengesichter wieder! Typisch für Kurzstrecken Fahrten.

Dazu wäre es wichtig nach erfolgter Fahrt am WE nach München, wieder daheim, sofort Kerzen raus und anschauen .

Gleichfalls auch Ölverbrauch ermitteln!!

Gute Fahrt

Mein aktueller Verbrauch liegt bei 1 ltr auf 1300 km.

Laut BMW völlig akzeptabel.

am 25. Januar 2013 um 13:23

Zitat:

Original geschrieben von BMW Fahrer Fan

Zur Abgasfahne oder auch Rauch! können schon 3 Unterscheidungsmerkmale gemacht werden.

.......

ja sehe ich auch so, typisches zeichen für viel kurzstrecke. sollstest mal min 100km AB fahren mit ca 100 kmh. und nen liter öl immer dabei haben ;) hab ich auch *lach*

 

die kerzen sind nicht ausreichend freigebrannt wobei sie auch direkt nach einem kaltstart so aussehen, also immer nur kerzen kontrollieren wenn der wagen zuvor warmgefahren abgestellt wurde.

der gelbeschleim ist normal, kondenswasser im öl weil das öl nicht ausreichend erhitzt wurde abenso der qualm im auspuff, nur kondenswasser welches verdampft.

 

kann es sein das du in einer bergigen gegend wohnst? :D

versuch mal bei fahrten im gefälle ohne motorbremse zu fahren bzw nur im 5. gang runter fahren. denn im schubbetrieb wird gern öl an den zylindern vorbei gedrückt. die schaftdichtungen einlass kannst kontrollieren wenn du die ansaugbrücken runter hast. meine sind top und dennoch viel öl ergo sind es die zylinder.

 

 

mfg

Hallo ,

sage auch das es nicht ungewöhnlich ist.

Ich würde an deiner stelle beinm Nächsten ÖLwechsel auf

Mobil 1 0W 40 umsteigen. Damit ist bei mir der ÖLverbrauch runter fahr jetzt schon 60000km gut damit.

Nachleeren muss ich zwar immer noch aber das ist ja normal beim M54 330..

Themenstarteram 26. Januar 2013 um 8:31

Hallo

ja wohne in einer bergigen Gegend ^^ und fhre auch sehr viel mit Mororbrense. Sprit sparen ne.....Liter Öl ist immer an Bord.

habe nochmal ein Video angehängt das war nach 7km von der Arbeit zu mir heim

lg

 

E46 Video

Wegen dem rauch mach dir mal keine gedanken,völlig normal.

Und zum ölverbrauch:

Laß mal bei betriebwarmen motor ne längere strecke bei schubabschaltung nen berg runterlaufen,4. oder 5. gang, und wenn du dann wieder gas gibst und keine blaue rauchfahne kommt kannst du die ventilschaftdichtungen schonmal ausschließen.

Mach mal das öl bis max. voll,dann mal 1000km fahren und kontrollieren.

Ölwechsel würd ich sowieso auf 0 oder 5w40 machen,oder gleich auf 5w50.

Mit 5w30 haben die m54 doch oft mit starkem ölverbrauch zu kämpfen.

Die Motorbremse fördert den Ölverbrauch immens. Reduzier das mal etwas und schau ob Dein Ölverbrauch zurück geht.

am 28. Januar 2013 um 8:35

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Die Motorbremse fördert den Ölverbrauch immens. Reduzier das mal etwas und schau ob Dein Ölverbrauch zurück geht.

genau das wollte ich damit sagen :D

 

 

mfg

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Wegen dem rauch mach dir mal keine gedanken,völlig normal.

Und zum ölverbrauch:

Laß mal bei betriebwarmen motor ne längere strecke bei schubabschaltung nen berg runterlaufen,4. oder 5. gang, und wenn du dann wieder gas gibst und keine blaue rauchfahne kommt kannst du die ventilschaftdichtungen schonmal ausschließen.

Mach mal das öl bis max. voll,dann mal 1000km fahren und kontrollieren.

Ölwechsel würd ich sowieso auf 0 oder 5w40 machen,oder gleich auf 5w50.

Mit 5w30 haben die m54 doch oft mit starkem ölverbrauch zu kämpfen.

Habe bei meinem 330i 0w-40 drin und der Verbrauch liegt derzeit bei 1 Liter Öl auf 2500km.

Wollte jetzt eigentlich auf 5W-30 gehen, da ich gelesen habe, das 0-W40 ziemlich dünn ist, der Motoranfängt zu Schwitzen und das Öl unter die Dichtungen kriecht. Vom Wechsel auf 5W-30 versprach ich mir eigentlich eine Verringerung des Ölverbrauches.

Das mit der Abgasfahne im Stand ist mir auch aufgefallen, schön zu sehen an einer Ampel wenn hinter einem jemand steht und das Auto von hinten anleuchtet.

Im Leerlauf qualmt der ziemlich raus, unter Last ist es dann kaum noch zu beobachten.

Wenn ein Auto über 200 tkm mit ein und demselben Öl einen messbaren Ölverbrauch hat, dann ist das wunderbar.

Bedenklich wird es erst, wenn mit einem anderen Öl dieser Ölverbrauch nicht mehr vorhanden ist.

Allein die Tatsache, dass der Ölverbrauch dann weg ist, bedeutet doch, dass der Motor in bester Verfassung ist und die Kolbenringe wunderbar abdichten.

Ob ohne Ölverbrauch die oberen Kolbenringe weiterhin auf einem Ölfilm gleiten oder nun beginnen auf Verkrustungen herumzureiten, möchte ich nicht eindeutig beantworten, das darf sich jeder selber überlegen.

Dass es bei einem Motor, der erst kein Öl verbrauchte nach einem Ölwechsel zu einem massiven Ölverbrauch kommt, kann an der Reinigungswirkung liegen ... die Kolbenringe sind wieder frei, die Kruste dichtet nicht mehr ab und schon kommen die Riefen in den Zylinderlaufbahnen zum Vorschein ... schau an, da geht massiv Öl durch.

Leute, bitte versucht Euren Ölverbrauch nicht auf "Null" runterzubekommen.

Zu den Verkrustungen kann man hier sehr schön Bilder gucken: http://www.motor-talk.de/.../...ammtisch-rund-ums-oel-t230315.html?...

(=> ????? VIII) ????? bedeutet "Motoröl".

Vielleicht lässt das den ein oder anderen mal bewusst werden, dass ein gutes Motoröl nicht allein anhand von Viskosität beurteilt werden sollte.

Das Schwitzen und Undichtigkeiten entstehen durch ungeeignete Öladditive, die Dichtungen spröde werden lassen. Wer schonmal eine Ventildeckeldichtung gewechselt hat, weiß das. Wenn die Weichmacher raus sind, ist es egal was da für Öl im Motor ist.

Bleibt einfach bei sehr gutem Öl, welches anhand von vielen Parametern ausgewählt wird. Bisher ist das Mobil1 0W-40 immernoch ganz weit vorne dabei. Auch bei den Verkrustungen sind nur sehr wenig Rückstände vorhanden ... sicher gibt es in dieser Disziplin "besseres", aber ist das auch in anderen Disziplinen gut?

Gruß, Frank

am 28. Januar 2013 um 12:20

frank hat es bestens erklärt, was noch hinzuzufügen ist, wenn die öle betriebstemperatur haben sind sie fast alle gleich flüssig.......0w40 heißt nur 0 = sehr flüssig schon im kaltem zustand und die 40 sagt das es hohe temperaturen ab kann. rennöle sind meist xw50er und aufwärts.....

 

 

mfg

 

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sae.svg

Deine Antwort
Ähnliche Themen