ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 328i erhalten + kleiner Bericht

328i erhalten + kleiner Bericht

BMW 3er F30
Themenstarteram 4. August 2013 um 12:55

Ich habe nach endlosen Monaten habe ich am Fr endlich meinen F30 328i in Empfang nehmen dürfen. Als Vorführer bestellt hatte er bei der Abholung etwa 4000km drauf war aber komplett mangelfrei, also keine Kratzer oder sonst etwas.

Ich musste von Fr bis Sa geschäftlich nach Polen, habe also schon etwa 1200km abgespult, und muss sagen ich bin hell auf begeistert von diesem Auto.

Ich hatte schon wirklich Angst nachdem ich hier im Forum so viel Negatives gelesen habe, es blieb aber zum Glück bei der Angst.

Die Ausstattung:

Saphirschwarz

Leder Dakota Sattelbraun

Luxury Line

Edelholz Fineline anthrazit

18" 416 Felgen

Österreich Paket Plus

-Durchladesystem

-Ablagenpaket

-Sitzheizung Fahrer und Beifahrer

-Armauflage vorn, verschiebbar

-PDC vorn und hinten

-Xenon-Licht

-Klimaautomatik

-Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfkt.

-Lichtpaket

 

Business Paket Plus

-Navi Professional

-ConnectedDrive Services

-Concierg Services

-Remote Service

-Komforttelefonie/ erw. Smartphone Anbindung

-Instrumentenkombi mit erweiterten Umfängen

 

Sportautomatik

Innen und Außenspiegel Automatisch Abblendend

Sportsitze vorne

BMW Head-Up Display

HIFI Lautsprecher System

M-Sportfahrwerk

 

Gebaut 06/2013

-Windgeräusche Fehlanzeige, ich komme von einem Ford Mondeo Baujahr 2006 der war, um Welten lauter. Gut es war nur ein Ford aber dennoch, beim BMW kann ich keinerlei störende Windgeräusche feststellen, das oft gehörte „rauschen“ von den Außenspiegel oder der Tür oder woher auch immer hat meiner jedenfalls nicht. Ab 200km/h hört man den Wind natürlich, und ich glaube auch gern das ein 5er besser gedämmt ist aber das ist nun wirklich jammern auf sehr hohem Niveau.

-Keinerlei Vibrationen im Lenkrad egal bei welche Geschwindigkeit

-Kein Knistern und Knacksen im Innenraum auch bei den extrem Hitzewellen derzeit (Wien ca 38°C).

- Es wurde auch geschrieben der F3x sei anfällig für Steinschlag und dass allgemein die Scheibe sehr mit Insekten zugepflastert ist. Also dass kann ich bestätigen, zumindest was die Insekten angeht, Steinschlag habe ich zum Glück noch keinen ich bemühe mich aber sehr noch ein paar extra Meter Abstand zuhalten.

Motor:

Ein Traum schlechthin, Laufkultur, Klang absolut angemessen! Die Leistung ist überwältigend zumindest für mich, der vom 130PS Ford TDCI Motor kommt :). Aber ich glaube dass würden auch einige andre so unterschreiben, wenn man möchte lässt man so ziemlich alles stehen was im Durschnitt so rumfährt, und nein in Österreich sind 335i eher selten, bei euch in Deutschland wsh häufiger. Die Kraftentfaltung kommt sehr zügig, in Verbindung mit der Sport-Automatik einfach perfekt!

Verbrauch: bisher zeigt er 7,4l/100km an. 500km Hinfahrt waren eher zurückhaltend bis auf einen oder 2 Vollgas zwischen Sprints (davon einer auf 250 xD), Schnitt 6,8l/100km. Etwa 350km Autobahn, 100km Freiland (mit einige Überholmanövern) und der Rest Stadt.

Rückfahrt 7,4l/100km, selbe Strecke allerdings flotter etwa lange Zeit mit Tempomat auf 160, und aufgrund von mehr Verkehr häufiges Bremsen und Beschleunigen.

Navi Prof (ohne Touch):

Ein verdammt teures Spielzeug, ich bin aber wirklich froh dass ich es genommen habe. Schaut spitze aus! Funktioniert Einwandfrei!

Head-Up:

Das Teil kann ich als gut investiertes Geld ansehen, sozusagen eine „FührerscheinBehalteVersicherung“ xD. Man ist mit dem Wagen viel zu schnell, viel zu schnell! Ich persönlich stelle mir das Head-Up Display Nachts immer auf fast ganz Dunkel finde ich persönlich sehr angenehm so. Für den Sommer werde ich allerdings ne andre Sonnenbrille brauchen, es verschwindet zwar nicht ganz ist aber schlecht sichtbar, auch bei voller Helligkeit.

Sportsitze + M-Sportfahrwerk:

Auch hier gibt es nicht dran auszusetzen, mit 18er und Runflatreifen auf den teils schlechten Straßen und Tschechien muss ich sagen hatte ich nie das Gefühl es sei irgendwie unangenehm.

Automatik:

Da gibt’s schon genug Lobgesänge, ich schließe mich hier nur an.

 

Ich bin persönlich wirklich überglücklich mit dem Auto, bleibt natürlich zu hoffen dass er genau so zuverlässig ist wie mein bisheriger Ford :)

Fotos Folgen :)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. August 2013 um 12:55

Ich habe nach endlosen Monaten habe ich am Fr endlich meinen F30 328i in Empfang nehmen dürfen. Als Vorführer bestellt hatte er bei der Abholung etwa 4000km drauf war aber komplett mangelfrei, also keine Kratzer oder sonst etwas.

Ich musste von Fr bis Sa geschäftlich nach Polen, habe also schon etwa 1200km abgespult, und muss sagen ich bin hell auf begeistert von diesem Auto.

Ich hatte schon wirklich Angst nachdem ich hier im Forum so viel Negatives gelesen habe, es blieb aber zum Glück bei der Angst.

Die Ausstattung:

Saphirschwarz

Leder Dakota Sattelbraun

Luxury Line

Edelholz Fineline anthrazit

18" 416 Felgen

Österreich Paket Plus

-Durchladesystem

-Ablagenpaket

-Sitzheizung Fahrer und Beifahrer

-Armauflage vorn, verschiebbar

-PDC vorn und hinten

-Xenon-Licht

-Klimaautomatik

-Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfkt.

-Lichtpaket

 

Business Paket Plus

-Navi Professional

-ConnectedDrive Services

-Concierg Services

-Remote Service

-Komforttelefonie/ erw. Smartphone Anbindung

-Instrumentenkombi mit erweiterten Umfängen

 

Sportautomatik

Innen und Außenspiegel Automatisch Abblendend

Sportsitze vorne

BMW Head-Up Display

HIFI Lautsprecher System

M-Sportfahrwerk

 

Gebaut 06/2013

-Windgeräusche Fehlanzeige, ich komme von einem Ford Mondeo Baujahr 2006 der war, um Welten lauter. Gut es war nur ein Ford aber dennoch, beim BMW kann ich keinerlei störende Windgeräusche feststellen, das oft gehörte „rauschen“ von den Außenspiegel oder der Tür oder woher auch immer hat meiner jedenfalls nicht. Ab 200km/h hört man den Wind natürlich, und ich glaube auch gern das ein 5er besser gedämmt ist aber das ist nun wirklich jammern auf sehr hohem Niveau.

-Keinerlei Vibrationen im Lenkrad egal bei welche Geschwindigkeit

-Kein Knistern und Knacksen im Innenraum auch bei den extrem Hitzewellen derzeit (Wien ca 38°C).

- Es wurde auch geschrieben der F3x sei anfällig für Steinschlag und dass allgemein die Scheibe sehr mit Insekten zugepflastert ist. Also dass kann ich bestätigen, zumindest was die Insekten angeht, Steinschlag habe ich zum Glück noch keinen ich bemühe mich aber sehr noch ein paar extra Meter Abstand zuhalten.

Motor:

Ein Traum schlechthin, Laufkultur, Klang absolut angemessen! Die Leistung ist überwältigend zumindest für mich, der vom 130PS Ford TDCI Motor kommt :). Aber ich glaube dass würden auch einige andre so unterschreiben, wenn man möchte lässt man so ziemlich alles stehen was im Durschnitt so rumfährt, und nein in Österreich sind 335i eher selten, bei euch in Deutschland wsh häufiger. Die Kraftentfaltung kommt sehr zügig, in Verbindung mit der Sport-Automatik einfach perfekt!

Verbrauch: bisher zeigt er 7,4l/100km an. 500km Hinfahrt waren eher zurückhaltend bis auf einen oder 2 Vollgas zwischen Sprints (davon einer auf 250 xD), Schnitt 6,8l/100km. Etwa 350km Autobahn, 100km Freiland (mit einige Überholmanövern) und der Rest Stadt.

Rückfahrt 7,4l/100km, selbe Strecke allerdings flotter etwa lange Zeit mit Tempomat auf 160, und aufgrund von mehr Verkehr häufiges Bremsen und Beschleunigen.

Navi Prof (ohne Touch):

Ein verdammt teures Spielzeug, ich bin aber wirklich froh dass ich es genommen habe. Schaut spitze aus! Funktioniert Einwandfrei!

Head-Up:

Das Teil kann ich als gut investiertes Geld ansehen, sozusagen eine „FührerscheinBehalteVersicherung“ xD. Man ist mit dem Wagen viel zu schnell, viel zu schnell! Ich persönlich stelle mir das Head-Up Display Nachts immer auf fast ganz Dunkel finde ich persönlich sehr angenehm so. Für den Sommer werde ich allerdings ne andre Sonnenbrille brauchen, es verschwindet zwar nicht ganz ist aber schlecht sichtbar, auch bei voller Helligkeit.

Sportsitze + M-Sportfahrwerk:

Auch hier gibt es nicht dran auszusetzen, mit 18er und Runflatreifen auf den teils schlechten Straßen und Tschechien muss ich sagen hatte ich nie das Gefühl es sei irgendwie unangenehm.

Automatik:

Da gibt’s schon genug Lobgesänge, ich schließe mich hier nur an.

 

Ich bin persönlich wirklich überglücklich mit dem Auto, bleibt natürlich zu hoffen dass er genau so zuverlässig ist wie mein bisheriger Ford :)

Fotos Folgen :)

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Dem ist nicht viel hinzuzufügen.

Und ja: Es kommt immer darauf an, von welchem Auto man umsteigt bzw. welche Autos man schon einmal gefahren hat.

Keine Angst: Die Steinschläge kommen definitiv - auch wenn du und ich viel Abstand halten.

Von 328i zu 328i Fahrer.

Vielen Dank für deinen schönen Bericht. Deckt sich auch mit

meinen Erfahrungen. Bei den Kritikpunkten handelt es sich meist um

Stöhnen auf hohem Niveau (von einigen Einzelfällen und Montagsautos abgesehen).

Habe jetzt 36.000 km.und hoffe, genau wie fast jeder Fz. Besitzer, dass die nächsten

100.000 km genauso problemlos verlaufen.

Bisher super Synthese von Leistung, Komfort und Verbrauch.

Noch viel Spass, war eine gute Wahl.:cool::)

Gratulation zum Kauf - sieht nach ordentlicher Ausstattung aus, damit kann man sicher viel Spaß haben. Das Dakota Sattelbraun gefällt mir ziemlich gut, auch schon im E90 ein richtiger Hingucker - hast du auch Bilder vom 3er? Ist ja quasi Mindestanforderung bei Fahrzeugvorstellungen... ;)

Hatte zur Vorstellung des F30 kurz mal die Chance einen 328iA zu fahren, ein wirklich angenehmer Antrieb. Je nach Fahrprogramm sehr komfortabel, effizient aber auf Abruf auch sportlich. :D

Über den Motor kann man auch wenig schlechtes sagen, 245 PS sind ein gutes Maß für eine Mittelklasselimousine, ich konnte nur innerorts/städisch mit dem Wagen herumkurven, aber an Leistung mangelts nicht. Von lockeren Herumbummeln mit 1000 Touren bis zum freudigen Hochdrehen geht alles.

Mir kam nur der Klang relativ farblos vor - der Motor ist leise und niemals unangenehm, aber für meine Geschmack könnte er etwas besser klingen, eine sportliche Note geht ihm ab, zumindest bei höheren Drehzahlen wär so ein kleines Vierzylindergrummeln schon was Feines. ;)

Bezüglich Steinschläge - ich hatte 5 Jahre einen E90, ich nehme mal, da die Grundform fast unverändert worden ist, lässt sich da auch einiges in Sachen Steinschläge/Insekten für den F30 ableiten. Ja, die Scheibe hat bei mir bei Insektenflug auch schnell wild ausgesehen, steht wohl eher flach, weswegen man oft lange Striche bei volumniöseren Exemplaren kriegt.

Dafür war zumindest bei mir die Windschutzscheibe ziemlich robust. Nach 5 Jahren und über 110tkm hatte ich immer noch die erste, obwohl ich 2 Winter täglich auf der AB unterwegs war und einige Treffer abbekam. Ich hatte 4 oder 5 Einschläge, hauptsächlich in den unteren Ecken außerhalb des Sichtbereichs, weswegen ich damit auch immer durch die HU gekommen bin. ;)

Nur beim Ankauftest, als ich das Fahrzeug verkauft habe, war die Windschutzscheibe plötzlich ein Mängel, obwohl ich noch im Dezember das "Pickerl" gemacht hab.

Bemerkenswert ist, dass mindestens 3 der Steinschläge richtige Krater waren, aber kein einziger gesprungen ist - weder auf schlechten Straßen (sprich wohl für die Grundkonstruktion des 3ers) noch bei hohen/niedrigen Temperaturen. Die Scheiben bei BMW sind offensichtlich gut. Beim Golf VI eines Freundes war eigentlich jeden Winter ein Sprung dabei und insgesamt hat er in 4 Jahren auch schon die 2. oder 3. Scheibe. :)

Mir gehts genauso, ich bin nach 6,5 Wochen und 4300km sehr zufrieden mit dem 328iA. Ich hatte vorher sechs 5er BMW, alle mit Reihensechszylinder, war daher sehr verwöhnt, was den Motor angeht. Im direkten Vergleich sind die Laufruhe und der Sound tatsächlich beim 328i deutlich schlechter, dafür ist aber der Durchzug in allen Drehzahlbereichen wirklich klasse und der Verbrauch gegenüber meinem vorigen 530xiTouring um 2,5 Liter günstiger. 8,0 Liter finde ich bei flotter Fahrweise für einen Benziner in der Leistungsklasse top. Headup hatte ich im 5er schon und war bei mir definitiv muss, neben der Motor-Getriebe-Kombination für mich der Hauptgrund, warum ich nicht zum Audi A5 gewechselt bin, der mir auch sehr gefallen hatte.

Auch ich habe bisher keine Mängel feststellen können und finde auch die Verarbeitungsqualität gut, obwohl meiner einer der ersten produzierten F30 überhaupt ist. Nur an wenigen Stellen wurde es mit dem Sparen übertrieben, z.B bei den völlig unbrauchbaren Getränkehaltern vorn oder der Abdeckung des Bordwerkzeugs.

Die dünne Decklackschicht hat wohl Tradition bei BMW, die Steinschlagempfindlichkeit kenne ich schon seit dem E34.

Wünsche Dir weiter viel Freude mit dem 328i.

Bin bei 30000 km und auch ich muss sagen, war wirklich eine gute Wahl.

Das mit dem Steinschlag ist leider so, auch die etwas höheren Geräusche innen bei etwa 130 km/h.

Auch die Insektenplage ist sehr hoch, wegen der kleinen und relativ schräg gebauten Scheibe.

Jedoch wie gesagt, ein super Auto, dass sicher zu den besten Modelle von BMW gehört.

 

Zitat:

Original geschrieben von sundance2212

Von 328i zu 328i Fahrer.

Vielen Dank für deinen schönen Bericht. Deckt sich auch mit

meinen Erfahrungen. Bei den Kritikpunkten handelt es sich meist um

Stöhnen auf hohem Niveau (von einigen Einzelfällen und Montagsautos abgesehen).

Habe jetzt 36.000 km.und hoffe, genau wie fast jeder Fz. Besitzer, dass die nächsten

100.000 km genauso problemlos verlaufen.

Bisher super Synthese von Leistung, Komfort und Verbrauch.

Noch viel Spass, war eine gute Wahl.:cool::)

So, hatte nun das Vergnügen, ein langes Probefahrtwochenende im 328i GT zu erleben.

 

Ein absolut wunderschönes Auto, bin bei jedem Halt darauf angesprochen worden. Sehr angenehme Sitzposition, nicht so hoch wie nach diversen Berichten befürchtet. Man sitzt im Prinzip wie in der Limo, nur mit mehr Kopffreiheit (die beste Ehefrau von allen hat sogar ein bisschen gemosert, weil ich Ihr ein Auto mit hohem Sitz versprochen hatte). Fahrverhalten top, die 18" RFT durchaus komfortabel, trotz der Länge und dem höheren Schwerpunkt kaum Agilitätseinbußen (ok, in der Autobahnabfahrt sollte man schon im Sportmodus sein).

 

Einen zwiespältigen Eindruck hinterließ der 328i-Motor. Auf der einen Seite absolut begeisternder Biss in allen Lebenslagen, durchaus vibrationsarm und absolut drehfreudig. Der Klang in normalen Fahrsituationen natürlich um Welten besser als in meinem Diesel. Aber beim Ausdrehen doch sehr rauh und angestrengt - kein Vergleich mit dem begeisternden Sound eines 330i. Dennoch würde ich ihn jederzeit einem 330d vorziehen wenn, ja wenn er nicht solch ein Säufer vor dem Herrn wäre. Vier Liter mehr im Alltagsbetrieb als mein 325d R6 (und immer noch einen guten Liter mehr als mein 330i verbraucht hat) ist des guten dann doch zuviel und steht in keinem Verhältnis zum Mehr an Fahrspaß. Werde ich sicher nochmal mit der Limo nachtesten (schließlich wiegt der GT 150 kg mehr), aber ich befürchte mal daß ich doch schweren Herzens Dieselfahrer bleiben werde.

Zitat:

Original geschrieben von MurphysR

So, hatte nun das Vergnügen, ein langes Probefahrtwochenende im 328i GT zu erleben.

Ein absolut wunderschönes Auto, bin bei jedem Halt darauf angesprochen worden. Sehr angenehme Sitzposition, nicht so hoch wie nach diversen Berichten befürchtet. Man sitzt im Prinzip wie in der Limo, nur mit mehr Kopffreiheit (die beste Ehefrau von allen hat sogar ein bisschen gemosert, weil ich Ihr ein Auto mit hohem Sitz versprochen hatte). Fahrverhalten top, die 18" RFT durchaus komfortabel, trotz der Länge und dem höheren Schwerpunkt kaum Agilitätseinbußen (ok, in der Autobahnabfahrt sollte man schon im Sportmodus sein).

Einen zwiespältigen Eindruck hinterließ der 328i-Motor. Auf der einen Seite absolut begeisternder Biss in allen Lebenslagen, durchaus vibrationsarm und absolut drehfreudig. Der Klang in normalen Fahrsituationen natürlich um Welten besser als in meinem Diesel. Aber beim Ausdrehen doch sehr rauh und angestrengt - kein Vergleich mit dem begeisternden Sound eines 330i. Dennoch würde ich ihn jederzeit einem 330d vorziehen wenn, ja wenn er nicht solch ein Säufer vor dem Herrn wäre. Vier Liter mehr im Alltagsbetrieb als mein 325d R6 (und immer noch einen guten Liter mehr als mein 330i verbraucht hat) ist des guten dann doch zuviel und steht in keinem Verhältnis zum Mehr an Fahrspaß. Werde ich sicher nochmal mit der Limo nachtesten (schließlich wiegt der GT 150 kg mehr), aber ich befürchte mal daß ich doch schweren Herzens Dieselfahrer bleiben werde.

Hallo MurphysR,

Was ist den los mit dem 320i GT?

Gut er ist nicht so schnell wie der 328i, aber Sparsamer. Ist auch nicht ehrlich (Spritverbrauch) um einem Benziner mit einem Diesel zu vergleichen.

Stell dir nur die Frage: ist der 328i mir dir Kosten wert. So ja, kaufe Ihn. So nein, lass es bleiben.

Gruss Hans

 

Ich habe die Limo mit 28i Motor auch schon für ein WE getestet.

Und habe auch einen deutlich zu hohen Verbrauch festgestellt.

Der Motor ist vor allem im Teillastbetrieb sparsam. Sobald man aber auf der AB etwas zügiger und sportlicher fährt, verlangt er Expresszuschlag.

Wer das nicht zu oft macht, kann damit aber gut leben.

Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von Jürgen325

Ich habe die Limo mit 28i Motor auch schon für ein WE getestet.

Und habe auch einen deutlich zu hohen Verbrauch festgestellt.

Der Motor ist vor allem im Teillastbetrieb sparsam. Sobald man aber auf der AB etwas zügiger und sportlicher fährt, verlangt er Expresszuschlag.

Wer das nicht zu oft macht, kann damit aber gut leben.

Gruß

Jürgen

Jurgen,

Dann habe ich als Niederlander gluck. Auf der AB max. Geschwindigkeit 120/130 kmh.

Also der 328I ist fur den Niederlandischen Markt produziert. ;)

Freue mich jetzt schon auf das "Freude am Fahren".

Gruss Hans

Habe hier im Forum schon viel zum 328i gelesen (zu hoher Aufpreis, zu schlechter Klang etc.) und habe nun selbst einen 328i Schalter gefahren.

Da ich vom X3 20dA mit 184PS komme stellt sich der Motor aus meiner Sicht wie folgt dar:

- Der Sound ist weder schlecht noch gut. Er ist einfach nicht vorhanden. Kann man gut oder schlecht finden. Ich finde es o.k. da ein leiser - praktisch nicht hörbarer - Motor komfortabel ist. Mein E46er 330i hatte natürlich einen fetten Sound, war damit aber auch ein bisschen prollig was ich damals gut fand :-).

- Die Leistung ist ausreichend. Mehr nicht. Fragen wie "320i nehmen und 4 T€ sparen" waren nach der Probefahrt wie weggeblasen. Den Bums vom 20d hat der 28i nicht.

Ich würde den 28i als komfortablen Motor mit ausreichender Leistung beschreiben. Ich habe dann einen 328i X-Drive GT Modern-Line genommen. Das M-Paket habe ich mir verkniffen da dann m.E. die Optik nicht zum Motor passen würde und das M-Paket zu wenig Farben hat.

Wenn man, anders als ich, auch längere Strecken fährt würde ich zum 320d GT raten. Den habe ich auch gefahren und ich war wirklich begeistert wie gut der 20d im GT geht. Der X3 ist da viel träger.

Mein Fazit:

Für Leute wie mich die eher kurze Strecken fahren ist der 28i eine interessante Alternative zum 20d. Wäre es ein Diesel würde ich seine PS-Leistung auf 170 schätzen.

VG, Sportiv

Zitat:

Original geschrieben von Sportiv

Habe hier im Forum schon viel zum 328i gelesen (zu hoher Aufpreis, zu schlechter Klang etc.) und habe nun selbst einen 328i Schalter gefahren.

Da ich vom X3 20dA mit 184PS komme stellt sich der Motor aus meiner Sicht wie folgt dar:

- Der Sound ist weder schlecht noch gut. Er ist einfach nicht vorhanden. Kann man gut oder schlecht finden. Ich finde es o.k. da ein leiser - praktisch nicht hörbarer - Motor komfortabel ist. Mein E46er 330i hatte natürlich einen fetten Sound, war damit aber auch ein bisschen prollig was ich damals gut fand :-).

- Die Leistung ist ausreichend. Mehr nicht. Fragen wie "320i nehmen und 4 T€ sparen" waren nach der Probefahrt wie weggeblasen. Den Bums vom 20d hat der 28i nicht.

Ich würde den 28i als komfortablen Motor mit ausreichender Leistung beschreiben. Ich habe dann einen 328i X-Drive GT Modern-Line genommen. Das M-Paket habe ich mir verkniffen da dann m.E. die Optik nicht zum Motor passen würde und das M-Paket zu wenig Farben hat.

Wenn man, anders als ich, auch längere Strecken fährt würde ich zum 320d GT raten. Den habe ich auch gefahren und ich war wirklich begeistert wie gut der 20d im GT geht. Der X3 ist da viel träger.

Mein Fazit:

Für Leute wie mich die eher kurze Strecken fahren ist der 28i eine interessante Alternative zum 20d. Wäre es ein Diesel würde ich seine PS-Leistung auf 170 schätzen.

VG, Sportiv

Sportiv,

Ich gratuliere dir zum Kauf. Toller motor und Xdrive.

Wie lange ist bei dir die Lieferzeit?

Gruss Hans

Zitat:

Original geschrieben von Sportiv

Fragen wie "320i nehmen und 4 T€ sparen" waren nach der Probefahrt wie weggeblasen.

Den Bums vom 20d hat der 28i nicht.

Hast Du Dir schon mal die objektiv gemessenen Fahrleistungen angesehen?

Da ist sogar der 320i dem 320d leicht überlegen, vom 28i gar nicht zu reden.

Mit einem Handschalter und entsprechender (schaltfauler) Fahrweise kann es natürlich schon anders aussehen.

Zitat:

Original geschrieben von Noris123

Zitat:

Original geschrieben von Sportiv

Fragen wie "320i nehmen und 4 T€ sparen" waren nach der Probefahrt wie weggeblasen.

Den Bums vom 20d hat der 28i nicht.

Hast Du Dir schon mal die objektiv gemessenen Fahrleistungen angesehen?

Da ist sogar der 320i dem 320d leicht überlegen, vom 28i gar nicht zu reden.

Mit einem Handschalter und entsprechender (schaltfauler) Fahrweise kann es natürlich schon anders aussehen.

Nein eigentlich auch nicht, nichtmal in der Diesel-Domäne Durchzug ist der 20d besser als der 28i, da lässt er sich vom "Diesel-Bums" doch stark täuschen.

Der Wagen soll im Oktober kommen.

Bin mal gespannt ob es wirklich so ist.

Vielleicht habe ich mich als Diesel-Fahrer ja auch täuschen lassen und die Automatik wird subjektiv zu einem anderen Fahrerlebnis führen.

Wenn ich den Wagen habe berichte ich noch mal. Trotzdem ist für Leute die längere Strecken fahren der 20d das ideale Auto.

VG, Sportiv

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 328i erhalten + kleiner Bericht