ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 320d Touring oder GT oder 520d Touring

320d Touring oder GT oder 520d Touring

BMW 3er F34 GT
Themenstarteram 19. Febuar 2017 um 18:45

Servus.

Ich bin derzeit in der Überlegung eines der genannten Autos als dreijähringen mit ca. 60.000 - 80.000km zu kaufen.

a) Wie stark unterscheiden sich der normale 3er Touring und der GT vor der B-Säule? Ist das ein komplett anderes Auto? In der Breite hat der GT zwei cm mehr, wo kommen die her?

b) Spürt man den Unterschied beim Fahrverhalten zwischen dem 3er T und dem GT deutlich?

c) Ist der Mehpreis für den 5er gerechtfertigt rein in bezug auf die Qualität und der höheren Ruhe im Innenraum?

d) Drei Jahre alte 5er sind Facelift-Autos und beim 3er Vorface-Lift. Wie ist da der Unterschied beim Multimediazeugs? Ist der 5er da moderner weil Facelift?

e) Welches der drei Autos könnte man auch noch sinnvoll mit dem 18d-Motor fahren?

f) Vergleich mit meinem aktuellen Fahrzeug: Ist der 3er Touring von der Lautstärke mit dem aktuellen Passat 150PS TDI vergleichbar?

Vielen Dank für eure subjektiven Meinungen, ich werde daraus dann etwas für mich basteln.

Beste Antwort im Thema

Es wurde ja schon einiges gesagt zum Vergleich.

Ich finde dass der 3er GT schon fühlbar schwerfälliger ist als der normale 3er (also auch Touring), v.a. untersteuert er noch stärker. Ist aber immer noch ganz OK. Bin beide gefahren und habe mich aus verschiedenen Gründen für den GT entschieden: Platz, Variabilität und KEIN Kombi! Auch finde ich dass er mit M-Paket und 19" richtig gut aussieht. Aber Geschmäcker sind verschieden.

Auch wenn der GT wegen seiner Größe gerne mit dem 5er verglichen wird, eines muss man wissen: Qualitativ liegen da schon deutliche Unterschiede dazwischen. Ich sage nur Innenraum und Fahrkomfort/Geräuschdämmung. Da hilft auch keine Sonderausstattung, egal wieviel man reinpackt :)

Als x18d kann ich mir auch noch am ehesten den 3er Touring vorstellen. Im 3er GT hmm gerade noch so, aber fast alle (die wenigen) hier haben berichtet, dass ihnen schon immer wieder mal etwas Leistung abgeht. Wenn man den 518d so lahm ansieht, msn muss wissen, dass hier ein anderer Motor als im 318d werkelt. Nämlich ein echter x20d lediglich mit Software-Leistungsreduzierung. Sieht man auch daran dass er mehr Drehmoment hat (360Nm statt 320Nm im 318d).

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

Servus.

Ich bin derzeit in der Überlegung eines der genannten Autos als dreijähringen mit ca. 60.000 - 80.000km zu kaufen.

a) Wie stark unterscheiden sich der normale 3er Touring und der GT vor der B-Säule? Ist das ein komplett anderes Auto? In der Breite hat der GT zwei cm mehr, wo kommen die her?

b) Spürt man den Unterschied beim Fahrverhalten zwischen dem 3er T und dem GT deutlich?

c) Ist der Mehpreis für den 5er gerechtfertigt rein in bezug auf die Qualität und der höheren Ruhe im Innenraum?

d) Drei Jahre alte 5er sind Facelift-Autos und beim 3er Vorface-Lift. Wie ist da der Unterschied beim Multimediazeugs? Ist der 5er da moderner weil Facelift?

e) Welches der drei Autos könnte man auch noch sinnvoll mit dem 18d-Motor fahren?

f) Vergleich mit meinem aktuellen Fahrzeug: Ist der 3er Touring von der Lautstärke mit dem aktuellen Passat 150PS TDI vergleichbar?

Vielen Dank für eure subjektiven Meinungen, ich werde daraus dann etwas für mich basteln.

Touring: praktisch, der GT und 5er im Vergleich größer. Reicht gut für Urlaubsfahrten, agil im Handling, das Vorfacelift ist weicher als LCI abgestimmt - Federn oder eben sportfahrwerk können da schon gut helfen, wenn es zu weich ist

 

GT: viel Raum, Verarbeitung auf dem selben Niveau wie der Touring. Bedienung gleich, mehr Radstand, weniger agil und sportlich.

 

5er: Verarbeitung mind. eine Klasse höher, weniger agil, deutlich schwerer, im Innenraum sehr leise. Bei dem gewählten Motor können sich die 180 ps etwas träge anfühlen - sowohl wegen dem Gewicht wie auch aufgrund der größeren Abschottung von der Außenwelt 'dank' besserer Dämmung.

 

 

Entspannt kommst du mit allen dreien an. Der Touring ist agil, der GT ein etwas behäbigeres Raumschiff (i.v. Zum Touring) mit viel Platz und der 5er ist das unaufgeregte Reiseauto mit Wellness ohne wirklich sportlich zu sein. Schnell durch die Kurven fahren kann man ihn, ist aber nicht seine Disziplin.

 

Infotainment ist insgesamt ähnlich, je nach gewählter Ausstattung. Der 5er LCI hat schon das Touchpad.

 

Zum 150 ps Passat kann ich nicht viel sagen. Die Dämmung wird besser sein, den 20d hörst du im 3er im Leerlauf.. was sich beim fahren aber verliert.

Killer-Argument für den GT ist die Frage, was Du mit dem Platz zwischen B- und C-Säule machst. Da ist deutlich mehr Beinfreiheit bzw. abhängig von der Größe der Front-Passagiere kann man überhaupt erst sitzen. Im Vergleich zum 5er ist die Sitzfläche etwas kürzer.

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

 

a) Wie stark unterscheiden sich der normale 3er Touring und der GT vor der B-Säule? Ist das ein komplett anderes Auto? In der Breite hat der GT zwei cm mehr, wo kommen die her?

Drei komplett unterschiedliche Autos. Die beiden 3er verwenden zwar die gleiche Basis sowie viele Gleichteile, aber ansonsten total anders vom Fahrgefühl her.

 

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

b) Spürt man den Unterschied beim Fahrverhalten zwischen dem 3er T und dem GT deutlich?

3er T: Gewisse Agilität + ausreichend Platz

3er GT: Komfort + Platz; auch wenn's nicht mein Ding ist, er ist, wie der 5er GT umso mehr, ein wahrer Raumgleiter. Perfekt, wenn viel Autobahn + viel Platz erforderlich

5er T: Recht komfortabel + Touring-Platz, abe rmeiner Meinung nach weniger praktisch als ein 3er GT.

 

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

c) Ist der Mehpreis für den 5er gerechtfertigt rein in bezug auf die Qualität und der höheren Ruhe im Innenraum?

Das hängt im Wesentlichen von der Ausstattung ab.

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

d) Drei Jahre alte 5er sind Facelift-Autos und beim 3er Vorface-Lift. Wie ist da der Unterschied beim Multimediazeugs? Ist der 5er da moderner weil Facelift?

k.A. - müssen anderen beantworten

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

e) Welches der drei Autos könnte man auch noch sinnvoll mit dem 18d-Motor fahren?

Meiner Meinung nach eigentlich keins, wenn's sein muss, dann den 3er Touring. 5er T (gibt's den überhaupt als 518d?) und 3er GT sind dann einfach etwas schwer. Dann nimm lieber einen Passat oder Golf Kombi.

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

f) Vergleich mit meinem aktuellen Fahrzeug: Ist der 3er Touring von der Lautstärke mit dem aktuellen Passat 150PS TDI vergleichbar?

Mir fehlt der direkte Vergleich. Bin zwar beide schon gefahren, aber zeitlich zu weit auseinander, um das beurteilen zu können.

Das große Argument für den 3er GT ist der Innenraum. Er ist nicht ganz so breit wie der 5er aber dem Touring und dem 5er in der Innenraumlänge deutlich überlegen. Es gibt kaum Autos, die hinten so viel Platz haben, wenn vorne eine große Person sitzt, die den Vordersitz ganz nach hinten schiebt.

Zweites Argument für den GT ist seine große Variabilität. Ist ähnlich wie bei einem Kombi - sieht halt nur nicht nach Kombi aus.

Das der 3er GT nicht so sportlich und agil sein soll (!) kann ich nicht nachvollziehen. Natürlich hat er einen längeren Radstand und dadurch gerade auf Autobahnen etwas angenehmer seitens des Handlings und laufruhiger. Wenn der aber ein M-Fahrwerk mit entsprechender Bereifung und Motor hat, dann ist der Unterschied maginal zum 3er beim Touring beim Kurvenrauben.

Ich bin jetzt jahrelang den 3er GT gefahren und hatte zur Probe verschiedene 4er GC. Kann jetzt nicht sagen, dass der GT wirklich unsportlicher ist und der stabilere Geradeauslauf kommt einem im Alltag eher entgegen.

Aber bei gleichem Motor ist der GT natürlich etwas schwächer, weil er 70 kg auf der Waage hat.

Die Entscheidung ist so persönlich, dass man den Unterschied wirklich selber erfahren muss.

Für mich ist der GT der besserer Tourer und der 5er Touring ist halt eine Klasse höher angesiedelt, aber noch mal schwerer. Da ich persönlich kein größeres Auto mag als den 3er, ist der GT für Familie der Beste der drei Autos, weil sich unsere Kinder hinten auch auf längeren Fahrten wohlfühlen... und sie lieben den Spoiler.

;)

Zitat:

@MT-User schrieb am 20. Februar 2017 um 11:41:42 Uhr:

 

Das der 3er GT nicht so sportlich und agil sein soll (!) kann ich nicht nachvollziehen. Natürlich hat er einen längeren Radstand und dadurch gerade auf Autobahnen etwas angenehmer seitens des Handlings und laufruhiger. Wenn der aber ein M-Fahrwerk mit entsprechender Bereifung und Motor hat, dann ist der Unterschied maginal zum 3er beim Touring beim Kurvenrauben.

Ich bin jetzt jahrelang den 3er GT gefahren und hatte zur Probe verschiedene 4er GC. Kann jetzt nicht sagen, dass der GT wirklich unsportlicher ist und der stabilere Geradeauslauf kommt einem im Alltag eher entgegen.

Aber bei gleichem Motor ist der GT natürlich etwas schwächer, weil er 70 kg auf der Waage hat.

Warum weniger agil? Du gibst dir die Antwort selber ;)

Ich wollte den 3er GT damit auch keineswegs schlceht machen. Ehrlich gesagt fande ich 3er GT und 5er GT nie schön, aber als gute Reisegleiter haben sie mich beeindruckt.

Und der 3er GT hat nunmal einen längeren Radstand, einen höheren Gewichsschwerpunkt und eben mehr Masse. Das spürt man auch. Und das erklärt dann auch schon, warum er weniger agil ist, als ein 3er Touring ;)

Der 3er GT ist nunmal schon ein kleines Schwergewicht. Aber eigentlich ist es das perfekte Familienauto. Er verbindet Platz mit allem, was man benötigt um flott von A nach B auf der AB zu reisen (richtiger Motor vorausgesetzt) ;)

Nee... habe ich auch nicht so verstanden. Natürlich ist ein kleinerer Radstand agiler. Ich wollte nur sagen: Der GT hat immer noch mehr Agilität als ein 5er. Er wurde Anfangs nur etwas als "Opaauto" verstanden und das ist er definitiv nicht, er ist nah dran am 3er und das Mehrgewicht entspricht ungefähr einer zusätzlichen Person - also so viel schwerer ist er auch nicht.

Ist für mich ein 3er mit 5er Platz... also genau zwischen den beiden angeschauten Tourern hier.

Zitat:

@MT-User schrieb am 20. Februar 2017 um 13:22:50 Uhr:

Nee... habe ich auch nicht so verstanden. Natürlich ist ein kleinerer Radstand agiler. Ich wollte nur sagen: Der GT hat immer noch mehr Agilität als ein 5er. Er wurde Anfangs nur etwas als "Opaauto" verstanden und das ist er definitiv nicht, er ist nah dran am 3er und das Mehrgewicht entspricht ungefähr einer zusätzlichen Person - also so viel schwerer ist er auch nicht.

Ist für mich ein 3er mit 5er Platz... also genau zwischen den beiden angeschauten Tourern hier.

Hm...ob ein 3er GT agiler oder nicht ist, als ein 5er Touring, kann ich nicht beurteilen. Da müsste man beide so fahren, dass die Zeitabstände nicht zu groß sind, und beide mit vergleichbaren Motorisierungen fahren.

Beim Platz dürfte der 3er GT aber eigentlich mehr haben...zumindest auf der Rückbank ;)

Ein Opa-Auto ist der 3er GT aber sicherlich nicht.

Aber unter'm Strich meinen wir in etwa das gleiche :D

@TE: Anschauen, und ggf. probefahren, falls er dir nach'm Anschauen zusagt.

Es wurde ja schon einiges gesagt zum Vergleich.

Ich finde dass der 3er GT schon fühlbar schwerfälliger ist als der normale 3er (also auch Touring), v.a. untersteuert er noch stärker. Ist aber immer noch ganz OK. Bin beide gefahren und habe mich aus verschiedenen Gründen für den GT entschieden: Platz, Variabilität und KEIN Kombi! Auch finde ich dass er mit M-Paket und 19" richtig gut aussieht. Aber Geschmäcker sind verschieden.

Auch wenn der GT wegen seiner Größe gerne mit dem 5er verglichen wird, eines muss man wissen: Qualitativ liegen da schon deutliche Unterschiede dazwischen. Ich sage nur Innenraum und Fahrkomfort/Geräuschdämmung. Da hilft auch keine Sonderausstattung, egal wieviel man reinpackt :)

Als x18d kann ich mir auch noch am ehesten den 3er Touring vorstellen. Im 3er GT hmm gerade noch so, aber fast alle (die wenigen) hier haben berichtet, dass ihnen schon immer wieder mal etwas Leistung abgeht. Wenn man den 518d so lahm ansieht, msn muss wissen, dass hier ein anderer Motor als im 318d werkelt. Nämlich ein echter x20d lediglich mit Software-Leistungsreduzierung. Sieht man auch daran dass er mehr Drehmoment hat (360Nm statt 320Nm im 318d).

Ich stand auch lange zwischen der Wahl dieser 3 aus Autos!

 

Letztendlich war der "normale" 3er zu eng, gerade wenn man größer als 1,80m ist wird es dahinter schon ein wenig eng.

Platz technisch übertrumpft der GT den 5er, selbst der neue 5er ist hinten enger! Als Fahrer ist man im 5er relativ eng von der Mittelkonsole umgeben was mir nicht so gefallen hat!

Fahrtechnisch ist der GT ein Spagat zwischen 5er als Komfortwagen und 3er als "Sportler"!

Fahre den GT selber 19" mit RFL und kann mich über die Kurvenlage oder ähnliches nicht beschweren.

Wertigkeit der Materialen ist wie oben beschrieben beim 5er natürlich schon besser, würde den Kauf nie bereuen, als aktiver Sportler ( 5 Leute im Auto mit Sporttaschen das perfekte Auto ) und baldige Familienplanung das perfekte Auto !

Zitat:

@afis schrieb am 20. Februar 2017 um 11:38:19 Uhr:

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

 

a) Wie stark unterscheiden sich der normale 3er Touring und der GT vor der B-Säule? Ist das ein komplett anderes Auto? In der Breite hat der GT zwei cm mehr, wo kommen die her?

Drei komplett unterschiedliche Autos. Die beiden 3er verwenden zwar die gleiche Basis sowie viele Gleichteile, aber ansonsten total anders vom Fahrgefühl her.

Zitat:

@afis schrieb am 20. Februar 2017 um 11:38:19 Uhr:

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

b) Spürt man den Unterschied beim Fahrverhalten zwischen dem 3er T und dem GT deutlich?

3er T: Gewisse Agilität + ausreichend Platz

3er GT: Komfort + Platz; auch wenn's nicht mein Ding ist, er ist, wie der 5er GT umso mehr, ein wahrer Raumgleiter. Perfekt, wenn viel Autobahn + viel Platz erforderlich

5er T: Recht komfortabel + Touring-Platz, abe rmeiner Meinung nach weniger praktisch als ein 3er GT.

Zitat:

@afis schrieb am 20. Februar 2017 um 11:38:19 Uhr:

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

c) Ist der Mehpreis für den 5er gerechtfertigt rein in bezug auf die Qualität und der höheren Ruhe im Innenraum?

Das hängt im Wesentlichen von der Ausstattung ab.

Zitat:

@afis schrieb am 20. Februar 2017 um 11:38:19 Uhr:

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

d) Drei Jahre alte 5er sind Facelift-Autos und beim 3er Vorface-Lift. Wie ist da der Unterschied beim Multimediazeugs? Ist der 5er da moderner weil Facelift?

k.A. - müssen anderen beantworten

Zitat:

@afis schrieb am 20. Februar 2017 um 11:38:19 Uhr:

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

e) Welches der drei Autos könnte man auch noch sinnvoll mit dem 18d-Motor fahren?

Meiner Meinung nach eigentlich keins, wenn's sein muss, dann den 3er Touring. 5er T (gibt's den überhaupt als 518d?) und 3er GT sind dann einfach etwas schwer. Dann nimm lieber einen Passat oder Golf Kombi.

Zitat:

@afis schrieb am 20. Februar 2017 um 11:38:19 Uhr:

Zitat:

@TaifunMch schrieb am 19. Februar 2017 um 18:45:33 Uhr:

f) Vergleich mit meinem aktuellen Fahrzeug: Ist der 3er Touring von der Lautstärke mit dem aktuellen Passat 150PS TDI vergleichbar?

Mir fehlt der direkte Vergleich. Bin zwar beide schon gefahren, aber zeitlich zu weit auseinander, um das beurteilen zu können.

Kann hier meine Erfahrung für 320 dA GT - Sport Line ( mein aktueller ) und

330 dA touring - der Vorgänger - weitergeben.

Der 320 ist ein Vierzylinder , der 330 ein Sechszylinder.

Den 330 habe ich supergünstig als Vorführwagen bekommen. Der hatte keine Lederausstattung und in der Klasse

war deshalb wenig Interesse. Das Fahrgefühl ist spitzenmäßig. 6 Zylinder und 8 gang Automatik sind unschlagbar.

Man sitzt jedoch sehr tief. Positiv war die Heckklappe mit Wischer und die extra Scheibenöffnung am Heck ( wenn Fahrradträger auf Anhängerkupplung ) . da kann man immer noch kleinere Dinge in den Kofferraum tun.

Der 330 war vom Fahrgefühl mein Bester bis dato.

Leider in 2016 ein Total crash mit anschließender Verschrottung. Mein Herz hat geblutet.

Der 320 GT ist geräumiger, besonders im Fond. Der 4 Zylinder läuft etwas !!! kerniger und ist mit der schrägen Heckklappe ein Raumwunder. Der GT hat auch rahmenlose Fenster ,die beim Öffnen und schließen ca 2 cm nachschieben.

Für Sparfüchse noch ein Tipp. Sucht nach einem zurück gegebenen Leasing Wagen.

zwar 3 Jahre alt aber weniger als 30 Tkm und natürlich immer im Service gewesen.

Beide 3er verbrauchen gleich wenig Diesel.

weiterhin unfallfreie Fahrt , ich weiß wo von ich spreche.

Dann kannst du ja gut vergleichen wegen des Fahrverhaltens. Was hast du da festgestellt?

Bin schon immer BMW Fan seit 1989 früher ging es nicht so richtig. LOL

Hatte 520 Limo 150 PS , damals 6 Zyliner

nochmal 520 LIMO 150 PS , damals 6 Zylinder

dann 320 dA 320 Limo 163 PS

dann 330 dA Touring 258 PS

jetzt 320 dAGT 184 PS.

Ich glaube , realistische Angaben machen zu können.

Und nun nochmal zur hier gestellten Frage , die ja ein wenig !!! abweicht.

Wenn ich nicht schon im gesetzteren Alter wäre ,

der 330 dA Touring ist das geilste Fahrzeug von BMW.

Bei 120 auf der Autobahn , mal angetippt, da kommt ein Schub vom Feinsten.

Was soll ich mehr sagen, ja ok , Diesel -Zukunft ? , das muß jeder mit sich aus machen.

Der 330 saugt sich so richtig rein und die Stabis halten immer den Kurs.

mehr brauche ich eigentlich nicht ausführen.

Wer jünger ist ,als ich ( 65 ) sollte sich dafür entscheiden.

Allzeit Gute Fahrt

Ich meinte eher den Vergleich Touring vers GT. ;) Könnte für den Threadersteller interessant sein. Aber ok...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 320d Touring oder GT oder 520d Touring