ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 320d steuerketten Problematik wie e90

320d steuerketten Problematik wie e90

BMW 3er F31, BMW 3er F30
Themenstarteram 25. Januar 2019 um 16:57

Servus

Bin zwar Werks Mitarbeiter allerdings weiß ich oder meine Kollegen nicht,ob das Problem mit der steuerkette noch vorhanden ist.

Die e90er bauhreihe hätte ja Bau bedingt Probleme mit der steuerkette.wurde bei den f30 das Problem behoben ?oder ist es noch aktuell?

 

Mfg

Beste Antwort im Thema

Verstehe jetzt nicht ganz, weshalb ein Werksmitarbeiter hier eine solche Frage stellt.

Da müsste sich doch bestimmt jemand finden lassen, der dir hinter vorgehaltener Hand Auskunft erteilen kann.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Es wird sehr viel geschrieben und vermutet.

Die Kette wird ja nicht nur im 3 er gefahren sondern auch in anderen Modellen.

Die einen sagen ab 9/ 2013 gibt es kein Problem mehr.

Einige hatten auch ab 2014 Probleme.

Vielleicht sollten mal nur die was dazusagen, die wirklich ein Problem hatten.

Meiner ist 8/2013 und ich hab keins !

Vielleicht sollte man auch mal dazu schreiben um welchen F30 es sich handelt.zb.auch Bj.und momentane km.

Themenstarteram 25. Januar 2019 um 18:26

Früher oder später muss in der Regel jede gewechselt werden.allerdings finde ich bei 100tkm sollte die Kette noch nicht fertig sein

Zitat:

@bolf007 schrieb am 25. Januar 2019 um 18:26:58 Uhr:

Früher oder später muss in der Regel jede gewechselt werden.allerdings finde ich bei 100tkm sollte die Kette noch nicht fertig sein

Das stimmt nicht! Grundsätzlich gilt eine Kette als Motorlebensdauerfest, zumindest war es früher so, ist also technisch möglich. Meine alter e46 320d hat mittlerweile 270000km keine Kettenprobleme, und das ist ja eher die Regel! Dummerweise haben die Hersteller wieder geschafft eine grundsätzlich ausgereifte Technologie kaputt zu sparen!

Mein aktueller f31 325d (n47) Bj 07/2013 167.000km bisher keine Probleme.

18d EZ 02/2013 115.000km bisher nix

Themenstarteram 25. Januar 2019 um 19:15

Zitat:

@sergioz1 schrieb am 25. Januar 2019 um 18:46:50 Uhr:

Zitat:

@bolf007 schrieb am 25. Januar 2019 um 18:26:58 Uhr:

Früher oder später muss in der Regel jede gewechselt werden.allerdings finde ich bei 100tkm sollte die Kette noch nicht fertig sein

Das stimmt nicht! Grundsätzlich gilt eine Kette als Motorlebensdauerfest, zumindest war es früher so, ist also technisch möglich. Meine alter e46 320d hat mittlerweile 270000km keine Kettenprobleme, und das ist ja eher die Regel! Dummerweise haben die Hersteller wieder geschafft eine grundsätzlich ausgereifte Technologie kaputt zu sparen!

Mein aktueller f31 325d (n47) Bj 07/2013 167.000km bisher keine Probleme.

Ich hab da eher die Meinung das ein kette ein Verschleißteile ist.es kommt immer auf Pflege an.und manch mal auch Glück. Allerdings sollte meiner Meinung bei 100tkm keine Probleme auftreten.klar Ausnahmen gibt es immer.aber die Ausnahmen hat die e90 Reihe weit übertroffen.

Ich wollte mir vor 2 Jahren schon mal den e91 kaufen.allerdings das mit der Kette,hat mich extrem abgeschreckt. Jetzt steht bei mir warscheinlich wieder ein Fahrzeug Wechsel an.aufgrund eines Unfalles.

Jetzt stell ich mir die Frage ob e91 oder f31.

F31 allerdings ab bj 2014 bis 2015.und von bmw Händler mit Garantie usw.

Deswegen meine Frage,ob das mit der Kette behoben wurde bei der Model Reihe

Verstehe jetzt nicht ganz, weshalb ein Werksmitarbeiter hier eine solche Frage stellt.

Da müsste sich doch bestimmt jemand finden lassen, der dir hinter vorgehaltener Hand Auskunft erteilen kann.

Ich hatte vorher einen der ersten N47 in einer 2008er E91. Hatte immer ein leichtes Geräusch welches sich über die Laufzeit aber nicht veränderte. Hab den Wagen mit 200000 km verkauft ohne Kettenschaden.

Mein jetziger F31 aus 2014 macht überhaupt keine auffälligen Geräusche. Hab jetzt 85000km runter.

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 5:35

Zitat:

@Xenophilie schrieb am 25. Januar 2019 um 21:18:40 Uhr:

Verstehe jetzt nicht ganz, weshalb ein Werksmitarbeiter hier eine solche Frage stellt.

Da müsste sich doch bestimmt jemand finden lassen, der dir hinter vorgehaltener Hand Auskunft erteilen kann.

Du weißt wie groß einzelne Werke sind? Du weißt das es mehrere Werke gibt?

Und nein in meinem Werk,haben wir nix mit steuerkette zu tun.

Und solch Infos heraus zu bekommen,die nicht aus persönlichen Basis basieren,ist bei gleich 0.

Wenn ich in der Abteilung arbeiten würden,dann könnte man mit Sicherheit Infos bekommen

BMW setzt doch nach wie vor auf die 2 Ketten an der Getriebeseite. Die neuen Benziner haben das doch mittlerweile auch. Ich denke (hoffe) nicht daß die sich jetzt denselben Ärger bei der nahezu geamten Motorenpalette einhandeln wollen. Wir werden die nächsten Jahre sehen, wie gut die Ketten dort laufen.

Stabiler sehen die auf jeden Fall nicht aus.

Bei den quer eingebauten Frontkratzern dürfte eine Kettentausch für den der es bezahlen muß sehr unangenehm werden.

Zitat:

@bolf007 schrieb am 25. Januar 2019 um 19:15:52 Uhr:

Zitat:

@sergioz1 schrieb am 25. Januar 2019 um 18:46:50 Uhr:

 

Das stimmt nicht! Grundsätzlich gilt eine Kette als Motorlebensdauerfest, zumindest war es früher so, ist also technisch möglich. Meine alter e46 320d hat mittlerweile 270000km keine Kettenprobleme, und das ist ja eher die Regel! Dummerweise haben die Hersteller wieder geschafft eine grundsätzlich ausgereifte Technologie kaputt zu sparen!

Mein aktueller f31 325d (n47) Bj 07/2013 167.000km bisher keine Probleme.

Ich hab da eher die Meinung das ein kette ein Verschleißteile ist.es kommt immer auf Pflege an.

Wie kann man eine Steuerkette pflegen?

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 11:57

Bin der Meinung mit Öl Wechsel.

ne kette ist sicher kein Verschleissteil im Sinne einer Kupplung oder Bremsbelägen..ja, da bin ich bei dir, sie ist kaputtgespart! (und vorher sicherheitshalber noch auf die andere Seite geschoben, damit Reparatur auch wirklich teuer und schwierig ist) aber nein, ich glaube nicht , das BMW den Ärger wollte. Hoffentlich haben sie was daraus gelernt...Ölwechsel alle 15Tkm und Start Stop aus hilft sicherlich...

Zitat:

@Schwimmer schrieb am 26. Januar 2019 um 14:49:58 Uhr:

ne kette ist sicher kein Verschleissteil im Sinne einer Kupplung oder Bremsbelägen..ja, da bin ich bei dir, sie ist kaputtgespart! (und vorher sicherheitshalber noch auf die andere Seite geschoben, damit Reparatur auch wirklich teuer und schwierig ist) aber nein, ich glaube nicht , das BMW den Ärger wollte. Hoffentlich haben sie was daraus gelernt...Ölwechsel alle 15Tkm und Start Stop aus hilft sicherlich...

Bin hier voll und ganz bei dir!

Ergänzend, die Kette ist deshalb auf die Getriebeseite gewandert weil hier, so nahe am Schwungrad, geringere Torsionsschwingungen vorhanden sind, und dadurch die Kette geringer belastet wird. Die Ironie ist dass gerade dabei wohl die Kette gleich soviel unterdimensioniert wurde, dass das Ganze trotzdem ins negative verschoben wurde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 320d steuerketten Problematik wie e90