ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 316i M43TU - nach Kühlerwechsel wird ständig der Motor heiss?!

316i M43TU - nach Kühlerwechsel wird ständig der Motor heiss?!

BMW 3er E46
Themenstarteram 13. Mai 2015 um 19:33

Hallo zusammen,

vor 4 Wochen (08.04.2015) habe ich in einer Hinterhofwerkstatt einen neuen "Behr-Kühler" einbauen lassen, da der alte Kühler ein kleines Leck hatte. Danach hat der Werkstatt-Mensch das Kühlsystem so entlüftet wie er es immer schon getan hat, als er neue WAPU gegen Februar 2013 und ein neues Behr-Thermostat am 20.06.2014 einbaute.

Nun gut. Nach ca. 3 bis 5 Tagen habe ich gemerkt, dass der Motor, wenn der Wagen zum Beispiel an der Ampel lange steht, heiss wird. Das heisst, die Temperaturanzeige, die ja immer exakt auf 12 Uhr bei Fahrbetrieb steht, wandert so allmählich nach rechts in Richtung rotem Feld.

Vor erreichen des roten Feldes gebe ich dann immer etwas Gas (Drehzahlerhöhung auf 2000 U/min oder etwas mehr, und schon wandert der Zeiger wieder auf 12 Uhr). Das heisst also, wenn ich bei normalen Fahrten ohne langen Stau und ohne langes Warten an der Ampel durchkommen würde, würde ich es nicht merken, dass der Motor im Grunde genommen heiss laufen könnte.

Als der Motor dann wieder abkühlt war, habe ich das Kühlsystem mehrfach entlüftet.

Der Stand der Dinge ist jetzt folgendermaßen:

-Ich entlüfte das Kühlsystem.

-Nach Entlüftung funktioniert alles einwandfrei vier bis fünf Tage lang. In dieser Zeit teste ich ab und zu mal in dem ich den Wagen am Zielort einfach mal an lasse und den Zeiger vom Thermometer beobachte. Der bleibt ordnungsgemäß auf 12 Uhr und der Kühlerlüfter springt auch ordnungsgemäß immer an.

-Nach diesen vier bis fünf Tagen allerdings merke ich dann bei meinen nächsten Tests, dass der Zeiger wieder die 12 Uhr-Marke in Richtung rechts rotes Feld verlässt.

Wie gesagt, wenn der Zeiger nach rechts geht und ich dann die Motordrehzahl erhöhe auf ca. was weiss ich 2000 u/min oder so für 10 Sekunden zum Beispiel, dann wandert der Zeiger wieder auf 12 Uhr zurück.

- Dann entlüfte ich nochmal, dann alles gut für 4 bis 5 Tage, dann entlüfte ich nochmal, dann ist alles gut für 4 bis 5 Tage ----so läuft das die ganze Zeit.

Warum ist das so? Wie bekomme ich das System vollständig entlüftet? Kann es sein, dass in einem entlüfteten System Luft reinkommen kann? Kann es sein, dass Wapu oder Thermostat kaputt ist, warum öffnet er den großen Kühlkreislauf, mal nicht? Warum springt der Ventilator 5 Tage lang an und warum dann auf einmal nicht mehr?

Motoröldeckel und Ölstab sind blitz blank sauber! Da sind noch nicht einmal kleinste Ablagerungen zu sehen. Kühlwasserstand ist immer gleibleibend. Es verschwindet kein Kühlwasser irgendwo hin.

Ich habe mich vor dem ersten Entlüften im Internet kundig gemacht und habe versucht so zu entlüften, wie in den Foren angeraten. Allerdings scheitere ich wahrscheinlich immer an der 30 Sekunden Regel (Motor höchstens 30 Sekunden laufen lassen).

In den 30 Sekunden bekomme ich den Motor mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht vollständig entlüftet. Selbst nach 5 Minuten Motor laufen lassen bei der Entlüftung meine ich, dass die Kühlflüssigkeit am Entlüftungsventil nichtblasenfrei herauskommt. Wenn ich mir das so überlege, der Kühler ist ja vollständig mit Luft beim Einbau. Das muss ja vollständig entlüftet werden.

Wenn ich länger den Motor anlasse beim entlüften, dehnt sich ja die Kühlflüssigkeit aus. Und ich hab da Angst, dass wenn alles in Ordnung ist, ich nach dem Abkühlen des Motors ganz viel Kühlflüssigkeit und Wasser nachgießen muss und bei diesem gießen schon wieder Luft reinkommen kann.

Und wie gesagt: Würde ich beim Fahren von A nach B nicht in die Situation kommen, lange an der Ampel stehen zu müssen oder im Stau stehen zu müssen und würde die Fahrt einigermaßen flüssig von statten gehen und die rote Ampel-Warterei nicht so lange dauern, würde ich überhaupt nicht merken, dass im Kühlsystem etwas nicht stimmt.

Wie bekomme ich die Luft aus dem Kühlsystem dauerhaft ganz raus? Dieses alle 5 Tage entlüften und dauernde herumschleppen von 3 bis 4 Liter Wasser und Kühlflüssighkeiten im Kofferraum für die nächste Nacht-Entlüftungsaktion in 4 Tagen geht geht mir langsam auf den Geist.

Was kann ich tun? Ich bitte um Rat und Hilfe.

Vielen dank

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BMW-Wunsch schrieb am 20. Mai 2015 um 22:39:59 Uhr:

Hör mal oo---II---oo,

Lässt dann nicht normalerweise der kühlerdeckel, sollte zkd tatsächlich Druck ins Kühlsystem einspeisen, den Druck wieder raus?

Du sagtest oben Zylinder nr 4: erklär mir das bitte mal genauer. Ich hab auf Bildern so ne Dichtung mir angeschaut. 4 große Löcher für Zylinder nehme ich an und daneben 2 oder 3 kleine. Diese 2 oder 3 kleinen sind doch viel zu weit weg von dem großen Loch. Da müsste doch dann der Motor gaaanz lange heiß gelaufen sein bevor....

Wenn die Kompression ins Kühlsystem drückt, hast du dauernd Luft im Kühlsystem, vor allem da wo sie nicht hin gehört, die geht nur weg durch immer wieder entlüften, das Problem bleibt aber.

Eine defekte ZKD heißt ja nicht ein großes Loch, sondern ein wenn überhaupt, ein kaum sichtbarer Riss.

Da die Kompression höher ist wie der Druck im Kühlsystem, drückt sich im allgemeinen dann der Kompressionsdruck ganz langsam ins Kühlsystem.

Bei einem "größerem" defekt der ZKD, kann sich auch Kühlwasser in den Brennraum saugen.

74 weitere Antworten
Ähnliche Themen
74 Antworten

Zitat:

@BMW-Wunsch schrieb am 20. Mai 2015 um 17:18:43 Uhr:

Ich finde es auch komisch, dass dieses Problem was ich habe nach dem kühlerwechsel aufgetreten ist. Neuer kühler drin und Zack das Problem da. So als ob jemand nen Schalter gedrückt hat.

Dann brauchst du sehr wahrscheinlich nur einmal richtig entlüften.

Könnt' aber auch genau andersrum sein :

Der Kühler ist kaputtgegangen, weil die ZKD so langsam Druck durchläßt.

Auch bei gemütlichem Fahrstil kommt die Dichtung in die Jahre. Und beim M43 eben ein bißchen früher und häufiger als bei anderen. Ist halt so.

Ausnahme? Zufall?

http://www.welt.de/.../...BMW-hat-500-000-Kilometer-auf-dem-Tacho.html

Zitat:

Weder die Klimaanlage noch das Getriebe oder die Radlager mussten bisher ausgewechselt werden. Nur die üblichen Verschleißteile wie Bremsen oder Auspuff hätten in der Zeit gewechselt werden müssen

Ausnahme !

Denn wieviele M43 haben 500.000 ?

Aber wieviele mußten schon viel früher ZKD wechsen ?

Im Prinzip isser ja auch üüüberhaupt nicht schlecht, der M43, bis auf ein paar typische Schwachstellen eben. Aber alles eben auch kein Weltuntergang oder gar Todesurteil, wenn's mal auftritt. Und man's rechtzeitig behebt.

Mein artverwandter M40 hat ja auch schon 553.000 (auch ohne Zeitungsbericht) und läuft und läuft und läuft . . . ok, tickert wie Nähmaschine, aber läuft trotzdem ;-)

Themenstarteram 20. Mai 2015 um 22:39

Hör mal oo---II---oo,

Lässt dann nicht normalerweise der kühlerdeckel, sollte zkd tatsächlich Druck ins Kühlsystem einspeisen, den Druck wieder raus?

Du sagtest oben Zylinder nr 4: erklär mir das bitte mal genauer. Ich hab auf Bildern so ne Dichtung mir angeschaut. 4 große Löcher für Zylinder nehme ich an und daneben 2 oder 3 kleine. Diese 2 oder 3 kleinen sind doch viel zu weit weg von dem großen Loch. Da müsste doch dann der Motor gaaanz lange heiß gelaufen sein bevor....

Wenn man dazu ne Zeichnung oder Bilder mit Erklärung hätte könnte man das besser verstehen.

Müsste man denn nicht sichtbare Symptome sehen können wie weißer rauch, Öl oder blubbern im Kühlwasser oder Karamell? Wenn nein warum nicht? Es ist immer ganz einfach zkd zu sagen. ....der Motor von meinem Wagen sieht auch nicht so verbraucht aus. Da sah der Motor von meinem Golf vorher viel verbrauchter aus und hatte nie zkd

Die Frage nach dem Wasserstrahl im ausgleichbehälter im Leerlauf, wurde die schon beantwortet? Selbst BMW konnte mir das heute nur mit "weiß ich nicht" beantworten

Hallo mein letzter Kommentar zu diesem Problem..........Es ist alles mögliche schon gesagt worden,mit oder ohne Rückmeldung.......stand der Dinge ist ,es können nur 3 Fehlermöglichkeiten sein..dh.1.Luft im System,hat er jetzt diese verflixte Entlüfterschraube gewechselt und richtig entlüftet ??? 2.ZKD defekt ???Klarheit mit CO2 Test machen ! 3.Thermostat defekt, ausbauen vielleicht ist der Durchfluss im Standgas zuwenig,weil irgendwelche Altteile davorstecken,verkeilt sind oder Thermostat eben defekt ist.! Und wurde mal der Fehlerspeicher ausgelesen ?

Im Leerlauf sieht man den Wasserstrahl wenig oder gar nicht.

Themenstarteram 21. Mai 2015 um 2:23

Deckel ausgleichbehälter und entlüftungsschraube hab ich bei bmw heute geholt aber noch nicht gewechselt. Mach ich morgen früh.

So was wie Röntgen oder Computertomografie fürs Auto müsste es mal geben :-)

am 21. Mai 2015 um 8:50

Wie sah eigentlich der alte Kühler aus, den du hast wechseln lassen? War der aufgebogen?

Es kann auch sein, daß der Kühler nicht in Ordnung ist (Produktionsfehler). Deshalb mein Hinweis mit der Heizung. Sobald der Zeiger nach rechts wandert, Heizung voll aufdrehen. Der sogenannte Behr-Kühler kann durchaus die Alternativ-Version aus China sein. Hella fährt da zwei Linien. China muß nicht schlecht sein, kann aber.

Druck/Überdruck/Kühlerdeckel :

Etwas Druck im Kühlsystem ist ja ok und auch erwünscht (=Überdruck-Kühlsystem, erhöht den Siedepunkt, kocht also nicht schon bei 100°), aber zu starker Überdruck (weil irgendetwas kaputt ist) ist langfristig nicht gut, denn das geht dann auf Kühler, Plastikstutzen, Dichtungen, Schläuche. Und wenn der Deckel den viel zu hohen Überdruck dann rausläßt, dann war's eben auch schon allerhöchste Zeit = nur 'ne Sicherheitsmaßnahme, damit's nix zerreißt.

ZKD defekt heißt doch nicht immer gleich, daß mit einem Schlag sämtliche Endstadien eines Defekts auftreten.

Freilich könnte sich Wasser mit Öl mischen

Freilich könnte Wasser nach außen laufen (gibt's bei C-Klasse öfter)

Freilich können auch 2 nebeneinanderliegende Zylinder keine Kompression mehr haben und

Freilich kann's auch durch den Auspuff dampfen wie bei 'ner Lokomotive

. . . aber muß es eben nicht sofort.

Alles fängt mal klein an, auch das Leck in der ZKD. Und beim M43 geht's halt langsam los und wird immer mehr. Dann gehen so nach und nach Plastikteile (auch der Kühler) und Schläuche kaputt, Motor wird heiß, und keiner kann's sich eigentlich so richtig erklären . . . . wärst auch nicht der erste, der dann alles andere außenrum probiert und hofft "laß es bitte nicht die ZKD sein", aber die isses eben beim M43 dann meistens doch.

Ich wurde hier auch schon ermahnt, ich soll den Leuten nicht immer gleich (ZKD)Angst machen bei 'nem M43 Temperaturproblem, aber schönreden und die Leute in (falscher) Sicherheit wiegen wär doch auch nix, oder ?

Kannst natürlich so weiterfahren und warten, bis er dampft wie 'ne Dampflok, damit Du 100% genau weißt was es ist, aber g'sund is des net !

Und ob Du da jetzt 'nen Wasserstrahl siehst oder nicht ist auch nicht soo wichtig, wenn Du paar Tage mit Normaltemperatur fahren kannst/konntest und die Heizung auch warm macht, dann ist die Pumpe in Ordnung und pumpt. Fertig.

Und wie mehr oder weniger hübsch der Motor von außen aussieht, das heißt noch gar nix. (solltest meinen mal sehen, nicht hübsch, aber läuft trotzdem noch)

(ZKD undicht eben meist von einem Wasserkanal rüber zum 4. Zylinder. Wird anscheinend bissl weniger gut gekühlt/durchströmt in der Ecke, Auspuffhitze von außen evtl. auch noch dazu, und irgendwann isses eben so weit.

Mal schau'n, ob ich ein Bild find von so'ner defekten Dichtung)

am 21. Mai 2015 um 9:59

Jo mein alter 323i war eigentlich top nur die Heizung ging nicht alles andere war schick. Zwei mal war der deshalb in der Werkstatt es war nichts zu finden. Beim dritten mal platzte der Ausgleichsbehälter :D, da war ein winziger Haarriss in der ZKD. Dennoch das einfachste wäre wirklich einfach mal ein CO2 Test. Und interessant wäre zu wissen wie dein Alter Kühler aus sah, warum der undicht wurde.

Zitat:

@BMW-Wunsch schrieb am 20. Mai 2015 um 22:39:59 Uhr:

Hör mal oo---II---oo,

Lässt dann nicht normalerweise der kühlerdeckel, sollte zkd tatsächlich Druck ins Kühlsystem einspeisen, den Druck wieder raus?

Du sagtest oben Zylinder nr 4: erklär mir das bitte mal genauer. Ich hab auf Bildern so ne Dichtung mir angeschaut. 4 große Löcher für Zylinder nehme ich an und daneben 2 oder 3 kleine. Diese 2 oder 3 kleinen sind doch viel zu weit weg von dem großen Loch. Da müsste doch dann der Motor gaaanz lange heiß gelaufen sein bevor....

Wenn die Kompression ins Kühlsystem drückt, hast du dauernd Luft im Kühlsystem, vor allem da wo sie nicht hin gehört, die geht nur weg durch immer wieder entlüften, das Problem bleibt aber.

Eine defekte ZKD heißt ja nicht ein großes Loch, sondern ein wenn überhaupt, ein kaum sichtbarer Riss.

Da die Kompression höher ist wie der Druck im Kühlsystem, drückt sich im allgemeinen dann der Kompressionsdruck ganz langsam ins Kühlsystem.

Bei einem "größerem" defekt der ZKD, kann sich auch Kühlwasser in den Brennraum saugen.

Themenstarteram 21. Mai 2015 um 21:42

Da die Kompression höher ist wie der Druck im Kühlsystem, drückt sich im allgemeinen dann der Kompressionsdruck ganz langsam ins Kühlsystem.

So und wenn das passiert, müsste ich denn nix an dem Fahrverhalten des Autos etwas merken? Irgendwas, was auf einmal ganz anders ist? Was weiß ich zum Beispiel ein anderer Motorgeräusch, oder ein irgendetwas im Motorgeräusch was ich jahrelang gehört habe ist irgendwie anders? Oder im Fahrverhalten ?

Zu der Frage wie der alte kühler aussah:

Nichts ungewöhnliches. Sah ganz normal aus. Ich hab auch nicht weiter großartig untersucht, weil als ich das Thema "neuer kühler-welche Marke" geschrieben habe erzählten die Antworten hier im Forum dass gerne mal der kühler beim e46 undicht wird. Hatte keine Verbindung zur zkd in den Antworten erkannt.

Aber eines kann ich gewiss sagen: aufgeblàht oder so war er auf keinen Fall. Auch die undichte Stelle hab ich nicht sehen können. An der Seite eben bissl grünes Zeug von der Kühlflüssigkeit , mehr nicht.

Jetzt ist ein behr kühler glaub ich drin, Irgendwo steht Produced by behr drauf.

Artikel Anzahl Einzelpreis Summe

Kühler, Motorkühlung

HELLA 8MK 376 716-261

1

94,53 €

94,53 €

Versandkosten:

5,95 €

Summe inkl. MwSt.:

100,48 €

enthaltene MwSt.:

16,04 €

am 21. Mai 2015 um 22:02

Wenn der nicht aufgebläht war, dann ist der vermutlich auch nicht durch zu hohen druck ksputt gegangen. Wie fühlen sich denn die Schläuche so an, wenn der warm ist? Sehr größer Druck drauf?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 316i M43TU - nach Kühlerwechsel wird ständig der Motor heiss?!