ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. 30d oder 35d

30d oder 35d

BMW X3 F25
Themenstarteram 20. September 2012 um 12:37

Hi, ich schwanke zwischen einem 30d und 35d.

Für den 35 spricht neben der Leistung die Verfügbarkeit der Sportautomatik.

Für den 30d spricht die Möglichkeit von BluePerfomrmance, was längerfristig sicher nicht von Nachteil ist.

Ausstattungsbereinigt ist der Preisunterschied nicht gravierend.

Was sind Eure Erfahrungen- Verbrach,Halbarkeit 30d/35d etc.?

Beste Antwort im Thema

Wenn man einen 2 Monate alten Porsche verkaufen muß, weil er zu groß ist und keinen Dampf hat, steht man richtig auf der Sonnenseite des Lebens.

Wobei sich dann die Frage stellt, weshalb man sich überhaupt die Frage stellt, ob man sich einen 30d oder 35d kaufen soll.

Diese Frage sollte sich ja wohl erübrigt haben.

70 weitere Antworten
Ähnliche Themen
70 Antworten

@steveBMW: Eigentlich hast Du Dir die Antwort ja schon selber auf Seite 2 gegeben.

Du willst ein Auto mit Dampf dann nimm den 35d. PUNKT! :cool::D

Gruß aus dem WW

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von stefan-v70

 

Du willst ein Auto mit Dampf dann nimm den 35d. PUNKT! :cool::D

Dann gibt es wohl zum 35d kaum eine Alternative. Zumindest solange bis BMW es schafft den TripleTurbo in den X3 zu quetschen.

Zitat:

Original geschrieben von stefan-v70

@steveBMW: Eigentlich hast Du Dir die Antwort ja schon selber auf Seite 2 gegeben.

 

Du willst ein Auto mit Dampf dann nimm den 35d. PUNKT! :cool::D

 

Gruß aus dem WW

Stefan

Korrekt! Bezogen auf den TE und seine Vorstellungen fallen die Antworten ja auch sehr eindeutig aus. ;)

 

Etwas verallgemeinert gilt aber: jedem Tierchen sein Plaisir´chen.

Und deswegen hat BMW wohl auch ein paar mehr (Diesel-)Motoren im Angebot ...

 

Ich habe mich für den 30d entschieden ... und bereue nix :).

(... vielleicht schaffe ich es demnächst ja mal zu einer kleinen Halbjahresbilanz)

 

Abgesehen von der Preisdifferenz-Diskussion, kann man es vielleicht auf folgende Kurzformel bringen:

 

- 20d:  die vernünftige Variante mit Freude am Fahren

- 30d:  die große Spaß-Variante mit viel Freude am Fahren

- 35d:  die ganz große Spaß-Variante mit noch mehr Freude am Fahren

 

... und das alles bei eigentlich sehr moderaten Verbrauchswerten.

 

Gruß Jörg

 

 

Themenstarteram 3. Oktober 2012 um 18:17

- 20d: die vernünftige Variante mit Freude am Fahren

- 30d: die große Spaß-Variante mit viel Freude am Fahren

- 35d: die ganz große Spaß-Variante mit noch mehr Freude am Fahren

 

... und das alles bei eigentlich sehr moderaten Verbrauchswerten.

 

30d und 35d dürften vom Verbrauch her beide ähnlich sein,oder?

 

ohm Mann dieses Internetforum. Was juckt dich eigentlich der Verbrauch, wenn du einen Cayenne nach 2 Monaten (vermutlich mit imensem Wertverlust) wieder verkaufen willst ??

Schonmal über den 35i nachgedacht ? Also der Sound ist schon Oberklassiger als bei den sämtlichen Dieseln.

Zitat:

Original geschrieben von bombo82

ohm Mann dieses Internetforum. Was juckt dich eigentlich der Verbrauch, wenn du einen Cayenne nach 2 Monaten (vermutlich mit imensem Wertverlust) wieder verkaufen willst ??

Auch wenn einen die Kosten nicht jucken sollten so ist es doch extrem nervig bei forcierter Gangart alle 350 km an die Zapfsäule zu pilgern.

Und der Vollgasanteil bei den SUV-Fahrern bekanntermaßen recht hoch.

Ich wüsste nicht warum der Vollgasanteil bei den SUV Fahrern hoch sein sollte. Für Vollgas auf der Autobahn sind diese Fahrzeuge aufgrund ihres hohen Schwerpunktes doch deutlich weniger geeignet als Limousinen/Kombis. Wenn man nach 350 km schon tanken muss, hat man aber einen Durchschnittsverbrauch von mehr als 15 Liter, schafft man das mit einem 30d , 35d wirklich?

Zitat:

Original geschrieben von lulesi

hat man aber einen Durchschnittsverbrauch von mehr als 15 Liter, schafft man das mit einem 30d , 35d wirklich?

Nein, noch nicht mal annähernd :D.

 

Wir liegen - mit viel Stadtverkehr - meist bei 8,6 - 8,7 l /100 km, was ich angesichts der Fahrleistungen als angemessen empfinde. Der Verbrauch soll laut meinem :) nach einigen 1000 km auch noch "etwas" runtergehen... mal sehen.

 

Den Dauer-VOLLGAS-Verbrauch auf der AB haben wir allerdings noch nicht gemessen, werden wir wohl auch nicht...;).

Naja, also 12, 13l schafft man schon wenn viel Vollgas dabei ist.

(Dafür schafft man auch unter 7l wenns gemütlich auf Landstraße dahingeht.)

Lg

Pete

was soll der Cayenne denn Kosten ?

Zitat:

Original geschrieben von lulesi

Ich wüsste nicht warum der Vollgasanteil bei den SUV Fahrern hoch sein sollte.

Bei VW Tiguan oder Toyota RAV4 vielleicht nicht, aber X5, ML, Cayenne und Q7 haben immer sehr eilig auf der BAB. Man siehts ja auch hier im Forum. Da muss es unbedingt der X3 35d sein...wo ein 20d für die allermeisten Fälle völlig ausreicht...

öhm....Unfug.

Ich habe auch einen 35d bestellt und hierzulande gelten 120 km/h auf der Autobahn.

Vmax interessiert mich überhaupt nicht. Beschleunigung, Agilität und Durchzug sind interessant.

Deswegen würde ich auch niemals einen X3 mit "weniger" als einem 6-zyl. bestellen.

Da würde ich jederzeit ein leichteres, dafür weniger "träges" Auto kaufen.

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

Zitat:

Original geschrieben von PAPI329

 

Aha... somit braucht Dein 8 Zyl. Diesel 11 Liter...bei sportlicher fahrweise ?

Kann ich mir den mal ausleihen...mich würde interessieren, was ich damit durchjage :D

LG,

Thomas

Ich hab nie von sportlich gesprochen und ja-man kann den Touareg V8 TDI mit 11 Litern und weniger sehr gut fahren ,ohne Sparfuchs zu spielen.

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../

 

Bei der angesprochenen sportlichen Fahrweise verbrauche ich mit einem 35D garantiert auch mehr als 11 Liter.Hab ich beim Probefahren mit dem 30D auch locker überboten :cool:

Bevor wir unseren 40d gekauft haben, sind wir sowohl den X6 40d, als auch den Touareg V8 TDI Probe gefahren.

Bei gleicher Fahrweise/Strecke, hat sich der 40d 11l/100km und der Touareg 15l/100km genehmigt.

Natürlich kann man sagen, dass man bei Fahrzeugen von über 100ts Euro Kaufpreis nicht auf den Verbrauch schaut, aber wenn es wirklich so wäre, dann würde man sich keinen Diesel kaufen, sondern gleich einen Benziner.

Die 15l vom Touareg V8 TDI bekomme ich mit einem ordentlichen V8 Benziner auch hin, also gleich einen Benziner inkl. g... Sound, die 11l des 40d aber nicht.

lg

Tobias

PS: Mehr als 12,5l/100km habe ich mit unserem X6 40d noch nie geschafft zu verbrauchen (trotz BAB vollgas oder Berg-Gaudi:)).

Zitat:

30d und 35d dürften vom Verbrauch her beide ähnlich sein,oder?

Bei meinem 30d liegen die Verbrauchswerte im Normalfall (50% AB, 30% LS, 20% Stadt) zwischen 7-8 ltr./100 km.

Das ergibt dann auch meist sehr ordentliche Reichweiten von ca. 900 km ohne Tankzwischenstopp. ;)

 

"Und das ist gut so" ... :D

 

Im Vergleich zum Vorgänger (E83, 30i) - auch in vielen anderen Punkten - eine deutliche Verbesserung. :)

 

@steveBMW:

Hast Du dich schon entschieden?

 

Gruß Jörg

Zitat:

Original geschrieben von JoergX3

Zitat:

30d und 35d dürften vom Verbrauch her beide ähnlich sein,oder?

Bei meinem 30d liegen die Verbrauchswerte im Normalfall (50% AB, 30% LS, 20% Stadt) zwischen 7-8 ltr./100 km.

Das ergibt dann auch meist sehr ordentliche Reichweiten von ca. 900 km ohne Tankzwischenstopp. ;)

"Und das ist gut so" ... :D

Im Vergleich zum Vorgänger (E83, 30i) - auch in vielen anderen Punkten - eine deutliche Verbesserung. :)

@steveBMW:

Hast Du dich schon entschieden?

Gruß Jörg

Da verbraucht ja der 20d mehr, außer bei karlheinzsbg oder so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen