ForumMk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. 2l Benziner und überwiegend Stadtfahrt

2l Benziner und überwiegend Stadtfahrt

Themenstarteram 1. Februar 2009 um 20:27

jetzt brauch ich mal eure Meinungen.

Ich persönlich habe nicht viel Ahnung von Autos würde mir aber gerne den MK4 Turnier mit der 2L Benzin Maschine holen.

Jetzt wurde mir gesagt das die maschine für mein Fahrverhalten zu groß sei ich würde mir den Motor kaputt fahren...

Mein Fahrverhalten ist überwiegend Stadtverkehr 1-3mal im Jahr bin ich auf der Autobahn um z.B. zur Ostsee zu fahren. Ich bin kein Raser mir kommt es da eher auf Komport an.

Also könnt ihr mir dazu was sagen?

Beste Antwort im Thema

Was heißt Stadtfahrten ??

Wenn der Motor wenigstens warm wird dann ist das in Ordnung.

Für Fahrten von täglich zwei oder drei Kilometern ist so ein Auto wirklich das falsche.

Da wird ein Kleinwagen auch eher warm weil er weniger Masse und weniger Wasser und Öl zum erwärmen hat.

Inwiefern und ob man sich den Motor kaputt fährt kann ich nicht beurteilen, es sammelt sich aber in der Abgasanlage viel Kondenswasser an wenn diese nie richtig durcherwärmt wird.

 

Zitat:

ich hab auch ein Diesel und fahre auch kurzstrecken so um die 30 km auf die arbeit und zurück und hatte noch nie probleme damit einem Diesel oder einem Benziner.

30km sind keine Kurzstrecken, selbst bei 15km wird der Motor richtig warm.

 

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Crone0601

jetzt brauch ich mal eure Meinungen.

Ich persönlich habe nicht viel Ahnung von Autos würde mir aber gerne den MK4 Turnier mit der 2L Benzin Maschine holen.

Jetzt wurde mir gesagt das die maschine für mein Fahrverhalten zu groß sei ich würde mir den Motor kaputt fahren...

Mein Fahrverhalten ist überwiegend Stadtverkehr 1-3mal im Jahr bin ich auf der Autobahn um z.B. zur Ostsee zu fahren. Ich bin kein Raser mir kommt es da eher auf Komport an.

Also könnt ihr mir dazu was sagen?

 

HI

Also dann darfst du ja garkein Autofahren wenn der Motror kaputt gehen sollte wenn es ein Diesel ist hab ich auch schon gehört es wäre nicht gut wenn man nur kurzstrecken damit macht aber bei benziner das glaub ich nicht wenn du den Wagen warm fährst und nicht kalt auf die tube druckst kann nix passieren und ich hab auch ein Diesel und fahre auch kurzstrecken so um die 30 km auf die arbeit und zurück und hatte noch nie probleme damit einem Diesel oder einem Benziner.

Was heißt Stadtfahrten ??

Wenn der Motor wenigstens warm wird dann ist das in Ordnung.

Für Fahrten von täglich zwei oder drei Kilometern ist so ein Auto wirklich das falsche.

Da wird ein Kleinwagen auch eher warm weil er weniger Masse und weniger Wasser und Öl zum erwärmen hat.

Inwiefern und ob man sich den Motor kaputt fährt kann ich nicht beurteilen, es sammelt sich aber in der Abgasanlage viel Kondenswasser an wenn diese nie richtig durcherwärmt wird.

 

Zitat:

ich hab auch ein Diesel und fahre auch kurzstrecken so um die 30 km auf die arbeit und zurück und hatte noch nie probleme damit einem Diesel oder einem Benziner.

30km sind keine Kurzstrecken, selbst bei 15km wird der Motor richtig warm.

 

Das ist mit der ausgewogenste Motor für so Sachen und auserdem wird der Motor richtig warm bei der Kilometerleistung.Der 2,0 ist die richtige Wahl für Dich.Lass Dich nicht beirren.Den kann man echt mit gutem Gewissen empfelen.

am 2. Februar 2009 um 9:35

Hi,

also ich fahre den 2l Benziner seit gut 5 jahren. Erst im MK3 und seit Mai 2008 im MK4.

Der überwiegende Teil bewegt sich im Hamburger Stadtgebiet und einige Male im Jahr

zur Ostsee. Habe bislang nie Probleme mit dem Motor gehabt.

Ich kann den nur empfehlen.

MfG

Bulova56

Hallo mal eine Frage.

Ich finde der Auspuff vom 2 L klingt sehr blechern, ist das normal ?

Ich habe auch mal an den ESD geklopft, der klingt sowas von blechern und hol, der ist zu 100% nur einwandig.

Eigentlich werden doch doppelwandige als Erstausrüstung verbaut, so kenne ich das noch von meinen alten Auto.

MfG Jasmin

Das ist mein erster Eintrag (ich hoffe ich habe alles richtig gemacht)

Ich fahre den gleichen Motor im MK3 seit 5 Jahren. In Prinzip habe ich das gleiche Fahrverhalten wie Du. Die Woche über hat die Frau das Auto. Die Strecken liegen hier zwischen 1 und 5 km. Der Motor, vor allem im Winter, wird nicht richtig warm und der Benzinverbrauch ist natürlich hoch.

Insgesamt fahren wir ca. 13.000 km im Jahr.

 

Probleme hatte ich noch nicht (Der Auspuff ist immer noch der erste). Mache jedes Jahr einen Ölwechsel.

Der Motor ist "einfach gestrickt" und wird mit dem Fahrprofil länger halten wie jeder andere Diesel und Benzin-Direkteinspritzer.

Zitat:

Original geschrieben von Crone0601

 

Jetzt wurde mir gesagt das die maschine für mein Fahrverhalten zu groß sei ich würde mir den Motor kaputt fahren...

Mein Fahrverhalten ist überwiegend Stadtverkehr 1-3mal im Jahr bin ich auf der Autobahn um z.B. zur Ostsee zu fahren. Ich bin kein Raser mir kommt es da eher auf Komport an.

Also könnt ihr mir dazu was sagen?

Unser (privates) Fahrprofil entspricht exakt dem was du da beschreibst...

ich fuhr seit 95 bis 2008 alle Mondeo-Modelle als Diesel...

da meine Frau inzwischen in Fusswegweite arbeitet, hat unser Diesel zuletzt nur noch 10TKm oder weniger im Jahr gemacht.

Für mich als berufsbedingten Dieselfahrer und Liebhaber wars schon schwer mich gegen einen Trecker zu entscheiden, speziell noch nachdem mein Frauchen mir den 5-Zylinder ausgeredet hat...

Inzwischen fahren wir den 2 Liter und selbst ich bin recht zufrieden. Die "Drehzahlorgien" (gemessen am 2.0 TDCI) sind für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber sonst durchaus ein adäquates Auto!

Unser :) hat mir übrigens dringend von den 1.6ern abgeraten, aus schon genannten Gründen. Sicher ist der "alte" Zweiliter kein Spritsparwunder, aber sicher der robusteste benziner, den Ford z.Zt zu bieten hat! Und wenn man ihn etwas höher dreht macht er sogar n bischen Spass!

Ich vermisse meinen Heizölferrari nur selten!

Warum sollte der Zwoliter ein Problem mit den Kurzstrecken haben?

Allemal besser als einen Diesel im Stadtverkehr zu bewegen, die DPF Regeneration ist im Stadtverkehr nicht optimal.

Ich bewege den 2,5 l im obengenannten Streckenprofil, keine Probleme!

Gutes Öl (Mobil1 0W40) hat noch keinem Motor geschadet und ist sicher im Stadtverkehr schonender als die originale Sorte.

Gruß

@rossi3

was für einen Verbrauch hast du bei deinem Fahrprofil mit dem 2,5l bei hauptsächlich Stadt-Fahrten ?

Zitat:

Unser :) hat mir übrigens dringend von den 1.6ern abgeraten, aus schon genannten Gründen.

warum? Nur wegen der Drehzahlorgien beim Beschleunigen? Sind ja auch keine Direkteinspritzer und genau so einfach aufgebaut wie der 2.0er...und die Leistung reicht in 99% aller Fälle doch auch aus, gerade im Stadtverkehr.

Gruß

BB

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. 2l Benziner und überwiegend Stadtfahrt