ForumMk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Benziner Automatik 2.3 oder 2.0 EcoBoost (Erstzulassung ab 2008)

Benziner Automatik 2.3 oder 2.0 EcoBoost (Erstzulassung ab 2008)

Ford Mondeo Mk4 (BA7)
Themenstarteram 17. Oktober 2014 um 16:11

Liebe Experten und alle, die es werden wollen,

 

in naher Zukunft wird ein neuer alter Mondeo gekauft. Hierbei soll es sich um einen Benziner mit Automatikgetriebe handeln.

Nun stehen zwei Motoren in der näheren Auswahl (die technischen Unterschiede sind mir soweit bekannt).

Einerseits der etwas ältere 2.3 Motor (160PS) mit Saugrohreinspritzung und andererseits der 2.0 EcoBoost mit 203 PS.

Das Auto wird vorwiegend in der Stadt benutzt (ca 70% der jährlich zu erwartenden Kilometer). Angesetzt sind im Jahr ca. 18T km. Rest ist Autobahn.

Was mich besonders interessiert, sind die Meinungen hinsichtlich (alphabetische Reihenfolge)

- Fahrgefühl im Stadtverkehr

- Preis

- Verbrauch

- Zuverlässigkeit

Welchen Motor würdet ihr Euch -mit den angegebenen Rahmenbedingungen- zulegen und warum?

Eventuell ist noch wichtig zu erwähnen, dass ich bereit bin ca. 15T€ auszugeben. Die Erstzulassung soll ab 2008 losgehen.

Auf welche Sachen sollten noch geachtet werden?

Abschließend bin ich noch interessiert, was Euch wichtiger erscheint: Alter des Wagens oder die bereits zurückgelegten Kilometer?

Ist ein alter Wagen mit Baujahr 2008 und 30T km einem Wagen mit Baujahr 2010 mit 60T km vorzuziehen?

Im Forum habe ich diesbezüglich schon gesucht, doch leider erfolglos.

Ich hoffe, dass ich Euch nicht unter- bzw. überfordert habe. Vielen Dank fürs Lesen und hoffentlich auf zahlreiche Antworten. Bin sehr gepsannt. :-)

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und allzeit gute Fahrt.

JP

Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

von JuniorProfessor:

Ist ein alter Wagen mit Baujahr 2008 und 30T km einem Wagen mit Baujahr 2010 mit 60T km vorzuziehen?

Das hängt auch davon ab, wieviel km in wievielen Jahren Du da draufzufahren planst.

Wenn Du es länger behalten willst u. nicht überdurchschnittlich viel fährst, ist ein jüngerer trotz mehr km besser, da viele Verbesserungen nach und nach in die Serie eingeflossen sind (nicht nur zum FaceLift E2010).

Ganz klar Ecoboost. Ist deutlich spritziger. Der Motor und das Powershiftgetriebe sind im allgemeinen recht unkompliziert. Von defekten liest man recht wenig. Ich bin zufrieden mit meinem :-)

also ich würde auch zum 2l EB greifen, gründe gibt es einige, der 2,3 l Motor wurde nur kurze zeit verbaut, zumindest in D, Ersatzteile sind eher schwer zu bekommen, es gibt hier einige User die hier Probleme haben, er ist lahm, gut für die Stadt wird es auf jeden Fall reichen, aber außerhalb der Stadt wirst du die 160 PS nicht merken, der hat zuwenig Drehmoment und das alte Wandlergetriebe brauch zu viel Leistung,

ich kann es nicht zu 100 % sagen, aber ich vermute das sich die beiden vom Verbrauch her nicht recht viel unterschieden werden, wobei der 2 l EB die deutlich besseren Fahrwerte haben wird,

also ich würde zum 2 l EB tendieren,

und bei deinen Fahrprofil her, fast 70 % der knapp 18 Tkm im Jahr fährst du in der Stadt, da würde ich eventuell auch über eine 140 PS Diesel mit DKG nachdenken, der hat in der Stadt einen wesentlichen Verbrauchsvorteil gegenüber den Benziner, ist aber nur so ein gedanke,

Themenstarteram 20. Oktober 2014 um 20:11

Vielen herzlichen Dank für die bisherigen Antworten.

Diesel war auch ein Gedanke -wegen Verbrauchsvorteil-, doch durch Recherche im Internet kommt das Dieselfahrzeug nicht in Frage, da in der Stadt häufig Kurzstrecke gefahren wird und deshalb der Diesel ausscheidet. Mit Kurzstrecke meine ich eine Fahrt von ca. 8km und ca. 15min. Ein Nachbar von uns hat einen Diesel mit Rußpartikelfilter. Gefühlt ist der Wagen mehr in der Werkstadt als in der Garage.

Dann halte ich jetzt mal Ausschau nach einem 2.0 EcoBoost und bedanke mich nochmal für Eure Antworten. In dieser Woche werde ich mal noch eine Probefahrt machen.

Noch immer bin ich auch an weiteren Tipps, Gedanken, Hinweise interessiert.

Zitat:

@zigenhans schrieb am 18. Oktober 2014 um 14:03:58 Uhr:

also ich würde auch zum 2l EB greifen, gründe gibt es einige, der 2,3 l Motor wurde nur kurze zeit verbaut, zumindest in D, Ersatzteile sind eher schwer zu bekommen, es gibt hier einige User die hier Probleme haben, er ist lahm, gut für die Stadt wird es auf jeden Fall reichen, aber außerhalb der Stadt wirst du die 160 PS nicht merken, der hat zuwenig Drehmoment und das alte Wandlergetriebe brauch zu viel Leistung,

ich kann es nicht zu 100 % sagen, aber ich vermute das sich die beiden vom Verbrauch her nicht recht viel unterschieden werden, wobei der 2 l EB die deutlich besseren Fahrwerte haben wird,

also ich würde zum 2 l EB tendieren,

und bei deinen Fahrprofil her, fast 70 % der knapp 18 Tkm im Jahr fährst du in der Stadt, da würde ich eventuell auch über eine 140 PS Diesel mit DKG nachdenken, der hat in der Stadt einen wesentlichen Verbrauchsvorteil gegenüber den Benziner, ist aber nur so ein gedanke,

ich hab nen 2,3l. also ersatzteile kein thema. aber auch ziemlich egal, weil ich bis dato nix brauchte.

laufruhig und verbrauch absolut im rahmen. in der stadt fahr ic den dicken unter 10 liter. auf der bahn unter 9.

ich bin sehr zufrieden damit.

Themenstarteram 29. Oktober 2014 um 20:37

was ist von diesem ford mondeo zu halten?

http://home.mobile.de/SCHWABENGARAGE-GOEPPINGEN#des_199983852

über tipps wäre ich sehr dankbar. beste grüße, jp

Ich finde immer die Kilometer wichtiger....

Was den Motor angeht, bist Du in einer Zwickmühle....der 2,3 ist sicherlich zuverlässiger, aber der Ecoboost bei besseren Fahrleistungen sparsamer.

Was ich nicht genau weiß, ist ob der Ecoboost dann schon das Powershift hat, wenn ja, würde ich persönlich mich für den 2,3 entscheiden, da die Wandlerautomatik in meinen Augen das ausgereiftere und langlebigere System ist.

Der aus der Anzeige ist cool, scheint mir auch ein angemessener Preis zu sein....allerdings eine kleine Ausstattung mit Stahlfelgen und ohne Converse....

Themenstarteram 3. November 2014 um 9:32

Vielen Dank für Deine Einschätzung.

Wenn nur diese Zwickmühle nicht wäre. :-)

Zwischen Zuverlässigkeit und Sparsamkeit werde ich abwägen müssen.

Was mich allerdings wundert, ist die Tatsache, dass die Erstzulassung des Mondeos Juni 2010 ist.

Meines Wissens nach wurde dieser 2.3 Motor doch lediglich bis Anfang 2010 gebaut.

Zitat:

@JuniorProfessor schrieb am 3. November 2014 um 09:32:41 Uhr:

Vielen Dank für Deine Einschätzung.

Wenn nur diese Zwickmühle nicht wäre. :-)

Zwischen Zuverlässigkeit und Sparsamkeit werde ich abwägen müssen.

Was mich allerdings wundert, ist die Tatsache, dass die Erstzulassung des Mondeos Juni 2010 ist.

Meines Wissens nach wurde dieser 2.3 Motor doch lediglich bis Anfang 2010 gebaut.

das Baudatum und die Erstzulassung sind zwei paar Stiefel, viele Autos werden gebaut und stehen dann auf Halde und werden erst später zugelassen, das ist nichts außergewöhnliches, also Baudatum heißt nicht Zulassung,

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Benziner Automatik 2.3 oder 2.0 EcoBoost (Erstzulassung ab 2008)