ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. 24V BOA Experten hier ?

24V BOA Experten hier ?

Ford Scorpio Mk1
Themenstarteram 15. Mai 2021 um 19:51

Moin, gibt es hier jemanden der sich mit dem BOA gut auskennt?

Hätte da ein kleines Problem!

Ähnliche Themen
35 Antworten

Welches?

Zitat:

@Henns76 schrieb am 15. Mai 2021 um 19:59:52 Uhr:

Welches?

Das frage ich mich auch ! :D

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 10:23

Moin,

Okay dann......

Ich bekomme keinen vernünftigen Leerlauf hin.

Entweder dreht er 2000 ewig lange und kommt dann irgendwann mal runter auf "normal" .

Wenn er aber ganz normal läuft kann es sein das er einfach ausgeht .

Getauscht habe ich bisher, beide Lambda Sonden, Leerlaufregler, alle Schläuche geprüft.

Da fällt mir spontan das Drosselklappenpoti ein , das hab ich an meinem BOA damals auch mal erneuert .

Kannst ja testweise die zwei Befestigungsschrauben lösen , die Löcher vom Poti haben etwas Spiel , dreh das Poti mal bis Anschlag in Drehrichtung der Drosselklappenwelle , mach wieder fest und teste ob sich was ändert , genauso mal in die andere Richtung machen und testen .

Dann gibt es an der Drosselklappe noch eine Einstellschraube für den Luftbypass , dreh die mal eine halbe Umdrehung rein und teste , aber erst das mit dem Poti testen , Stecker auch mal auf Kontaktprobleme prüfen .

Zitat:

@scorpio-driver schrieb am 16. Mai 2021 um 10:23:22 Uhr:

Moin,

Okay dann......

Ich bekomme keinen vernünftigen Leerlauf hin.

alle Schläuche geprüft.

Auch den Schlauch der irgendwann so hart wird das der bricht von der Kurbelgehäuseentlüftung vom Ventildeckel Fahrerseite zum Ansaugkrümmer (Unterseite).

Dazu nimmt man am besten die Zündspule raus.

Das Problem hatte ich auch schon. Wenn das o. g. nicht helfen sollte, kannst du auch noch testen, ob er die Leerlaufdrehzahl noch gespeichert hat.

Stecker vom Leerlaufregelventil abziehen, dann sollte die Drehzahl 475 1/min betragen. Wenn eine größere Abweichung als 25 1/min da sein sollte, dann mit der Bypasschraube auf 3000 1/min hoch drehen und dann wieder langsam in den Leerlauf auf 475 1/min zurück. Anschließend den Motor noch 2 Minuten laufen lassen, um die Leerlaufdrehzahl abzuspeichern.

Zitat:

@Henns76 schrieb am 16. Mai 2021 um 11:09:04 Uhr:

Das Problem hatte ich auch schon. Wenn das o. g. nicht helfen sollte, kannst du auch noch testen, ob er die Leerlaufdrehzahl noch gespeichert hat.

Stecker vom Leerlaufregelventil abziehen, dann sollte die Drehzahl 475 1/min betragen. Wenn eine größere Abweichung als 25 1/min da sein sollte, dann mit der Bypasschraube auf 3000 1/min hoch drehen und dann wieder langsam in den Leerlauf auf 475 1/min zurück. Anschließend den Motor noch 2 Minuten laufen lassen, um die Leerlaufdrehzahl abzuspeichern.

Oh das klingt ja sehr interessant, das muss ich mal bei meinem ausprobieren. Wenn ich den Stecker vom Leerlaufsteller abziehe geht er einfach aus... klingt auch irgendwie logisch...

Ich gehe mal davon aus der Motor soll dazu Betriebstemp. haben?

Eigentlich klingt das nicht logisch , das Leerlaufregelventil soll ja den Leerlauf regeln und nicht erst komplett ermöglichen , folglich sollte der Motor nicht ausgehen wenn man den Stecker abzieht .

Ja, geht nur, wenn er warm ist.

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 16. Mai 2021 um 11:41:49 Uhr:

Eigentlich klingt das nicht logisch , das Leerlaufregelventil soll ja den Leerlauf regeln und nicht erst komplett ermöglichen , folglich sollte der Motor nicht ausgehen wenn man den Stecker abzieht .

Okay, klingt eigentlich auch wieder logisch, werde ich mal ausprobieren...

 

Vielleicht opfert sich ja mal ein BOA Fahrer und guckt wie viele Umdrehungen die Beipassschraube raus gedreht ist um mal einen Vergleich zu haben^^

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 12:17

Das sind ja interessante Tipps :)

An das Drosselklappenpotie habe ich auch schon gedacht.

Wenn mich nicht alles täuscht geht er einfach aus sobald ich dens Leerlaufregler abziehe.

Diesen Schlauch werde ich auch mal prüfen.

Ich hatte zwischendurch einfach die Drosselklappe über die einstellschraube ein wenig geöffnet, das ging relativ gut. Problem ist dann halt wieder die erhöhte Drehzahl.......

Da einfach an der Einstellschraube von dem Drosselklappenanschlag rumzudrehen ist keine gute Idee , das hat natürlich auch Einfluss auf die Endstellung des DK-Potis , deswegen kann die Steuerung auch nicht richtig das Standgas regeln .

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 17:47

Das hatte ich auch nur testweise mal gemacht, weil wenn er auf normal Leerlauf ging, konnte es sein das er an jeder Ampel ausging.

Der Schlauch von der Entlüftung ist gut, das habe ich eben mal kontrolliert.

Die anderen Sachen mache ich im Laufe der Woche mal.

Aber wo finde ich diese Beipass Schraube?

Schraube

Die ist gut versteckt und nur für BOA-Experten sichtbar ! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen