ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. 23X4 - Update Motorsteuergerät 2.0 TDI vom 26.02.2020

23X4 - Update Motorsteuergerät 2.0 TDI vom 26.02.2020

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 4. März 2020 um 22:06

Hallo,

das KBA hat mich angeschrieben, dass für meinen Golf ein Update für das Motorsteuergerät verfügbar ist und ich es doch bitte installieren lassen soll.

Die Maßnahme ist freiwillig und kostenlos.

Laut dem Schreiben hat das Update keine Auswirkung auf die Abgasnorm noch auf die Berechtigung zur Verkehrsteilnahme in Verbotszonen sowie den Kraftstoffverbraucht, die CO2-Emissionswerte, Motorleistung, usw.

Das einzige was es machen soll ist die NOx-Werte reduzieren.

Hat von euch jemand an dieser Aktion teilgenommen und das Update installieren lassen? Risiken und Nebenwirkungen?

Neelix

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Softwareupdate Motorsteuergerät' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Gut, bin ich halt ein Klugscheißer, aber ich lass mir nicht so einen Stuß erzählen. Ich hatte einen 6er und glücklicherweise keine Probleme danach, wieviel andere, was im 6er Forum auch mehrere Threads füllte. Nun fahr ich 7er und wenn mein ;) sagt, es gibt ein freiwiliges Update, lass ich das erst machen, wenn es das KBA anordnet. Und wenn ich dann hin müßte, und die Karre zieht danach nicht mehr (so wie deiner), hätt ich dem die Karre umgehend auf den Hof gestellt mit dem Auftrag, den Leistungsverlust, der vorher nicht da war, kostenlos zu beseitigen. 2. Anruf wäre die VW Kundenhotline. 3.Anruf mein Rechtsanwalt. Klugscheisser Mod off

688 weitere Antworten
Ähnliche Themen
688 Antworten

Ich habe nicht nach Hilfe gefragt sondern meine Erfahrung geteilt, nachdem jemand gefragt hat. Dafür ist ein Forum da. Einfach mit "falsch" zu antworten hilft niemandem.

So manch eine Umgangsweise hier bringt fachlich gute Teilnehmer dazu das Forum zu verlassen, was ich sehr schade finde, denn ohne die erfahrenen kommt man oft nicht oder nur langsam weiter.

 

Das es viele Möglichkeiten gibt es zu downgraden steht ja außer Frage. Kann man sogar selber zu Hause machen und ist nicht zwingend mit hohen Kosten verbunden. Ansonsten kann es natürlich jeder Tuner, da die täglich nur das machen.

VW Vetragshändler machen es jedenfalls nicht, da ihnen die Möglichkeit vom Hersteller oft nicht gegeben wird. Die dürfen normalerweise nicht mal VCDS verwenden, damit ODIS immer schön alle Daten sammelt. Manche benutzen VCDS trotzdem, da manches nur damit geht oder viel Zeit spart.

Zitat:

@6N1 schrieb am 20. Januar 2023 um 18:57:51 Uhr:

Ich dachte vor längerer Zeit gab es hier einen im Forum, dem ein freiwilliges Update, das er explizit nicht haben wollte, aufgespielt wurde. Mit viel Theater inkl. Wolfsburg wurde das dann irgendwann rückgängig gemacht.

Exakt, nur ein Beispiel! Danke!

Zeit & Lust zum Suchen der Beiträge müssen Interessierte aber selber aufbringen.

Hab die sache damals nich weiter verfolgt..

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 20. Januar 2023 um 19:35:56 Uhr:

Hab die sache damals nich weiter verfolgt..

Hmm, ist dann ein Beitrag in diesem (Befehls-)Stil zielführend?

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 20. Januar 2023 um 17:57:58 Uhr:

Nenn mir jemand, der bei VW ein Downgrade dazu bekommen hat...

Mit Quelle dazu

Oder schweig still

Wie schätzt Ihr die höhere AGR Rate ein? Ab wieviel Km dürfte sich das bemerkbar machen. Thema Versottung der Ansaugbrücke und AGR Ventil.

 

Wahrscheinlichkeit ist es besser Ultimate zu tanken was die saubere Verbrennung angeht.

 

Kenne das Problem mit AGR bei BMW.

 

Etwas spritziger ist der GTD gefühlt als der Vorgänger.

Manche Schreiben: Es wird ein schnellerer Ladedruck gefahren.

 

Wie ist das zu verstehen. Mehr Ladedruck vom Turbo bei gleicher Drehzahl?

Zitat:

@Tobianus schrieb am 25. Januar 2023 um 23:40:10 Uhr:

Wie schätzt Ihr die höhere AGR Rate ein? Ab wieviel Km dürfte sich das bemerkbar machen. Thema Versottung der Ansaugbrücke und AGR Ventil.

Bei der ND-AGR ist dies kein Thema, da nach dem PF abgegriffen wird.

Und über die HD-AGR liest man hier quasi nichts.

Da habe ich was. darf ich präsentieren? Die offen klemmende ND AGR und dadurch verstopfter LLK. Siehe Bilder. Der Ladedruck vor dem LLK war super. Genau im soll. dahinter fast nicht vorhanden, aber dahinter wird er ja nicht gemessen.

ob das Update drauf war oder nicht, kann ich nicht sagen. Das gabs schon 2 mal in derselben Werkstatt in '22. DPF war vorhanden und ok.

 

Ansonsten ist die unauffällig. ja. ich will sagen passieren kann immer was.

 

Das gute bei allen EA288 Motoren ist immerhin, dass der Zylinderkopf auf Einlass Seite sehr groß ist, sodass da zumindest HD AGR seitig nicht so viel passiert. Bei viel Kurzstrecke kann sich natürlich immer noch was ansammeln.

IMG-20221012-WA0001.jpg
IMG-20221012-WA0001~01~01.jpg
IMG-20221005-WA0001.jpg

Zitat:

@BLiZZ87 schrieb am 26. Januar 2023 um 00:10:59 Uhr:

Da habe ich was. darf ich präsentieren? Die offen klemmende ND AGR und dadurch verstopfter LLK. Siehe Bilder. Der Ladedruck vor dem LLK war super. Genau im soll. dahinter fast nicht vorhanden, aber dahinter wird er ja nicht gemessen.

Oha, d.h. der Motor ist zig km mit klemmendem ND-AGR Ventil gefahren und die wenigen Partikel haben über die Zeit den LLK zugesetzt?

Am AGR-Ventil wird eigentlich auch der Ist-Wert der Stellung ausgelesen, gibt es eine Erklärung, wieso der Motor nicht gleich in den Notlauf ging?

Ja viele km auf jeden Fall. Sonst wäre das ganze Netz nicht komplett schwarz. Das Auto hatte erst 110-120tkm.

Notlauf... Gute Frage. Ich bin mit dem auch gefahren aber da kam keine Meldung. Auch nichts in VCDS zu sehen. Das einzige was auffällig war, war die schwindende Leistung und abrupte Gaswegnahme bei höherer Drehzahl durch zu hohe Abgastemperatur. Der ist immer richtig schnell ins Limit gelaufen. Lambdawert hätte eigentlich sehr schlecht sein sollen. War aber nicht so extrem. Meist bei 1,1 mit Vollgas. Das ist ja noch ok. Er hatte noch ein Tuning drauf. Der war vorher auch in 2 anderen Werkstätten und man weiß ja nie was dort alles gemacht wurde. evtl hat jemand das AGR Ventil neu angelernt mit der leicht offenen Position auf 0, da es eine Fehlermeldung gab. Kann man nicht mehr sagen.

Zitat:

@BLiZZ87 schrieb am 26. Januar 2023 um 00:45:18 Uhr:

Er hatte noch ein Tuning drauf. Der war vorher auch in 2 anderen Werkstätten...

Aha, ein nicht ganz unwichtiges Detail!

Hab das Update seit ca 50tkm (2 jahre) drauf. Habe jetut148ttkm gefahren und keine Probleme mit DPF oder AGR verbrauch 5.6 Liter B0 Diesel ohne Bioanteil. vorher 5.5L. Tipp vor dem Update Fahrzeug auf denn Leistungsstand Gutachten machen. Danach das Update und auf dem Leistungsstand mit 2Gutachten vergleichen. Dann weiss man Bescheid. Falls es jemand schon gemacht hat, bitte Posten. Ich konnte subjektiv keine Einschränkung feststellen. Bin gespannt.

Bin heute erneut vom KBA wegen des Updates angeschrieben worden. Das erste Schreiben habe ich ignoriert. Scheint ja irgendjemand zu tracken bei VW ob die Updates durchgeführt werden oder nicht. Da ich den Wagen in 5-6 Monaten eh verkaufen werde, werde ich das jetzt weiterhin ignorieren.

Mach das so, der nächste Händler wird das automatisch aufspielen. Privat ist das immnoch freiwillig.

Kann man nach wie vor ignorieren, da freiwillig.

Hatte ich auch Samstag, zum 2x, im Briefkasten und gleich in die Papiertonne geschmissen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. 23X4 - Update Motorsteuergerät 2.0 TDI vom 26.02.2020