Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 208 GTI bei 231 Km/h begrenzt?

208 GTI bei 231 Km/h begrenzt?

Peugeot 208 A9
Themenstarteram 31. Oktober 2020 um 21:31

Hallo Leute,

nach dem Verkauf meines 2015er Smart Fortwo 0.9 Turbo mit Schaltgetriebe bin ich nun seit gut 3 Monaten stolzer Besitzer eines 2017er Peugeot 208 GTi in Perlmuttweiß-Metallic aus unfallfreier 1. Hand, den ich mit 24500 Km erworben habe. Der Vorbesitzer war über 60 (das muss aber auch Nichts heißen,oder ;-) und ist damit wohl nur zur Arbeit und vielleicht mal zum Einkaufen gefahren. Das soll heißen, dass der Motor anscheinend nicht richtig eingefahren war, was ich in den vergangenen Monaten (knapp 3000 Km) vernünftig, mit immer mal wieder "langsam" an die höheren Drehzahlen gewöhnender Fahrweise getan habe. Dazu noch ein K & N Filter (seitdem pfeift der Turbo deutlich hörbar bei geöffnetem Seitenfenster wenn man im Teillastbereich Gas wegnimmt, und der Durchzug ist auch besser geworden - ist nun schon mein 11. Fahrzeug mit K & N, und hat immer was gebracht - da interessieren mich andere Meinungen nicht, sondern nur meine Erfahrungen!). Ein Schlückchen Frischöl gab es auch noch (Inspektion ist nächsten Monat). Am Anfang hat der Motor bzw. es im Innenraum immer ein wenig "angebrannt" oder "verschneut" gerochen, wenn man den Motor mal etwas höher gedreht hat, oder auf der Schnell- oder Landstraße ein bisschen Gas gegeben hat (auf der Autobahn bin ich eher selten unterwegs, da hätte ich mir sonst nicht so einen flinken Kurveflitzer geholt ;-) Jedenfalls kann man durch diesen aufgetretenen Geruch davon ausgehen, dass der Motor wirklich noch nicht "freigefahren" war.

Heute wollte ich dann mal wissen was der kleine Gallier denn so auf der Bahn bringt, da der Einfahrgeruch seit kurzer Zeit verschwunden ist. Der 208 beschleunigt wie von der Tarantel gestochen bis auf gut 170 - 180 Km/h, und nach dem Einlegen des 5. Gangs geht's auch noch recht ordentlich voran. Bei gut 200 - knapp 210 Km/h kommt der 6. rein und es geht dann schon gemächlicher über die 220 Km/h. Bis der Tacho (auch die digitale Anzeige) auf 231 Km/h steht kann man jedes Km/h etwa im guten Sekundentakt mitzählen. Aber dann kommt Nichts mehr. Man merkt zwar nicht direkt, dass er in den Begrenzer gerannt ist, aber auch bergab tut sich Nichts mehr. Der Drehzahlmesser steht bei da erst bei knapp 5600 U/min, der Motor hätte also noch etwa 400 U/min bis zu der Nennleistung von 208 PS. Habt ihr Ähnliches erlebt, bzw. wisst ihr da Näheres? Werde bei der Inspektion mal nachfragen, ob die was Genaueres wissen. An der Elektronik werde ich nicht herumfallen lassen bzw. Etwas nachträglich "optimiert", aber schade finde ich es schon. Denn ich denke, dass er auf der Geraden gefühlt lt. Tacho bestimmt 238 - 240 Km/ h laufen würde, bergab natürlich noch Etwas mehr....Schade, dass das so ist, denn so muss man Fahrzeugen wie dem aktuellen VW Polo GTI mit seinem 200 PS Zweiliter-Turbomotor (zumindest auf der Autobahn) bei 231 Km/h (lt. Tacho) Platz machen :-( An einer Ampel, wo es dann einspurig wurde und auf die Schnellstraße ging, konnte ich den aktuellen Polo GTI nämlich schon mit einer halben Fahrzeuglänge hinter mir bzw. neben mir halten, so dass er sich hinter meinem Löwen einfädeln musste :-) Und die Tachoanzeige ist ja schließlich auch nicht die "echte" Geschwindigkeit, denn der Tacho geht bei modernen Fahrzeugen etwa 3% vor. Der 208 GTi könnte meines Erachtens also locker die echten 230 Km/h schaffen, und so steht es ja auch im Fahrzeugschein. Ist schon seltsam, oder was meint ihr dazu?

Viele Grüße und einen schönen Abend!

Ähnliche Themen
36 Antworten

Bei uns waren dieses Jahr laut Tacho 233 km/h drin. Passt doch, was willst du den mehr? Ich persönlich hatte nicht das Gefühl das unserer 208er abgeregelt ist. Ich finde bei 200/208 PS und „nur“ 1600ccm kannst du nicht mehr erwarten.

Wichtig ist Super Plus oder besser V Power / Aral 102 tanken. Bitte keine Diskussion über Benzin Sorten, allein der Verbrennung wegen empfehle ich immer 98 oder besser zu tanken. Schneller wird das Auto dadurch nicht.

Angegeben mit 230km/h. Passt doch.

Lasst mir doch mit meinem Dicken auch noch ne Chance Euch mit Euren Hustenguzle davon zu ziehen... :-)

Klopffestes Benzin tanken als Tipp... - kein Kommentar

Zitat:

@cyber.sandro schrieb am 6. November 2020 um 17:14:27 Uhr:

...

Wichtig ist Super Plus oder besser V Power / Aral 102 tanken. Bitte keine Diskussion über Benzin Sorten, allein der Verbrennung wegen empfehle ich immer 98 oder besser zu tanken. Schneller wird das Auto dadurch nicht.

und vergoldete Türgriffe, wegen dem besseren Luftwiderstand.....

Themenstarteram 6. November 2020 um 18:23

Hallo,

vielen Dank erstmal für eure Antworten. Zuerst mal zum Thema Kraftstoff: Das Fahrzeug bzw. der Motor ist ausgelegt auf Super 95 und darf auch Super 95 E10 tanken. Ohne das jetzt weiter auszuführen, ob Super 95 E5 oder Super 95 E10 besser ist: Ich tanke Super 95 E5 und das bleibt auch so. Moderne Motoren laufen am Besten mit dem für sie angegebenen Kraftstoff, da die Motorelektronik auch darauf angepasst ist, und Sprit mit mehr Oktan somit bei diesen Motoren Nichts bringt. Bei Motoren, die vom Hersteller aus Super Plus 98 brauchen sollte man das natürlich auch tanken, da sonst nicht die optimale Leistung des Motors erreicht wird.

Nun nochmal zur Höchstgeschwindigkeit meines 208: Tacho 231 Km/h entsprechen etwa 224 - 225 "echten" Km/h (ich hab es nicht per GPS gemessen, aber bei einer Voreilung von ca. 3% kommt das ja hin - siehe div. YouTube Videos mit modernen Fahrzeugen bzgl. Tachoanzeige und GPS-Werten). Also erreicht ein 208 GTI nicht seine angegebene Höchstgeschwindigkeit lt. Fahrzeugschein. Und vergangenen Montag war ich bei Peugeot und habe einen Termin zur Inspektion gemacht. Ich habe den Servicemitarbeiter auf die Begrenzung angesprochen, und er hat meine Vermutung bestätigt. Er meinte, da der 308 GTI "offen" ist, darf der "Kleine", zumindest bergab, nicht an ihn herankommen. Sonst zahlt keiner, bzw. hätte keiner, den Unterschied von 12000,- € zwischen den beiden Fahrzeugen gezahlt. Das klingt plausibel, oder? Trotzdem schade, denn ein aktueller Ford Fiesta ST schafft auf der Geraden 237 Km/h und bergab fette 254 Km/h (lt. Tacho). Aber in der Beschleunigung ist der 208 GTI schneller- konnte ich letztens mal kurz auf einer Landstraße testen. Da hat ihm sein "toller" serienmäßiger Klappenauspuff auch Nichts genützt ;-) Ich lasse den kleinen Löwen aber so wie er ist - aber wie schon erwähnt: Wenn man mal auf der Bahn ist wäre es halt schön den Wagen auch im 6. Gang ausfahren zu können....

Viele Grüße

Zitat:

@Fabutec schrieb am 6. November 2020 um 18:23:13 Uhr:

Zuerst mal zum Thema Kraftstoff: Das Fahrzeug bzw. der Motor ist ausgelegt auf Super 95 ...

Hast du dafür eine glaubhafte Quelle?

Und ob egal so oder so besser sei ist Diskussionswürdig, nur E0 ist schlimmer.

Themenstarteram 6. November 2020 um 19:58

Hallo,

@206driver: Was meinst du damit? Ob ich eine glaubhafte Quelle habe, dass der 208 GTI auf Super 95 ausgelegt ist? Einfach mal in die Betriebsanleitung oder in den Tankdeckel schauen...da steht eindeutig Super 95. Alternativ kann man auch Super Plus 98 fahren. Aber w. e. bringt das halt nicht mehr Leistung bei modernen Motoren...haben diverse Tests in Fachmagazinen bewiesen...vielleicht haben sie eine etwas "reinigendere" Wirkung für die Ventile, aber dann kann man auch mal alle 10000 - 15000 Km ein Zusatz bzw. Additiv in den Tank oder Motor (je nach Mittel) kippen. Ansonsten haben mir das schon mehrfach Kfz-Meister bzw. Mechatroniker bestätigt als man mal auf das Thema zu sprechen kam...die sollten es doch wissen, oder?

Bis dahin und ein schönes WE!

Und was haben diese gesagt?

Themenstarteram 6. November 2020 um 20:05

....das habe ich doch geschrieben: Das eine Kraftstoffsorte mit höherer Oktanzahl Nichts bringt, wenn das Auto diese lt. Hersteller nicht benötigt.

Gruß

Mal als Denkanstoß, gerade bei Direkteinspritzern ist die Verbrennung und damit Verkokungen eine brisante Sache. Ein Hersteller denkt Gewinnorientiert, dein Auto soll keine 15 Jahre und 300000 km halten! Heutzutage kannst du froh sein 100000km zu schaffen.

Noch ein Tip an alle (bekomme keine Provision) googelt mal nach „V Power Shell Smart Deal“ 100 okt tanken aber nur E95 Preis zahlen und für alle Sparfüchse einen Promo Code gibts bei ebay. So habt ihr die Jahresgebühr nach nur 5000km drin.

In dem Sinne gute Fahrt.

Zitat:

@Fabutec schrieb am 6. November 2020 um 19:58:11 Uhr:

Was meinst du damit? Ob ich eine glaubhafte Quelle habe, dass der 208 GTI auf Super 95 ausgelegt ist? Einfach mal in die Betriebsanleitung oder in den Tankdeckel schauen...da steht eindeutig Super 95.

In der Bedienungsanleitung steht:

Zitat:

Die Benzinmotoren sind so konzipiert, dass sie mit Biokraftstoffen für Benzinmotoren vom Typ E10 (mit10% Ethanol) gemäß den europäischen Normen EN228 und EN 15376 betrieben werden können.

Der "Super 95" Aufkleber soll lediglich sicherstellen, dass diese Motoren nicht mit Normalbenzin (ROZ 91) betrieben werden.

hast du für das "lediglich" eine Quelle? :)

oder soll er sicherstellen dass, diese Motoren nicht mit H2O oder H-Milch betrieben werden?

Zitat:

@bug99 schrieb am 6. November 2020 um 21:19:20 Uhr:

hast du für das "lediglich" eine Quelle? :)

Wie der Kollege schon geschrieben hat: Schau ins Handbuch.

Zitat:

@Fabutec schrieb am 6. November 2020 um 20:05:47 Uhr:

....das habe ich doch geschrieben: Das eine Kraftstoffsorte mit höherer Oktanzahl Nichts bringt, wenn das Auto diese lt. Hersteller nicht benötigt.

Gruß

Dann passt es ja.

Höchstgeschwindigkeit ist ja eine unter durchschnittlichen Bedingungen zu erreichende.

NICHT, unter allen Umständen schnellstmöglich!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 208 GTI bei 231 Km/h begrenzt?