Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 207 THP 155 - Probefahrt

207 THP 155 - Probefahrt

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 14. Mai 2011 um 10:51

Hallo zusammen,

nachdem für mein Weibchen ein neues Auto ansteht,wollten wir eigentlich mal den 207 THP mit 156 PS probefahren.

Zum einen natürlich wegen dem Motor, aber - und das ist der Hauptgrund - wegen dem Fahrwerk. Bei unseren Stassen scheiden nämlich schon mal die Abstimmungen a la Sportfahrwerk aus :-)

Es ist aber scheinbar nicht möglich, so eine Motorisierung heranzubekommen -wenigstens nicht bei uns in der Pampa und in einem überschaubaren Zeitraum! Hattet Ihr auch solchen Probleme??

Die Katz im Sack wird jedenfalls nicht gekauft!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo civic0307

Fahre selber den 150THP als 3-Türer seit 4 Jahren-mittlerweile knapp 60000Km auf der Uhr.

Positives:

Preis/Leistungsverhältnis

Tolle Design

Starker Motor-Durchzug

Angemessener Verbrauch-ca.9 Ltr.

Leises Auto bis 160km/h

Gute Sitze

Sehr Fahragil/Wendig

Glasdach fantastisch

Gute Heizung/Klimaautomatik

Vorne viel Platz

Negatives:

Die bekannten Motorprobleme

Leistungsverluste

Fahrwek zu straff/Unausgewogene Abstimmung,besonders

mit den 17' Zoll 205/45 Reifen

Unübersichtlich nach vorne

Ablendlichtbirnenwechsel Fahrerseite aufwendig

Stellenweise Verarbeitung mässig

Hinten für Erwachsene kaum Platz(3-Türer)

Hatte meinen in Nürnberg gekauft mit 1500km-fuhr die Chefin des Autohauses,im Internet gefunden,Probefahrt gemacht und gleich gekauft-4000Euro unter Liste.

Wird sehr selten bereitgestellt,da kaum ein Käufermarkt für dieses Modell vorhanden ist.

Habe damals auch den HDI 110 Ps gefahen-absolut ausreichend Motorisiert!

 

Themenstarteram 14. Mai 2011 um 14:40

Staffes Fahrwerk? Mist - das wäre allerdings ein KO-Kriterium.

Die Vorteile hatten wir nämlich auch im Blick...

Die Motorprobleme hab ich jetzt auch - nachdem ich mich in den Foren eingelesen habe - mitbekommen. Komisch, dass die Mini die Motoren scheinbar besser im Griff haben, oder das ganze besser managen...

Ich glaub, den 120 PSer werden wir nochmal testen, aber gegenüber dem aktuellen 150 TB Mito kann der eigentlich nur verlieren :-)

Habe gesehen dass du einen Mazda 2.2 Dieselmotor fährst-zufrieden mit dem Motor?

Plane evtl.in absebarer Zeit mir wieder ein grösseres Fahrzeug zuzulegen-da wäre der Mazda 6GH ganz gross im Rennen! Entweder den 170 Ps 2.5 oder den 163/180/185 Ps Diesel.

Den 2.5 kenne ich schon-leise,geschmeidig,ein klassischer Hubraummotor.

Themenstarteram 14. Mai 2011 um 22:02

Der Motor ist OK - das einzige Manko ist der relativ begrenze Leistungsbereich von 2000 - 3300 /min. Wenn Du aber in dem Bereich Gas gibts, gehen die knapp 2 t ab wie ne Tüte Russen :-)

Und natürlich frisst der Drecks-Partikelfilter einiges an Leistung, der mittlerweilen jedem Diesel aufgedrückt wird. Beim Mazda - als Experiemt - mit AdBlue Reinigung - wegen EURO5.

Die nächsten Motoren werden auf den Mist verzichten. Im neuen CX-5 soll eine komplett neue Motor-Generation verbaut sein. Die gibts dann bestimmt auch für den M6...

Vorsicht mit den Aussagen ueber das Fahrwerk. Es kommt beim 207 unheimlich auf die Bereifung an.

Mein 08er 207 HDi ist straff, da merkt man jede Fuge im Asphalt im Kreuz und das ohne Sportfahrwerk. Aber nur solange die Serien 16" drauf sind. Auf den 15" Winterfelgen wird die Kiste weich und schwammig. Die selbe Erfahrung hatte ich bei einem 2010er VTi 120 gemacht den ich als Leihwagen hatte auf 15" Sommerreifen. Weich und schwammig.

Im Vergleich ist der 207 auf den 16" Sommerfelgen haerter als mein A6 mit dem 30mm S-Linefahrwerk auf den 18"

Ein weiteres Manko ist die recht geringe Bodenfreiheit an der Front, hier auf dem (Hinter-)Land schrappt es vorne des oefteren mal, zum Glueck immer nur an der "Kratzlippe"

Zitat:

Original geschrieben von Maverick78de

Vorsicht mit den Aussagen ueber das Fahrwerk. Es kommt beim 207 unheimlich auf die Bereifung an.

Mein 08er 207 HDi ist straff, da merkt man jede Fuge im Asphalt im Kreuz und das ohne Sportfahrwerk. Aber nur solange die Serien 16" drauf sind. Auf den 15" Winterfelgen wird die Kiste weich und schwammig. Die selbe Erfahrung hatte ich bei einem 2010er VTi 120 gemacht den ich als Leihwagen hatte auf 15" Sommerreifen. Weich und schwammig.

Im Vergleich ist der 207 auf den 16" Sommerfelgen haerter als mein A6 mit dem 30mm S-Linefahrwerk auf den 18"

Ein weiteres Manko ist die recht geringe Bodenfreiheit an der Front, hier auf dem (Hinter-)Land schrappt es vorne des oefteren mal, zum Glueck immer nur an der "Kratzlippe"

Da muss ich dir sogar Recht geben!

Hatte zuerst die Pirelli P Zero Nero drauf(ab Werk),super Gripp,knüppelhart-und extrem lauter geworden mit Abnahme des Profils

Danach den Conti Sport Contact 2-und alles bestens,mehr Eigenfederung,weniger Rollwiederstand,längere Lebendsdauer,komfortabler.

Das schwammige Fahrgefühl mit den 16'Zoll 195/55 Michelin Reifen kenne ich auch zu gut!

Kein Vergleich der Strassenlage zu den Sommerpneus.

Ich persöhnlich finde einfach,dass Dämpfer und Federn nicht korrekt aufeinander passen,dazu noch ein kurzer Radstand...

Dein A6 ist auch eine grosse Fam. Limo,ganz andere Grundabstimmung ab Werk.

Die Franzmänner bauten mal komfortablere Fahrwerke ein,leider schon lange her,der Trend ist leider (zu) sportlich hart!

Themenstarteram 16. Mai 2011 um 19:30

Na, wenn das Teil auf der Serienbereifung bretthart ist, dann wird ers wohl nicht werden - vorausgesetzt, es kommt irgendwann mal ne Probefahrt zustande.

Winter ist nun mal von Okt. bis April = 6 Monate. Und 50% vom Jahr unsere Buckelpisten ins Kreuz bekommen kann ich Weibchen nicht zumuten :D

Wobei der größere Querschnitt bei den Winterreifen sicher was ausmacht - aber gleich so extrem?!? Der Mito hat auch 55er Winter und 45er Sommerräder - da ist kein großer Unterschied...

Richtig komfortabel sind natürlich meine CX-7 Ballon-Reifen (65er) :) So was würde aber auf dem 207 ... na ja ... suboptimal aussehen...

Ich hoff ja immer noch, dass wir uns selbst ein Bild machen können. Hab jetzt mal auf die Facebook-Seite was gepostet - da reagieren die meist schneller als per Mail.

am 19. Mai 2011 um 11:05

Zitat:

Original geschrieben von civic0307

 

Die Motorprobleme hab ich jetzt auch - nachdem ich mich in den Foren eingelesen habe - mitbekommen. Komisch, dass die Mini die Motoren scheinbar besser im Griff haben, oder das ganze besser managen...

??????????

http://www.mini2.info/forum/showthread.php?t=34952

Da frag ich mich aber doch ob das Problem mittlerweile wirklich behoben ist oder ob es immer noch besteht?! Der neue mit 155 PS sollte die Überarbeitung die im Mini Forum angesprochen wird auch erfahren haben.

Wäre ja blöd wenn die es nicht hinbekommen den Motor stabil zu kriegen. War damals auch der Hauptgrund warum ich den THP nicht genommen habe.

An dem Problem hat sich herzlich wenig getan. Es gibt genug Leute die mit ihren 155PSern die selben Probleme haben wie vor der Überarbeitung. Der Motor ist einfach ne Fehlentwicklung so wie er da steht, ähnlich wie damals der 3.0 Diesel von Saab (Isuzu).

Zitat:

Original geschrieben von einblumentopf

An dem Problem hat sich herzlich wenig getan. Es gibt genug Leute die mit ihren 155PSern die selben Probleme haben wie vor der Überarbeitung. Der Motor ist einfach ne Fehlentwicklung so wie er da steht, ähnlich wie damals der 3.0 Diesel von Saab (Isuzu).

Eigentlich schade. Laut den Beschreibungen soll es ja vom Fahrgefühl ein geiles Aggregat sein. Diese Macke hat mich wie gesagt dazu besagt doch den VTI 120 zu nehmen da ich über den Motor nichts schlechtes in Erfahrung bringen konnte. Mein Frauchen hätte zwar gerne den stärkeren gehabt und behauptet bis heute das falls wir uns einen gekauft hätten dieser das Problem nicht zwingend haben muss. Da ich aber in diversen Foren nur dieses Kettenproblem gesehen habe hab ich lieber die Finger von dem Teil gelassen. Anscheinend zurecht! :(

In meinen Augen kann die Entscheidung für den Vti nur richtig sein. Ich habe auch kein Mitgefühl mehr mit denen, die hier jede Woche wieder über Probleme mit dem THP berichten. Wenn ich mir ein Auto kaufe, muss ich halt in der Lage sein mich zuvor mal über dieses zu informieren und gerade beim THP stößt man zwangsläufig auf dieses Problem. Wenn er denn mal geht, fährt er sich wirklich nicht schlecht. Ich habe ihn selbst auch schon gefahren, dennoch käme er für mich egal in welchem Auto nicht in Frage. Schade ist halt nur das es damit derzeit aber quasi keinen kaufbaren Benzinmotor für die größeren/schwereren PSA Modelle wie 3008, 5008, 508, C5, C4 Picasso ect. gibt, denn für die ist der Vti doch etwas zu schwach auf der Brust.

Zitat:

Original geschrieben von einblumentopf

In meinen Augen kann die Entscheidung für den Vti nur richtig sein. Ich habe auch kein Mitgefühl mehr mit denen, die hier jede Woche wieder über Probleme mit dem THP berichten. Wenn ich mir ein Auto kaufe, muss ich halt in der Lage sein mich zuvor mal über dieses zu informieren und gerade beim THP stößt man zwangsläufig auf dieses Problem. Wenn er denn mal geht, fährt er sich wirklich nicht schlecht. Ich habe ihn selbst auch schon gefahren, dennoch käme er für mich egal in welchem Auto nicht in Frage. Schade ist halt nur das es damit derzeit aber quasi keinen kaufbaren Benzinmotor für die größeren/schwereren PSA Modelle wie 3008, 5008, 508, C5, C4 Picasso ect. gibt, denn für die ist der Vti doch etwas zu schwach auf der Brust.

Da muss ich dir in allen Belangen recht geben. Finde es auch mehr als schade das PSA für die größeren Modelle keinen anständigen Motor mehr hat. 120 PS in einem Schiff wie den 508 finde ich ehrlich gesagt ein Witz. Da haben andere Hersteller definitiv besseres im Programm. Ist ja nicht so als ob Peugeot keine vernünftigen Motoren bauen könnte. Die alten 2.0 16V aus dem 206 soll ja auch nicht schlecht gewesen sein.

Der Witz an der Sache damals ist ja das ich erst auf den allerletzten Drücker auf die Probleme des THP gestossen bin. Da meiner besseren Hälfte dann zum Glück noch über den VTI gestolpert ist ist es halt der geworden :)

Für mich stand nach der Probefahrt fest das der reicht, auch wenn man ihn ordentlich drehen muss bis es abgeht. Find ich persönlich aber nicht schlimm. Find es persönlich besser wenn das Auto untenrum nicht so brutal zu werke geht.

Themenstarteram 19. Mai 2011 um 16:56

Aber der 120er ist ... lahm!

Vor allem, wenn man von einem 105 PS Diesel (Fabia) und danach einem 150 PS Turbobenziner (Mito) kommt.

Das bekomm ich meinem Weibchen nicht verkauft! :D

Fu**!

Deine Antwort
Ähnliche Themen