ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. 2.0 TFSI GTI mit AXX Becherstößel Hochdruckpumpe/Nockenwelle

2.0 TFSI GTI mit AXX Becherstößel Hochdruckpumpe/Nockenwelle

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 23. Mai 2012 um 6:12

Hinweise zum tlw. auftretenden Problem mit verschlissenen Becherstößel (Antrieb der Hochdruckpumpe) und Verschleiß des Nockenrades.

 

Ich habe heute meinen Becherstößel prophylaktisch wechseln lassen, mit den Hintergedanken einen Blick auf die Nockenwelle zu werfen. (Karre ist noch in der gesetzlichen Gewährleistung ! , Händlerkauf. )

 

Kosten: 131,- Euro

 

Laufleistung: 67.000km , AXX.

 

Becherstößel zeigt Verschleiß, aber nur wenig, aber die Beschichtung ist runter ! Nocke ist optisch 1a.

 

Puuhh, wenigstens keinen Clinch mit dem Verkäufer wegen Nocke (Händler) .

 

Fazit, mein Tip: Wechselt bei ~70.000km den Becherstößel, die dunkle Beschichtung hat sicher Sinn und wenn sie weg ist .... :confused:

 

GGf. Zieht die abgenutzte "Gleitschicht" auf dem Becher dann in Folge die Nocke nach sich ? :confused:

 

Kettenreaktion ?

 

Der Schrauber war übrigends absolut "fit", fährt selber einen AXX und gab mir noch den folgenden Tip mit auf den Weg:

 

Schlammspülung !!! Das Longlife Müll-Öl hinterläßt Schlamm wenn man es 2 Jahre fährt.

 

Gleichzeitig: Ölpumpensieb säubern ! Setzt sich gerne zu = wenig Öldruck = .... Ergebnis kann sich jeder denken. Schlamm aus der Ölwanne ggf. mechanisch entfernen.

Gerade bei Gebrauchtkauf, wenn die Ölwechselhistorie nicht bekannt ist und mit dem Supergau gerechnet werden muss. Supergau=Ölwechsel nur alle 2 Jahre.

 

Alle 10.000km GUTES Öl einfüllen.....

 

 

Gruß, Heiko

Ähnliche Themen
22 Antworten

hast du bilder von diesen becherstößeln?

Es gibt auch hier Informationen dazu:

http://www.goapr.de/fsi_pumpe_tech_hinweise.html

Man beachte die technischen Merkblätter von VW und Audi, die man sich dort runter laden kann.

Wie war denn der Zustand des Stößels, eher B oder C. (siehe Anhang)

Stoessel
am 23. Mai 2012 um 14:38

Was schiebst du denn für ne Panik?

Ich habe solange ich GTI fahre, noch nie etwas von einem "Becherstößel" gehört? Was soll daran kaputt gehen? Und nur weil da eine Schicht fehlt, gehst du automatisch davon aus, der ist verschlissen? Und was hast du denn mit der Nockenwelle? Auch die geht normalerweise nicht kaputt? Schau Dir lieber deinen Kettenspanner an beim AXX und den NockenwellenVERSTELLER da sind Probleme bekannt aber auf keinen Fall an den von Dir genannten Teilen. Auch gibts keinen Ölschlamm. Wer hat dir solche Märchen erzählt?

am 23. Mai 2012 um 14:43

Habs grad gelesen, okay scheint ja wirklich nen Problem zu sein aber zum Glück nur bei AXX Motoren.

Zitat:

Original geschrieben von gti-bolide

Habs grad gelesen, okay scheint ja wirklich nen Problem zu sein aber zum Glück nur bei AXX Motoren.

Wo liest du das?

@gti-bolide: Ölschlammbildung gibt es bei allen Motoren wenn man mit LongLife Intervallen Kurzstrecke fährt.

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 15:00

Zitat:

Original geschrieben von Ricardo1

 

Wie war denn der Zustand des Stößels, eher B oder C. (siehe Anhang)

Zustand "C" . Aber da das Teil ein "Cent-Artikel" ist habe ich ihn tauschen lassen, ich frage ich mich, warum, why the Hell, ist da ne Beschichtung drauf ?

Wenn die Gleitpaarung Nockenstahl und BLANKER Becherstahl gewollt und gut wäre, warum beschichtet VW den Becher denn ??? Der Begriff "Beschichtung" ist laienhaft ausgedrückt, es kann eine Nitrierung, Härtung, etc.. ppp. sein.

Themenstarteram 23. Mai 2012 um 15:01

Zitat:

Original geschrieben von kev300

@gti-bolide: Ölschlammbildung gibt es bei allen Motoren wenn man mit LongLife Intervallen Kurzstrecke fährt.

Korrekt !

im Forum www.golf5gti.com

Habe ich ein Foto einer verschlammten AXX Ölwanne gesehen. Das war sehr aussagekräftig....

Zu den Bechern gibt es auch von VW und Audi technische Blätter. Ich weiß nur den Link nicht mehr.

 

am 23. Mai 2012 um 16:05

Zitat:

Original geschrieben von Ricardo1

Zitat:

Original geschrieben von gti-bolide

Habs grad gelesen, okay scheint ja wirklich nen Problem zu sein aber zum Glück nur bei AXX Motoren.

Wo liest du das?

in deinem Link weiter oben. Da steht auch dass die AXX eine zu schwach gehärtete Nockenwelle haben und diese deshalb einläuft. In dem Artikel ist nur die Rede vom AXX, ich lese nirgends dass es auch den BWA betrifft denn dieser hat eine verbesserte Nockenwelle bekommen die härter ist und wohl auch zweigeteilt, das geht klar aus dem Text hervor. Daher denke ich, gibt es bzgl. des Stößels beim BWA keine Bedenken

vermutlich wieder viel bla bla um nichts.

der AXX ist einfach nur schlecht, ich weiß. ein hoch auf den BWA, der ja noch nie kaputt war :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von gti-bolide

in deinem Link weiter oben. Da steht auch dass die AXX eine zu schwach gehärtete Nockenwelle haben und diese deshalb einläuft. In dem Artikel ist nur die Rede vom AXX, ich lese nirgends dass es auch den BWA betrifft denn dieser hat eine verbesserte Nockenwelle bekommen die härter ist und wohl auch zweigeteilt, das geht klar aus dem Text hervor. Daher denke ich, gibt es bzgl. des Stößels beim BWA keine Bedenken

AXX kann eine von mehreren Ursachen sein.

Zitat:

Mögliche Verschleißgründe des Becherstössels:

- Nockenwellen der ersten Generation (AXX Motoren) fehlerhaft (zu weich) > Werksaustauschaktion

- Ölservice - nicht oder zu spät durchgeführt

- Ölqualität - Öl entspricht nicht den Herstellervorgaben

- Motorsport - Motor wird mit über 7400 u/min betrieben

- Ölversorgung - Mangelhafte Versorgung zur Schmierung ggf. Ölpumpe verschlissen

- Hohe Laufleistung - natürlicher Verschleiß

Wobei die amerikanischen Dokumente von einem BPY-Motor schreiben. Und das bis 2007.

Nicht nur die AXX, die CDL anscheinend auch....

Der Wechsel der Stößel ist aller 50TKm relativ sinnvoll, günstig und schnell erledigt.

Hier mal ne Anleitung: http://youtu.be/73IT30ODvT4

Das betrifft jeden Motor mit der HD-Pumpe, sowohl AXX,BWA;BYD oder CDL. Diverse Tuner geben darüber auch gerne Infos raus ! Ich habe meinen bei 70tkm gewechselt(BYD) die Beschichtung war in der Mitte auch schon leicht runter.

Zitat:

Original geschrieben von Focus-CC

Zustand "C" . Aber da das Teil ein "Cent-Artikel" ist habe ich ihn tauschen lassen, ich frage ich mich, warum, why the Hell, ist da ne Beschichtung drauf ?

Kann es sein, dass diese "Beschichtung" hilft den Reibwert zu verbessern bis durch den Öldruck auch an dieser Stelle Öl angekommen ist?

Beispiel: Die A8 4E rasseln oft beim Kaltstart an den Nockenwellenverstellern für 1-2 Sekunden bis Öldruck anliegt. Klingt hässlich, ist laut Audi aber normal.

LG René

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. 2.0 TFSI GTI mit AXX Becherstößel Hochdruckpumpe/Nockenwelle