ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. 180 vs 225

180 vs 225

Themenstarteram 22. Januar 2005 um 0:09

Ich überleg nun schon etwas länger, welchen tt ich mir zulegen soll. Vom Preis liegen die 180ger ca. 4000 Teuro vor den 225gern. Was spricht außer Quattro für den 225ger im Gegensatz zu einem 180 mit Chip.

Ich dachte mir das wie folgt:

180ger besorgen + Chip ca. 3000 - 4000 gespart zum 225ger (mobile.de)

Vorteil:

180ger niedriger Verbrauch

einiges leichter in der frontversion,

günstigere Versicherung

Nachteil:

Traktion

__________________________________________________

Wie ist die Standfestigkeit bei einem auf ca.205 Ps gechippten 180ger im Vergleich zu einem 225ger.

Welche Nachteile erkennt ihr noch?

Ähnliche Themen
46 Antworten
am 22. Januar 2005 um 0:20

Wenn "Geiz ist geil" das Motto ist, spricht nix für den 225er.

Aber wenn Du sowieso chippen willst, eignet sich der 225er hervorragend.

Hier gibt´s viele, die sich wenn Sie sich nochnal einen TT kaufen würden, einen "Großen" zulegen würden.

Außerdem ist ein 180er mit Front-Antrieb nicht wirklich für einen Chip geeignet, möchte ich behaupten.

es gibt aber schon genug gechippte 180er TTs. Es ist nur sehr schwierig die PS auf die Straße zu bringen mit Frontantrieb.

der neue GTI hat auch 200PS + Front. Warum sollte sein Konzept also nicht aufgehen ?

Mehr als 290 NM bringt er mit " Billigchippen " ( Geiz ist geil ... ) eh nicht aus dem Wagen raus .

Ganz einfach, weil der GTI ne andere Achsgeometrie hat, und die Kraft einfach besser auf die Straße bringt.

lese ich das gerde richtig? billigchip in den TT? geiz ist geil naja! würde ich von abraten bzw. wenn man mit dieser einstellung an das auto geht gänzlich von einem TT abraten. es gibt doch auch leistungstarke autos billigerer hersteller. aber alles in allem würde ich auch zu einem haldex tendieren. ist zwar kein "richtiger" allrad, aber allemal besser als ein frontkrazer. und - zumindest beim richtigen quattro - spart man auf die dauer etwas, da die reifen nicht so schnell verschleißen. ich ahtte selber einen auf über 150PS und 340 nmw getunten TDI a3 mit frontantrieb und mehr als ein sommer (bei sportlicher fahrweise) war mit den reifen nicht drin. auf meinem allrad kommen die aommerreifen jetzt den 3 sommer drauf und sehen noch gut aus.

ich bin froh das ich mir nicht den kleineren gekauft habe.

der verbrauch soll nur 0,1l mehr sein, die versicherung ist nur eine stufe höher.

da ich mich schnell an die leistung gewöhne denke ich schon an diverse tuningmaßnahmen.

von den 4000€ kannst du ja dann schonmal 1000€ abziehen, die du für den chip sparst. ein quattro fährt sich auch viel besser finde ich, werde darauf nicht mehr verzichten...

wenn du jetzt den 3,2 neben den 225ps stellst, das wäre ein preislicher unterschied, 3,2 liter haben tierischen durst, versicherung denke ich mir ähnlich des r32 und die kosten zur leistung stehen absolut zu keiner relation.

ich finde den 6-zylinder eh zu träge...

es sei denn du bist bereit mehr zu zahlen nur um den 6-zylinder zu hören.

mfg jesse

Themenstarteram 22. Januar 2005 um 12:50

Erstmal Danke für die Antworten. Von Billigchippen war bei mir nicht die Rede! 1000 Euro hab ich dafür schon eingeplant. Mich interessiert hauptsächlich, wie das mit der Standfestigkeit der beiden Motoren wie ich es anfangs beschrieben hatte, aussieht

ein serien 225ps ist natürlich standfester als ein gechipter 180ps, ich bin der meinung der 225ps ist grundsätzlich standfester.

ich kann dazu selber nichts sagen, da ich nur den 225ps bis jetzt hatte. mein kommentar bezieht sich aus allen meinungen die ich gelesen bzw gehört habe.

daher nehme ich abstand von der aussage...

mfg jesse

am 22. Januar 2005 um 13:13

Ich habe einen gechipten 180'er im Golf 1 eingebaut. Du mußt natürlich schon ein bisschen gefühl in den Füßen haben , aber man kann das ohne weiteres fahren. Ich würde aber an deiner Stelle lieber den Quattro kaufen. Ich denke das "mehr" an Geld wird sich lohnen.

Zitat:

Original geschrieben von RoadsTTerchen

der neue GTI hat auch 200PS + Front. Warum sollte sein Konzept also nicht aufgehen ?

bist den schonmal gefahren? ich schon... bei nässe spult der bis in den dritten gang! hab schonmal gesagt, dass die karre ein absoluter witz is.

Zitat:

Original geschrieben von i----------i

ich finde den 6-zylinder eh zu träge...

es sei denn du bist bereit mehr zu zahlen nur um den 6-zylinder zu hören.

1. was soll träge heißen? überhaupt schonmal einen gefahren? *kopfschüttel*

2. der V6 hat mehr vorteile ausser den sound... laufruhe, ansprechverhalten usw. eben ein ganz anderes motorenkonzept.

Hab selber seit über 5 Jahren den 180 Ps Front.

Vor 4 Jahren gechippt und immer noch happy.

Das er die Leistung nicht auf die Straße bringt , ist Unsinn.

Nur beim Wegfahren bis 30 kmh muß man sparsam mit dem gas umgehen.

.

Zitat:

Original geschrieben von maisi41

Nur beim Wegfahren bis 30 kmh muß man sparsam mit dem gas umgehen.

genau aber wer will das schon? kauf mir doch kein 180PS auto um immer wie ne schnecke anfahren zu müssen... schon alleine das laufende reifenwechseln würde mich nerven. aber das ist nunmal alles ansichtssache. jedem das seine ;)

jedem das seine, ich finde ihn absolut uninteressant.

klar bin ich ihn schon gefahren, wieso kopfschüttel? als wenn er so selten wie ein ferrari wäre... jetzt mal ehrlich.

r32 und r32 turbo bin ich ebefalls gefahren. also serie finde ich ihn nicht berauschend, der zieht auch nichts vom teller.

naja, ich urteile aus tests und eigenen erfahrungen, nicht weil ich ihn habe. das ansprechverhalten mag besser sein, dafür zahle ich aber keine 3,2l steuern, versicherung, hohen spritverbrauch usw.

beim turbo kann man noch durch den chip was rausholen wenn es langweilig wird, aber aus nem v6 wird es nix, außer man geht in die 6.000€ wie ein kollege von mir. und das ist auch nicht das gelbe vom ei. wie gesagt für mich absolut uninteressant, die fahreigenschaften haben mich auf keinen fall beeindruckt.

mfg jesse

Deine Antwort
Ähnliche Themen