ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. 180 PS stronic versus 184 PS TDI quattro stronic

180 PS stronic versus 184 PS TDI quattro stronic

Audi A3 8V
Themenstarteram 13. November 2013 um 20:05

Moin,

war eigentlich fest entschlossen, den 180 PS TFSI mit stronic zu nehmen. Probefahrt ergab extrem leises Fahren und ab etwa 2500 Umdrehungen auch enormen Vortrieb. So weit, so gut. Nicht gefallen hat mir - die ersten 2 - 3 cm Gaspedalweg passiert nichts...wahrscheinlich extrem ökonomisch ausgelegt und / oder 250 NM sind halt nicht 380 NM wie beim Diesel. Kommt mir also schon zunächst wie eine ausgeprägte Anfahrschwäche vor...Das extrem früh hochgeschaltet wird und der Motor daher sein Leistungsvermögen fast nie zeigen kann, ist wohl der Abstimmung zu verdanken.

Habe mich daher für den 184 PS TDI mit quattro (brauche ich eigentlich nicht, gibt's aber nicht mit Vorderradantrieb) und stronic entschieden. Konnte ich allerdings nicht fahren. Kann ich davon ausgehen, dass der Diesel diese Antrittsschwäche nicht hat?

Daneben auffällig - driveselect finde ich ein bisschen simpel. Während BMW bei seiner 8-Gang-Sportautomatik durch die Stellung Dynamik sämtliche Schaltpunkte ein wenig nach oben verlegt (ideal), ohne dass man gleich im Sportmodus landet, führt bei driveselect der Dynamikmodus nur dazu, dass das Getriebe im S-Modus arbeitet. Dieser ist meines Erachtens so dämlich auf maximales Ausdrehen ausgelegt, dass man freiwillig in D fährt. Das scheint mir auch der einzige Zweck dieser Getriebeauslegung zu sein - bloß schnell wieder in D.

Wie sind Eure Erfahrungen?

PS - Ich weiß, am besten die Paddles benutzen - die habe ich auch bestellt.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von phreeze

wagen mit Frontantrieb sind einfach kacke zu fahren

Ich weiß zwar was gemeint ist, aber die Formulierung ist auch einfach ka..e.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Also ich bin jetzt beide nicht gefahren, aber mal rein vom logisch-physikalischen Standpunkt aus:

Der Diesel braucht erheblich mehr Ladedruck als der TFSI, entsprechend dürfte die Anfahrschwäche noch schlimmer ausfallen.

Die 380nm bringen dem Diesel recht wenig, da dafür die Übersetzung länger sein muss, bei identischen Gangreichweiten.

So um ca. das 1,5fache kann der Benziner kürzer übersetzt werden.

Bedeutet: 250nm * 1,5 = 375nm zu 380nm (tatsächlich sind es natürlich andere Werte, aber es geht mir darum das Verhältnis von Motordrehmoment zu Raddrehmoment zu verdeutlichen).

Was das DSG angeht verstehe ich dein Problem nicht - gib doch einfach ordentlich Gas, dann schaltet er auch im D-Modus erst ganz zum Schluss. Dafür bedarf es nichtmal Kickdown.

Der TFSI wird sich ingesamt unaufgeregter fahren (vom Frontantrieb abgesehen), aber das letztlich schnellere Fahrzeug sein.

Der Diesel hat subjektiv mehr Punch, aber das Mindergewicht und die homogenere Leistungsentfaltung sprechen für den TFSI.

Wenn Du das Auto schon bestellt hast, warum machst du hier ein Beitrag auf ?

 

Dein erster Absatz :Ist völlig normal mit dem früh hochschalten, macht jedes Automatik(automatisiertes) Getriebe,dafür ist das Gaspedal da um dies zu steuern. Zum Ansprechverhalten :Ein Turbomotor hat eine gewisse Verzögerung, das ist normal und reine Gewohnheitssache.

Die 8 Gang Automatik von ZF zu vergleichen mit der S tronic, naja das passt nicht ganz.

Der 8 Gang Automat ist noch mal eine Klasse höher anzusiedeln.

Ich glaube Du wärst mit ein Schalter glücklicher geworden .

Hallo

Auch ich muß "Emulex" rechtgeben.

Die Leistungsentfaltung des Motors mit S-Tronic ist

einfach mit dem Gasfuß steuerbar.

Auf dem Papier hat der TDI zwar mehr Drehmoment aber

der TFSI geht schon super ab, wenn man in lässt.

Grundsätzlich verzögert natürlich die S-Tronic am Anfang die Gasannahme,

aber dann.......

Gruß ;)

es ist halt ein hubraumschwacher Motor mit Turbo, sowohl Diesel als benziner, da ists klar dass unter dem Turbo kaum Leistung anliegt. Beim S3 ist es auch nicht viel besser, bei 1000rpm passiert einfach nix...

Würde den Diesel übrigens vorziehen, da gleiche Leistung, weniger Verbrauch und vor allem Quattro ;) Finde wagen mit Frontantrieb sind einfach kacke zu fahren, anders kann man es nicht mehr erklären.

Zitat:

Original geschrieben von phreeze

wagen mit Frontantrieb sind einfach kacke zu fahren

Ich weiß zwar was gemeint ist, aber die Formulierung ist auch einfach ka..e.

grade raus ohne um den Brei zu reden ;)

Ich fahre den Q3 mit 177 PS TDI. Dieser hat auch die 7-Gang S-Tronic DQ500.

Dieses ist mein erstes und letztes Auto mit S-Tronic.

In den ersten 3-Gängen hat das Getriebe ein starkes Anfahrruckeln, vermutlich durch das kurz übersetzte Getriebe.

Im Modus D schaltet das Getriebe meines erachtens zu früh und es kommt teilweise zu Lenkradvibrationen durch das untertourige Fahren. Im S-Modus dreht das Getriebe die Gänge bis kurz vor den roten Bereich aus.....ist auch Panne. Dazwischen gibt es nichts.

Bei starkem Abbremsen und anschließender Beschleunigung schaltet das Getriebe nicht wie beim normalen Beschleunigen zügig hoch sondern dreht den gerade eingelegten Gang bis vor den roten Bereich aus bevor es dann die nächsten Gänge wieder zügig einlegt. Laut Audi stand der Technik. Meines erachtens ganz klar ein Softwareproblem.

Die Schaltpaddel am Lenkrad sind beim Diesel Spielerei. Habe ich bisher eigentlich noch nie wirklich genutzt. Auch wenn es nur ca. 100 € mehr kostet. Die kann man sich getrost sparen.

Ich denke das wird beim A3 nicht anders sein, es sei denn Audi bzw. VW hat das Problem jetzt gelöst.

Ich bin dieses Jahr den GTI Performance mit 230PS gefahren. Bestellt habe ich mir am 1.10.2013 den A3 1.8 Sportback als Handschalter. Beim GTI mit DSG ist mir das auch aufgefallen. Die Schaltvorgänge sind so extrem ausgelegt, entweder fährt man vollgas ohne Rücksicht auf verluste oder eben so Effizient, dass er so zäh rüberkommt, dass ich meine mit einem 80PS Motor zu fahren.

Ich war überaus begeistert im Vergleich zum Golf 6 (er ist viel Agiler geworden und leichter!), aber diese Schaltvorgänge im normalen Modus, wirken so zäh, auch der Widerstand beim Gas geben war enorm. Das hat sich gar icht leichtfüßig angefühlt. Sondern zäh und schwer.

Deswegen verzichte ich gern auf die Mehrkosten und Risikien und fahre lieber einen Handschalter.

Ich persönlich finde, dass Automatik Getriebe vorallem bei großen Autos eine Komfortplus mitbringen, bei kleineren Auto gehört das Schalten mit dazu. Aber das ist eine subjektive Meinung. Aber einen 7er BMW möchte ich nicht als Handschalter fahren....

am 14. November 2013 um 18:44

Ich fahre den 184 PS Diesel. Die "Anfahrschwäche" bis der Turbo "kommt" ist schon merklich. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es sich ja lediglich um eine 2.0l Maschine handelt. Wenn man die entsprechende Drehzahl aber mal erreicht hat, geht der schon gut ab. Ich würde ich auf jeden Fall den Quattro empfehlen. Man darf auch nicht verkennen, dass ich den Wagen bei zügiger Fahrweise unter 7.0 Liter/100km fahre und das bei einem Allradfahrzeug. Von daher ist das schon okay...

Zitat:

Original geschrieben von Commanderoo7

Ich fahre den 184 PS Diesel. Die "Anfahrschwäche" bis der Turbo "kommt" ist schon merklich. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es sich ja lediglich um eine 2.0l Maschine handelt.

Ich konnte leider nur den 150 PS TDI zur Probe fahren. Habe aber den 184 PS Mit STronic bestellt. Ist das anfängliche "Loch" beim 184 er noch schlimmer/stärker??? :eek:

am 14. November 2013 um 21:06

Also man macht definitiv nichts falsch, wenn man sich für den 184 PS Motor entscheidet! Ist halt ein Turbo und kein V6. Bin bis jetzt einen TT 3.2 V6 gefahren. Ist schon ein Unterschied, lässt sich auch nicht vergleichen. Zur Probefahrt hatte ich auch den 150 PS Diesel. Schlussendlich muss ich sagen, ich bin vom 184 PS Diesel nicht enttäuscht.

Zitat:

Original geschrieben von Hista13

Zitat:

Original geschrieben von Commanderoo7

Ich fahre den 184 PS Diesel. Die "Anfahrschwäche" bis der Turbo "kommt" ist schon merklich. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es sich ja lediglich um eine 2.0l Maschine handelt.

Ich konnte leider nur den 150 PS TDI zur Probe fahren. Habe aber den 184 PS Mit STronic bestellt. Ist das anfängliche "Loch" beim 184 er noch schlimmer/stärker??? :eek:

Es geht hier nicht um ein Turboloch beim anfahren sondern um die Schaltvorgänge der S-Tronic. In den ersten 3-Gängen schaltet sie ruckartig und danach einwandfrei. Ein Turboloch habe ich bisher nicht bemerkt.

am 15. November 2013 um 9:57

Zitat:

Original geschrieben von felix011

Zitat:

Original geschrieben von Hista13

 

Ich konnte leider nur den 150 PS TDI zur Probe fahren. Habe aber den 184 PS Mit STronic bestellt. Ist das anfängliche "Loch" beim 184 er noch schlimmer/stärker??? :eek:

Es geht hier nicht um ein Turboloch beim anfahren sondern um die Schaltvorgänge der S-Tronic. In den ersten 3-Gängen schaltet sie ruckartig und danach einwandfrei. Ein Turboloch habe ich bisher nicht bemerkt.

Ahhh, verstehe. Danke! Habe mich bisher nie wirklich mit dem Thema Auto beschäftigt...

Zitat:

Original geschrieben von Commanderoo7

Also man macht definitiv nichts falsch, wenn man sich für den 184 PS Motor entscheidet! Ist halt ein Turbo und kein V6. Bin bis jetzt einen TT 3.2 V6 gefahren. Ist schon ein Unterschied, lässt sich auch nicht vergleichen. Zur Probefahrt hatte ich auch den 150 PS Diesel. Schlussendlich muss ich sagen, ich bin vom 184 PS Diesel nicht enttäuscht.

Na herzlichen Glückwunsch. Ich würde ihn nicht nochmal holen.

Ich könnte mich jetzt noch in den A... treten nicht den S3 genommen zu

haben.

Ich hab mal so nachgefragt was ich den jetzt nach 3 Monaten für meinen noch kriege mit 6000 km :

Händlereinkaufspreis angeblich 33.000 Euro.

Der Wagen hat vor 3 Monaten einen Listenpreis von 54.000 Euro gehabt.

Soso, das es sehr heftig ist bei Neuwagen mit dem Wertverlust habe ich ja gewusst , aber in diesem Ausmaß dann doch irgendwie nicht ...

Naja , da hilft nur sich mit dem Motor zu arrangieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. 180 PS stronic versus 184 PS TDI quattro stronic