Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. 18 oder 17 Zoll 225er Sommerreifen (Unterschied Beschleunigung)

18 oder 17 Zoll 225er Sommerreifen (Unterschied Beschleunigung)

BMW 1er F21 (Dreitürer)
Themenstarteram 3. März 2020 um 15:59

Gutne Tag,

Und zwar habe ich schon ein ähnliches Thema dazu eröffnet

Ich bin am überlegen ob ich nun 17 oder 18 Zoll drauf hauen soll auf meinen

BMW 1er f21 3tür 1,6 170 PS

 

Und zwar schwenke ich zwischen 225 45 r 17 oder 225 40 r18 (preislich nimmt sich es nix viel und ist erstmal nicht so relevant)

 

Meine Frage liegt hauptsächlich darin ob man einen deutlichen Beschleunigungsverlust merkt im Vergleich zu den 17er?

Und habe ich noch in anderen Aspekten erkennbare Einbuße?

Dadurch das es ja die fast selben Reifen sind sollten ja die 18er eig auch sportlicher auf der Straße liegen

Vielen Dank

Mfg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@GTC 0405 schrieb am 4. März 2020 um 16:36:02 Uhr:

Rechnen sollte man schon können. Pro Rad sind das 0,309%.

Kann es sein, dass du dumm bist?

1,32*1,054 = 1,39. Etwa 5%. Und jetzt solltest du diese Diskussion verlassen, du machst dich vollkommen lächerlich.

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Warum machst du dann noch einen Thread auf.

18 Zoll haben eine nicht so hohe Gummiflanke, der wird also etwas härter sein vom Fahrkomfort.

Von de Beschleunigung her wird man keinen Unterschied merken.

Bei der Beschleunigung ist die Haftung wichtig, es geht also um die Reifenbreite. Warum sollte die Felgengröße einen Unterschied machen? Vor allem weil das komplette Rad immer den gleichen Durchmesser hat.

Zitat:

@Adribau schrieb am 3. März 2020 um 17:07:50 Uhr:

Bei der Beschleunigung ist die Haftung wichtig, es geht also um die Reifenbreite. Warum sollte die Felgengröße einen Unterschied machen? Vor allem weil das komplette Rad immer den gleichen Durchmesser hat.

Weil größere Felge = Mehr Gewicht (zumindest bei vergleichbaren Felgen) = mehr rotierende Masse = schlechtere Beschleunigung.

Spricht also gegen 18''

Ansonsten gebe ich dir recht: Für die Beschleunigung würde hier die Reifenbreite eine Rolle spielen.

Naja, was heißt für dich „deutlich“? Jedes Zoll mehr Felgendurchmesser merkst du bei der Beschleunigung. Selbst bei Fahrzeugen mit mehr als 200PS merkt man das. Was das in Zahlen heißt? Keine Ahnung, habe ich nie gemessen. War aber nicht so dramatisch, als dass ich deswegen eine kleinere Felgengröße wählen würde.

Dennoch würde mir vermutlich die Allerweltsgröße 225/45 R17 auf dem Einser reichen. Alles was darüber hinausgeht ruiniert den wenigen Federungskomfort, vor allem, wenn man Runflats montiert...

Wieso sollte man die größere Zollgröße merken?

Der Außendurchmesser, Felge mit Reifen, bei 17 Zoll und 18 Zoll ist gleich groß.

Schaut man sich im ETK von BMW um, sind sogar teilweise die Gewichte der Felgen mit Reifen gleich.

Themenstarteram 4. März 2020 um 12:01

Also der Gewichtsunterschied liegt bei 1,3 kg bei den Felgen die ich mir raus gesucht habe

Hab gesehen das ich die 18er auch mit 215 40 fahren kann

Dann hätte ich 18 R drauf und 215er Reifen welche ja doch etwas schmaler sind wie die 225er

Wollte sie bei felgenoutlet oder Felgenshop besetellen

 

Derzeit hab ich ja Winter 205 50 R16 drauf

 

Warum 215er? 215er Reifen sind teurer als 225er. Es gibt keinen Grund die 215er zu nehmen.

1,3 kg schwerer? Dann hast du aber schwere Felgen ausgesucht.

Themenstarteram 4. März 2020 um 12:12

50 Euro billiger komischerweise aber nur die von continental

 

Mein Gedanke war, ich hab die schoenen 18er drauf und 215 er Reifen damit ich kein Einbuße in Beschleunigung habe und trotzdem gute sportliche Kurvenlage

Wenn das so Sinn machen würde mein Gedanke

 

Zitat:

@GTC 0405 schrieb am 4. März 2020 um 10:16:41 Uhr:

Wieso sollte man die größere Zollgröße merken?

Der Außendurchmesser, Felge mit Reifen, bei 17 Zoll und 18 Zoll ist gleich groß.

Schaut man sich im ETK von BMW um, sind sogar teilweise die Gewichte der Felgen mit Reifen gleich.

Gesamtgewicht ist vielleicht gleich, aber die Gewichtsverteilung eben nicht. Das Felgenbett sitzt weiter außen und hat somit einen größeren Einfluss auf die rotierende Masse.

Ob man das praktisch merkt, da scheiden sich die Geister. Vielleicht auch oftmals Einbildung.

Wieso sitzt bei gleichen Abmessungen, außer halt die Zollgröße, das Felgenbett weiter außen? Das musst du mir mal bitte erklären.

Falls es überhaupt ein Beschleunigungsunterschied geben sollte, was ich absolut nicht glaube, merkt das niemand.

Aus so einen Grund 215 statt 225er zu kaufen, sorry, der galubt auch noch an den Osterhasen.

Zu den Preisen bei 18 Zoll:

215er sind zwischen 40 und 50 Euro teurer als ein 225er, also pro Satz 160 bis 250 Euro, egal welche Marke.

Das für eine vermeintlich bessere Beschleunigung von 0,05 Sekunden.

Themenstarteram 4. März 2020 um 12:20

Ja war ja nur ein Gedanke

Ich kenn mich da nicht wirklich mit aus was Reifen Felgen etc an geht deswegen

Themenstarteram 4. März 2020 um 12:22

Sind relativ günstige von carmani da mir die irgendwie auch am besten mit gefallen

12,9 die 18er

 

Ansonsten finde ich welche von oxigin noch sehr schön

Zitat:

@GTC 0405 schrieb am 4. März 2020 um 12:18:46 Uhr:

Wieso sitzt bei gleichen Abmessungen, außer halt die Zollgröße, das Felgenbett weiter außen? Das musst du mir mal bitte erklären.

Falls es überhaupt ein Beschleunigungsunterschied geben sollte, was ich absolut nicht glaube, merkt das niemand.

Aus so einen Grund 215 statt 225er zu kaufen, sorry, der galubt auch noch an den Osterhasen.

Falls das falsch rübergekommen ist:

Ich meine weiter weg von der Felgenmitte bei frontaler Sicht auf die Speichen.

Zum Gewichtsvergleich

Die BMW M Doppelspeiche 436 orbitgrey 8J x 18 ET 52 hat ein Felgengewicht von 11 KG.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. 18 oder 17 Zoll 225er Sommerreifen (Unterschied Beschleunigung)