ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.7 SDI Motor haltbarkeit..?

1.7 SDI Motor haltbarkeit..?

VW Polo 3 (6N / 6N2)
Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 20:23

Moin,

wie ist den der VW Polo 6N SDI 1.7 L MKB (AKU) in der Haltbarkeit..?

Läuft der Motor, wenn ich Regelmässig Öl wechsele und die Zahnriemen intervalle einhalten und regelmässig die Betriebsflüssigkeiten checke hält dann der Motor bis in die Ewigkeiten..?

Wann muss den die Wasserpumpe immer gewechselt werden..?

Zahnriemen wird jede 60tkm spätestens gewechselt..

Wie ist den das mit der Wasserpumpe wie viel KM und wie vie Jahre..? Ich wechsele jedes Jahr einmal den Zahnriemen...die Pumpe jede 60tkm wäre schwachsinn oder?

MfG

Polo Sdi Style

Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Polo Sdi Style

wie ist den der VW Polo 6N SDI 1.7 L MKB (AKU) in der Haltbarkeit..?

Läuft der Motor, wenn ich Regelmässig Öl wechsele und die Zahnriemen intervalle einhalten und regelmässig die Betriebsflüssigkeiten checke hält dann der Motor bis in die Ewigkeiten..?

Angeblich sind das Dauerläufer. Angeblich sicherer als die TDIs, da relativ wenig Technik verbaut ist.

Und umso mehr Technik ... umso mehr kann auch kaputt gehen :)

Zitat:

Original geschrieben von Polo Sdi Style

Ich wechsele jedes Jahr einmal den Zahnriemen...die Pumpe jede 60tkm wäre schwachsinn oder?

Wie kommst du darauf, die Pumpe alle 60tkm zu wechseln als Schwachsinn zu bezeichnen aber die Schwachsinnigkeit einmal im Jahr den Zahnriemen zu wechseln wegzulassen :)

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 21:03

Zitat:

Original geschrieben von GhiaRacer

Zitat:

Original geschrieben von Polo Sdi Style

wie ist den der VW Polo 6N SDI 1.7 L MKB (AKU) in der Haltbarkeit..?

Läuft der Motor, wenn ich Regelmässig Öl wechsele und die Zahnriemen intervalle einhalten und regelmässig die Betriebsflüssigkeiten checke hält dann der Motor bis in die Ewigkeiten..?

Angeblich sind das Dauerläufer. Angeblich sicherer als die TDIs, da relativ wenig Technik verbaut ist.

Und umso mehr Technik ... umso mehr kann auch kaputt gehen :)

Zitat:

Original geschrieben von GhiaRacer

Zitat:

Original geschrieben von Polo Sdi Style

Ich wechsele jedes Jahr einmal den Zahnriemen...die Pumpe jede 60tkm wäre schwachsinn oder?

Wie kommst du darauf, die Pumpe alle 60tkm zu wechseln als Schwachsinn zu bezeichnen aber die Schwachsinnigkeit einmal im Jahr den Zahnriemen zu wechseln wegzulassen :)

Du bist ja fies;)

Nein im letzten jahr habe ich in ein Jahr fast 60tkm gemacht deswegen...hoffe es wird weninger dieses Jahr...!

Aber generell, wenn die pumpe kaputt geht kann es dauern oder 3 bis 5 Jahre ungefähr?

Die Frage ist doch eher aus was für einem Material sind die Pumpenflügel. Metall halten ewig, die haben höchsten schäden durch Kavitation und Materialfehler. Wenn Kunstoff dann ist schon die frage welcher.

Zahnriemen entsprechend dem Intervall, kenne das vom SDI nicht, die meisten sind ja bei 90 bis 120tkm.

SDI=keine Leistung aber unzerstörlich.

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 22:13

Laut VW 60tkm...

Also man kann nicht sagen SDI= Keine Leistung..

Der SDI mit 1.7L Hubraum zieht besser als mein altes Auto mit 1.3L 75PS...

Für 60PS hat der SDI viel Bumbs...

Du kannst auch nicht einen 1.3l mit einem 1.7l vergleichen.

hubraum kann man durch nichts ersetzen außer durch noch mehr Hubraum.

Wenn ein TDI mit einem SDI verleichst hat er halt erstaunlich wenig leistung. Für nen Polo reichen 60PS, aber in nem golf mit Extras wird das sein zähes Vergnügen. Der Hubraum gibt mehr Drehmoment was man als besseren Anzug merkt. Deshalb sind die turbo-diesel PS so beliebt weil sie unten rum schon bumps haben durch die Flachdrehmoment kurve.

Wenn eh alle 60tkm der riemen runter musst dann musst halt jedes Jahr ran, zu sehr solte man nicht überziehen. Wobei 60tkm im Jahr weniger Belastung bedeuten als 60tkm in 5Jahren, schon alleine wegen der Alterung, Temperaturunterschiede usw. Autobahnkilometer sind eh die besten weil sie meistens gleichmässig bei warmen Motor erfolgen.

Wapu würde ich auch nicht jedes Jahr neu machen, kannst dich ja am maximalen Zeitintervall für den Riemen orientieren. solange sollte die auch Durchhalten.

Themenstarteram 28. Dezember 2010 um 20:40

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Du kannst auch nicht einen 1.3l mit einem 1.7l vergleichen.

hubraum kann man durch nichts ersetzen außer durch noch mehr Hubraum.

Wenn ein TDI mit einem SDI verleichst hat er halt erstaunlich wenig leistung. Für nen Polo reichen 60PS, aber in nem golf mit Extras wird das sein zähes Vergnügen. Der Hubraum gibt mehr Drehmoment was man als besseren Anzug merkt. Deshalb sind die turbo-diesel PS so beliebt weil sie unten rum schon bumps haben durch die Flachdrehmoment kurve.

Wenn eh alle 60tkm der riemen runter musst dann musst halt jedes Jahr ran, zu sehr solte man nicht überziehen. Wobei 60tkm im Jahr weniger Belastung bedeuten als 60tkm in 5Jahren, schon alleine wegen der Alterung, Temperaturunterschiede usw. Autobahnkilometer sind eh die besten weil sie meistens gleichmässig bei warmen Motor erfolgen.

Wapu würde ich auch nicht jedes Jahr neu machen, kannst dich ja am maximalen Zeitintervall für den Riemen orientieren. solange sollte die auch Durchhalten.

Danke dir...

Klar ein TDI geht super ab...nur der Nachteil das die Turbos nicht so robust sind...

Danke dir ich wechsele schon maximal bei 50Tkm damit ich spielraum habe...

Und Zahnriemen wechsel ist zwar etwas aufwändig klappt schon;)

Klar ein TDI geht super ab...nur der Nachteil das die Turbos nicht so robust sind...

 

Mein Dad hat vor kurzem seinen Mazda TD mit etwas über 200.000 km verkauft und der hatte noch den ersten Turbo.

Von manchen liest man, dass die schon mehrere neue Turbos haben. Die werden aber auch den dementsprechenden Fahrstil haben.

Also ich fahr meinen 1.9 TDI (neu gekauft) seit 2,5 Jahren und hab jetzt 85.000 km auf der Uhr.

Bis jetzt war noch absolut nichts und ich hoffe dass sich das auch nicht ändert.

Ich fahr ihn seit dem ersten Kilometer warm (erste 10 km nicht über 1800 U/min, die nächsten 5 km nicht über 2200 U/min, sehr sehr selten Vollgasfahrten) und auch kalt (die letzten km vor dem Ziel gediegen fahren und zwischen 10 und 60 oder mehr Sekunden laufen lassen).

Ich rechne mal damit dass sich das warm- und kaltfahren extrem auf die Lebensdauer auswirken wird.

300.000 km sollten bei meinem Stil bei aktueller Gefühlslage für den Motor kein Problem sein.

Der wird auch sicher noch weit über diese Laufleistung kommen.

Allerdings kann der Turbo schon mal tschüss sagen. Aber damit rechne ich frühestens ab 150.000 km ...

Sollte er davor schon aufgeben wollen dann hoffe ich, dass das vor dem Eintritt der 100.000 km Marke ist, weil dann meine Garantieverlängerung für alle Kosten aufkommt :)

wie kann man bitte so ein sdi drecksheisl kaufen weil der tdi nicht so robust ist?

so ein schwachsinn immer!, ja und dann dann geht der turbo halt nach 300tkm wenn überhaupt kaputt und?dann wird er ausgetauscht!fertig!

50tkm zahnriemen wechseln?den kannst auf locker auf 90tkm fahren wenn die spannrolle getauscht wurde

Themenstarteram 29. Dezember 2010 um 21:14

Als ich ein Polo kaufen wollte war es nicht klar welche Motoriesierung kommt.. ich dachte eher an einen 75PS Benziner.. Irgendwann hatte ich den Diesel gefunden und dachte lohnt sich vielleicht mal vorbei zu fahren und zu gucken... hat sich defenetiv gelohnt top Auto....! Läuft ohne Probleme habe innerhalb von fast 2 Jahren 100tkm runter und 2 mal Zahnriemen gewechselt.. Habe nur schlechtes über Turbo Motoren gehört deswegen... Das die viel Druck auf die Kolbenringe sind und man nur bestimmtes öl verwenden muss wegen dem Turbo..

Und ein SDI kannste nicht mit einem TDI vergleichen das sind ganz andere welten... Du kannst ein BMW 7er nicht mit einem Passat CC vergleichen...

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Polo Sdi Style

hat sich defenetiv gelohnt top Auto....!

Wieviel dreht der denn im 5.Gang z.b. bei 130 km/h ?

Schäzungsweise 3500 U/min ?

Grüße Klaus

Themenstarteram 30. Dezember 2010 um 20:04

Also bei 120KM/H dreht er 3000u/min und bei ca. 160KM/H dreht er bei 4000U/min

warum fragst du?

Weil das Drehzahlniveau bei der Lebensdauer natürlich auch mitspielt.

Ich bin nicht der Meinung, daß der Motor mit der geringeren Literleistung

automatisch der robustere ist, aus 2 Gründen. Zum einen hat VW schon

immer bei den "höherbelasteten" Motoren mit entsprechend teureren

Materialien für die Standfestigkeit gesorgt (z.B. hat der AFN im Vergleich zum

1Z entsprechende Verstärkungen). Zum anderen ist eben oft der stärkere

Motor auch länger übersetzt, was bei vergleichbarem Tempo im Vergleich

zum kleineren den Verschleiß runtersetzt.

Insgesamt glaub ich aber, daß die D, TD, SDI und die TDI (bis 1,9 l, mit wenigen

Ausnahmen) verdammt lang halten können, wenn der Fahrer mitspielt.

Grüße Klaus

Themenstarteram 30. Dezember 2010 um 20:23

sprich du meinst mein SDI mit 1.7L und 60PS kann schon lange halten..?

Wenn ich ihn warm fahre und regelmässig die Öl service Intervalle und Zahnriemen Intervalle ein halte?

Ich wechsele zwischen durch bei 6tkm mal das Öl damit was frisches drin ist!

Na ja, wenn Dir das gute Laune macht: im Spritmonitor ist ein Polo SDI 60 PS-ler mit

327 tkm drin, der Besitzer scheint auch nicht gerade langsam mit ihm zu fahren. :)

Grüße Klaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.7 SDI Motor haltbarkeit..?