ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Kann man den 1,8er ABS Motor (90PS) optimieren -> mehr Leistung, weniger Spritverbauch ???

Kann man den 1,8er ABS Motor (90PS) optimieren -> mehr Leistung, weniger Spritverbauch ???

Themenstarteram 8. Febuar 2010 um 1:20

Hallo Leute,

bin seit heute "stolzer" Besitzer eines Passat 35i Kombi mit ABS Motor, da ich seit Jahren nur mit nem lahmen Saugdiesel durch die Gegend gefahren bin, hab ich wieder "Benzinduft" gerochen und möchte den Motor etwas "aufmöbeln". Er soll ein "Alltags-Arbeitstier" sein, allerdings könnte der Motor schon etwas "spritziger" sein.

Von optischem "Verschandeln" halte ich nicht viel, ich konzentriere mich lieber auf einen optimalen Motorlauf.

Gibt es da bei dem Motor ein paar Tricks? Kenne mich eher mit Opel Motoren aus, da kann man z.B. mit nur einer kleinen Unterlegscheibe den Kraftstoffdruck etwas erhöhen -> Weniger Spritverbrauch und der Wagen wird spritziger.

Ich will keinen zu großen Aufwand betrieben (Kopfbearbeitung o.ä.) ,er soll auch nachher keine 1000PS haben und es sollte mehr oder weniger "legal" bleiben bzw. vom Laien nicht erkenntlich und vorm TÜV schnell umbaubar sein...;)

Ich habe auch festgestellt das Tuningteile unglaublich günstig geworden sind und würde einen Fächerkrümmer verbauen, glrichzeitig ein Metallansaugrohr (Powerrohr - Hat jemand zufällig ne Beszugsquelle für nen 35i?) und einen K&N Luftfiltereinsatz. Ebenfalls würde ich eine andere Auspuffanlage verbauen (wenn er etwas lauter ist, ist mir das egal), da die Jetztige eh hin ist.

Hierzu habe ich noch ne Frage: Habt ihr Erfahrungen mit leeren Kats? Ich würde gerne den Kat weglassen, aber habe bedenken das der Gegendruck dann fehlt. Hat das schonmal jemand gemacht? Geht es das man den Kat einfach leerräumt oder sollte man besser ein Rohr einschweißen? Ja ich weiß, es ist nicht erlaubt, aber es steht außer Frage das der Kat Leistung schluckt und den Spritverbrauch erhöht!

Was könnte man sonst noch machen? Gibt´s brauchbare (und günstige) Chips die nicht einfach nur die Abregeldrehzahl anheben sondern wirklich vernünftig in die Motorsteuerung eingreifen?

Ach ja, eine optimale Zündungseinstellung und einen guter Wartungszustand des Motors könnt ihr natürlich vorraussetzen!;)

Würde mich über ein paar Tips freuen!

Gruß

Lücke

Ähnliche Themen
32 Antworten

Es tut mir ja Leid, wenn ich deine Illusionen zerstören muß aber dein Vorhaben ist zum scheitern verurteilt. Ohne richtig Geld zu investieren, wirst du bei dem Motor keine spürbare Mehrleistung erziehlen. Da hilft auch kein Fächerkrümmer,Chip und schon gar kein Powerrohr.

PS: Mehr Leistung/weniger Spritverbrauch! Die Aussage steht etwas im Widerspruch bei einem Saugmotor. Und sollte man sowas wirklich realisieren können, dann stehen die verursachten Kosten in keinem Verhältniss zum ersparten. ;)

also das oben in deinem Eröffnungsthread beschriebene  Trödeltrupp  Tunning   wird dir  beim Abs  nur Kosten produzieren .

 

und wie uurrus  schon erwähnte  Abs  auf die sprünge helfen steht in keiner relation zu den kosten

da würde sich eher anbieten einfach einen anderen Motor einzubauen :cool:  oder gar einfach einen anderen zu kaufen  und deinen verkaufen eintauschen  etc

 

das kommt deutlich günstiger und der Aufwand ist wahrscheinlich weitaus geringer .

 

Single point  Einspritzung  ala  ABS  Rp und konsorten  und Tunning ist wie Hund und Katze

 

Fächerkrümmer  wozu bei der Standard Mono  mit serien Nocke

 

KN  bringt garnix

 

Chippen  macht bei der Monomotronic  keinen wirklichen Sinn

 

leerer kat   hilft  auch nix  der kat steuert ja nicht  die Gemisch überfettung für  die nachverbrennung   sondern die Lambda   da müsstst du dieses Signal  ändern

 

und du bist dann ne absolute Umwelt Sau  und nicht nur ein Steuerbetrüger 

 

spätestens  bei der nächsten Au haben sie dich am Sack

K&N lebt aber länger.

Das ganze geht nur, wenn man den Motor komplett bearbeitet. Das heißt unter anderem Reibung verringern und vielleicht mehr Verdichtung. Dann kann man auch noch die Einspritzanlage gegen eine modernere austauschen, usw..... Dann beaucht man natürlich noch neue Gutachten.

Kostet also alles viel Geld und wie groß der Erfolg ist kann man nicht sagen.

Was immer hilft ist natürlich, wenn der Motor gut gepflegt wird und in einem guten Zustand ist. Zündkerzen, Rest der Zündung, Öl, Luftfilter, Fehlerspeicher in Ordnung, usw.... Das kann auch schon viel bringen.

Zitat:

Original geschrieben von zylindertausch

K&N lebt aber länger.

kostet aber auch deutlich mehr :D wenn man den Filter und das beötigte Zubehör (reiniger und Öl) rechnet dann spart man mit nem K&N Filter vielleicht nach 200 oder 300tkm aber vorher bestimmt net.

Ansonsten kann ich mich aber nur der Meinung der Vorredner anschließen,den Motor am besten so lassen wie er ist. Alles andere ist rumgepfusche das nix bringt oder sogar illegal ist.

Gruß Tobias

Themenstarteram 9. Febuar 2010 um 14:14

Hallo Leute,

hab mir schon gedacht das sowas kommt...:rolleyes:...trotzdem danke!

Nochmal zum Verständnis, ich will da keine "Rennmaschine" von machen, nur das "Werkssetup" etwas "optimieren" -> Fakt ist das da immer etwas drin sitzt. Das da mit ner Single-Point-Inj. und nem lahmen Großserienmotor keine WUnder zu erwarten sind ist mir auch klar.

Zur Auspuffanlage -> Das mit dem Kat war ne Frage, ob ich das mache steht noch gar nicht fest, wäre aber trotzdem schön wenn man ne objektive Antwort bekommen könnte ohne irgendwelche "Moralpredigten", jeder der schonmal einen Nachrüstkat eingebaut hat weiß das der deutlich die Leistung mindert und den Verbrauch erhöht, er wirkt wie eine Drossel im Auspuff, mit der Gemischaufbereitung hat das überhaupt nichts zu tun! Allerdings reagieren da die Motoren unterschiedlich, manche brauchen den Gegendruck. ZUr AU -> 4 Schrauben und der Originalkat ist wieder drin...:rolleyes:

Einen Fächerkrümmer (mit Gutachten) kostet nicht mehr viel, das Hosenrohr will ich eh austauschen da es einer mit Vorkat für D3 ist, da rüste ich lieber auf nen Twintec um. Und ein Fächerkrümmer bringt auch ohne Nockenwelle oder Kopfbearbeitung etwas, es ist ja im Endeffekt auch Wurscht, ich brauche eh ein neues Hosenrohr da kann ich auch gleich nen Fächer montieren.

Zum Luftfilter, es ist z.T. auch ne "Kopfsache" ;), ein offener Luftfilter bringt nichts (außer Krach), da man die ganze Zeit die heiße Luft aus dem Motorraum ansaugt. Ein Tauschfilter bietet einen geringeren "Widerstand" als ein Serienfilter und ein Powerrohr ist besser isoliert als die normale "Gummimaschette" und sorgt für einen geringeren STrömungswiderstand, das KANN schon was bringen. Allerdings sind die Teile wirklich zu teuer, Kosten/Nutzen stehen in keinem Verhältnis, da müßte man gucken ob man was günstiges Gebrauchtes bekommt.

Wie gesagt, ein optimaler Wartungszustand ist mir sowieso wichtig, wechel die Teile meißt auch viel früher als eigentlich nötig, auch die Zündung wird regelmäßig überrpüft (Teile kontrolliert und durchgemessen).

Habt ihr vielleicht noch Tips zur Ansaugseite? Gibt´s andere Brücken, mit größerem Durchmesser und evtl. ohne "Igel" die passen?

Habe schlechte Erfahrungen mit den Aktivkohlefiltern bei Opel -> setzen sich zu, Undichtigkeiten in den Unterdruckschläuchen (Fehlercode wird gesetzt) bis hin zu zusammengesaugten Tanks. Ist es sinnvoll das System "totzulegen"? Gleiches gilt für die Kaltstartklappe im Luftfilter.

Gruß

Lücke

Du kannst ja gern alles nach deinen Vorstellungen optimieren aber es wird nichts bringen!

Hi,

vielleicht stimmt Opel ja seine Motoren net optimal ab,aber bei Vw gibts sowas net :D

Ne mal im Ernst der Motor ist so wie er ist wirklich gut abgestimmt,durch ein paar Kniffe was zu optimieren ist da echt aussichtslos.

Der Fächerkrümmer allein wird kaum was bringen,aber ob wenn er eh neu muß.

Der Heizigel wird gern mal rasiert;) einfach die stacheln absägen. Ob´s wirklich was bringt bezweifle ich und um Winter hast du vielleicht probleme.

Das Nadelöhr bleibt die Drosselkappe mit der Mono,wobei du hier mit einer größeren Drosselklappe,größeren Düse und ner scharfen Nocke durchaus was holen kannst. Aber das kostet natürlich wieder.

Im Golf II bereich hat einer aus dem RP Motor,der ist praktisch baugleich mit dem ABS,130PS geholt. Aber frag net wieviel Geld da rein geflossen ist;)

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

 

Im Golf II bereich hat einer aus dem RP Motor,der ist praktisch baugleich mit dem ABS,130PS geholt. Aber frag net wieviel Geld da rein geflossen ist;)

Gruß Tobias

Wobei ich mich echt Frage was der Unterschied zwischen dem RP und dem ABS ist ? Auser das der ABS noch ne verlängerte Entlüftung vom Ventieldeckel zur Kurbelwelle ne entlüftung hat sonst ist alles gleiche . ich selber fahre den ADZ Motor sehe da praktisch zum ABS kein Unterschied .

Aber Leistung raushohlen ohne richtig Geld zu investieren sehe ich keine Chanse . Dann häng die alternativ lieber einen 2E Motor rein mit 116 Ps

Gruß Hunter

Zitat:

Original geschrieben von Hunter123

 

ich selber fahre den ADZ Motor sehe da praktisch zum ABS kein Unterschied .

Gruß Hunter

Die bessere Abgaseinstufung ist der Unterschied.

Warum kauft man sich ein Auto mit dem kleinsten Motor den es gab und fängt dann an die Leistung steigern zu wollen ???

Da ist doch schon in der Kaufentscheidung was schief gelaufen. :):confused::confused::rolleyes::rolleyes:

Gruß Ronny

Zitat:

Original geschrieben von Ronny & Claudia

Zitat:

Original geschrieben von Hunter123

 

ich selber fahre den ADZ Motor sehe da praktisch zum ABS kein Unterschied .

Gruß Hunter

Die bessere Abgaseinstufung ist der Unterschied.

Warum kauft man sich ein Auto mit dem kleinsten Motor den es gab und fängt dann an die Leistung steigern zu wollen ???

Da ist doch schon in der Kaufentscheidung was schief gelaufen. :):confused::confused::rolleyes::rolleyes:

Gruß Ronny

Hi Ronny , ja das mit der Abgaseinstufung ist mir bekannt , aber wenn das das einzigste ist verstehe ich nicht warum die den MKB geändert haben . Den der motor ist ja gleich geblieben . VW Halt .

Ja das kenne ich von nem Freund von mir . Kauft sich ein 60 PS Polo und versucht schon seid jahren Leistung raus zu holen weils ihm zu wenig ist !! Da kann man nur mit dem Kopf schütteln .

Gruß Hunter

@Ronny

Der kleinste Motor hat aber 72/75PS im Passat. :D:D:D:D

Hi,

naja wenn wir hier schon im Motorenforum sind. Es gab auch Passats mit 1,3l 55 PS :D

Beim 35i gab es tatsächlich auch noch den 72/75PS Motor,heute wirklich kaum vorstellbar wo doch schon ein Golf mit 80PS als total Untermotorisiert empfunden wird.

Gruß Tobias

Themenstarteram 10. Febuar 2010 um 23:24

Hallo,

versteht mich bitte nicht falsch, 1ens hab ich mir den Wagen nicht gesucht, es war eher ein ZUfall und mit meinem jetztigen Dieselross komme ich bei uns in keine Umweltzone mehr rein, da bot sich der Wagen an weil ich ihn jetzt zufällig günstig bekommen konnte und ich einen mit viel Platz brauche.

2tens bin ich keiner von denen die sich nen 45PS Polo kaufen, tausende Euro in Spoiler und Anlage investieren und dann auf irgendwie aus dem Ding nen Rennwagen machen wollen...:rolleyes:;)

Ich muss den Wagen aber eh komplett überholen und halte meine Wagen gerne auf einem guten technischen "Niveau" und vernachlässige sie nicht.

Ich habe in der Vergangenheit festgestellt das man durch solche kleinen Modifikationen Motoren schon deutlich "spritziger" und drehfreudiger machen KANN und wollte halt nur wissen wie das bei diesem Motor ist, denn der ist ja nunmal etwas "träge", die Leistung ist soweit ok, aber bis die zur "Entfaltung" kommt ist man eingepennt...;)

Es ist wahrscheinlich wie bei den Opel OHC Motoren-> die Leistung wie der 1,6er beim Spritverbrauch vom 2,0l...:rolleyes:;)

Warum die bei VW das mit den ganzen unterschiedlichen MKBs gemacht haben wird mir ewig ein Rätsel bleiben...:rolleyes:...die sind ja auch Weltmeister im "anders machen", da ist höchstens noch der FIAT Konzern schlimmer. Für jedes Teil braucht man die Komplette Fahrzeuggeschichte oder man muss penibel genau gucken was verbaut ist...:rolleyes:...das haben die in Rüsselsheim schon besser drauf mit der Einheitlichkeit...;)

Aber wo wir grad beim Thema sind, wo könnt ich denn bei der Ersatzteilbeschaffung noch auf die Suche gehen wenn ich ABS Teile brauche? Golf/Vento? Seat? AAM Anbauteile müßten ja auch alle gleich sein...

Gruß

Lücke

Themenstarteram 6. Juni 2010 um 19:56

Hallo Leute,

wollte mal ein kleines Feedback für die "Skeptiker" schreiben, ich habe mir einen Fächerkrümmer (mit Zulassung!) gekauft und ihn verbaut -> Als wenn man nen neuen Motor eingebaut hätte!!!:D Es ist ein DEUTLICHER Unterschied zu bemerken, der Wagen geht jetzt richtig gut, deutlich spritziger und durchzugsstärker, auch deutlich mehr Elastizität, es hat sich wirklich gelohnt!

Also entweder der blöde D3 Vorkat hat wirklich so viel Leistung geschluckt oder der Fächerkrümmer bringt wirklich die versprochenen 12PS mehr, denn die sinds im Vergleich zu vorher auf jeden Fall.

Einen Haken hat die Geschichte allerdings, diese "Billigfächer" sind der letzte Mist was Passgenauigkeit angeht und die Arbeit ist sowieso ne miese Fummelei bis man den Originalkrümmer raus hat. Und ich hatte den Krümmer über privat gekauft, der war zwar neu und laut Gutachten auch für meinen Wagen passig, aber es lag ein völlig unbrauchbarer Adapter dabei -> Ich mußte selbst einen herstellen damit ich ihn an den Kat anbauen konnte.

Und man sollte vorher den Ansaugkrümmer auf jeden Fall abbauen und dann erst den Fächer provisorisch einbauen und sehen wo es Berührungsstellen mit der Ansaugbrücke gibt -> Ich mußte sowohl am Krümmer als auch an der Ansaugbrücke noch was abschleifen bis alles passte, also lieber ne Markt mehr ausgeben.

Ob ich noch mehr verändere weiß ich noch nicht, eigentlich reicht mir das so wie er jetzt ist völlig und ich habe noch nichts anderes verändert. Der Spritverbrauch ist was ich bisher feststellen konnte nicht gestiegen, obwohl man jetzt aufgrund des besseren Durchzugs auch gerne mal etwas mehr drauftritt...;)

Gruß

Lücke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Kann man den 1,8er ABS Motor (90PS) optimieren -> mehr Leistung, weniger Spritverbauch ???