ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.4 TSI Ruckeln im Leerlauf

1.4 TSI Ruckeln im Leerlauf

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 10. März 2012 um 1:40

Hallo Fachleute,

habe folgendes Problem mit meinem 1.4 tsi Golf 5:

Nach der letzten Inspektion (75tkm) hab ich ein deutlich spürbares Ruckeln im Leerlauf festgestellt. In den meisten Fällen tritt das auf wenn das Fahrzeug längere Zeit mit Vollgas auf der Autobahn bewegt wurde und dann im Leerlauf (z.B. an der Ampel) die Drehzahl auf 720 U/min fällt.

Im Fehlerspeicher ist kein Fehler gespeichert.

Soll Drehzahl entspricht auch etwa der Ist Drehzahl laut Messwertblöcken.

Jedoch zählt der Aussetzzähler (Messwertblöcke) auf Zylinder 1 und 4 im Fall des Ruckelns mehrere Aussetzer.

Injektoren inklusive Spulen wurden mit Zylinder 2 und 3 getauscht. Der Fehler wandert nicht!!!

Zusätzlich wäre vielleicht noch zu erwähnen, dass ich beim Tausch des Schubumluftventils festgestellt habe das -etwas- und ich meine wirklich nur -etwas- Öl im Ansaugrohr direkt vorm Turbineneintritt am Lader war... da das Turbinenrad aber blitze blank aussieht und mein Ölverbrauch völlig normal ist (0,5l auf 30tkm) denke ich dass durch den Defekt am SUV der Lader ein bisschen Öl rückwärts (Schubberieb) über die SUV Öffnung (Ölverschmutzung am SUV) in den Ansaugtrakt geschossen hat...

Das zuvor erwähnte Ruckeln war aber vor und nach dem Wechsel des SUV unverändert festzustellen!

Habe per Suchfunktion keine Lösung für das Problem finden können... vielleicht hat ja jemand von euch ne Lösung parat??!! Wäre für alle Hinweise sehr dankbar da ich Sorge habe, dass der Freundliche da mal wieder nicht helfen kann!!!

Nachtrag:

Die Spannungen der Klopfsensoren sind an Zylinder 1 und 4 auffällig niedrig!!!

Zyl. 1 - 0.9 V

Zyl. 2 - 2,8 V

Zyl. 3 - 2,9 V

Zyl. 4 - 0,9 V

...sollte es da einen Zusammenhang geben?!

Beste Antwort im Thema
am 11. August 2015 um 13:19

Zur Fehlerbehebung:

Ich, wobei der Wagen nun schon Verkauft ist, auf Grund eines Firmenwagen. Ich bin also nach der Reparatur noch so 4-5 Tausend KM gefahren. Ich kenne auch den Nachfolger, der klagt bis jetzt nicht, ich hatte es ihm aber auch gesagt.

Am Ende war es der Turbolader Differenzdruckgeber, der sitzt unter der Motorabdeckung, ganz gut zu wechseln. Eventuell ist er durch die Hitze direkt am Motorblock kaputt gegangen.

Ich hatte danach noch das Ansaugrohr und den Luftmengenmesser gereinigt (Ordentlich Bremsenreiniger durchlaufen lassen!) schon war das Ruckeln weg, kam auch nicht mehr wieder.

 

Wichtig ist, das ihr die gleiche Nummer nehmt wie auf dem Druckgeber jetzt. ;)

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten
Themenstarteram 11. März 2012 um 2:14

Ohh nein!!!

Hab gerade die neue Auto Bild gelesen... da is n Bericht über das häufige Auftreten von gelängten Steuerketten beim 1.4 tsi besonders beim BMY drin.

Sollte mein Problem mit den Aussetzern im Leerlauf und dem Klopfen auf Zylinder 2 und 3 durch die gelängte Steuerkette also falsche Steuerzeiten hervorgerufen werden? Gerade weil ich den BMY verbaut habe und auch die im Bericht angegebene Laufleistung von 70tkm erreicht habe...

am 3. April 2012 um 13:37

Hi!

Auch ich habe dieses Problem, allerdings wurde bei mir die Steuerkette vorher schon getauscht und ich habe das Problem erst seit dem:

September letzten Jahres war erst die Steuerkette gelängt, was dann einen Tausch derselben sowie den Tausch zweier Ölrohre des Turbos nach sich zog. Reparaturkosten wurden hier nach langem hin und herschreiben mit der Kundenbetreuung zu 70% Anteilig von VW getragen (keine Garantie mehr gehabt). Dabei stand zu dieser Zeit auch noch der große 60000 km Kundendienst an, bei dem auch die Zündkerzen gewechselt wurden.

Nach dieser Reparatur waren dann auf einmal diese hier in dem Beitrag schon bekannten Ruckler im Standgas zu spüren. Allerdings tritt das eigentlich nur im Standgas bei warmem Motor auf. Nachdem der Meister dann auf dem Beifahrersitz mit angedocktem Laptop meinen Motor ausgelesen hatte, haben wir Zündaussetzer auf Zylinder 3 und 4 gesehen. Beim Fahren unter Last und in höheren Drehzahlen keine Zündaussetzer und Ruckler, aber wenn man sehr untertourig (ca. 1000 Umdrehungen) durch eine Ortschaft fährt häufen sich die Zündaussetzer wieder. Daraufhin der Gegentausch der Zündspulen (von Zylinder 1 und 2 auf 3 und 4). In Hoffnung dass es nur die Zündspulen sind und die Aussetzer nun auf 1 und 2 liegen. Leider war dem nicht der Fall und die Aussetzer sind nach wie vor auf Zylinder 3 und 4.

Nach Anfrage meines Meisters bei VW wollen sie als nächsten Schritt nun meine 4 Einspritzdüsen austauschen, natürlich ohne Gewähr dass es danach funktioniert. Kostenpunkt liegt bei ca. 1000 €. Kulanzanfrage bei Volkswagen wurde mir gestern bestätigt. Dieses mal würde sie 70% der Teilekosten übernehmen. Das würde dann noch einen Kostenfaktor von 500 € für mich bedeuten. Jetzt wollte ich mich aber erst mal informieren, ob es irgendjemandem bei diesem Problem schon mal geholfen hatte, diese Einspritzdüsen zu tauschen. In diesem Beitrag hier ist ja von allem die Rede, aber nie von Einspritzdüsen? Ich will jetzt eigentlich ungern 500 € sinnlos für Einspritzdüsen rauswerfen, wenn es eigentlich vorher noch ganz andere (günstigere) Teile gibt von denen das Problem ausgehen kann. Vor allem kommt es mir etwas komisch vor, dass erst nach dem Kundendienst und dem Steuerkettentausch dieses Ruckeln auftritt.

Alles sehr seltsam das ganze....

Gruß

Christian

Themenstarteram 3. April 2012 um 15:48

Hallo Christian,

Ich habe mich bereits in anderen Foren kundig gemacht und habe die Erkenntnis erlangt, dass jeden Vertragswerkstatt anscheinend gleichermaßen vorgeht.

Gegentausch der Zündspulen...

Austausch der Injektoren (Einspritzdüsen)...

Endoskopie des Motors...

zum Schluss heißts dann immer... Nockenwellenversteller + steuerkette gewechselt und dann war Ruhe?!

Ich weiß auch nicht wohin das führen soll... hätte an deiner Stelle Sorge, dass der Austausch der Injektoren nix bringt!!!

Aber man weiß ja nie??? Vllt sinds die ja wirklich...?!

Übrigens trat das Problem mit den Aussetzern bei mir auch direkt nach der Inspektion auf...

Dabei wurde nur der Luftfilter gewechselt... Ölwechsel... etc.

@ MAT tsi

ist zwar schon etwas her, aber was ist daraus geworden?? Ich habe bei meinem TSI ein ähnliches Problem mit Aussetzern und niedriger Spannung am Klopfsensor des Zylinder mit den Aussetzern.

Gruß

am 7. April 2014 um 16:40

Hallo,

ich habe gerade meinen 6er 1.4tsi vom ÷) abgeholt.

habe ihn wegen Abgaskontrollampe und ruckeln im Leerlauf oder im Stand abgegeben.

Diagnose schwache kompression. Um einen Kulanzantrag stellen zu können müsste man genau wissen welches Teil defekt ist. Mann müsste den Motor zerlegen sagt die Werkstatt kosten ca. 2000 Euronen, hab das natürlich nicht machen lassen aber was soll ich jetzt tun ???? Wie bekommt man Kulanz

Kulanz bekommst Du nur, wenn der genaue Schaden ermittelt wurde. 2000€ sind Schwachsinn. Max. 500€. Besser die Werkstatt wechseln, wenns geht. Wie alt ist der Wagen?

Gab hier ein Fred, wo jemand einen Schaden am Kolben genannt hat. Passiert leider bei diesem Motor ab und zu. Wenn die Zylinderwand ok ist, reicht es den Kolben zu ersetzen. Kulanz ist sicher drin.

Hallo

Ich habe beim 3 zylinder keine kompressi was könnte es sein muss das motor auf gemacht werden und beim kompressi mesung zeigt es das beim 3 zylinder 0 kompressi hat kann das sein oder nicht da beim leer lauf unruhig ist danke

Guck dir die Ventile an, ob die eine Verkokung haben. Sind Riefen an der Zylinderwand kann es auch von den Kolbenringen liegen. Mit einem Endoskop rein schauen.

0 Kompression ? Das ist nicht viel , eine Verkokung würde ich mal ausschließen da sollte dann alles zu sitzen , da muss der Kopf runter . Selbst wenn es so stark verkokt ist müsste zum reinigen der Kopf runter .Wenn da nicht mal ein Kolben gebrochen ist .

Aber kann das seine das die ventile verbrant sind und muss ich alle 16 stuck wechseln oder muss ich nur 4 da die an 3 zylinder sind und die kosten da in Schweiz fur das reperatur ist 1700 fr bis 2000 fr. Oder kann mir jemand helfen da ich eien Motor finden mit wenig KM ich hoffe ist es biliger

Möglich ist es , man kann nur die Verbrannten Ventile tauschen . Allerdings muss erst geschaut werden warum der Schaden aufgetreten ist .

Kann mir jemand helfen das ich eine motor finden die motorkennzeiche sind BMY danke für ihre hilfe

Guckst du z. B. hier:http://www.tornau-motoren.de/.../?...

Uaa ist das neu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.4 TSI Ruckeln im Leerlauf