ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 1.4 TSI (122 PS) - Präventionsmaßnahmen

1.4 TSI (122 PS) - Präventionsmaßnahmen

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 16. April 2018 um 14:20

Moin in die Runde!

Wir waren todesmutig - also fast. Für meinen kleinen Bruder (18 Jahre seit März) könnten wir nach langer Suche ein passendes Auto finden. Da sowohl mein Vater als auch ich große Golf-Fans sind, wurde es ein Golf VI. Jedoch nicht wie bei mir damals ein 1.6 TDI, sondern der berüchtigte 1.4 TSI mit 122 PS, Baujahr 2009. Top ausgestattet, frischer TÜV, letzte Woche durch die Inspektion und 60.000 km auf der Uhr. Preislich nach langer Suche auch vernünftig, zudem vom Händler, jedoch nicht einem der nur VW verkauft.

Der Motor birgt ja seine Risiken, das ist uns durchaus bewusst. Dennoch sind wir das Risiko eingegangen, früher oder später die Steuerkette wechseln zu müssen. Gibt es Empfehlungen wie man dort am elegantesten vorgeht? Mein erster Impuls war, das Fahrzeug erstmal beim :) meines Vertrauens vorzuführen und meinen Bruder auf ein geschultes Ohr bzgl. Rasseln im Motorraum zu bewegen. Weitere Tipps? Optische Prüfungen?

Ich bedanke mich im Voraus für eure Hilfe. Passt das ganze besser in einen schon bestehenden Thread in den unweiten des Archivs - gerne verschieben.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Das Hauptproblem bei diesem Motor ist ja die Steuerkette. Ich würde diese sicherheitshalber deshalb bei ca 100.000km wechseln, außer natürlich sie macht noch gar keine Geräusche. Wenn es beim Kaltstart kurz rasselt ist das ganz normal, da erst Öldruck aufgebaut wird, über welchen der Kettenspanner arbeitet. Ganz ruhig ist bei dem Motor wohl nur eine ganz neue Kette. Wenn das leichte rasseln oder klackern der Kette allerdings nicht mehr weggeht oder eine weile braucht also würde sagen >20 Sekunden würde ich versuchen diese möglichst zeitnah zu wechseln. Das Problem das die Kolben abbrechen hat ja eher der große 1.4er was allerdings auch vermieden werden kann indem man ihn gründlich warmfährt und besonders auf klingeln des Motors achtet... und geg. vom Gas geht. Ich musste vor 2 Wochen bei meinem Motor die Kolben wechseln. hatte aber glück das der Block nichts abbekommen hat, und sie hatten immerhin 125.000km hinter sich was für den Motor(also den 160ps) ja auch schon echt gut ist:D

Es gibt ein Prüfprogramm über die OBD für diesen Motor. Da werden (so vermute ich es mal) die Steuerzeiten ausgewertet, wobei Abweichungen vom Ideal dann auf eine gelängte Kette hindeuten. Das dauert nur etwa 20min und dürfte relativ erschwinglich sein. Bei mir war der Test positiv, als ich wegen einer anderen Sache in der Werkstatt war. Das hat mich dann 1500€ gekostet. (Baujahr 2009, 167tkm)

Eine Präventivmaßnahme ist es, vernünftiges Öl zu fahren. Das 5W40 von Adinol hat sich sehr bewährt. Seitdem ich dieses Öl fahre, macht mein Motor beim Start nahezu keine Geräusche mehr. Das Longlife Öl von VW ist für diesen Motor ungeeignet. Und wenn die Steuerkette mal gewechselt werden muss, macht man das nicht beim VW Vertragspartner sondern bei einer freien Werkstatt. Mein freier nimmt nur 1/3 von dem was VW nimmt für den Wechsel einer Steuerkette.

Themenstarteram 16. April 2018 um 20:22

Das sind schonmal super Tipps, vielen Dank euch. Ich denke sowieso, dass wir das Fahrzeug hauptsächlich in eine freie Werkstatt geben werden. Bei aller Liebe, es hat fast 10 Jahre auf dem Buckel. Da braucht man nicht mehr auf Kulanz bei Probleme hoffen.

Habe jetzt auch auch 147000km drauf . Die erste Kette noch und einen neuen Turbolader. Werde jetzt auch auf das Addinol öl weckseln und jedes jahr einen Ölwecksel machen. Beim Letzten Ölwecksel habe ich von Liqui Molly eine Motorspülung verwendet ,bevor ich neues öl reingemacht habe. Diesmal werde ich das mal versuchen XADO ATOMEX Motor-Spülung Öl-System-Reiniger https://xado.de/.../totalflush-olsystemreiniger-fur-motoren

Themenstarteram 17. April 2018 um 21:01

Erleichterung ist, wenn der Verkäufer dir bei der Abholung erzählt, dass die 60.000er Inspektion doch bereits gemacht wurde und dabei gleich eine neue Steuerkette eingesetzt wurde. :D Klasse Fahrzeug, hätte den 122 PS nicht eine solche Durchzugsstärke zugetraut.

Vielen Dank nocheinmal an alle für die Hilfe!

Habe jetzt das Addinol öl drin und bin zufrieden. Keine geräusche mehr beim Motorstart.

Habe seit 400km das Ravenol VST 5W40 drin. Motor ist beim Kaltstart deutlich "rauer" und etwas lauter. Zuvor war die Longlifeplörre drin. Das typische TSI Tickern im Stand ist auch etwas dominanter geworden. Liegt sicher am dickeren Öl.

Zitat:

@Eric81 schrieb am 4. Mai 2018 um 21:20:47 Uhr:

Habe jetzt das Addinol öl drin und bin zufrieden. Keine geräusche mehr beim Motorstart.

Hab es auch drin, und sehe es genauso wie du

Bei mir ist es auch ruhiger geworden

Zitat:

@zunk schrieb am 16. April 2018 um 16:47:33 Uhr:

Es gibt ein Prüfprogramm über die OBD für diesen Motor. Da werden (so vermute ich es mal) die Steuerzeiten ausgewertet, wobei Abweichungen vom Ideal dann auf eine gelängte Kette hindeuten. Das dauert nur etwa 20min und dürfte relativ erschwinglich sein. Bei mir war der Test positiv, als ich wegen einer anderen Sache in der Werkstatt war. Das hat mich dann 1500€ gekostet. (Baujahr 2009, 167tkm)

welches Programm soll es sein?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 1.4 TSI (122 PS) - Präventionsmaßnahmen